ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. N20 und Longlife-01 alt vs. neu

N20 und Longlife-01 alt vs. neu

BMW 3er F31

Hallo allerseits,

so mein Lieblingsölprovider hat mir nun auch mitgeteilt, dass er aufgrund der von BMW vorgegebenen neuen "Spec" nicht mehr LL-01 als Freigabe auf sein Öl schreiben wird (=>Künftig wird man dort bei gleicher Formulierung (!) auch nur noch "Empfehlung" lesen können). Konkret wurde mitgeteilt, dass sämtliche bisherigen LL-01 Öle aller Hersteller die bisherige Freigabe verloren haben und nur noch diejenigen sich LL-01 freigegeben nennen dürfen, welche den neuen (für meinen Anbieter zu teuren) N20 Test bestanden haben.

Insbesondere der Hinweis, BMW habe nun explizit gegen den N20 getestet (einen solchen habe ich ja in meinem F31) und nicht mehr gegen den N52 und sei dabei zu neuen Erkenntnissen gekommen, macht mich dann doch stutzig, impliziert dass doch mit einmal, dass die alte LL-01 Norm vielleicht doch für den N20 als suboptimal angesehen wird.

---

Alle einfach zu erreichenden Webseiten und Ölverkäufer geben weiterhin Öle für LL-01 aus, die es entweder offiziell woanders gar nicht mehr zu kaufen gibt (mithin Restbestände!) und/oder die keine neue LL-01 Freigabe besitzen. Es wird nicht zwischen LL-01 alt und neu unterschieden.

Frage also: Kann mir jemand einen Link nennen zu der Liste der nunmehr offiziell freigegebenen "LL-01 neu" Öle (vorzugsweise ein Link auf eine BMW Seite)?

Gruß

tomsam

Ähnliche Themen
61 Antworten

ich warte auch schon das es im Beta Ista geändert wird, is aber noch alt

LM unterscheidet auf ihrer Website

https://www.newtis.info/.../1PSryV8 stand 02.2019 ( da seid ende 2018 sollte das da eigentlich schon anders sein)

Hallo

 

Wenn du wirklich die Intervalle komplett ausreizen willst, fahre zu BMW und lasse da den Ölwechsel machen, dann brauchst du dir den Kopf nicht wegen der Freigabe zerbrechen ;)

 

Oder du nimmst das Öl wie bisher und wechselst alle 15tkm, da brauchst du dir auch keine Gedanken machen ;)

 

Nach meinen Infos muß in den neuen Spezifikationen muß das Öl nach 30tkm eine höhere Schmierfähigkeit aufweisen, weil BMW immer mehr Probleme m Schäden an der Steuerkette zu tun haben.........

 

Gruß Stormy

Mein freubdlicher hat mir das vor einigen Monaten so erklärt:

LL01: Für alle Motoren, die vor 2001 Produktionsbeginn hatten

LL04: Für alle Motoren, die vor 2004 Produktionsbeginn hatten

Umkehrschluss:

Für Motoren mit Produktionsbeginn nach 2004 gilt weder LL01 noch LL04 als Freigabe.

Es darf aber jedes Öl verwendet werden, dass die geforderten Minimumerfordernisse erfüllt

Das glt auch für die Ölwechselintervalle nach BC.

Für die Durschnittsbelastung (Otto-Normalverbraucher) bewegen sich damit die Wechselintervalle zwischen 25 und 30 tkm.

Was für ein Unsinn. Selbstverständlich gelten beide Normen auch für aktuelle BMW Motoren. Es sind sogar noch ein paar Normen hinzugekommen. LL04 ist von der Additivierung her speziell auf Abgassysteme von Dieselmotoren ausgelegt, welche die Asche von verbrannten Öladditiven nicht besonders vertragen.

Sie können auch für Benziner verwendet werden, zumindest in Europa.

Mit OPF darf LL01 auch im Benziner nicht mehr verwendet werden.

Die Anpassung der BMW LL Normen auf einen anderen Motor bei den Tests ist logisch. 6 Zylinder Sauger mögen zwar schöne Maschinen sein, sie repräsentieren aber nicht die aktuellen und zukünftigen kleinen Motoren mit Benzin Direkteinspritzung und Aufladung.

