ForumTesla 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla 3
  6. Model 3 Probefahrten

Model 3 Probefahrten

Tesla Model 3
Themenstarteram 23. Januar 2019 um 15:21

Habe eben (14 Uhr) die eMail von Tesla bekommen, daß ab dieser Woche Samstag (26.1.2019) Probefahrten bei Tesla im Model 3 möglich sind. Aktuell in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München.

In Hamburg im Store Alstertal AEZ ab Samstag 16 Uhr.

Allerdings nur für zukünftige Besitzer...

EMail
Probefahrt HH
Beste Antwort im Thema

Nach unserer heutigen Probefahrt fasse ich meine Impressionen zusammen, nach Schweregrad des Eindrucks geordnet. Zur Probefahrt standen zwei rote Performance Modelle mit 20" zur Verfügung. Schade eigentlich weil meine Frau wenn dann den normalen LR will. Die Probefahrten waren halbstündlich getaktet, also nicht allzu viel Zeit für große Detailklärungen.

Platz 1: Das Handling. Das Ding zirkelt sowas von exakt um die Kurven und ist super easy zu dirigieren. Ich kann mir vorstellen dass kurvige Landstraßen einen ungeahnten Funfaktor bieten. Leider hatten wir sowas nicht auf unserer Teststrecke. Jedenfalls ist das Model S gefühlt um eineinhalb Fahrzeuggrössen träger.

Platz 2: Das Cockpit. Natürlich vom Design her Geschmackssache. Aber punkto Haptik und Materialanmutung braucht mir keiner mehr was zu erzählen. Das wirkt alles sehr gediegen und wertig und braucht von der Anmutung keinen Vergleich zu scheuen. Der ungehinderte Ausblick auf die Straße über dieses cleane Dashboard hat was beruhigend Cooles.

Platz 3: Der Verbrauch. Wir hatten nach der Probefahrt 16 komma irgendwas kWh/100 km auf dem Monitor stehen. Wobei wir verkehrsbedingt nie lange über 100 km/h kamen. 10°C und Sonnenschein. Mein S wäre geschätzt ca. 20 % höher gelegen.

Sonst: Dass die P-Modelle gehen wie die Sau ist eh jedem klar, das erläutere ich jetzt nicht mehr extra. Beim Hintensitzen hatte ich mit meinen 190 cm genug Kopffreiheit, saß aber aufgrund des hohen Wagenbodens logischerweise etwas angewinkelter da als vielleicht in anderen Fahrzeugen. Das ist aber durchaus auszuhalten und bei weitem nicht das Problem wie oft dargestellt. Für Kinder sowieso kein Thema. Die haben dafür diese sensationelle Glaskuppel über den Köpfen. Innen war er gefühlt etwas lauter als mein S, was zum Großteil an den etwas rumpeligen 20" Pirellis gelegen sein wird.

Jeder der auf dieses Auto wartet darf sich ganz groß darauf freuen.

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Bei mir war die "Erstprobefahrt" vor 1,5 Jahren mit einem Model S ebenfalls in Begleitung eines Tesla-Verkäufers (Dauer etwa 45 Min). Nachdem wir zurück im SeC HH waren und er mir ein Leasingangebot unterbreitet hatte, konnte ich das Model S direkt im Anschluss über's Wochenende zur Probe mitnehmen. Ein paar Tage später hatte ich dann bestellt :)

Beim Model 3 wird es mittelfristig sicher ähnlich laufen.

Zitat:

@pEAkfrEAk schrieb am 25. Januar 2019 um 06:54:47 Uhr:

Bei mir war die "Erstprobefahrt" vor 1,5 Jahren mit einem Model S ebenfalls in Begleitung eines Tesla-Verkäufers (Dauer etwa 45 Min). Nachdem wir zurück im SeC HH waren und er mir ein Leasingangebot unterbreitet hatte, konnte ich das Model S direkt im Anschluss über's Wochenende zur Probe mitnehmen. Ein paar Tage später hatte ich dann bestellt :)

Beim Model 3 wird es mittelfristig sicher ähnlich laufen.

So ähnlich könnte ich mir das auch vorstellen: Einführungsrunde mit dem Verkäufer drehen, ca. 30 Minuten reichen dafür völlig. Danach weiß ich dann zumindest, ob es definitiv nichts für mich ist! Wenn doch, dann hätte ich den Wagen gerne für länger. Muss nicht zwingend im direkten Anschluss sein, ich habe Zeit. In der Zwischenzeit kann er mir gerne ein Inzahlungsnahmeangebot für meinen Volvo machen.

@alle Probefahrer: Mich interessiert besonders, wie das Fahrwerk abgestimmt ist. Es sollte erheblicher Restkomfort vorhanden sein (aus meiner Sicht). Auch mit 19 Zoll Rädern.

Zitat:

@nolam schrieb am 25. Januar 2019 um 13:55:20 Uhr:

..., ich habe Zeit. In der Zwischenzeit kann er mir gerne ein Inzahlungsnahmeangebot für meinen Volvo machen.

Deinen Volvo solltest Du in Eigenregie verkaufen... Tesla vertreibt keine Gebrauchtwagen anderer Marken und vermittelt lediglich an einen anderen Händler. Dessen Angebot wird - na, sagen wir mal - nicht gerade in Deinem Sinne sein.

Ich warte noch heute auf das Angebot für mein knapp zwei Jahre altes E-Klasse-T-Modell... Schon der "Verkäufer" bei Tesla riet, das selbst in die Hand zu nehmen. Ist lästig und hatte ich seit Jahren nicht mehr gemacht (Altfahrzeug immer bei Daimler stehen gelassen und in den neuen gestiegen...). Aber man hat es ja nicht verlernt. Also mein Rat: Mobile.de und Autoscout!

Zitat:

@tmodellforever schrieb am 25. Januar 2019 um 14:06:38 Uhr:

Zitat:

@nolam schrieb am 25. Januar 2019 um 13:55:20 Uhr:

..., ich habe Zeit. In der Zwischenzeit kann er mir gerne ein Inzahlungsnahmeangebot für meinen Volvo machen.

Deinen Volvo solltest Du in Eigenregie verkaufen... Tesla vertreibt keine Gebrauchtwagen anderer Marken und vermittelt lediglich an einen anderen Händler. Dessen Angebot wird - na, sagen wir mal - nicht gerade in Deinem Sinne sein.

Ich warte noch heute auf das Angebot für mein knapp zwei Jahre altes E-Klasse-T-Modell... Schon der "Verkäufer" bei Tesla riet, das selbst in die Hand zu nehmen. Ist lästig und hatte ich seit Jahren nicht mehr gemacht (Altfahrzeug immer bei Daimler stehen gelassen und in den neuen gestiegen...). Aber man hat es ja nicht verlernt. Also mein Rat: Mobile.de und Autoscout!

Naja, anfragen werde ich bei Tesla auf jeden Fall.

Ehrlich gesagt bin ich auch so eine bequeme S... und habe meine letzten Fahrzeuge alle bei Händlern in Zahlung gegeben. Dabei war mir immer klar, dass ich privat mehr bekommen würde ... allerdings mit deutlich mehr Aufwand und ggf. Anfragen a la "Was is letzte Preis?".

Aber ich wäre auch bereit zu inserieren. Gerade vor kurzem habe ich den 15 Jahre alten Golf IV meiner Tante für einen sehr akzeptablen Preis verkauft. Geht alles, ist nur nervig(er) ... ;)

Auf dem bekannten Videokanal gibt's schon erste Probefahrtberichte aus HH mit einem rot weißen Model 3 Performance.

Also wie vermutet die Topvariante als Vorführer!

Bin heute in Hamburg das Model 3 probegefahren und bin sehr angetan. Es handelte sich um eine Performance-Version mit niederländischem Nummernschild. Der Wagen fährt sich traumhaft, straff gefedert, angenehm, liegt wirklich gut in der Hand. Kein Knistern und Rumpeln. Habe für meine 1,93 Größe eine optimale Sitzposition gefunden, der Wagen ist übersichtlich, nur die Sicht nach hinten ist sehr schlecht, rückwärts geht eigentlich nur mit dem Monitor. Außerdem fand ich die Positionslinien etwas ungenau gegenüber meinem jetzigen Volvo, beim Rückwärtseinparken hätte ich fast das daneben stehende Fahrzeug tangiert, obwohl die Linien noch Platz anzeigten. Die Beschleunigung ist natürlich atemberaubend, konnte ich in der Stadt aber nicht so richtig testen. Die Reichweitenanzeige stand auf 400km und der Akku war zu etwa 80% gefüllt und hat sich in der halben Stunde auch nur um 5% reduziert. Mit der Steuerung üver das Display kam ich nach kurzer Einübung im Ausstellungsfahrzeug im Tesla-Shop ganz gut klar, das System ist m.E. deutlich einfacher und logischer aufgebaut als das Sensus in meinem Volvo. Auch die Soundanlage ist ok, keine Spitzenklasse aber gut. Laut Verkäuferin kostet die Datenflat 80 Euro/Jahr und ist auf die integrierten Apps beschränkt, also TuneIn und Spotify, einen Hotspot gibt es nicht. Ein besonderes Highlight scheint mir die nahezu zugfreie Lüftung zu sein, allerdings wurde es im Auto-Modus obwohl die Temperatur auf 21 Grad stand ziemlich frisch. Da es hier thematisiert wurde: Das Radio hat DAB+.

Von hinten
Von vorne
Ladeklappe

@wplu :

Danke für deinen ausführlichen Bericht. Straffes Fahrwerk hatte ich bei der Performance Variante nicht anders erwartet. Auf das Hifi-System bin ich gespannt.

Zitat:

@nolam schrieb am 29. Januar 2019 um 19:05:20 Uhr:

@wplu :

Danke für deinen ausführlichen Bericht. Straffes Fahrwerk hatte ich bei der Performance Variante nicht anders erwartet. Auf das Hifi-System bin ich gespannt.

Das Audiosystem ist wie gesagt ganz ok, aber nicht mit meinem B&W im Volvo zu vergleichen. Könnte ich aber mit leben. So genau konnte ich es aber auch nicht testen. Das Volvo B&W ist aber auch eines der besten am Markt.

@wplu :

Sehe ich genauso. Ich durfte die B&W Systeme auch schon genießen :)

Allerdings klingt mein sog. "Premium Sound System" im 2013er C70 auch nicht viel schlechter. Audiomäßig ist Volvo immer ganz vorne dabei. Ob der Tesla da heran kommt? Schaun ma mal...

@nolam: Das kenne ich von meinem vorherigen V60. Das im Tesla ist vergleichbar, hat aber glaube ich keinen Subwoofer (?). Hab es aber nicht richtig laut gehört.

Danke für deinen Bericht der Probefahrt!

Das S1nn/Harman System im Model 3 hat natürlich einen Subwoofer, siehe hier. Die Gewichtung lässt sich individuell einstellen.

Zitat:

@ballex schrieb am 29. Januar 2019 um 21:59:06 Uhr:

Danke für deinen Bericht der Probefahrt!

Das S1nn/Harman System im Model 3 hat natürlich einen Subwoofer, siehe hier. Die Gewichtung lässt sich individuell einstellen.

Danke für die Info :)

Na ich bin sehr gespannt auf mein Probehören im Model 3. Im Tesla Store Hannover konnte ich nur kurz UKW Radio hören, was ich im Volvo so gut wie nie tue. Klang recht hell und aufgelöst, aber etwas dünn. Keine Ahnung, wie die Klangeinstellungen waren.

 

Erfahrungsgemäß werden allerdings meist zu Vorführzwecken gruselige "Badewannenkurven" im EQ eingestellt, um dem Kunden ein möglichst knalliges Klangbild vorzuführen. Kenne ich von Volvo zumindest (leider) so. Von daher war ich beim Model 3 etwas irritiert... :confused:

 

Wie bereits geschrieben ist mir Hifi im Auto sehr wichtig, weil ich leider zuhause kaum zum ungestörten Musikhören komme. Mir bleiben nur die jeweils knapp 30 Minuten morgens und abends auf den Fahrten zum/vom Büro.

falls jemand die Probefahrt vorab erleben will:

https://www.youtube.com/watch?v=QtUQr0MSGss

Bevor die Moderatoren gesundheitliche Probleme - herbeigeführt durch Bluthochdruck - bekommen:

 

Hier kommt alles betreffend Model 3 Probefahrten rein!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 Probefahrten' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen