ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Mit Standheizung Motor vorwärmen

Mit Standheizung Motor vorwärmen

Audi A4
Themenstarteram 22. Februar 2019 um 11:34

Guten Tag zusammen,

Mein A4 B9 1,4 TFSI 150PS besitzt eine orginal verbaute Standheizung, diese funktioniert wunderbar.

Jedoch wird der Motor nicht mit vorgeheizt, sondern nur der Innenraum.

Dieses wird wohl durch ein zusätzliches Ventil im Kühlkreislauf erreicht, so dass nur

der Innenraumwärmetauscher durchströmt wird.

Hatte vorher einen Passat 3c B6 mit Standheizung, dort war das erheblich besser gelöst.

Vorteile bei mitgeheizten Motor:

-besseres Startverhalten

-kürzere Warmlaufphase

-ruhiger Motorlauf in Warmlaufphase

-weniger Schadstoffausstoss beim warmfahren

-konstantere Temperaturregelung auch im Innenraum

-weniger Motorverschleiss

das beste ist noch der Passat hatte eine zweite Batterie nur für die Standheizung .Der Audi hat nur eine

Zur Not konnte man diese auch als Starthilfe verwenden, oder sogar mit der Startebatterie tauschen.

Selbst schon gemacht:p

Jedenfalls meine Frage hier: wie kann ich diesen Unsinn mit dem zusätzlichen Ventil auscodieren oder deaktivieren. Oder wo sitzt dieses, evtl. kann man es auch einfach abstecken?

VCDS vorhanden.

Mit solchen halben Sachen vergraulen die noch ihre letzten Kunden. Den verantwortlichen wünsche ich zuhause eine Heizung, die nur das Bad und das Wohnzimmer beheizt:mad:

VG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@tdi josi schrieb am 23. Februar 2019 um 08:53:10 Uhr:

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 17:47:05 Uhr:

deine Aussagen zeigen das du keinerlei Ahnung hast.

Zitat:

@tdi josi schrieb am 23. Februar 2019 um 08:53:10 Uhr:

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 17:47:05 Uhr:

 

Das schöne ist das deine Standheizung weder eine Lambdasonde noch einen Kat hat, den größten Dreck spuckt dein Auto also aus während die Standheizung läuft.

Bei deinem Tonfall hab ich keinen Bock auf jeden einzelnen deiner Punkte einzugehen, sind zu 90% Unsinn.

Das ich wenig Ahnung habe mag sein, bin nicht vom Fach,

zum Glück hatten wir in der Volksschule noch das Fach Lesen.

wer aber die Abgase einer Standheizung= kontinuierliche Verbrennung, mit denen

einer Verbrennungskraftmaschine vergleicht,

und glaubt er wäre qualifiziert,

hat schlicht seine Berufung verfehlt

https://www.energie-lexikon.info/abgas.html

VG

Du bist ein typischer Forentroll mit ner Menge Halbwissen angelesen auf irgendwelchen Internetseiten.

Wenn du davon ausgehst dass deine Standheizung die gleichen Abgaswerte eines Heizkesseles einhält machst du dich lächerlich.

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Theoretisch müsste man es codieren können.

Hier im Forum wird allerdings die Meinung vertreten, dass es nicht geht.

Aber bis jetzt habe ich auch noch von niemand gehört, dass es geklappt hätte.

Ansonsten bin ich bei dir, dies ist totaler Schwachsinn.

Zumindest wählen sollte man es können.

Das ist aber auf einen Dieselmotor bezogen,ich erkenne kein schlechteres Starverhalten,auch der Motorlauf ist kein anderer wenn kalt oder warm ist

Der Schadstoffausstoss ist beim Motor vielleicht weniger,den Schadstoffausstoss der Standheizung darf man nicht vergessen.Der Motorverschleiss beim Kaltstart ist sicher höher,vielleicht sollen die Motoren nicht so lange leben

Ich hab mich damit abgefunden, muss aber sagen,bei einen Dieselmotor würde es mich mehr verärgern.Bei den vorherigen Fahrzeugen mit Dieselmotor, konnte man sofort starten und brauchte nicht vorglühen bei kalten Aussentemperaturen

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

 

Hatte vorher einen Passat 3c B6 mit Standheizung, dort war das erheblich besser gelöst.

Vorteile bei mitgeheizten Motor:

Alles hat seine Vor- und Nachteile, aber du übertreibst hier etwas.

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-besseres Startverhalten

Nicht bei deinem Benziner.

Aber auch meine neueren Diesel hatten nie auch nur irgendein Problem mit dem Startverhalten wenn es kalt war. Wenn dann hat die Batterie versagt, womit ein Standheizungsbetrieb gar nicht möglich gewesen wäre, oder der Diesel war mal versulzt, da hilft keine Standheizung.

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-kürzere Warmlaufphase

Hast du auch so, nur nicht in gleichem Maße.

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-ruhiger Motorlauf in Warmlaufphase

Nicht bei deinem Benziner.

Meine Diesel hatten aber auch kalt einen ruhigen Motorlauf.

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-weniger Schadstoffausstoss beim warmfahren

Das ist schlichtweg falsch da die Abgasanlage gar nicht beheizt wird.

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-konstantere Temperaturregelung auch im Innenraum

Da gibt es keinen Unterschied.

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-weniger Motorverschleiss

Höchstens minimal da das Motoröl nicht vorgeheizt wird.

 

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

das beste ist noch der Passat hatte eine zweite Batterie nur für die Standheizung .Der Audi hat nur eine

Zur Not konnte man diese auch als Starthilfe verwenden, oder sogar mit der Startebatterie tauschen.

Selbst schon gemacht:p

Naja, wir feilschen teilweise im Grammbereich um die Autos leichter zu machen.

Ein 2. Bleiakku nur für den unwahrscheinlichen Fall das der 1. Bleiakku defekt oder leer ist wäre lächerlich.

 

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

Jedenfalls meine Frage hier: wie kann ich diesen Unsinn mit dem zusätzlichen Ventil auscodieren oder deaktivieren. Oder wo sitzt dieses, evtl. kann man es auch einfach abstecken?

VCDS vorhanden.

Softwaretechnisch wurde da bisher glaube ich noch keine Lösung gefunden, wenn dann müsstest du also die Verschlauchung umbauen.

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

Mit solchen halben Sachen vergraulen die noch ihre letzten Kunden. Den verantwortlichen wünsche ich zuhause eine Heizung, die nur das Bad und das Wohnzimmer beheizt:mad:

VG

Solche Sätz hört man hier in fast jedem Thread, zu allem findest du etwas das jemandem nicht gefällt.

Um mal bei deiner Analogie zu bleiben, ich möchte den Bauplaner sehen der die Fußbodenheizung im Bad bis in die Garage und den Hof erweitert um die mit zu heizen.

Und dann mal die Vorteile der Abschaltung des Motorkreises im Standheizungsbetrieb:

- kürzere Aufheizzeit, innerhalb von nichtmal 5Minuten kommt warme Luft aus den Düsen. Unmöglich wenn der Motor mit beheizt wird.

- durch die kürzere Aufheizzeit deutlich geringere Belastung der Batterie, dein Auto springt dann auch an.

- geringerer Kraftstoffverbrauch und deutlich geringerer Schadstoffbelastung, die Standheizung hat i.d.R. keinerlei Abgasreinigung oder Gemischregelung.

- deutlich besseres Abtauergebnis.

Für mich ist die Standheizung wirklich eine Heizung und keine Motorvorwärmung, daher bin ich mit der Umsetzung sehr zufrieden.

Grüße

Alexander

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 15:32

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 13:37:17 Uhr:

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-besseres Startverhalten

Nicht bei deinem Benziner.

Aber auch meine neueren Diesel hatten nie auch nur irgendein Problem mit dem Startverhalten wenn es kalt war. Wenn dann hat die Batterie versagt, womit ein Standheizungsbetrieb gar nicht möglich gewesen wäre, oder der Diesel war mal versulzt, da hilft keine Standheizung.

Hier ging es nicht um Startprobleme, er orgelt länger und tut sich schwerer, lesen!

 

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 13:37:17 Uhr:

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-kürzere Warmlaufphase

Hast du auch so, nur nicht in gleichem Maße.

Du bestätigst was ich schrieb = kürzere Warmalufphase, Danke!

 

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 13:37:17 Uhr:

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-ruhiger Motorlauf in Warmlaufphase

Nicht bei deinem Benziner.

Meine Diesel hatten aber auch kalt einen ruhigen Motorlauf.

Der Motor ist eben kalt und muss fetter = unruhiger laufen Diesel oder Otto egal!

 

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 13:37:17 Uhr:

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-weniger Schadstoffausstoss beim warmfahren

Das ist schlichtweg falsch da die Abgasanlage gar nicht beheizt wird.

Angewärmter Motor emittiert weniger Schadstoffe als kalter, lernt man schon in der Volksschule!

