ForumV168, W168 & W414
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. V168, W168 & W414
  7. motor geht im leerlauf aus

motor geht im leerlauf aus

Habe eine A Klasse BJ 1998 110TKM Motorleistung

Neuerdings geht der Motor im Leerlauf an jeder Ampel aus. Passiert meistens, wenn der Motor schon etwas warm wird.

Luftfilter, Benzinfilter und Kerzen wurden gewechselt. Problem immer noch akut., Ausserdem geht der Moto nur bis 4.000 Umdrehungen bei Vollgas, dann fängt er an zu stottern.

Wer weiss Hilfe???? Möchte eigentlich das Auto noch weiterfahren, da Zweitauto.

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von chrikru

Zitat:

Original geschrieben von Genie21

Wie viel hat das Auto denn schon gelaufen?

Knapp über 233.000 km ...

Ei da darf schon Dreck sein Stellen an denen man Ihn nicht vermutet. Dann kennst Du das Auto ja jetzt und bei 400.000 machst Du es nochmal. Das sind Teile des Öls aus dem Motorraum die sich absetzen. Die A-Klasse ist so ein dichtes Auto meine Motor, so etwas habe ich nie wieder gesehen. Auch wenn viele auf die A fluchen, wir hatten unsere beiden immer gerne und der meiner Frau hat auch erst bei 200.000 begonnen uns mal im Stich zu lassen. Der X3 hat das bereits bei 80Tkm getan...und der gleiche Valeo Starter viel bei 120.000 aus anstatt wie bei der A erst bei 190.000.

Fahren fahren fahren.

"Dann kennst Du das Auto ja jetzt und bei 400.000 machst Du es nochmal."

Vielen Dank für Deine Antwort!

Ich bin ja mal gespannt, wie lange mein Wagen durchhält. In den Foren habe ich hin und wieder schon mal gelesen, dass die ersten projektieren, ihre Autos über 30 Jahre zu bringen... Den Ehrgeiz habe ich mittlerweile auch, obwohl ich mich lediglich als ambitionierten Laien bezeichnen würde... Die Hälfte ist ja praktisch schon geschafft :-)

Ich habe, glaube ich, aber auch eine gute, freie Werkstatt an der Hand, die mich bei für mich nicht zu bewältigenden Dingen unterstützt, habe mich auch schon über mein Projekt "30" mit dem Meister (ein sehr netter, rel. junger Mensch) ausgetauscht...

Also, in diesem Sinne, Grüße und Dank!

Christoph

Hallo,

haste mir vielleicht auch diese Anleitung??

 

Zitat:

Original geschrieben von chrikru

Hallo Leute,

ich habe gestern noch mal genauer hingesehen (mir sind bald die Finger vor Kälte abgefallen...), die Drosselklappe sitzt natürlich unter dem LMM, hatte ich falsch verstanden. Sie ist im Übrigen mit 4 Torx-Schrauben befestigt.

Ich habe dann nach der Anleitung von Genie21 die Klappe so sorgfältig wie möglich gereinigt (WD 40 hat sehr gute Dienste geleistet), und nach Einbau ist der Leerlauf wieder einwandfrei! Vielen Dank für die Tips!

Eine Frage noch: Nach Ausbau der Drossleklappe konnte ich durch den Stutzen ´ne Menge beige-bräunlicher Flüssigkeit sehen, die ich so gut es ging mit Küchenrolle rausgesaugt habe. Vermutlich Öldreck? War recht viel, ist das üblich? Wo bleibt das Zeug, wenn es nicht entfernt wird?

Aber der Leerlauf - richtig gut!

Gruß an Alle!

Deine Antwort
Ähnliche Themen