ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. EA189 Blue TDI (Euro6) 2009- Update: gibts das schon? Erfahrungen?

EA189 Blue TDI (Euro6) 2009- Update: gibts das schon? Erfahrungen?

VW Passat 3CC, VW Passat B6/3C
Themenstarteram 4. Februar 2017 um 15:08

hallo expert/inn/en,

als fahrer eines euro6 ea189 2.0 tdi 05.2009 passat bluetdi's warte ich auf meine aufforderung zum update.

wie ich kürzlich gelernt habe, gehört dieses fahrzeug zu den fahrzeugen die vw großspurig übersehen hatte, als behauptet wurde, dass nun kba genehmigungen für alle betroffenen fahrzeuge vorliegen (das war 12.2016).

im dezember lag die kba genehmigung offensichtlich NICHT vor.

hat sich das geändert? hat jemand schon eine aufforderung zum update bekommen? gibt es evtl. erfahrungen?

joedi

Beste Antwort im Thema

Für den Blue TDI gibt es was neues von VW. Die Rückrufaktion( es ist eine Nachfolgeaktion zur 23R7) heißt jetzt nicht mehr 23R7, sondern nur für Blue TDI( mit dem Motorkennbuchstaben CBAC) 23Z1.

Betroffen sind Motorsteuergeräte mit Teilenummer 03L 906 022 EN mit Softwarestand 9977 und das Motorsteuergerät 03L 906 022 DJ mit Software 9979. Da erklärt auch warum nicht alle Blue TDI Fahrer von den Problemen betroffen sind/waren. Diese Fahrzeuge haben dann wohl andere Steuergeräte drin.

Es wird eine neue Software aufgespielt und der Baustand von Kühlmittelregler, Luftmassenmesser und Nox-Sensor geprüft und nicht passende Teile getauscht.

Also kann die Aktion schon mal etwas länger dauern.

Aktionsstart war der 24.05. 2018.

Also einfach mal beim betreuenden Händler nachfragen, sofern der nicht von sich aus reagiert.

347 weitere Antworten
Ähnliche Themen
347 Antworten

Nö ... unsere Euro6 B6 Exoten werden wohl die letzten sein - ist mir aber gerade recht.

Bis dahin sollte sich zeigen ob es bei den Brot und Butter Modellen gar erste Probleme und Klagen gibt oder ob die alle weiter treu ihren Dienst verrichten.

Bonus für uns - das Stickoxid Problem düfte weitestgehend mit einer höheren Adblue Dosierung lösbar sein und sich weniger auf die Ruß/NOx Schere auswirken als bei den Euro5 Modelllen ohne Adblue.

Ein paar Liter mehr Adblue jucken mich nicht - wenn der DPF 50Tsd vorher voll ist oder das AGR wegen höheren Raten schneller verschmoddert - das würde mich schon eher ärgern....

Wir werden sehen wann mal Post kommt

Themenstarteram 10. Februar 2017 um 20:02

Zitat:

@logangun schrieb am 5. Februar 2017 um 22:03:50 Uhr:

Nö ... unsere Euro6 B6 Exoten werden wohl die letzten sein - ist mir aber gerade recht.

....

Bonus für uns - das Stickoxid Problem düfte weitestgehend mit einer höheren Adblue Dosierung lösbar sein und sich weniger auf die Ruß/NOx Schere auswirken als bei den Euro5 Modelllen ohne Adblue.

Ein paar Liter mehr Adblue jucken mich nicht - wenn der DPF 50Tsd vorher voll ist oder das AGR wegen höheren Raten schneller verschmoddert - das würde mich schon eher ärgern....

Wir werden sehen wann mal Post kommt

danke für die unterstützung beim warten. offensichtlich liegt noch keine KBA-zusage für die wenigen autos (nur 14.000) vor.

das es nur mit zusätzlichem adblue zu haben ist glaube ich allerdings nicht, schließlich ist die grundsoftware ebenfalls vorhaben, die entfernt werden muss.

naja ... abwarten. immerhin werden die bluetdi dann als letztes umgerüstet.

joedi2

Themenstarteram 24. März 2017 um 9:11

hallo ea189 fahrer/innen mit adblue tank,

es sieht so aus als wenn es noch immer (märz 2017) keine freigabe gibt, oder?

joedi2

Hallo,

mein Passat Baujahr 2010 war zum Update. 50 Kilometer geht die AdBlue leuchte an bitte in 1050 Kilometer AdBlue nachfüllen, obwohl ja beim Update frisch AdBlue aufgefüllt worden ist. Habe das Fahrzeug sofort wieder zum VW

Händler gebracht.

