ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Motorlüfter fangen kurz nach Kaltstart an zu laufen / Motordrehzahl erhöht

Motorlüfter fangen kurz nach Kaltstart an zu laufen / Motordrehzahl erhöht

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 7. Juni 2017 um 8:01

Moin,

ich habe seit letztem Wochenende folgendes Phänomen bei meinem A3 8PA 1.4TFSI BJ 2009 festgestellt:

Nach einem Kaltstart fangen beide Motorlüfter an schnell zu drehen, trotz ausgeschalteteter Klimaautomatik.

Wenn der Motor warm ist und ich an einer Ampel stehe laufen die Lüfter manchmal nicht, wenn ich dann aber ca 30 Sekunden gestanden bin fangen die Lüfter wieder an zu laufen und die Motordrehzahl erhöht sich sobald die Lüfter anfangen zu laufen von ca. 800 auf 1100 U/min. Manchmal laufen sie aber schon wenn ich zum stehen komme und die Motordrehzahl bleibt dann ebenfalls bei 1100 U/min.

Zudem bekomme ich manchmal die Meldung im Display Start Stop System Störung.

Experimentell habe ich das Auto im Stand ca. 15 min laufen lassen, die Lüfter haben sich nicht abgeschaltet, irgendwann kam nur noch kalte Luft unter dem Auto heraus. Temp Anzeige Display stand fest bei 90°C (Klima aus)

Wenn ich den Motor ausschalte laufen die Lüfter noch ca 5-10 Sekunden, dann laufen sie langsam aus.

Gestern war ich in einer Werkstatt zum auslesen, die gelieferten Temperaturwerte der Sensoren schienen in Ordnung: Kühlwasser 87°C, Ansaugtemp 33°C, Temperatur vor Kat 320 °C. Natürlich war kein Fehler im Steuergerät hinterlegt.

Die Werkstatt meinte das der große Lüfter samt integriertem Steuergerät defekt sein muss, die nächste Stufe wäre das die Lüfter immer laufen auch wenn der Motor ausgeschaltet wäre.

Kosten für einen neuen Lüfter ca. 500 €

Ich würde das Geld ungern investieren da sich mir das Problem mit der erhöhten Drehzahl durch die Lüftersteuerung nicht erklärt, bzw ich doof dastehe wenn das Problem immer noch besteht wenn der neue Lüfter eingebaut ist.

Hat jemand von euch eventuell auch schon dieses "Phänomen"gehabt und kann mir sagen woran das liegen kann. ?

Letzte Woche bin ich oft wegen der hohen Außentemperaturen mit Klimaanlage gefahren, dabei fiel mir auf das die oder der Lüfter scheinbar beim Anfahren mit der Motordrehzahl "hochlaufen". Ist das ebenfalls normal ?

Vielen Dank vorab, Karodde

Beste Antwort im Thema

Also das wär's jetzt natürlich. Würd ich jedenfalls zum ersten mal hier lesen das ein Batteriepulser dererlei Folgen bringt und die Laderegelung stört...

 

Ich denke das wirst du aber noch eine Weile kritisch beobachten....

 

Aber ich drück die Daumen das nu Ruhe is....

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Bist du sicher das die Klima wirklich aus ist,wenn sie abgeschaltet wird?

Themenstarteram 7. Juni 2017 um 15:13

Hi Kodiac2,

ich habe einen Schalter AC, die Lampe hat definitiv nicht gebrannt und es kam auch keine kalte Luft aus den Düsen, bzw. die Lüfterregelung für den Innenraum läuft hoch wenn die eingestellte Temperatur übeschritten wird.

Ich werde das später testen indem ich die komplette Lüftungsanlage ausschalte und melde mich noch mal.

Update: Problem besteht auch wenn die komplette Lüftung ausgeschaltet ist. Dann habe ich die Temperatur auf low gestellt und es kam keine kühle Luft, Ac eingeschaltet und es wurde richtig kalt.

Fazit: die Klimaanlage läuft definitiv nicht mit wenn sie ausgeschaltet ist, kann also nicht daher kommen.

Soviel ich weiss ,liegt ein durchlaufender Lüfter oft an einem defekten Kühlwassersensor ,aber deine Werte scheinen ja i.O. zu sein.Obwohl ich meine die Temperatur ist zu niedrig für einen Motor auf Betriebstemperatur,m.E sollte es um die 105° sein.Was aber noch immer kein Grund wäre für durchlaufende Lüfter.

