ForumTesla Model 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3
  6. Model 3 Probefahrten

Model 3 Probefahrten

Tesla Model 3
Themenstarteram 23. Januar 2019 um 15:21

Habe eben (14 Uhr) die eMail von Tesla bekommen, daß ab dieser Woche Samstag (26.1.2019) Probefahrten bei Tesla im Model 3 möglich sind. Aktuell in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München.

In Hamburg im Store Alstertal AEZ ab Samstag 16 Uhr.

Allerdings nur für zukünftige Besitzer...

EMail
Probefahrt HH
Beste Antwort im Thema

Nach unserer heutigen Probefahrt fasse ich meine Impressionen zusammen, nach Schweregrad des Eindrucks geordnet. Zur Probefahrt standen zwei rote Performance Modelle mit 20" zur Verfügung. Schade eigentlich weil meine Frau wenn dann den normalen LR will. Die Probefahrten waren halbstündlich getaktet, also nicht allzu viel Zeit für große Detailklärungen.

Platz 1: Das Handling. Das Ding zirkelt sowas von exakt um die Kurven und ist super easy zu dirigieren. Ich kann mir vorstellen dass kurvige Landstraßen einen ungeahnten Funfaktor bieten. Leider hatten wir sowas nicht auf unserer Teststrecke. Jedenfalls ist das Model S gefühlt um eineinhalb Fahrzeuggrössen träger.

Platz 2: Das Cockpit. Natürlich vom Design her Geschmackssache. Aber punkto Haptik und Materialanmutung braucht mir keiner mehr was zu erzählen. Das wirkt alles sehr gediegen und wertig und braucht von der Anmutung keinen Vergleich zu scheuen. Der ungehinderte Ausblick auf die Straße über dieses cleane Dashboard hat was beruhigend Cooles.

Platz 3: Der Verbrauch. Wir hatten nach der Probefahrt 16 komma irgendwas kWh/100 km auf dem Monitor stehen. Wobei wir verkehrsbedingt nie lange über 100 km/h kamen. 10°C und Sonnenschein. Mein S wäre geschätzt ca. 20 % höher gelegen.

Sonst: Dass die P-Modelle gehen wie die Sau ist eh jedem klar, das erläutere ich jetzt nicht mehr extra. Beim Hintensitzen hatte ich mit meinen 190 cm genug Kopffreiheit, saß aber aufgrund des hohen Wagenbodens logischerweise etwas angewinkelter da als vielleicht in anderen Fahrzeugen. Das ist aber durchaus auszuhalten und bei weitem nicht das Problem wie oft dargestellt. Für Kinder sowieso kein Thema. Die haben dafür diese sensationelle Glaskuppel über den Köpfen. Innen war er gefühlt etwas lauter als mein S, was zum Großteil an den etwas rumpeligen 20" Pirellis gelegen sein wird.

Jeder der auf dieses Auto wartet darf sich ganz groß darauf freuen.

76 weitere Antworten
Ähnliche Themen
76 Antworten

Na dann warte ich nochmal ab, bis a) auch in H etwas fahrbar ist und b) auch "Normalsterbliche" erlaubt sind :)

Themenstarteram 23. Januar 2019 um 15:46

Zitat:

@nolam schrieb am 23. Januar 2019 um 15:41:44 Uhr:

Na dann warte ich nochmal ab, bis a) auch in H etwas fahrbar ist und b) auch "Normalsterbliche" erlaubt sind :)

Wobei ich diese eMail bekommen habe, obwohl ich noch nicht bestellt habe. Also immer noch "nur Reservierer" bin, der auf das MR Modell wartet.

Zitat:

@Harald-DEL schrieb am 23. Januar 2019 um 15:46:58 Uhr:

Zitat:

@nolam schrieb am 23. Januar 2019 um 15:41:44 Uhr:

Na dann warte ich nochmal ab, bis a) auch in H etwas fahrbar ist und b) auch "Normalsterbliche" erlaubt sind :)

Wobei ich diese eMail bekommen habe, obwohl ich noch nicht bestellt habe. Also immer noch "nur Reservierer" bin, der auf das MR Modell wartet.

Ich bin noch nicht einmal das ;)

Und warte auch auf MR!

In HH konnte ich gestern praktisch in halbstündlichen Intervallen jeden Termin vom 26.1. an buchen. Habe mich für Dienstagnachmittag entschieden und bin gespannt, ob es tatsächlich ein europäisches Modell ist.