LSPI und ein erhöhter Rußanteil im Öl bei Benzin DI's gilt es zu berücksichtigen. Dieser kann z.B. zu erhöhtem Kettenverschleiß führen. Bei älteren Motorengenerationen spielt soetwas keine Rolle. Auch wenn der N20 nicht mehr produziert wird, so repräsentiert er die aktuelle Motortechnik bei BMW.

Da in Zukunft auch die Benziner mit Partikelfilter ausgerüstet werden dürfte LL01 eine immer kleinere Rolle spielen. Vielleicht ist das auch der Grund, warum viele namhafte Ölhersteller wie Fuchs oder Mobil 1 gar keine Öle mit der aktuellel LL01 mehr anbieten

Selber Unsinn: "Selbstverständlich gelten beide Normen auch für aktuelle BMW Motoren"

Das ist der Beweis für totale Inkompetenz

Dann erkläre mir mal bitte, als Expertenspezialist, was die "geforderten Minimalerfordernisse" definiert wenn nicht die Freigaben der Hersteller.

Übrigens gilt LL04 erst seit 2004 und nicht davor, da spielten DPF noch gar keine Rolle

Ich habe nicht geschrieben, dass LL04 vor 2004 galt, sondern für Motoren, die es vor 2004 gab.

Eine Freigabe kann ja nicht für zukünftige Motoren gelten, die man noch gar nicht kennt.

Ist doch irgendwie logisch, oder?

Wenn man bei BMW nachliest gibt es 2 Ebenen.

1. Minimalerfordernis: Hier werden bestimmte ACEA Spezifikationen gefordert, zB.: A3 für Ottomotoren, oder B4 für Dieselmotoren, etc.

2. Freigabe von bestimmten Produkten zur Verwendung als LL ÖL

z.B.: Liqui Moly Top Tec 6100 0W-30 entspricht ACEA C2 BMW Longlife-12 FE, praktisch für die 4 Zylinder Diesel ab 2013.

Lt BMW soll man zB für den aktuellen 4Zylinder Diesel das LL01 nicht für den Ölwechsel verwenden. Lediglich zum Nachfüllen kann man bis zu einem Liter einfüllen.

Zitat:

Auf der sicheren Seite ist man, wenn man für einen bestimmten Motor das ACEA Erfordernis fesstellt und ein Öl kauft, das dieses erfüllt.

Seit 2002 fahre ich BMW Diesel ( 4 und 6 Zylinder) in Summe über 500 tkm mit LM Ölen, die ich beim BMW Service beistelle, da ich nicht gewillt bin die BMW Fantasiepreise für Öl zu bezahlen.

Bei den Benzinern mache ich das schon seit den 90ern.

@Pit 32 schrieb am 21. November 2019 um 19:33:32 Uhr:

Dann erkläre mir mal bitte, als Expertenspezialist, was die "geforderten Minimalerfordernisse" definiert wenn nicht die Freigaben der Hersteller.

Übrigens gilt LL04 erst seit 2004 und nicht davor, da spielten DPF noch gar keine Rolle

Was habe ich denn anderes geschrieben, daß Du das als totale Inkompetenz titulierst?

Den Sinn und Zweck der aschearmen Formulierung nach LL04 habe ich weiter oben schon beschrieben, Du hast behauptet LL-04 wäre für Motoren, die vor 2004 produziert wurden.

Die ACEA Spezifikationen gelten bei BMW nicht als Mindestanforderung, schon lange nicht mehr. Sie sollen höchsten bis zu einer gewissen Menge nachgefüllt werden wenn nichts anderes zur Verfügung steht. Steht in der Regel sogar in den BMW Bedienungsanleitungen. Ansonsten würde ich gerne mal eine Quelle hierzu erfahren, daß die LL-xx Normen bei aktuellen BMW Fahrzeugen nicht die Mindestanforderung definieren sondern ACEA. Eigene zig jährige Erfahrung sind nicht repräsetativ, es sei Denn Du arbeitest in der Motoren- oder Schmierstoffentwicklung

Übrigens gibt es auch Öle mit den aktuellsten BMW Spezifikationen, die im 5l Kanister keine €30,- kosten und die sind auch nicht schlechter als die BMW Originalöle die auch nur von Shell kommen.

Im Laufe nächster Woche treffe ich meinen Lieblingsmechaniker beim "Freundlichen".

