ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Motorschaden - 1.9 TDI 77KW BLS (Pumpe-Düse)

Motorschaden - 1.9 TDI 77KW BLS (Pumpe-Düse)

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 22. Juli 2016 um 19:18

Hallo zusammen,

mein Passat Variant hat sich kürzlich mit einem Motorschaden verabschiedet - nach fast 8 Jahren und 194TKM.

Ich habe den Wagen gekauft in der Hoffnung ein qualitativ hochwertiges Fahrzeug zu bekommen. Alle Wartungsintervalle wurden eingehalten und in einer Vertragswerkstatt durchgeführt. Beim Kauf wurde die Robustheit des Fahrzeuges angepriesen "Der macht Locker über 300TKM soweit man stets die Wartungsintervalle einhält"

Vor einigen Tagen dann der Schock - bei nicht einmal 30km/h gab es einen Knall, ein kurzes Rasseln aus dem Motorraum und im Display taucht die Meldung "Öldruck! MOTOR-STOP" auf. Ich habe den Wagen auf der Standspur ausrollen lassen und mich dann in die nächste Vertragswerkstatt schleppen lassen. Ergebnis: Kapitaler Motorschaden - vermutlich Pleuelabriss mit Durchschlag durch das Motorengehäuse. Die Innereien des Motors hat die Werkstatt aus der Ölwanne gekratzt und mir in einer Tüte präsentiert.

Ich frage mich wie sowas passieren kann, wenn der Wagen stets in einer Vertragswerkstatt auf Herz und Nieren geprüft wird - insbesondere bei dem Geld was man für ein Fahrzeug dieser Klasse investiert.

Mittlerweile denke ich, dass dies ein bekanntes Problem bei diesem Motortyp ist, da ich bereits mehrere Fahrzeughalter kenne die bei ähnlicher Laufzeit vergleichbare Schäden an ihren Fahrzeugen hatten.

Seitens VW gibt es natürlich keinerlei Kulanz - evtl. ließe sich über eine Anschlussgarantie oder eine kostenlose Garantie beim Kauf eines neuen VWs reden, mehr sei aber nicht drin. Am Besten war die Aussage "Ja, in dieser Preisklasse würde ich auch eine längere Laufleistung erwarten" - Danke!

Das einzig positive war die Unterstützung durch den VW Notfallservice - somit bin ich wenigstens ohne größeren Aufwand nach Hause gekommen.

Dennoch werde ich von einem Kauf eines weiteren VWs absehen - die gebotene Qualität und Zuverlässigkeit passt nicht zum Kaufpreis - ich fühle mich regelrecht abgezockt.

Gibt es hier zufällig ähnliche Erfahrungen?

Würdet ihr den Wagen reparieren lassen oder eher verkaufen?

Beste Grüße

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 26. Juli 2016 um 18:50

Zitat:

@gejotka schrieb am 22. Juli 2016 um 21:30:14 Uhr:

Neu oder gebraucht gekauft? im letzteren Fall ist ja völlig unbekannt, wie das Fahrzeug gefahren wurde.

Autos sind auch nur Menschen, bei denen kommt es auch vor, das der Veganer früh stirbt, der Kettenraucher erst mit 97...

ganz genau, nirgends steckt man drinn. Kann bei jedem Auto passieren, leg es ab unter Pech gehabt!

Von den Pleuelbrüchen beim BLS liest man modellübergreifend gehäuft. Kennt man eigentlich die Ursache (zB Ölverdünnung, erst defekte Lagerschalen, durchgeriebene Hydrostößel,....?)

Ich sehe mich gerade nach einem Touran um. Die, die ich angesehen habe, haben alle den BLS verbaut. Ich denke, der Motor wurde ab 2008 am häufigsten verbaut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Motorschaden - 1.9 TDI 77KW BLS (Pumpe-Düse)