ForumMondeo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mondeo Beheizte Frontscheibe streikt bei Kälte!

Mondeo Beheizte Frontscheibe streikt bei Kälte!

Themenstarteram 4. Januar 2006 um 9:51

Moin, moin Ford Forum!

Ich bin eigentlich im Fiat Forum angesiedelt, siehe Signatur, aber ich habe mich hier her Verirrt, weil der Mondeo meines Vaters Probleme macht.

Zunächst zu den Daten des Fahrzeugs:

Mondeo 2.0 TDCI Turnier, 130PS, BJ11/2003, Ausstattung "Ghia",

Beheizte Frontscheibe, Klimautomatik, beheizte Sitze vorn,

Abnehmbare AHK, Garantieverlängerung auf 3 Jahre also bis

11/2006.

So nun zu meinem bzw. zum Problem meines Vaters:

Bei Außentemperaturen ab ca. 2°C lässt sich die Frontscheibenheizung (FFH) nicht mehr einschalten. Der Knopf leuchtet zwar beim drücken kurz auf, aber sobald er wieder losgelassen wird, erlischt die Lampe und die Scheibe heizt nicht.

Wenn jetzt aber der Innenraum aufgewärmt ist, funktioniert der Knopf einwandfrei, unabhängig von der Außentemperatur!

Allerdings heizt die Scheibe dann nur auf der Beifahrerseite, die Fahrerseite bleibt kalt. Gut zu sehen am Beschlag, der nicht verschwindet.

In diesem zusammenhang kommt es dazu das wenn die Lüftung mittels der Taste "Alles auf Frontscheibe" gestellt wird, die Fahrerseite ebenfalls nicht frei wird! Es kommt auch keine Luft aus der Düse. Bei der Beifahrerseite funktioniert alles einwandfrei. Wenn man dagegen die Lüftung manuell auf die Frontscheibe stellt, mittels dem Knopf "In alle Richtungen pusten" und die Gebläsestärke auf volle pulle stellt, kommt Luft raus und die Scheibe wird auch zügig frei.

Und zu guter letzt noch eine dritte Sache:

Wenn sich die FFH nicht einschalten lässt, kann man zwar die Heckheizung aktivieren, allerdings schaltet diese sich nicht mehr Selbsttätig aus, was sie laut Handbuch aber sollte.

Mittlerweile wurden in 2 Werkstätten folgende Teile gewechselt:

2 x das Schaltrelais für die FFH

2 x der Druckschalter für die FFH

2 x der komplette Bordcomputer

1 x Softwareupdate für den Bordcomputer

Alles bisher ohne erfolg. Das merkwürdige daran ist, das wenn der Innenraum warm ist, ca. 15°C reichen, funktioniert alles Tadellos nur halt nicht im Winter, wo man die Sachen ja schließlich braucht.

Ich bin für jeden Tipp dankbar, weil uns das mittlerweile echt auf den Keks geht. Erst war der AGR Ventil kaputt, nach nur 3 Monaten bei einem Neuwagen! Danach war ein NSW voll mit Wasser und jetzt das! Der Escort den mein Dad vorher hatte war da besser, allerdings hatte der nicht den Hammergeilen 130PS TDCI drin. Denn der ist und bleibt erste Sahne!

MfG und schonmal vielen Dank!

Surfkiller20

Der Fiatfahrer, der aber auch gern mal Ford fährt :-)

Ähnliche Themen
18 Antworten

ist es das Facelift modell???

das die frontscheibenheizung auf der rechten/oder linken seite defekt ist ist ein häufiges problem.

die stromversorgung ist ja links/rechts geteilt.wasser läuft in die 2poligen stecker/in die Kabel.es vergammelt.kein elektrischer kontakt mehr vorhanden.

also reparieren.

warum der drucktaster nicht geht??keine ahnung.es gibt ja eine prüfanleitung im werkstatthandbuch,einfach abarbeiten.

oder mit WDS prüfen.

Themenstarteram 5. Januar 2006 um 6:34

Moin!

Danke erstmal für die Antwort und JA es handelt sich um das

Facelift Modell.

Macht das eigentlich einen großen Unterschied aus, ob Facelift

oder nicht??

Bin weiterhin für Tipps jeder Art dankbar.

