ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C200 T CDI Bremsleitung verrostet- Kosten

C200 T CDI Bremsleitung verrostet- Kosten

Mercedes
Themenstarteram 7. August 2019 um 2:10

Guten Abend in die Runde,

heute durfte ich feststellen, dass mein C200 T CDI aus 2009 mit 160tkm auf der Uhr Bremsflüssigkeit verliert.

Nach kurzem Durchstöbern des Forums stellte ich fest, dass es vermutlich an einer verrosteten Bremsleitung liegt, dies muss ich morgen natürlich im Hellen noch genau kontrollieren. Die Leitungen verlaufen nach hinten auf der Fahrerseite über der Kunststoffabdeckung. Diese ist komplett feucht, daher gehe ich davon aus, dass hier die Quelle für das Problem liegt.

Nun die Frage: Wie hoch sind die Kosten, erfahrungsgemäss (!) bei einer freien Werkstatt und alternativ direkt bei MB?

Im Forum konnte ich einige Preise lesen, diese waren zum Teil jenseits von gut und böse, daher würde ich mich freuen, wenn jemand, der die Reparatur schon durchführen lassen hat, seinen Preis für die Reparatur nennen könnte. Es scheint ja leider ein bekanntes Problem bei den W204ern zu sein.

Tauscht MB auch nur das defekte Stück, oder wollen die direkt die gesamte Leitung von vorne bis hinten erneuern?

Gern melde mich auch im Nachhinein zurück und teile mit, was mich der Spass gekostet hat.

Vielen Dank im Voraus und einen schönen Abend!

Ähnliche Themen
31 Antworten

Unsere Suchfunktion, welche du ja schon genutzt hast ist allwissend. Warum machst du dazu hier einen neuen Thread auf ? Ein Admin sollte diesen hier bitte dahin verschieben. Danke

Themenstarteram 7. August 2019 um 9:41

Ich habe in der Suche geschaut und das Problem ist, dass sehr viele nur nach Hinweisen suchen und nach einer erfolgten Reparatur nichts mehr schreiben.

Man erfährt also nicht, was die Leute bezahlt haben und wie die Reparatur durchgeführt wurde (zumindest von den meisten).

Falls es hier natürlich doppelt gemoppelt ist, es sehr viele Suchergebnisse gibt und ich einfach zu blöd war diese zu finden- so kann man diesen Thread sicherlich löschen.

Ich habe nur gedacht, dass jemand, der selbst Erfahrungen damit hatte, berichten kann.

Es bringt dir nichts die gezahlten Preise "der anderen" zu erfahren, denn das wird nicht dein Preis werden.

Kannst ja auch schlecht in deiner Werkstatt sagen ... den Preis den ihr verlangt zahle Ich nicht, weil die anderen im Forum weniger bezahlt haben :-))

Besorge dir ein deiner Region Kostenvoranschläge von MB und freien Werkstätten und entscheide dich dann für das Angebot das dir zusagt.

Mercedes 2600€ komplett

freie Werkstatt 150€ Teilstück

Themenstarteram 7. August 2019 um 10:07

Was ist denn heute mit dem Forum los?

Dass ich mich nicht auf die Preise der anderen beziehen kann ist doch völlig selbstverständlich!

Ich habe nicht erahnt, dass so ein Thread ein so großes Problem darstellt, vorallem wenn man bedenkt, wieviele Rad-Reifen Threads es hier gibt...

Vielen Dank diug!

Zitat:

@diug schrieb am 7. August 2019 um 10:02:43 Uhr:

Mercedes 2600€ komplett

freie Werkstatt 150€ Teilstück

Kurz und knackig - die einzig zielführende Antwort eines Praktikers, der die Frage verstanden hat!

Themenstarteram 7. August 2019 um 14:43

Der Wagen steht in der Werkstatt, MB hätte erst Ende nächster Woche Zeit gehabt, sich den Eimer anzusehen, so hätte sich die Reparatur min. 2 Wochen gezogen.

