ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Motorschaden C 250 CDI bei 125.000 km

Motorschaden C 250 CDI bei 125.000 km

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 5. August 2015 um 11:29

Hallo,

ich habe bei 125000 km einen Motorschaden am C 250 CDI.

Es ist ein Loch im Kolben des 1. Zylinders und der Kolben ist seitlich gerissen.

Das Fahrzeug war bei jeder Wartung bei Mercedes.

Mercedes bietet 50 % Kulanz an, d. h. ein Eigenanteil von ca. 7000,00 EUR soll ich tragen.

Aufgrund der allseits bekannten Probleme mit den Injektoren kann ich das nicht verstehen.

Hat/Hatte jemand das gleiche Problem?

Beste Antwort im Thema

Leute, die letzten Kommentare sind in keiner Weise für den TE hilfreich.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Hartnäckig bleiben und drauf bestehen das es ein bekanntes Injektorproblem ist. 50% ist doch schon ne Ansage. Müsste mehr gehen! MB sind konstruktionstechnisch auf 300 tkm ausgelegt. Das kann und darf nicht sein bei 125 tkm. Das muss man den Typen bei MB mal deutlich sagen. Sonst kann man sich gleich einen Dacia holen. Da hat MB seine Hausaufgaben nicht gemacht. Das kann und sollte nicht auf den Kunden abgewälzt werden. Unseriös in meinen Augen...

Was soll denn für 14000€ repariert werden? Kommt ja einem Totalschaden gleich. Wäre eine Austauschmaschine nicht kostengünstiger?

Am besten beim Kundenservice in Maastricht anrufen. Da geht meistens was. Welches Baujahr ist deiner?

Zitat:

@hurbaldi schrieb am 6. August 2015 um 09:27:28 Uhr:

Was soll denn für 14000€ repariert werden? Kommt ja einem Totalschaden gleich. Wäre eine Austauschmaschine nicht kostengünstiger?

Das wird der Preis für einen Tauschmotor oder Longblock sein mit allen dazugehörigen Arbeiten.

Gibts überhaupt Werkstauschmotoren oder sind das immer Neumotoren? Überholen die die kleinen Kisten überhaupt oder nehmen die die nur vom Markt und geben einen Neuen dafür?

Was Du alles weist! Wo haste denn jetzt die Infos mit den 300tkm her? Warum Dacia kaufen? Renaultmaschinen sind nicht schlechter als MB-Motoren.

Zitat:

@XTino schrieb am 6. August 2015 um 09:03:53 Uhr:

Hartnäckig bleiben und drauf bestehen das es ein bekanntes Injektorproblem ist. 50% ist doch schon ne Ansage. Müsste mehr gehen! MB sind konstruktionstechnisch auf 300 tkm ausgelegt. Das kann und darf nicht sein bei 125 tkm. Das muss man den Typen bei MB mal deutlich sagen. Sonst kann man sich gleich einen Dacia holen. Da hat MB seine Hausaufgaben nicht gemacht. Das kann und sollte nicht auf den Kunden abgewälzt werden. Unseriös in meinen Augen...

Zufällig hat mein Kollege bei MB in der Konstruktion gearbeitet bevor er zu uns kam....

Bei VW sind es ca 250 tkm bei den grösseren Modellen wie Passat. Wer entsprechend technisch gut fährt kann auch mehr km rausholen.

Genau deswegen, wenn ein MB Motor mit 125tkm abkackt kann ich gleich nen Dacia kaufen, denn der läuft länger und ist billiger.

Sei mir nicht böse, aber wenn Du schon weist für wieviele Kilometer Injektoren Konstruiert werden, dann solltest Du das doch auch Wissen!

Zitat XTino:

Das wird der Preis für einen Tauschmotor oder Longblock sein mit allen dazugehörigen Arbeiten.

Gibts überhaupt Werkstauschmotoren oder sind das immer Neumotoren? Überholen die die kleinen Kisten überhaupt oder nehmen die die nur vom Markt und geben einen Neuen dafür?

Woher weist Du das jetzt mit der Laufleistung bei VW? Und was heist "wer entsprechend technisch gut fährt"?! Laß Dir lieber Deine Stoßfänger beim Ausparken anrempeln oder Saug ein bisschen Bremsflüssigkeit ab, bevor Du so ein Zeug im Netz verbreitest!

Zitat:

@XTino schrieb am 6. August 2015 um 10:00:03 Uhr:

Zufällig hat mein Kollege bei MB in der Konstruktion gearbeitet bevor er zu uns kam....

Bei VW sind es ca 250 tkm bei den grösseren Modellen wie Passat. Wer entsprechend technisch gut fährt kann auch mehr km rausholen.

Genau deswegen, wenn ein MB Motor mit 125tkm abkackt kann ich gleich nen Dacia kaufen, denn der läuft länger und ist billiger.

@ cooperolli, wirst du dafür bezahlt?

Leider nicht! Andere Frage, warum Passat? Den gleichen Motor kannste auch im Oktavia oder Golf haben. Gehen die Injektoren dann schneller kaputt?

Zitat:

@XTino schrieb am 6. August 2015 um 10:17:53 Uhr:

@ cooperolli, wirst du dafür bezahlt?

Es ist nur so, daß Du immer mit Informationen und einem Fachwissen um die Ecke kommst, das ist ja schon fast erschreckend. Aber wie ich lese sind es meist Informationen oder gefährliches Halbwissen was Du von einem "Freund" hast der zufällig in der Konstruktion arbeitet. Der darf dann auch so leichtfertig Informationen über die Haltbarkeit von diversen Baugruppen und Motorteilen herausgeben. Wenn ja, ist das schon sehr gewagt.

Wir haben einen Abteilungsfuhrpark im Leasing von VW, VW Leasing nimmt die Fahrzeuge zwischen 240tkm und 270tkm aus dem Leasing weil dann die Unterhaltskosten/Ausfallhäufigkeit zu hoch sind und nix mehr verdient ist. Passat, Exeo, Touran etc. bei ständig wechselnden Fahrern.

Mein Freund ist Aussendienstler, nur ein Fahrer und er fährt gut.... er gibt seine Passat zwischen 320 und 350 tkm ab weil dann die Ausfallhäufigkeit startet.

Es gibt ja schon diesen Thread hier

http://www.motor-talk.de/.../...lometerstand-107-000-t5311941.html?...

Bei mir ist es ein 220 CDI, alle 4 Zylinder sind beschädigt. Habe auch zwei Fotos in dem Thread.

Meiner ist seit dem 28.07. in der Werkstatt, der Austauschmotor ist noch nicht eingetroffen.

Laut der Werkstatt gibt es keine Neumotoren, nur vom Werk überholte Motoren.

Bei mir ist es ein Firmen-Leasingfahrzeug, daher ziemlich stressfrei.

Laut Werkstatt aber 100% Kulanz, mehr kann ich noch nicht sagen.

Wenn ich meinen Ende nächster Woche abhole, werde ich mal Fragen , was denn die Ursache des Schadens war.

Gruß

Mometz

Zitat:

@Mometz schrieb am 6. August 2015 um 10:33:35 Uhr:

 

Laut Werkstatt aber 100% Kulanz, mehr kann ich noch nicht sagen.

Gruß

Mometz

Bei Firmenleasing ist doch immer 100% Kulanz? Zumindest ist das bei uns so Praxis. An den Autos schraubt ja auch nur die Fachwerkstatt rum! Wir müssen mit unseren Fahrzeugen immer in die Fachwerkstatt, das ist Vorraussetzung beim Leasing! Wir haben noch nie was für Schäden bezahlt

ausser Selbstverursachte Schäden wie Unfälle, Parkrempler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Motorschaden C 250 CDI bei 125.000 km