Die Drehzahlerhöhung ist normal und folgeerscheinung der laufenden Lüfter.

Themenstarteram 9. Juni 2017 um 6:51

Danke, das erklärt zumindest schon einmal die erhöhte Drehzahl.

Habe gestern doch den Hauptlüfter mit integriertem Steuergerät tauschen lassen, das Problem stand immer noch an. Habe dann nochmals die Sensoren Prüfen lassen, Werte i.O. (67°C Motor war noch nicht richtig warm).

Dann habe ich die 2 Temperartursensoren abgeklemmt, die Lüfter sind dann noch schneller gelaufen als sonst und es waren die entsprechenden Fehler im Steuergerät abgelegt. Zudem sind die Lüfter, solange der Fehler der abgeklemmten Sensoren im Steuergerät abgelegt war auch bei Zündung ein ohne gestarteten Motor gelaufen !

Fehler wieder gelöscht und mich Frustriert auf den Weg nach Hause gemacht.

Auf der Heimfahrt von der Werkstatt (ca. 30 KM) bin ich dann mit Klima gefahren da es warm war (26°C)

Ich schalte die Klima meist ca 5 min vor Ankunft aus damit der Wärmetauscher etwas austrocknen kann (Geruchsbildung) und siehe da die Lüfter sind dann nicht mehr gelaufen.

Heute morgen auf dem Weg zur Arbeit ohne Klima verhielten sich die Lüfter auch so als ob nie etwas gewesen wäre...

Ich kann mir das absolut nicht erklären. Sehr wahrscheinlich war die Ursache auch nicht der große Lüfter, der Tausch mit den verbundenen Kosten ärgert mich.

Wurde beim wechsel die Batterie abgeklemmt?Dann muss der Motor neu angelernt werden .

Möglich das einfach nur eine sporadische Fehlfunktion eines Ventils/Spannungsversorgung etc. die Speicherfunktionen durcheinander gebracht hat .

Bei Audi (bestimmte Bj./Fahrzeuge ) muss auch die Batterie wieder angemeldet werden ,sonst kann es zu ausfällen in der Klimafunktion kommen bis alle Daten wieder Komplett sind.

Vielleicht war das bei dir der Fall.

Themenstarteram 12. Juni 2017 um 8:14

Ich glaube das die Batterie beim Lüfterwechsel nicht abgeklemmt gewesen ist.

Die AGM Batterie ist noch die Originale ab Werk (von 2009) habe aber noch keine Startschwierigkeiten oder sonstige Probleme mit ihr gehabt. Leerlaufspannung nach einer gewissen Standzeit 12,4 Volt, was ich als i.O. ansehe.

Lediglich die Start Stop Funktion läuft schon eine ganze Weile nicht mehr, was mich aber keineswegs Stört. Bekomme beim Anhalten immer dieses Zeichen mit dem Pfeil um das A, das dann durchgestrichen ist.

Wenn ich längere Strecken > 300 Km gefahren bin läuft die Start Stop Funktion meist wieder kurze Zeit.

Wenn die Lüfter permanent gelaufen sind und die Leerlaufdrehzahl des Motors erhöht war bekam ich die Meldung: Start Stop System Störung, Funktion vorübergehend nicht verfügbar.

Mit der Klimaanlage hatte ich bisher nie Probleme, die funktioniert einwandfrei, egal ob die Lüfter Permanent liefen (mit Drehzahlerhöhung des Motors im Leerlauf) oder nicht.

Ist es Normal das wenn die Klimaanlage eingeschaltet ist beide Lüfter laufen ? Laut Aussage meiner Werkstatt sollte nur der kleine bei Klimabetrieb laufen.

Ich liebe diese Probleme die sich nicht plausibel erklären lassen...

Bisher funktioniert wieder alles wie es sein sollte. Werde das jetzt weiter Beobachten.

12,4 V Standgas ist zu wenig,m.E. hat die Lima keine Ladetätigkeit ,das kann einmal daran liegen das diese vom System her zurückgefahren ist oder sie defekt ist.

Wenn die Limaleistung zurückgefahren ist ,wird die Batterie entweder bis zum Rand voll sein ,was ich bei 12,4V im Standgas bezweifle oder dieser Befehl hat ne andere Ursache.

Mess doch mal bei erhöhter Drehzahl,lass aber vorher nen grossen Abnehmer auf Batteriebetrieb für 10 min. laufen .

So das man sicher sein kann das die Batterie nicht randvoll ist.

Dann sollte die Ladeleistung auf über 14V steigen .

Das ist der Mist mit dem Start/Stop System und dem dazugehörigen Batteriemanagement.

Also ich kenn das nur so das bei Klimabetrieb beide Lüfter laufen,das ist aber unterschiedlich von den Steuerungssystemen her.

Themenstarteram 13. Juni 2017 um 6:30

Sorry, da habe ich mich nicht vollständig ausgedrückt, ich meinte die Leerlaufspannung (Elektrikerjargong) ;) der Batterie nach einiger Zeit Motorstillstand ist 12, 4 Volt. Bei laufendem Motor messe ich tatsächlich über 14 Volt an der Batterie.

Okay danke dir für deinen Support, ich hoffe das es jetzt doch an dem Steuergerät lag und es jetzt nicht wieder auftritt.

Ich habe mir den alten Lüfter mitgeben lassen, weißt du ob es da eine Möglichkeit gibt diesen zu testen ?

will den nicht einfach wegwerfen ohne zu wissen das er wirklich hinüber ist.

Der Lüfter hat einen Stecker mit 4 Anschlüssen 2 große Kontakte für die Stromversorgung und 2 Kleine Kontakte für die Ansteuerung, und einen Stecker für die Verbindung zum kleinen Lüfter.

Dazu müsste ich wissen welches Signal das Motorsteuergerät auf den Lüfter gibt (0-10 V oder 4-20 mA)

Such mal nach "Elektronisch geregeltes Kühlsystem".

Lies das mal ,da stehen mehrere Möglichkeiten warum der Lüfter dauerhaft durchläuft.

Wenn die Werkstatt diese Faktoren nicht geprüft hat ,such dir ne andere.

Themenstarteram 24. Juni 2017 um 21:05

Habe im Internet danach gesucht, leider ohne Erfolg, die paar Links die ich gefunden habe wollen richtig Asche dafür oder erscheinen Unseriös.

Der Fehler ist immer noch vorhanden.

Ich würde mich gerne selbst auf die Suche machen, da ich die Philosophie der Werkstätten mittlerweile sehr sehr gut kenne.

Erst mal für richtig gutes Geld Teile tauschen und am Schluss steht man immer noch mit dem selben Problem da... Natürlich sind elektronische Bauteile von der Rückgabe ausgeschlossen ;)

Mein Hausschrauber meint das vlt. die Leitung auf dem Weg vom Steuergerät zum Lüfter gebrochen oder irgendwie korrodiert ist, und der Lüfter daher manchmal ordnungsgemäß läuft und dann wieder nicht. Wie so eine art failsafe Funktion. Was sich aber ohne konkretes Wissen über die Regelung nicht beweisen lässt.

Mein Plan ist jetzt erst mal Audi anzuschreiben ob die mir Unterlagen über die Lüfterregelung zur Verfügung stellen können, oder evtl. schon wissen, was die Ursache ist.

Kannste das Fahrzeug vielleicht mal neu anlernen,möglich das dann schon wieder alles läuft. Oder mit nem OBD-Tool die Motorwerte bei Betrieb kontrollieren.

Vielleicht zeigt der T-Sensor falsche Werte an ,was dann den Lüfter aktiviert.

 

Such mal nach SSP 222

Konkrete Daten wirste nur im WHB finden ,ich glaube nicht das die damit rausrücken.

Themenstarteram 26. Juni 2017 um 11:37

Habe mir jetzt mal das SSP 222 durchgelesen, das war ein Klasse Tipp.

Wenn ich das richtig Interpretiere kann es eigentlich nur an einem der folgenden 3 Punkte liegen, was mich nur wundert ist das spradische auftreten.

Der Vergleich zwischen den Kühlmittel-Istwerten 1 und 2 ist die Grundlage zur Ansteuerung der elektrischen Lüfter für das Kühlmittel. Ersatzfunktion: Bei Ausfall des Gebers für die Kühlmittel-Temperatur G62 wird mit einem festgelegten Ersatzwert von 95 °C die Kühlmittel-Temperaturregelung weitergeführt und die Lüfterstufe 1 dauerhaft aktiviert.