Der Wagen steht nun schon im dritten Tag in der Werkstatt. Angeblich ist rein zufällig das NOX Steuergerät, Kostenpunkt 750 Euro defekt gegangen. Laut VW hat dies gar nichts zu tun mit den Update.

Zur Zeit ist in Klärung ob VW die Kosten im "Kulanzwege" übernimmt.

Für mich ist das alles kaum zu glauben.

Mal abwarten... Falls ich die Kosten wirklich selbst übernehmen soll, war das mein letzter VW im meinen Leben!

Falls noch jemand so ein Problem unmittelbar nach den Update hat oder hatte, schreibt mal ...

Zitat:

@Grosserpassat2010 schrieb am 24. April 2017 um 11:04:39 Uhr:

Hallo,

mein Passat Baujahr 2010 war zum Update. 50 Kilometer geht die AdBlue leuchte an bitte in 1050 Kilometer AdBlue nachfüllen, obwohl ja beim Update frisch AdBlue aufgefüllt worden ist. Habe das Fahrzeug sofort wieder zum VW

Händler gebracht.

Der Wagen steht nun schon im dritten Tag in der Werkstatt. Angeblich ist rein zufällig das NOX Steuergerät, Kostenpunkt 750 Euro defekt gegangen. Laut VW hat dies gar nichts zu tun mit den Update.

Zur Zeit ist in Klärung ob VW die Kosten im "Kulanzwege" übernimmt.

Für mich ist das alles kaum zu glauben.

Mal abwarten... Falls ich die Kosten wirklich selbst übernehmen soll, war das mein letzter VW im meinen Leben!

Falls noch jemand so ein Problem unmittelbar nach den Update hat oder hatte, schreibt mal ...

Hi - hast du einen B6 oder einen der ersten B7 mit Adblue ?

...habe bisher noch nichts gehört dass es für den B6 mit ADblue/Euro6 schon eine update gibt ?

nicht dass die dir das Euro5 update am B6 mit Euro6 aufgespielt haben ?!

... der B6 mit Adblue und Euro6 ist dermaßen selten dass das gerne auf die schnelle übersehen werden kann.......

 

Also ich habe VW Passat B6 Typ 3C 143 PS 2.0 Blue TDi , Euro 6...also dieses seltene Model...Glaube nicht das sich die VW Werkstatt mit den Modell geirrt hat. Davon ist auch bisher nicht die Rede gewesen.

Auf der VW Site wird mir auch bestätigt " Ihr Fahrzeug wurde bereits aktualisiert".

Danke für Rückinfo ... dann müssten ja hier ein paar weitere demnächst Post zum update bekommen... bist hier der Erste :-)

Fahre auch den blue tdi von 06 2009 mit 143 ps, habe noch nichts gehört vom freundlichen.

VW ünernimmt die Kosten im Kulanzwege...

Für Ihr Fahrzeug steht eine Servicemaßnahme zur Verfügung.

Passat Variant Comfortline BlueTDI 2,0 l TDI 105 kW (143 PS) 6-Gang

Post ist noch keine da

Tja aufspielen lassen oder abwarten

Zitat:

@PAOKGREEK schrieb am 30. April 2017 um 00:24:25 Uhr:

Für Ihr Fahrzeug steht eine Servicemaßnahme zur Verfügung.

Passat Variant Comfortline BlueTDI 2,0 l TDI 105 kW (143 PS) 6-Gang

Post ist noch keine da

Tja aufspielen lassen oder abwarten

...wenn ich denn Post kriege - werde ich abwarten ggf bis zum nächsten TÜV in 1,5 Jahren.... dann sehen wir weiter..

Themenstarteram 14. Mai 2017 um 9:50

bis heute (13.05.2017) gibt es noch immer keine aufforderung zum updaten des fahrzeuges.

joedi1

Passat 3c 2.0 Blue TDI aus 08-2010 DSG... bis heute keine Aufforderung zum update...

Kann man sich eigentlich vom Freundlichen vor dem Update bescheinigen lassen, dass der Wagen vor dem

Update Fehlerfrei war?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. EA189 Blue TDI (Euro6) 2009- Update: gibts das schon? Erfahrungen?