ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Muffiger Geruch aus der Lüftung

Muffiger Geruch aus der Lüftung

BMW 3er E46
Themenstarteram 8. September 2005 um 1:56

Seit 2 Tagen kommt aus meiner Lüftung ein muffiger Geruch . Auch bei klima betrieb. Kann mir jemand sagen was es sein kann.Danke schon in vorraus.

Ich fahre einen 316ti Bj.05.04

Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von varietyhh

Beiträge: 17602

Faker! ;) :p :D

Naja, ich hab bei meiner Kiste ja immer Angst, dass was kaputt geht. Deswegen hab ich auch die Klimaautomatik fast nie an und mach halt mal die Fenster auf (obwohl, dann kann ja wieder der Fensterheber kaputt gehen). Kaputt ist da eh schon was, weil nach ca. einer halben Stunde gar keine Luft mehr aus der Lüftung kommt und es dann bullenheiss wird. Ist nach einhelliger Meinung hier im Board der Kondensator-Temperaturfühler (was immer das auch sein mag und wieder kosten würde). Mehrverbrauch merke ich aber schon etwas an der Verbrauchsanzeige. Ich denke, wenn die Klima richtig arbeiten muss geht schon 0,5 - 0,7 Liter mehr durch.

Re: Muffiger Geruch aus der Lüftung

 

Zitat:

Original geschrieben von Oberweser

Seit 2 Tagen kommt aus meiner Lüftung ein muffiger Geruch . Auch bei klima betrieb. Kann mir jemand sagen was es sein kann.Danke schon in vorraus.

Ich fahre einen 316ti Bj.05.04

Wenn Du technisch ein wenig bewandert bist und mit nem Schraubendreher umgehen kannst, kannst Du den Service auch selbst machen. Hab das bei meinem auch gemacht, da es ein Raucherfahrzeug war (sollte endgültig verboten werden..). Habe den Wärmetauscher mit nem Spray von ATU selbst gereinigt, seither frischer neutraler Duft.

Bei Interesse gebe ich ne Anleitung...

Mike

Für die Anleitung wär ich Dir sehr DANKBAR!

Habe so einen Geruch auch schon länger und ein Desinf. Spray auch schon gekauft. Weiss aber leider sonst (noch) nicht weiter.

Oeyni

Zitat:

Original geschrieben von oeyni

Für die Anleitung wär ich Dir sehr DANKBAR!

Habe so einen Geruch auch schon länger und ein Desinf. Spray auch schon gekauft. Weiss aber leider sonst (noch) nicht weiter.

Oeyni

Laut BMW Arbeitsanweisung reinigt man den Wärmetauscher/Verdampfer ja von innen (Handschuhkasten demontieren usw. inkl Teppich versauen??). Es geht aber auch von aussen.

1. die Abdeckung vom Microfilter im Motoraum abnehmen, den Filter rausnehmen und evtl. gleich erneuern.

2. die ganze Halterung vom Microfilter ist nur mit ein paar Schrauben befestigt und sollte ganz ausgebaut werden. Bei meinem 6 Zylinder habe ich die Motorabdeckung auch gleich abgenommen (kommt man besser an die Schrauben).

3. dann sollte das Gehäuse der Lüfter zu sehen sein, das mit zwei Schrauben befestigt ist - abnehmen.

4. nun kann man an den Lüfterrädern vorbei sehen und den Verdampfer/Wärmetauscher erkennen (sieht aus wie ein normaler Kühler).

5. den mit dem Spray tüchtig einsprühen (am besten eines nehmen, das einen Schaum bildet z.B. LiquidMoly)

6. etwas einwirken lassen - in der zwischenzeit habe ich die Lüfterschaufeln gereinigt, da klebte jede menge Nikotin und Staub dran.

7. Klimaanlage ca. 10 Min. laufen lassen auf niedrigster Stufe (auf die Finger aufpassen wenn die Lüfterabdeckungg weg ist)

8. alles wieder zusammenbauen fertig.

war jetzt vielleicht etwas vereinfacht geschildert, aber die genauen Arbeitsschritte habe ich nicht mehr genau im Kopf. Dauerte aber alles in allem ca. 45 Min - 1 Std.