Bei Ausfall des Gebers für Kühlmittel-Temperatur G83 bleibt die Regelung aktiv und die Lüfterstufe 1 dauernd aktiviert. Bei Überschreiten einer bestimmten Temperaturschwelle wird die Lüfterstufe 2 aktiviert.

Bei Ausfall beider Geber liegt maximale Spannung am Heizwiderstand an und die Lüfterstufe 2 ist dauernd aktiviert.

Thermostat für kennfeldgesteuerte Motorkühlung F265:

Im Wachselement des Dehnstoff-Thermostats ist ein Heizwiderstand eingebettet. Dieser erwärmt zusätzlich das Wachs, welches sich ausdehnt, wodurch der Hub “x“ des Hubstiftes nach Kennfeld erzeugt wird. Über den Hub x ergibt sich die mechanische Verstellung des Thermostats. Angesteuert wird die Heizung vom Motorsteuergerät nach Kennfeld über ein PWM-Signal (Puls-Weiten-Moduliert). In Abhängigkeit von der Pulsweite und der Zeit ergibt sich eine unterschiedliche Aufheizung. Die Thermostatheizung dient nicht der Aufheizung des Kühlmittels. Sie erwärmt gezielt = regelt das Thermostat zum Öffnen des großen Kühlkreislaufes. Bei Stillstand oder Startvorgang des Motors wird keine Spannung angelegt. Heizwiderstand 222_006 Dehnstoff-Thermostat Regel: PWM low (ohne Spannung) = hohe Kühlmittel-Temperatur, PWM high (mit Spannung) = niedrige Kühlmittel-Temperatur. Fehlende Betriebsspannung Regelung erfolgt nur mit Dehnstoffelement. Lüfterstufe 1 ist dauerhaft aktiviert.

Ich werde die Woche nachsehen ob auch tatsächlich beide Geber auf dauer richtige Werte liefern, wie man das beheizbare Thermostat prüft muss ich mir mal genauer Anschauen, scheinbar wird dieses ja nur vom Steuergerät nach Kennfeld beheizt. Da der Motor sich aber normal erwärmt und die Temperaturanzeige auch während der fahrt konstant bei 90°C stehen bleibt ist das Thermostat eigentlich als Fehlerquelle auszuschließen. Wenn dies dauernd offen wäre müsste die Motortemperatur irgendwann anfangen zu fallen, wenn es nicht auf geht müsste er irgdwann kochen.

Inwieweit die (meist ausgeschaltete) Klimaanlage noch durch einen eventuell defekten Druckschalter oder eine Fehlfunktion der Klimaautomatik dauerhaft in die Lüftersteuerung eingreift muss ich auch noch herausfinden.

Das Thermostat fährt ohne Bestromung bis 110° hoch ,im Teilastbereich.Das liegt daran das für eine höhere Arbeits-Temperatur beim Wachsmedium gesorgt wurde.

Im Vollastbereich mit Bestromung regelt es runter bis 80°.Geregelt/Geheizt wird also nur wenn das Fahrzeug im Volllastmodus betrieben wird nach unten. Damit wird das Thermostat weiter auf gefahren und somit die Durchflussmenge erhöht.

Das Urige daran ist ,das der Fahrer nichts davon bemerkt,weil die Anzeige nur minimal bis garnicht reagiert.

Das kannste aber nur rauskriegen wenn während der Fahrt die Livedaten angezeigt werden.

Ich habe bei meinem Fahrzeug auch gestaunt als ich 105° hatte die Anzeige im Tacho aber Punkt 90° zeigte.

Das hat den Vorteil das im Teillastbereich Kraftstoff gespart wird und im Vollastbereich nach Leistung geschaut wird.

Themenstarteram 26. Juni 2017 um 19:17

Heute ist mir aufgefallen das sich die Servolenkung ebenfalls seltsam verhält. In Kurven regiert sie manchmal ruckartig so als ob gar kein Widerstand der Reifen vorhanden wäre, wie auf Glatteis und dann wieder schwergängiger. Der Xenonbrenner auf der Beifahrerseite geht während des Motorstartvorgangs seit kurzem aus, alles recht dubios.

Habe heute nochmals die Batterie testen lassen, mit dem Ergebnis Batterie Tauschen !

Habe nun eine neue geordert und hoffe das sämtliche Symptome daran liegen.

Werde sie nächste Woche einbauen, anlernen lassen und melde mich nochmal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Motorlüfter fangen kurz nach Kaltstart an zu laufen / Motordrehzahl erhöht