MfG

Surfkiller20

 

EDIT:

Hätte ich ja vergessen, lt. Aussage von Werkstatt Nummero 1

ist das abe rnur ein Stromkreis. Das zeugt davon welche

"Fachkompetenz" die doch haben. Ist immerhin der größte Ford Händler im Raum HM.

Themenstarteram 5. Januar 2006 um 15:23

**SCHIEB**

 

Hatt denn keiner noch eine Idee???

*schnüff*

ja natürlich ist es ein unterschied ob alter mondeo 2001 oder mondeo 2003.6.

die frontscheibenheizung ist 2 geteilt.

links kann mal defekt sein.

dann mal rechts.

da muss man auf der jeweiligen seite nach den steckern schauen.

was macht die taste windschutzscheibenheizung?

der motor läuft,dann drückst du die taste um die frontscheibenheizung einzuschalten.die taste wird losgelassen.

normalerweise leuchtet jetzt die gelbe kontrolleuchte.

aber bei dir leuchtet die gelbe lampe nur bei festhalten der Taste?

 

hab mir mal den schaltplan angesehen,ist doch ganz einfach das problem.GEM ist das Generic Electronic Module.ist im GEM kann der fehler liegen,wenn es temperaturabhängig ist.

oder

irgendwo ist ein kabel oder steckerpin defekt(temperaturabhängige fehlfunktion),heutzutage ist der schalter den du drückst(windschutzscheibe) ans GEM angeschlossen,das GEM schaltet das Relais,das GEM schaltet auch das Relais aus,und die gelbe lampe im schalter geht dann aus.

da ist doch irgendwo in der verkabelung eine unterbrechung.

mit hilfe des schaltplans schnell zu finden.

oder das GEM ist selber defekt,hatten wir schon.im GEM wird sehr viel gesteuert.die Windschutzscheibe ist zeitgesteuert,vielleicht ist die ausschaltautomatik defekt.im GEM selber?

auch ohne testgerät kann man selber prüfen,Das GEM in einen selbsttestmodus versetzten.

da kann man viele nützliche dinge prüfen:

das GeM ist mit WDS diagnosefähig.

Weiterhin können über einen integrierten Service-Modus die Ein- und Ausgangssignale ohne Zuhilfenahme weiterer Werkzeuge überprüft werden. Um den Service-Modus aktivieren zu können, müssen

die Zündung und alle weiteren elektrischen Verbraucher ausgeschaltet,

die Handbremse angezogen,

der Leerlauf eingelegt bzw. bei Automatikgetriebe der Wählhebel in Stellung "P" gebracht,

der Sicherheitsgurt - Fahrerseite in das Gurtschloss eingerastet (nur Japan),

und die Türen geschlossen

werden.

Aktivieren des Service-Modus

Der Service-Modus wird durch nachfolgende Schritte aktiviert:

 

BEACHTE: Wenn bei Fahrzeugen mit Diebstahlwarnanlage der Alarm ausgelöst ist, kann der Service-Modus nicht aktiviert werden.

 

Zündung EINSCHALTEN

Zündung AUSSCHALTEN

Heckscheibenheizungsschalter BETÄTIGEN und HALTEN

Zündung EINSCHALTEN

Heckscheibenheizungsschalter FREIGEBEN

Die erfolgreiche Aktivierung wird durch ein akustisches Signal und das Aufleuchten der Blinkleuchten angezeigt.

Eingangssignale

Zur Prüfung der Eingangssignale ist der Scheibenwischerschalter auf die Position "Aus" zu SCHALTEN. Nachfolgende Liste gibt Aufschluss über die in beliebiger Reihenfolge zu prüfenden Signale:

Blinkanlage (rechts, links, Warnblinker)

Standlicht

Intervallwischen vorne

Wisch-/Waschanlage vorne

Scheibenwischer hinten

Wisch-/Waschanlage hinten

Türen auf/zu

Heckklappen-/Kofferraumdeckel Fernentriegelungsschalter in Mittelkonsole

Taster Heckklappen-/Kofferraumdeckelentriegelung in Heckklappe bzw. Kofferraumdeckel

Heckklappe-/Kofferraumdeckel mit Schlüssel öffnen

Verriegelungstaste der Fernbedienung (Zündschlüssel muss zur Prüfung abgezogen sein)

Entriegelungstaste der Fernbedienung (Zündschlüssel muss zur Prüfung abgezogen sein)

Entriegelungstaste Heckklappen-/Kofferraumdeckel der Fernbedienung (Zündschlüssel muss zur Prüfung abgezogen sein)

Motorhaube auf/zu (bei Fahrzeugen mit Diebstahlwarnanlage)

Heizbare Heckscheibe

Heizbare Windschutzscheibe (wenn vorhanden)

Zündung ein

Automatik-Wählhebelstellung "P"

Sicherheitsgurtschloss Fahrerseite (nur Japan)

Rückwärtsgang (nur Japan)

Der Eingang des jeweiligen Signals am Zentralelektrikmodul (GEM) wird durch ein akustisches Signal und das Aufleuchten der Blinkleuchten angezeigt.

Ausgangssignale

Zur Prüfung der Ausgangssignale ist der Scheibenwischerschalter auf die Position "Intervall" zu SCHALTEN. Das BETÄTIGEN des Heckscheibenheizungsschalters aktiviert bzw. deaktiviert die Ausgangssignale in folgender Reihenfolge:

Scheibenwischer vorn (das Erreichen der Parkposition wird durch ein akustisches Signal und dem Aufleuchten der Blinkleuchten angezeigt)

Heckscheibenheizung

Innenleuchte(n) (Schalter für Innenleuchte muss auf Position "Türkontakt" stehen)

Warnleuchte "Tür offen" im Kombiinstrument

Heckscheibenwischer

Windschutzscheibenheizung (wird nur bei laufendem Motor aktiviert)

Warnleuchte "Sicherheitsgurt" im Kombiinstrument (nur Japan)

Scheibenwischer vorn

usw.

Beenden des Service-Modus

20 Sekunden nach der letzten Eingabe bzw. bei Fahrbeginn beendet das GEM den Service-Modus automatisch. Dies wird durch 3 akustische Signale und das Aufleuchten der Blinkleuchten angezeigt.

 

 

du hattest geschrieben,getauschte teile:2 x der komplette Bordcomputer

1 x Softwareupdate für den Bordcomputer

 

was soll dieser Bordcomputer sein???

das Kombiinstrument???(tachoeinheit)dort ist ein Bordcomputer drin.

aber das GEM ist noch nicht erneuert worden,oder???GEM ist ein Modul mit 5 steckern dran,sitzt hinterm handschuhfach ,an der A-Säule rechts.

man kann auch mal ein anderes GEM aus einem gleichwertigen Fahrzeug zum Testen einbauen,leihweise.

man kann es ohne probleme wieder zurückbauen.

habe ich schon gemacht um solche sporadischen fehler zu finden.

ZITAT:Wenn sich die FFH nicht einschalten lässt, kann man zwar die Heckheizung aktivieren, allerdings schaltet diese sich nicht mehr Selbsttätig aus, was sie laut Handbuch aber sollte.

das GEM steuert die heckscheibenheizung,zeitgesteuert.müssten so ca. 14 min. einschaltzeit sein.

steht in der bedienungsanleitung.

wenn die heckscheibenheizung auch nach der vorgegebenen zeit nicht abschaltet kann es ja auch im GEM liegen.

Beheizte Frontscheibe

Die beheizte Frontscheibe kann nach dem Starten des Motors über den Ein/Aus-Taster aktiviert werden.

Die beheizte Frontscheibe wird deaktiviert:

automatisch nach 4 Minuten

durch Ausschalten der Zündung

über den Ein/Aus-Taster

wenn der Motor abstirbt

bei fehlerhaftem Ladesystem

Das Signal, ob der Motor dreht, erhält das GEM vom Kombiinstrument.

Beheizte Heckscheibe

Nach Einschalten der Zündung kann über den Ein/Aus-Taster die beheizte Heckscheibe aktiviert werden.

Die Heizfunktion wird deaktiviert:

automatisch nach 14 Minuten

durch Ausschalten der Zündung

über den Ein/Aus-Taster

Themenstarteram 6. Januar 2006 um 9:00

Zitat:

Original geschrieben von mechanic74

 

du hattest geschrieben,getauschte teile:2 x der komplette Bordcomputer

1 x Softwareupdate für den Bordcomputer

 

was soll dieser Bordcomputer sein???

das Kombiinstrument???(tachoeinheit)dort ist ein Bordcomputer drin.

aber das GEM ist noch nicht erneuert worden,oder???GEM ist ein Modul mit 5 steckern dran,sitzt hinterm handschuhfach ,an der A-Säule rechts.

