ForumTesla Model 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3
  6. Model 3 Probefahrten

Model 3 Probefahrten

Tesla Model 3
Themenstarteram 23. Januar 2019 um 15:21

Habe eben (14 Uhr) die eMail von Tesla bekommen, daß ab dieser Woche Samstag (26.1.2019) Probefahrten bei Tesla im Model 3 möglich sind. Aktuell in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München.

In Hamburg im Store Alstertal AEZ ab Samstag 16 Uhr.

Allerdings nur für zukünftige Besitzer...

EMail
Probefahrt HH
Beste Antwort im Thema

Nach unserer heutigen Probefahrt fasse ich meine Impressionen zusammen, nach Schweregrad des Eindrucks geordnet. Zur Probefahrt standen zwei rote Performance Modelle mit 20" zur Verfügung. Schade eigentlich weil meine Frau wenn dann den normalen LR will. Die Probefahrten waren halbstündlich getaktet, also nicht allzu viel Zeit für große Detailklärungen.

Platz 1: Das Handling. Das Ding zirkelt sowas von exakt um die Kurven und ist super easy zu dirigieren. Ich kann mir vorstellen dass kurvige Landstraßen einen ungeahnten Funfaktor bieten. Leider hatten wir sowas nicht auf unserer Teststrecke. Jedenfalls ist das Model S gefühlt um eineinhalb Fahrzeuggrössen träger.

Platz 2: Das Cockpit. Natürlich vom Design her Geschmackssache. Aber punkto Haptik und Materialanmutung braucht mir keiner mehr was zu erzählen. Das wirkt alles sehr gediegen und wertig und braucht von der Anmutung keinen Vergleich zu scheuen. Der ungehinderte Ausblick auf die Straße über dieses cleane Dashboard hat was beruhigend Cooles.

Platz 3: Der Verbrauch. Wir hatten nach der Probefahrt 16 komma irgendwas kWh/100 km auf dem Monitor stehen. Wobei wir verkehrsbedingt nie lange über 100 km/h kamen. 10°C und Sonnenschein. Mein S wäre geschätzt ca. 20 % höher gelegen.

Sonst: Dass die P-Modelle gehen wie die Sau ist eh jedem klar, das erläutere ich jetzt nicht mehr extra. Beim Hintensitzen hatte ich mit meinen 190 cm genug Kopffreiheit, saß aber aufgrund des hohen Wagenbodens logischerweise etwas angewinkelter da als vielleicht in anderen Fahrzeugen. Das ist aber durchaus auszuhalten und bei weitem nicht das Problem wie oft dargestellt. Für Kinder sowieso kein Thema. Die haben dafür diese sensationelle Glaskuppel über den Köpfen. Innen war er gefühlt etwas lauter als mein S, was zum Großteil an den etwas rumpeligen 20" Pirellis gelegen sein wird.

Jeder der auf dieses Auto wartet darf sich ganz groß darauf freuen.

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten

Passt genau, meine Frau hat für heute Nachmittag einen Probefahrttermin vereinbart. Ich darf mitkommen und bei guter Führung vielleicht sogar ein Stück selber fahren;) Ich werde berichten.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 Probefahrten' überführt.]

Die bisher auf YT hinterlegten Probefahrten fanden immer mit der Performance Variante statt. Gibt's auch die LR AWD Version zur Probefahrt?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 Probefahrten' überführt.]

Zitat:

@derJan82 schrieb am 15. Februar 2019 um 12:23:37 Uhr:

Bevor die Moderatoren gesundheitliche Probleme - herbeigeführt durch Bluthochdruck - bekommen:

Hier kommt alles betreffend Model 3 Probefahrten rein!

Die Initiative, einen Thread dazu zu erstellen, war sehr löblich! Wir haben allerdings schon einen Model 3 Probefahrten-Thread. Deshalb hab ich die beiden jetzt zusammengelegt! :)

Grüße

ballex

MT-Team

Zitat:

@ballex schrieb am 29. Januar 2019 um 21:59:06 Uhr:

Danke für deinen Bericht der Probefahrt!

Das S1nn/Harman System im Model 3 hat natürlich einen Subwoofer, siehe hier. Die Gewichtung lässt sich individuell einstellen.

Hat das Model 3 eigentlich ein S1nn System, das so geplant und integriert wurde wie im Model S?

Die Firma wurde schon vor Jahren von Harman übernommen. Harman liefert eher HiFi Syteme im mittleren Bereich, z.B. an BMW oder Mercedes. Hochwertigere Lösungen werden von Harman unter den Marken Mark Levinson, Revel oder Lexicon vertrieben, die auch für zuhause eine gute Wahl sind. BMW und Mercedes nehmen in dem Bereich aber B&W oder Burmester.

Harman gehört mittlerweile zu Samsung, B&W wurde wiederum von einem Start Up namens EVA Automation gekauft.

Und ja, S1nn hat auch die Hifi Anlage im Model 3 entwickelt. Genau wie im Model S.

Ob sie etwas taugt, werde ich im Rahmen meiner Probefahrt herausfinden. Bisher habe ich nur gutes darüber gelesen.

Bin sehr gespannt, ob sie an das Hifi System in meinem C70 herankommt.

Nach unserer heutigen Probefahrt fasse ich meine Impressionen zusammen, nach Schweregrad des Eindrucks geordnet. Zur Probefahrt standen zwei rote Performance Modelle mit 20" zur Verfügung. Schade eigentlich weil meine Frau wenn dann den normalen LR will. Die Probefahrten waren halbstündlich getaktet, also nicht allzu viel Zeit für große Detailklärungen.

Platz 1: Das Handling. Das Ding zirkelt sowas von exakt um die Kurven und ist super easy zu dirigieren. Ich kann mir vorstellen dass kurvige Landstraßen einen ungeahnten Funfaktor bieten. Leider hatten wir sowas nicht auf unserer Teststrecke. Jedenfalls ist das Model S gefühlt um eineinhalb Fahrzeuggrössen träger.

Platz 2: Das Cockpit. Natürlich vom Design her Geschmackssache. Aber punkto Haptik und Materialanmutung braucht mir keiner mehr was zu erzählen. Das wirkt alles sehr gediegen und wertig und braucht von der Anmutung keinen Vergleich zu scheuen. Der ungehinderte Ausblick auf die Straße über dieses cleane Dashboard hat was beruhigend Cooles.

Platz 3: Der Verbrauch. Wir hatten nach der Probefahrt 16 komma irgendwas kWh/100 km auf dem Monitor stehen. Wobei wir verkehrsbedingt nie lange über 100 km/h kamen. 10°C und Sonnenschein. Mein S wäre geschätzt ca. 20 % höher gelegen.

Sonst: Dass die P-Modelle gehen wie die Sau ist eh jedem klar, das erläutere ich jetzt nicht mehr extra. Beim Hintensitzen hatte ich mit meinen 190 cm genug Kopffreiheit, saß aber aufgrund des hohen Wagenbodens logischerweise etwas angewinkelter da als vielleicht in anderen Fahrzeugen. Das ist aber durchaus auszuhalten und bei weitem nicht das Problem wie oft dargestellt. Für Kinder sowieso kein Thema. Die haben dafür diese sensationelle Glaskuppel über den Köpfen. Innen war er gefühlt etwas lauter als mein S, was zum Großteil an den etwas rumpeligen 20" Pirellis gelegen sein wird.

Jeder der auf dieses Auto wartet darf sich ganz groß darauf freuen.

@Geri321go :

Danke für deinen Bericht.

Habt ihr gefragt, wann die normale LR AWD Version zur Probefahrt bereit steht?

Nein, leider. Ich hoffe dass mit der weiteren Anlieferung zu den SeC´s dann doch bald auch mal LR Modelle zur Verfügung stehen werden. Im Moment geht da alles ein wenig drunter und drüber hat man den Eindruck.

Wie war euer Eindruck vom Fahrkomfort? Gerade bei der P Variante und den 20 Zoll Rädern hätte ich nicht viel erwartet. Wie kommt er über kurze Querfugen und Kanaldeckel?

Zitat:

@nolam schrieb am 16. Februar 2019 um 18:37:49 Uhr:

Wie war euer Eindruck vom Fahrkomfort? Gerade bei der P Variante und den 20 Zoll Rädern hätte ich nicht viel erwartet. Wie kommt er über kurze Querfugen und Kanaldeckel?

Ja Sänfte ist der P mit den 20" Pirellis keine, ich würden ihn als knackig, aber nicht unnötig hart beschreiben. Beim Selberfahren ist das sowieso kein Problem, da überwiegt der Spaß an dieser Fahrmaschine und da passt die Fahrwerksabstimmung auch dazu, wenn man das mag. Aber beim hinten Drinsitzen empfand ich es schon recht rumpelig. Querfugen und Kanaldeckel werden nicht verheimlicht;). Wer´s gerne bequem hat braucht LR und 18".

Was ich oben noch vergaß: Die Sitze fand ich hervorragend (also den Fahrersitz). Schön straff und mit gutem Seitenhalt, für füllige Menschen wird er vielleicht ein wenig eng sein. Auch das Kunstleder fühlt sich sehr gut an.

Ja, gut angefühlt hat es sich auch bei meinem Probesitzen im Store in Hannover. Meine Befürchtung ist allerdings, dass man wegen der sehr glatten Oberfläche und dem Kunstleder im Sommer ordentlich schwitzen wird.

Mit dem deutlich grobstrukturierteren Echtleder im Volvo hatte ich damit keine Probleme. Selbst im letzten Sommer nicht.

Und das mit dem Fahrwerk in Verbindung mit den 20ern war zu befürchten. Bei einer Probefahrt macht sowas noch Spaß, im Alltag nervt es dann schnell. Deshalb will ich unbedingt mit dem Standard LR AWD fahren. Und auch gerne mit den 18 Zoll Rädern.

Das Sitzmaterial ist ja das Gleiche wie in der neueren S/X, dort habe ich bzgl. Klagen im Sommer noch nichts gehört, es soll wohl sogar weniger schwitzig sein als normales Leder. Testen kann man das bei den Probefahrten bei den aktuellen Temperaturen aber natürlich noch nicht...auch wenn's aktuell eher warm ist. Außer man nutzt eine Weile den Romance-Mode. ;)

Eine Probefahrt-Einladung kam bei uns jetzt übrigens auch per E-Mail...war nur in den Spamordner gerutscht, deshalb nicht gleich gesehen.

Zitat:

@Geri321go schrieb am 15. Februar 2019 um 20:19:16 Uhr:

Jeder der auf dieses Auto wartet darf sich ganz groß darauf freuen.

Mache ich.

Wenn die nicht Probleme mit der Übergabe hätten. :(

In Hamburg liefern sie nicht mehr im SeC aus, sondern im Hafen in einer Halle.

Hier: https://www.blg-logistics.com/de/kontakt/standorte/deutschland/hamburg

Leider sind die mit den Vorbereitungen noch nicht fertig.

Daher aktuell keine Auslieferung.

Weiß jemand, ob mittlerweile schon Probefahrten mit der "Non-P" Variante möglich sind?

Zitat:

@nolam schrieb am 22. Februar 2019 um 15:52:42 Uhr:

Weiß jemand, ob mittlerweile schon Probefahrten mit der "Non-P" Variante möglich sind?

Laut dem Heini in Köln gibt es „immer wieder Probefahrt-Events“ .. aber ich glaube, er wollte nur meine Mailadresse für den Spamverteiler :D

Was man aber aus den Gesprächen - auch mit anderen Kunden - heraus hören konnte: wer ernsthaftes und kurzfristiges Kaufinteresse hat, bekommt wohl auch ein D-Modell. Aber man muss etwas mehr nerven.

Deine Antwort
Ähnliche Themen