Falls gewünscht kann ich evtl. das eine oder andere Bild machen.

Vielleicht habe ich ja auch das "falsche" Teil gereinigt, aber der Mief beim Einschalten der Klimaanlage ist weg. :D

Mike

Microfilterhalterung

Lüfterabdeckung Teil Nr.2!!

am 24. August 2019 um 19:54

OK, der hat hier einen 30Meter langen Bart, aber egal. ^^

Wenn meiner mit Klima ( Frischluft ) läuft ist Geruchstechnisch nix zu meckern, wenn ich aber wie heute schon 15Min vor Ziel ausschalte und dann die Lüftung selber etwas unangenehm müffelt, hat es die selbe Ursache, vermodderten Wärmetauscher?

Den hast du jetzt aber aus dem Sarg geholt...

Ja, ich denke schon, habe bei mir das gleiche Problem. Schalte bei mir die Klimaanlage auch immer ein paar Minuten vor Ankunft aus, damit die Nässe ablüften kann.

Bei mir war/ist die Ursache aber wsl eine gerissene Scheibenwischer/Windschutzscheiben Abdeckung, durch die der Mikrofilter ständig nass wurde und die verunreinigte Luft dann Bakterien auf den Verdampfer wachsen lassen hat. Ein bekanntes problem beim E46.

am 24. August 2019 um 22:22

Ok danke dir, das schaue ich mir noch mal an. Hatte vor 2 Monaten die komplette Einheit mal draußen.

Manchmal werden Tote wieder lebendig. ^^

Leichenschänder :D

 

So nun zu Hilfe ;)

Um das zu ändern, mußt du den Verdampfer reinigen, dazu muß aber einiges abgebaut werden......

Man kommt nur von vorne ran, Lüftung auf Umluft und Scheibenwischer auf oberen Anschlag Stellen. Danach den Pollenfilter und Kasten ausbauen, etwas tiefer sitzt eine Kunstoffwand, die auch abbauen.

Die linke Umluftklappe hat unten einen Hebel, den nach oben schieben und die Klappe entnehmen. Danach alle Schrauben rausdrehen und die Klappe vom Gebläse entfernen, dann den Rahmen rausnehmen. Dann noch den Lüfter ausbauen, dabei nach links ausfädeln und du hast einen Blick auf den Verdampfer ;)

 

Ich habe dann alles schön dick mit Desinfektionsschaum eingesprüht und einwirken lassen. Nach 30 Minuten dann den Dreck und die Reste vom Schaum mit dem Gartenschlauch weggespült -> fertig :)

 

Jetzt noch alles wieder zusammen bauen und gut ist ;)

 

Gruß Stormy

am 24. August 2019 um 22:46

Also die Moral der Geschichte ist, ich muss tiiiiiiiiiiief rein in's Gedärm. ^^

Alles klar. thx.

Ja so ist es :D

 

Ich habe die Reinigung gemacht, wo ich den Lüfter getauscht hab ;)

Hab ich letztes Jahr auch hinter mir...

https://www.motor-talk.de/.../...kt-wie-ein-kuhstall-t6373299.html?...

Hab zusätzlich noch das hier angeschafft - danach war endlich ruhe mit dem Müffeln:

https://www.amazon.de/dp/B01LW2Q9HF/ref=dp_prsubs_3

Gibt´s in ähnlicher Leistung auch schon deutlich günstiger.

Wichtig: in der Nähe des Innenraumansaug platzieren - ansonsten stinkt das ganze Auto wochenlang nach Ozon ;)

Zwei Stunden reichen i.d.R. --- die halbe Stunde beim Freundlichen kannst vergessen.

 

Dran denken, die Batterie während der Umluftphase mit dem Ladegerät zu versorgen !

( Und nicht so, wie ich am X :D )

Bin vorne drauf auf den Überbrückungspol.... hat nicht geladen, obwohl fast 8A da rein sind...

Hab den ADAC nach meiner Ozonbehandlung bemühen müssen...Bordspannung war im Keller.

 

Gruß,

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Muffiger Geruch aus der Lüftung