Ich werde ihm einige konkrete Fragen stellen und dann die Antworten berichten.

1. Gibt es LL01 oder LL04 alt und neu?

Mein Verständnis war bisher , dass LL01 und LL04 veralterte Definitionen sind, die für die heutigen Motoren nicht

mehr anwendbar sind. Siehe am Beispiel LL12.

Ich habe noch kein LL01 Öl gesehen, das ACEA C2 entspricht.

2. Wenn ich in der Vergangenheit bei BMW die zulässige Ölspezifikation für einen bestimmten Motor hinterfragte hat

man mir immer eine Liste gezeigt, von der ich mir die mir genehmen LM Öle abgeschrieben habe.

3. Rein aus Interesse werde ich ihn auch fragen, warum für BMW Diesel das LL12 für die aktuellen 4 Zylinder optimal ist, aber für die 6 Zylinder mit 2 - 3 Turboladern nicht zugelassen ist. Für die gilt lt ihm nach wie vor LL04

Offensichtlich ein recht komplexes Thema.....

Das ist es und das Durcheinander wird nicht kleiner werden.

Hier kannst Du es nachlesen

Info zu BMW Freigaben

Die LL 12 spezifiziert eine niedrigere Hochtemperaturviskosität. (HTHS) Das ist Heute "in"

Die Motoren laufen hierduch mit dünneren Schmierfilmen. Sind sie dafür konstruiert geht das. Verwendet man sie in alten, ungeeigneten Motoren kann das die Maschine killen. Offenbar hat man bei höher belasteten Maschinen nicht den Mut zu diesen Ölen. Einen HTHS Wert von <3,5 gilt als abgesenkter Wert.

Öle nach LL-01 und LL-04 haben einen normalen HTHS >3,5

Sind sie zugelassen bevorzuge ich persönlich größere HTHS Werte

Hier kannst Du sehen, welche Öle für welchen Motor geeignet sind:

Geeignete Öle für BMW Ottomotoren

sehe ich auch so...da gehts wohl wieder um Kraftsoffsparen und das ist wohl ein Zielkonflikt bei höheren Mitteldrücken bzw themisch bei Turboladern...

Themenstarteram 26. November 2019 um 8:37

Zitat:

@Pit 32 schrieb am 22. November 2019 um 17:46:49 Uhr:

 

Hier kannst Du sehen, welche Öle für welchen Motor geeignet sind:

Geeignete Öle für BMW Ottomotoren

Diese Seite und die analog für meinen F31 320ix touring vorhandene Seite geben aber keine "namentlich freigegebenen Öle" mehr für LL-01 heraus. Das war ja auch ein Grund für meine Frage (I.ue. noch nicht mal die Original Shell Öle, die BMW benutzt, sind namentlich freigegeben!)

Zitat:

@w.frank1 schrieb am 21. November 2019 um 19:30:52 Uhr:

Selber Unsinn: "Selbstverständlich gelten beide Normen auch für aktuelle BMW Motoren"

Das ist der Beweis für totale Inkompetenz

Dafür, dass Du offensichtlich selbst nicht tief in der Materie steckst, haust Du aber ganz schön auf die Ka....Pauke :rolleyes:

Zitat:

@w.frank1 schrieb am 22. Nov. 2019 um 17:8:21 Uhr:

Im Laufe nächster Woche treffe ich meinen Lieblingsmechaniker beim "Freundlichen".

Ich werde ihm einige konkrete Fragen stellen und dann die Antworten berichten.

Ob ein Mechaniker dich optimal in der Öltheorie auskennt, wage ich auch mal zu bezweiflen, bin aber sehr an Deiner Rückmeldung interessiert.

Interessant finde ich, dass BMW jetzt doch einsieht, dass das mit den 2 Jahren zwischen den Ölwechseln evtl. doch etwas kritisch ist...

Ich habe einen B48 (320i) gebaut 08/2017 und habe vor dem ersten Service bei 28.000 km bei BMW zentral nachgefragt, welches Öl für den neuen DI (ohne OPF) erlaubt ist. Ergebnis = alle! LL-01 explizit (nehme Shell HU 5w-30) oder LL-04, die neuen Dünnöle aber auch...

Die Werkstatt hat keine Anmerkungen gehabt... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. N20 und Longlife-01 alt vs. neu