 

ZITAT:Wenn sich die FFH nicht einschalten lässt, kann man zwar die Heckheizung aktivieren, allerdings schaltet diese sich nicht mehr Selbsttätig aus, was sie laut Handbuch aber sollte.

das GEM steuert die heckscheibenheizung,zeitgesteuert.müssten so ca. 14 min. einschaltzeit sein.

wenn die heckscheibenheizung auch nach der vorgegebenen zeit nicht abschaltet kann es ja auch im GEM liegen.

Beheizte Frontscheibe

Halli, Hallo und Guten Morgen!

Ersteinmal vielen, vielen Dank für den vielen Input, werde das mal heute Nachmittag probieren!

Nun zu deinen Fragen:

Bordcomputrer = Kombiinstrument, auf dem Reperaturbeleg steht aber Bordcomputer!

Und Nein, das GEM ist noch nicht erneuert worden, aber ich denke nach all dem was du geschrieben hast, wird es das wohl sein! Nochmals vielen, vielen Dank!

Nur eines Frage ich mich:

Wenn es dafür Schaltpläne, Wartungsanleitungen und ähnliches gibt, warum prüfen die Werkstätten das nicht?

Es wurde bis jetzt immer nur auf Verdacht getauscht, was konkretes wie könnte am Teil XYZ liegen, oder das Problem ist Ford bekannt, kam bisher noch nie!

Auch hat sich die erste Werkstatt überhaupt nicht mehr um den Fall gekümmert, bis mein Vater einen Brief an den Kundenservice von Ford geschrieben hat, danach ging komischer alles innerhalb einer Woche.

Also Ford sollte mal seine Werkstätten besser schulen bzw. informieren. Denn sonst kauf mein Vater bestimmt beim nächsten keinen Ford mehr. Obwohl er immer noch, wie ich übrigens auch, von dem Auto überzeugt ist. Allein schon wegen dem Motor!

MfG und vielen Dank

Surfkiller20

Nur eines Frage ich mich:

Wenn es dafür Schaltpläne, Wartungsanleitungen und ähnliches gibt, warum prüfen die Werkstätten das nicht?

 

weil die prüf und messarbeiten von Ford nur sehr schlecht bezahlt werden.

in der zeit machen die werkstätten lieber ein paar inspektionen, als anstatt sich mit solchen problemfällen zu beschäftigen.

übrigens:keine Ford-Werkstatt muss solche Garantie reparaturaufträge annehmen,der meister oder geschäftsführer kann auch sagen:machen wir nicht.

Themenstarteram 7. Januar 2006 um 10:29

Zitat:

Original geschrieben von mechanic74

weil die prüf und messarbeiten von Ford nur sehr schlecht bezahlt werden.

in der zeit machen die werkstätten lieber ein paar inspektionen, als anstatt sich mit solchen problemfällen zu beschäftigen.

übrigens:keine Ford-Werkstatt muss solche Garantie reparaturaufträge annehmen,der meister oder geschäftsführer kann auch sagen:machen wir nicht.

Nun Ja ich meine sparen muss im autobereich sein, aber bei solch einem sensiblen thema wie "Garantie" und "Kulanz" sollte man doch besser nicht sparen.

Denn fakt ist: An einem Auto egal welcher Marke, geht mal was kaputt. Dann kann doch wohl der Kunde, der wohlmöglich noch eine Premiumgarantie ö.Ä. abgeschlossen hat, erwarten, das ihm mit allen erdenklich mitteln geholfen wird!

Oder sehe ich das irgendwie falsch??

Ich meine Geld für zusatzgarantien kassieren und anschließen versuchen die Sache auszusitzen kann nun wirklich nicht im interesse des Herstellers sein.

Zumal es heute ganz klar heissen muss:

Auch andere Mütter haben schöne Töchter!!

wir haben in der Bundesrepublik Deutschland die freie Marktwirtschaft.

das heisst:jeder Autohersteller kann so die Autos bauen wie er mag,und die Kunden so behandeln wie er mag.

das ist nun mal so.

Ich hab das gleiche Problem und mein GEM ist getauscht

 

Guten Tach!

Habe einen Mondeo 01/03 und bin im letzten Garantiemonat.

Ich habe auch das oben beschriebene Problem.

Nachdem die Werkstatt erst mal profilaktisch Schalter und Relais getauscht hat wurde im zweiten Versuch das Steuergerät getauscht, welches für die Zeitsteuerung der Heizungen verantwortlich ist. Das wird wohl das GEM sein, wenn ich die obigen Artikel richtig verstanden habe.

Wie dem auch sei, in diesem Moment ist mein Auto wieder in der Werkstatt, weil der Fehler immer noch auftritt.

Mein Tipp geht mittlerweile richtung Verbraucher (also der Frontscheibe), aber der Meister meinte, es gäbe sicher ein anderes Problem.

Hat jemand nen guten Tipp mit dem ich meinem "Meister" auf die Sprünge helfen kann?

Gruß,

Slarti

wenn dein mondeo 1/2003 ist dann hast du noch den alten?

mit dem alten cockpit?

wie äussert sich die fehlfunktion der scheibe.

Also "den alten" hab ich nicht mehr, wenn du damit die version mit den runden Fronscheinwerfern meinst. Meiner hat schon die eckigen. Meines wissens ist das die aktuelle Version, bis auf ein kleines Facelift im letzten Jahr. Kann aber auch sein das ich mich irre.

Die Fehlfunktion äußert sich, wie von Surfkiller oben beschrieben. Wenn es draußen kälter als 4 Grad ist und das Auto sich komplett abgekühlt hat, dann springt die Frontscheibenheizung nicht an. Wenn ich den Taster drücke, blinkt die Kontrollleuchte kurz auf und erlischt sofort wieder. Nach etwa 10km Fahrt kann ich sie dann einschalten und sie funktioniert. Ansonsten kann ich keine Fehlfunktionen feststellen (Heckscheibe geht, Klima geht, gelbes/rotes Sternchen leuchtet).

Es wurden wie gesagt Schalter, Relais und GEM getauscht. Im letzten Jahr wurde auch das Comiinstrument getauscht, aber das lag an was anderem.

Also wenn du ne Idee hast mechanik74, dann lass es mich wissen.

Ich kann mich übrigens der Aussage von Surfkiller nur anschließen, dass es furchtbar ist das einfach mal getauscht wird, ohne wirklich nach dem Fehler zu suchen. Dafür darf ich als Kunde dann für jeden neuen "Versuch" wieder in die Werkstatt fahren. Wenn keine Garantie mehr drauf wäre, wäre ich auch zu einem Bosch-Service gefahren. Die haben in so elektronischen Sachen oft mehr Kenntnisse und mehr Erfahrung.

Die Lösung ist gefunden! (Hoffentlich)

 

Ich antworte hier mal auf meine eigene Frage, weil vielleicht noch andere davon profitieren können!

Mein Werkstattmeister musste 3 mal in Köln anrufen, bevor er jemanden dran hatte, der das Problem lösen konnte.

Und zwar hat mein Auto im Januar 2005 ein neues Kombiinstrument bekommen. Grund dafür war ein defekter Schalter. Das neue Kombiinstrument ist aber fehlerhaft, so dass ab einer Temperatur von 4 Grad oder kälter ein falsches Signal zum GEM geschickt wird, was das Problem auslöst. Zumindestens hat man das meinem Werkstattmeister erzählt.

Ob das Problem wirklich damit behoben ist, erfahre ich erst im März, da dann erst ein neues Kombiinstrument lieferbar ist. Da es dann aber vielleicht schon wärmer ist, werde ich es vielleicht auch erst nächsten Winter erfahren.

Also ich hoffe mal das es das nun wirklich ist und das ich irgendjemandem weiter helfen konnte.

welchen mondeo hast du den nun?

den Facelift Mondeo ab 6/2003 mit der neuen armaturentafel,mit den neuen grossen Radios?

mit den neuen eckigen nebelscheinwerfern.

normalerweise muss ein mondeo fahrer das wissen,siehe Forum hier.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mondeo Beheizte Frontscheibe streikt bei Kälte!