Werde berichten, wie umfangreich die Arbeiten werden und wie stark es den Geldbeutel kratert.

Vergleichspreise sind in meinen Augen als Orientierung immer sinnvoll. Habe vor ein paar Jahren mal 200,- Euronen für ein Teilstück bei meinem 202 bezahlt. Lt. (gut bekannter) Werkstatt ging anflicken aber nur, weil der Wagen direkt in den Export ging. Ansonsten sei es nur statthaft, Bremsleitungen in einem Stück zu tauschen. Ich habe die Aussage damals aber nicht geprüft....

Themenstarteram 7. August 2019 um 17:14

Genau um diese Vergleichspreise ging es mir, vielen Dank auch für Deinen Tipp!

Melde mich zurück wenn die Werkstatt mir Bescheid gibt, wie es um den Wagen steht.

Eine Werkstatt sagte schon, dass der gesamte Tausch der Bremsleitungen von vorne bis hinten (beidseitig) für die Hinterachse 700-800 kostet. Habe den Wagen aber zu einer anderen Werkstatt gebracht und warte ab, was bei rumkommt.

Bin gespannt, wo der Fehler nun liegt und was gemacht werden muss.

Meinem c180k wurde auch der TÜV wegen verrosteter Bremsleitungen verweigert. MB wollte für die Erneuerung der hinteren Leitungen bis unter die seitlichen Schwellerabdeckungen 1600.- haben. Hab eine freie Werkstatt aufgesucht die sich auf MB spezialisiert hat, hat mich da bis zum Verteiler ( also ohne Gestückel ) dann 850.- gekostet. TÜV-Prüfer war von der Ausführung der Arbeiten begeistert, zumal die keine vorgefertigte Leitungssätze verwendet haben sondern alles von Rollenware maßgefertigt haben. Da wird wohl sonst häufig geschludert oder unsauber gearbeitet. Am besten beim Vergleichen auch mal im Web suchen, ob es evtl. Google-Rezensionen über die jeweilige Werkstatt gibt. Zufriedene Kunden sind schon ein Indiz für gute Arbeit.

Meine Bremsleitungen wurden mit der neuen Hinterachse eingebaut. Bei Mercedes. Die Achse gabs auf Kulanz und für die Bremsleitungen musste ich aus eigener tasche 300 zahlen. Sonderpreis, da Achse eh ab.

Wenn man es nicht selber machen kann, sind die 700-800€ ein guter Preis. Da kann man nicht meckern. Die Preise von MB sind Abwehrpreise. Die wollen das nicht haben. Viel Arbeitslohn bei wenig Gesamtumsatz, da graust es den BWLer.

Teilersatz 70.- incl. Werkzeug und Flüssigkeit, selbst gemacht vor der haustüre

Zitat:

@DistronicS schrieb am 7. August 2019 um 09:41:19 Uhr:

Ich habe nur gedacht, dass jemand, der selbst Erfahrungen damit hatte, berichten kann.

Bei mir wurde im Januar bei der Inspektion auch die verrostete Bremsleitung festgestellt.

Erster Preis waren 180€, ich hab dann sofort gesagt sie sollen es machen.

Dann kam der Anruf dass das nur das Material wäre, und dazu noch Arbeitslohn käme, dann war ich schon bei ~400€.

Zusätzlich wurde noch festgestellt dass die Hinterachse verrostet war, und vorne die Stabilisatoren verschlissen sind.

Ich hab dann erstmal abgelehnt.

15 min später kam ein Rückruf von einem anderem Mitarbeiter, er möchte mich mit der Bremsleitung nicht mehr fahren lassen es wäre zu gefährlich, und er würde mir die Reparatur zum Festpreis von 250€ anbieten, und wenn ich die Stabilisatoren mitmachen lasse alles zusammen für 400€.

Da das Material nicht am Lager war, gabs dann noch einen Smart für einen Tag kostenlos dazu.

Die Hinterachse wurde dann später auf Kulanz repariert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C200 T CDI Bremsleitung verrostet- Kosten