Zitat:

@wplu schrieb am 24. Januar 2019 um 12:43:23 Uhr:

In HH konnte ich gestern praktisch in halbstündlichen Intervallen jeden Termin vom 26.1. an buchen. Habe mich für Dienstagnachmittag entschieden und bin gespannt, ob es tatsächlich ein europäisches Modell ist.

Cool! Und was für einer wird es für die Probefahrt? 3D oder P3D?

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 13:05

Zitat:

@nolam schrieb am 24. Januar 2019 um 12:53:55 Uhr:

Cool! Und was für einer wird es für die Probefahrt? 3D oder P3D?

Europäisches Model 3 bin ich mir ziemlich sicher, warum sollte Tesla sich den Streß eine Abnahme des US-Models in der EU machen, wenn doch das EU Model 3 bereits zugelassen ist?

Wenn Tesla nett ist, ist es ein LR, wenn sie verkaufen wollen, ein Performane, welcher dann einige LR Besteller dann doch zum P greifen läßt wegen "haben wollen". Oder kann man den P irgendwie auf LR "drosseln"?

Wie lange darfst du denn fahren? Und alleine?

Themenstarteram 24. Januar 2019 um 13:35

Zitat:

@nolam schrieb am 24. Januar 2019 um 13:28:56 Uhr:

Wie lange darfst du denn fahren? Und alleine?

Die Termine sind im Abstand von 30 Minuten, ich denke, da wird sehr sicher Her/Frau Tesla mit dabei sein. Mit Pech noch ein zweiter Interessent, also 15 oder 30 Minuten. Gut möglich, daß die da auch eine feste Route haben, wo langgefahren werden soll.

Mal die ersten Berichte von Samstag (aus HH) abwarten.

Zitat:

@Harald-DEL schrieb am 24. Januar 2019 um 13:35:52 Uhr:

Zitat:

@nolam schrieb am 24. Januar 2019 um 13:28:56 Uhr:

Wie lange darfst du denn fahren? Und alleine?

Die Termine sind im Abstand von 30 Minuten, ich denke, da wird sehr sicher Her/Frau Tesla mit dabei sein. Mit Pech noch ein zweiter Interessent, also 15 oder 30 Minuten. Gut möglich, daß die da auch eine feste Route haben, wo langgefahren werden soll.

Mal die ersten Berichte von Samstag (aus HH) abwarten.

Das wäre dann für mich die kürzeste Probefahrt aller Zeiten :rolleyes:

30min für eine Probefahrt bei rund 60k€ invest sportlich da merkt man das die gerade im Hype sind das könnte sich ein althergebrachter Hersteller nicht erlauben!

 

Mal abgesehen davon wieso noch eine Probefahrt machen wenn man ihn schon bestellt hat?

Ich gehe mal mittelfristig davon aus, dass auch "richtige" Probefahrten für ernsthaft interessierte Kunden möglich sein werden. 30 Minuten betreutes Fahren sind ein Witz.

Zitat:

@nolam schrieb am 24. Januar 2019 um 16:24:32 Uhr:

Ich gehe mal mittelfristig davon aus, dass auch "richtige" Probefahrten für ernsthaft interessierte Kunden möglich sein werden. 30 Minuten betreutes Fahren sind ein Witz.

eben.. einen S oder X bekommt man ja jetzt auch recht problemlos.. abwarten und Tee trinken, zu Ostern sieht das alles anders aus.

Das ist nicht richtig. "Erstprobefahrten" sind auch bei S/X weiterhin immer mit Begleitung - was ich persönlich auch sinnvoll finde. Denn manche stellen sich (trotz Mercedes-like-Wählhebelbedingung) ziemlich unbeholfen an + hinzu kommt noch die Nichtvertrautheit mit elektrischem Fahren und der Beschleunigung an sich. Erst wenn man dann kurz vor der Unterschrift ist oder schon bestellt hat, ist es möglich, auch Fahrzeuge für längere Probefahrten allein zu bekommen.

Bei den jetzt angebotenen Model 3 Probefahrten wird das nicht anders sein. Zumal die Stores aktuell nicht gerade mit Probefahrzeugen überflutet werden...sprich eine Zeitbegrenzung schon zur Abarbeitung der diversen Anfragen notwendig ist.

Gegen die Vorgehensweise bei Erstprobefahrten spricht ja auch nichts.

Aber wenn ich mir dann im Nachgang ein umfassendes Bild vom Fahrzeug machen will (zwecks fundierter Entscheidungsfindung im Preisbereich von 60t€ für eine viertürige 4,70m Stufenhecklimousine!), dann muss doch wohl auch bei Tesla die Möglichkeit dazu bestehen.

Ansonsten wird das nix mit dem flächendeckenden Model 3 Rollout... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen