ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Nach 10.000 km im 30d

Nach 10.000 km im 30d

BMW X3 F25
Themenstarteram 5. Juli 2012 um 1:42

So Ihr Lieben,

nun hat mein X die ersten 10.000 hinter sich.

Motor 30d , Navi, Reling, aut. Hecktür, Lichtpaket, XLine, HiFI Paket ( das kleine ) 3.0 Serienbereifung 245/50 , Schwarz metallic. Leder Nevada brown u.s.w.

gekauft im April von einem WA mit 4.700 km, 6 Monate alt, nach meinen Wünschen bestellt.

Habe dieses Forum aufmerksam gelesen und kann folgendes Berichten:

Windgeräusche: nein

Lenkgetriebeprobleme: nein

Spaltmaße: sehr gut

Poltern aller Art: nein

Keinerlei Probleme bisher !!!

Hatte lange überlegt ob ich den 4 Zylinder oder den 6 er nehm:

ich hab die Wahl nicht bereut: dieser Motor in Verbindung mit der Automatik ist der Hammer !!!

 

Erreichte Endgeschwindigkeit laut Tacho 234... also mir langt es..

und nun zum Verbrauch:

da ist ja viel geschrieben worden:

nach mehreren Tausend Kilometern zeigt der BC 7,4 Liter an.

Ich fahr allerdings überwiegend Landstrasse und wenig Autobahn, möchte aber gleich darauf hinweisen das ich einen Tritt im Kreuz beim Beschleunigen sehr schätze ^^

also ich fahr nicht 80...

allerdings vorausschauend... und ich sabbere nicht an Ampeln ... obwohl heute als ein aufgemotzter 3er an der Ampel an einer Schnellstrasse neben mir stand und der junge Mann rübergriente...

also ER hat dann nicht mehr gegrinst :))) ROFL aber ich ...

Wenn ich NICHT Autobahn fahre komme ich mit sage und schreibe 6,6 Liter aus und ich bin KEINE Spassbremse, allerdings auf der Autobahn auf der linken Spur gehts dann rapide aufwärts mit dem Verbrauch... aber bei Stirnfläche einer kleinen Komode ...

 

Ich bin mit einem Dauergrinsen unterwegs .. ach so meine Frau hat den X1 und sagt das wär ja eine Rübenmühle dagegen ( sorry X1 Fahrer)

Fazit: Das ist mein Baby :)))

Grüße

Anno

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. Juli 2012 um 1:42

So Ihr Lieben,

nun hat mein X die ersten 10.000 hinter sich.

Motor 30d , Navi, Reling, aut. Hecktür, Lichtpaket, XLine, HiFI Paket ( das kleine ) 3.0 Serienbereifung 245/50 , Schwarz metallic. Leder Nevada brown u.s.w.

gekauft im April von einem WA mit 4.700 km, 6 Monate alt, nach meinen Wünschen bestellt.

Habe dieses Forum aufmerksam gelesen und kann folgendes Berichten:

Windgeräusche: nein

Lenkgetriebeprobleme: nein

Spaltmaße: sehr gut

Poltern aller Art: nein

Keinerlei Probleme bisher !!!

Hatte lange überlegt ob ich den 4 Zylinder oder den 6 er nehm:

ich hab die Wahl nicht bereut: dieser Motor in Verbindung mit der Automatik ist der Hammer !!!

 

Erreichte Endgeschwindigkeit laut Tacho 234... also mir langt es..

und nun zum Verbrauch:

da ist ja viel geschrieben worden:

nach mehreren Tausend Kilometern zeigt der BC 7,4 Liter an.

Ich fahr allerdings überwiegend Landstrasse und wenig Autobahn, möchte aber gleich darauf hinweisen das ich einen Tritt im Kreuz beim Beschleunigen sehr schätze ^^

also ich fahr nicht 80...

allerdings vorausschauend... und ich sabbere nicht an Ampeln ... obwohl heute als ein aufgemotzter 3er an der Ampel an einer Schnellstrasse neben mir stand und der junge Mann rübergriente...

also ER hat dann nicht mehr gegrinst :))) ROFL aber ich ...

Wenn ich NICHT Autobahn fahre komme ich mit sage und schreibe 6,6 Liter aus und ich bin KEINE Spassbremse, allerdings auf der Autobahn auf der linken Spur gehts dann rapide aufwärts mit dem Verbrauch... aber bei Stirnfläche einer kleinen Komode ...

 

Ich bin mit einem Dauergrinsen unterwegs .. ach so meine Frau hat den X1 und sagt das wär ja eine Rübenmühle dagegen ( sorry X1 Fahrer)

Fazit: Das ist mein Baby :)))

Grüße

Anno

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Anno-Raimund

.. ach so meine Frau hat den X1 und sagt das wär ja eine Rübenmühle dagegen ( sorry X1 Fahrer)

Dein kurzer Erfa-Bericht macht Freude!

Als ehem. Eigner eines X1 23d kann ich das Statement Deiner Gattin voll bestätigen. Obschon dieser ja eigentlich gut motorisiert ist, so liegen da schon Welten dazwischen: Die souveräne Leistungsentfaltung des 30d ist einfach überwältigend. Ausserdem fasziniert mich dessen fantastische Strassenlage im Modus "Sport+" bei der Hatz auf kurvigen Überlandstrassen, dies selbst im Vergleich zum 335i, dessen Schwerpunkt doch um einiges tiefer liegt ...

Ja, da kommt ein Dauergrinsen auf! :D

Gruss peppino1

Zitat:

Original geschrieben von Anno-Raimund

So Ihr Lieben,

 

nun hat mein X die ersten 10.000 hinter sich.

 

Motor 30d , Navi, Reling, aut. Hecktür, Lichtpaket, XLine, HiFI Paket ( das kleine ) 3.0 Serienbereifung 245/50 , Schwarz metallic. Leder Nevada brown u.s.w.

 

gekauft im April von einem WA mit 4.700 km, 6 Monate alt, nach meinen Wünschen bestellt.

 

Habe dieses Forum aufmerksam gelesen und kann folgendes Berichten:

 

Windgeräusche: nein

Lenkgetriebeprobleme: nein

Spaltmaße: sehr gut

Poltern aller Art: nein

 

Keinerlei Probleme bisher !!!

 

Hatte lange überlegt ob ich den 4 Zylinder oder den 6 er nehm:

ich hab die Wahl nicht bereut: dieser Motor in Verbindung mit der Automatik ist der Hammer !!!

 

Erreichte Endgeschwindigkeit laut Tacho 234... also mir langt es..

 

und nun zum Verbrauch:

 

da ist ja viel geschrieben worden:

nach mehreren Tausend Kilometern zeigt der BC 7,4 Liter an.

 

Ich fahr allerdings überwiegend Landstrasse und wenig Autobahn, möchte aber gleich darauf hinweisen das ich einen Tritt im Kreuz beim Beschleunigen sehr schätze ^^

 

also ich fahr nicht 80...

allerdings vorausschauend... und ich sabbere nicht an Ampeln ... obwohl heute als ein aufgemotzter 3er an der Ampel an einer Schnellstrasse neben mir stand und der junge Mann rübergriente...

 

also ER hat dann nicht mehr gegrinst <img alt=":)" src="http://1.2.3.12/bmi/static.motor-talk.de/images/smilies/smile.gif" />)) ROFL aber ich ...

 

Wenn ich NICHT Autobahn fahre komme ich mit sage und schreibe 6,6 Liter aus und ich bin KEINE Spassbremse, allerdings auf der Autobahn auf der linken Spur gehts dann rapide aufwärts mit dem Verbrauch... aber bei Stirnfläche einer kleinen Komode ...

 

 

Ich bin mit einem Dauergrinsen unterwegs .. ach so meine Frau hat den X1 und sagt das wär ja eine Rübenmühle dagegen ( sorry X1 Fahrer)

 

Fazit: Das ist mein Baby <img alt=":)" src="http://1.2.3.12/bmi/static.motor-talk.de/images/smilies/smile.gif" />))

 

Grüße

 

Anno

Hallo Anno,

interessanter Bericht. Kann Deine Eindrücke weitestgehend (bis auf die Verarbeitungsqualität) bestätigen.

Mein 30d (9/2011, 8000km) ist ebenfalls technisch fehlerfrei. Der Verbrauch bewegt sich bei sehr zügiger Fahrweise bei ca. 9,5 l (70% Stadt, 20% Land-/Bundesstraßen, 10% Autobahn).

Klima läuft permanent, Start-/Stop wird von mir vor Fahrtbeginn sofort deaktiviert.

Höchstgeschwindigkeit mittlerweile (Tacho): 235 km/h. Ich habe den Eindruck, noch leicht steigerungsfähig. Das

bestätigte mir auch der Serviceleiter meines :). Der Motor sei erst nach einer Laufleistung von ca. 10-15 tkm "richtig frei" und das Potential dann auch voll verfügbar.

Beschleunigung und Durchzug: in Bezug auf die Motorleistung hervorragend. Ölverbrauch (wird von mir regelmäßig per Hand geprüft): nicht meßbar.

Weiterhin gute Fahrt.

Gruß

snowbird24

 

am 5. Juli 2012 um 11:11

Zitat:

Höchstgeschwindigkeit mittlerweile (Tacho): 235 km/h. Ich habe den Eindruck, noch leicht steigerungsfähig

Dies hängt mit den Reifen zusammen, je mehr sie abgefahren sind, desto schneller wird das Auto. Sobald dann wieder neue reifen drauf sind, ist er wieder bei der Anfangsgeschwindigkeit. Dies deutet aber auch darauf hin, dass der 30d nicht bei 230 km/h abgeriegelt ist, sondern dort einfach an seine natürliche Grenze stösst

Zitat:

Original geschrieben von Anno-Raimund

aber bei Stirnfläche einer kleinen Komode ...

In unserem Haus waere sowas mindestens eine mittelgrosse Kommode ;)

Scherz beiseite, sehr schoener Bericht, der gleich noch mehr Freude auf die Abholung meines 6-Enders naechste Woche macht. Habe gern den Danke-Button gedrueckt.

Weiterhin gute und pannenfreie Fahrt

Gruss

left-lane

 

Hallo Zusammen,

ich kann Anno's Bericht voll unterstützen. Habe meinen X3 3.0d seit 03/2012 und habe bis heute ca. 15tkm gefahren. OHNE MÄNGEL. Bin sehr erstaunt und froh darüber, denn meine vorherigen 3er 3.0d hatten i.d.R. viel mehr Anfangsmägel.

Insgesamt sehr zufrieden mit meinem X3 !

Gruß

Wolfram

Zitat:

Original geschrieben von smhu

Zitat:

Höchstgeschwindigkeit mittlerweile (Tacho): 235 km/h. Ich habe den Eindruck, noch leicht steigerungsfähig

Dies hängt mit den Reifen zusammen, je mehr sie abgefahren sind, desto schneller wird das Auto. Sobald dann wieder neue reifen drauf sind, ist er wieder bei der Anfangsgeschwindigkeit. Dies deutet aber auch darauf hin, dass der 30d nicht bei 230 km/h abgeriegelt ist, sondern dort einfach an seine natürliche Grenze stösst

Bist du dir da sicher? Warum sollte das so sein?

Bernd.

Neue Marktluecke: Billigtuning mit Erhöhung v max durch abgefahrene Reifen.

am 5. Juli 2012 um 16:39

Zitat:

Original geschrieben von br60

Zitat:

Original geschrieben von smhu

 

Dies hängt mit den Reifen zusammen, je mehr sie abgefahren sind, desto schneller wird das Auto. Sobald dann wieder neue reifen drauf sind, ist er wieder bei der Anfangsgeschwindigkeit. Dies deutet aber auch darauf hin, dass der 30d nicht bei 230 km/h abgeriegelt ist, sondern dort einfach an seine natürliche Grenze stösst

Bist du dir da sicher? Warum sollte das so sein?

Bernd.

Zitat aus dem mit denselben Problemen kämpfenden Audi Q5 Forum

Zitat:

Ein neuer Reifen hat einen größeren Durchmesser und legt demzufolge pro Umdrehung mehr Weg zurück als ein abgefahrener. Das führt dazu, dass der Tacho bei neuen Reifen eine leicht reduzierte Geschwindigkeit anzeigt - bei abgefahrenen Reifen umgekehrt.

Versucht es mal (mir ist es egal, da mein 35i sicherlich nicht abgeregelt ist, sondern einfach nicht mehr drauf hat als die angegebenen 245km/h)

Wird nicht schon seit Jahren bei den Fahrzeugen die Geschwindigkeit am Getriebe abgenommen und nicht mehr an den Achsen. Hat eventuell jemand technisches Hintergrundwissen und kann mir das Erklären?

Gruß

X3 Andy

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

Neue Marktluecke: Billigtuning mit Erhöhung v max durch abgefahrene Reifen.

Nicht wenn die Leute das einzig Vernuenftige tun: Geschwindigkeit per GPS messen und nicht mit den Schaetzeisen-Tachos ;)

 

Wenn man auf den Felgen fährt vielleicht auf Schienen,

Müsste der 20d , lt Tacho mit dem kleinen Rad die 210

Locker übertreffen. VMAX Aufhebung mal anders.

 

Gruss

Das ist richtig. Aber solange das so gehandhabt wird, fährt auch ein 140 PS 2.0 TDi Touran 240 Km/H!

Alles ziemlich lustig, aber totaler Quatsch.

Das ihr da alle mitmacht:rolleyes:

Überlegt doch mal:

Kleineres Rad->kürzerer Abrollumfang

->

Bei gleicher Raddrehzahl pro Zeiteinheit, eine kürzere zurückgelegte Strecke.

->

die Fuhre wird also mit abgefahrenen Reifen langsamer!

Da Tacho am Getriebe, zeigt der das Gleiche an.

Es sei den, er ist schon mit GPS gekoppelt.

 

....so sehe ich das auch! Daher auch meine Frage oben. Neue Reifen ->Fahrzeug ist schneller als mit abgefahrenen Reifen bei gleicher Geschwindigkeitsanzeige.

Bernd.

Deine Antwort
Ähnliche Themen