 

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 13:37:17 Uhr:

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-konstantere Temperaturregelung auch im Innenraum

Da gibt es keinen Unterschied.

Sehr wohl, nach Motorstart öffnet besagtes Ventil, kaltes Wasser strömt merklich an der Heiztemperatur nach!

 

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 13:37:17 Uhr:

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

-weniger Motorverschleiss

Höchstens minimal da das Motoröl nicht vorgeheizt wird.

Danke! Meiner Meinung erheblich!

 

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 13:37:17 Uhr:

Zitat:

@tdi josi schrieb am 22. Februar 2019 um 11:34:58 Uhr:

das beste ist noch der Passat hatte eine zweite Batterie nur für die Standheizung .Der Audi hat nur eine

Zur Not konnte man diese auch als Starthilfe verwenden, oder sogar mit der Startebatterie tauschen.

Selbst schon gemacht:p

Naja, wir feilschen teilweise im Grammbereich um die Autos leichter zu machen.

Ein 2. Bleiakku nur für den unwahrscheinlichen Fall das der 1. Bleiakku defekt oder leer ist wäre lächerlich.

Primär ist der 2.Akku verbaut um einen Motorstart unabhängig von der Standheizung zu gewährleisten!

Das wäre dann noch ein Vorteil!

Deinen unwahrscheinlichen Fall den du so lächerlich findest hat wohl fast jeder Autofahrer schon teils öfters erlebt und ist ein angenehmer Nebeneffekt!!

Zitat:

Solche Sätz hört man hier in fast jedem Thread, zu allem findest du etwas das jemandem nicht gefällt.

Um mal bei deiner Analogie zu bleiben, ich möchte den Bauplaner sehen der die Fußbodenheizung im Bad bis in die Garage und den Hof erweitert um die mit zu heizen.

Zur Analogie:

Die Hardware ist vorhanden, ich darf die Vorteile aber nicht nutzen.

Also in den anderen Räumen , der Hof kam von dir und spricht für sich, ist das Thermostat gesperrt!!

VG

Schrieb hier nicht irgend jemand mal, das man das Ventil einfach nur schlicht abklemmen müsste, da der Grundzustand "offen" ist? Keine Ahnung ob das stimmt/möglich ist, aber ich stelle das deshalb hier mal zur Diskussion…

P.S.: VIEL schlimmer finde ich aber immer noch, dass mir schon bei einem Tankrestinhalt von ca. 12-13 Litern, die Nutzung der Standheizung komplett verweigert wird und nicht erst ab der echten "Reserve"! Das kotzt mich ehrlich gesagt richtig an…

Das sind mir immer die Liebsten, die in der Volksschule schon die Grundlagen moderner Abgasreinigungssysteme gelernt haben. Mit Solchen macht diskutieren dann besonders Spaß, die haben i.d.R. keine Ahnung aber eine feste Meinung.

@BigBugHmb:

Theoretisch richtig, das Fahrzeug erkennt aber ein defektes Ventil, ich weiß nicht wie es darauf reagiert, könnte z.B. sein das er die Standheizung dann komplett sperrt.

Beim Tank bin ich bei dir, nervt mich wie die Sau das die Standheizung bei Reverse nicht anspringt.

Themenstarteram 22. Februar 2019 um 17:37

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 16:57:00 Uhr:

Das sind mir immer die Liebsten, die in der Volksschule schon die Grundlagen moderner Abgasreinigungssysteme gelernt haben. Mit Solchen macht diskutieren dann besonders Spaß, die haben i.d.R. keine Ahnung aber eine feste Meinung.

Spar dir einfach deine Polemik,

die Unterschiede zwischen kalt und warm wurden bei uns zumindest behandelt.

VG

Die Polemik kam von dir, deine Aussagen zeigen das du keinerlei Ahnung hast. Stattdessen hast du behauptet das ich dümmer bin als ein Volksschüler.

Nur weil du deinen Motor mit einer Standheizung vorheizt ist er nicht warm, du heizt eine einzige Betriebsflüssigkeit und die passiv den Block und Zylinderkopf. Der Rest der Aggregate ist kalt.

Da bei modernen Autos (ab Euro 4 also ca. dem Baujahr 2000) auch im Kaltlauf mittels Breitbandsonden das Gemisch reguliert wird kommen dort keine höheren HC Emissionen raus nur weil der Motor kalt wäre.

Solange deine Lambdasonden kalt sind (die brauchen dank integrierter Heizung ein paar Sekunden bis sie laufen) und dein Kat kalt ist (dieser braucht ein paar Minuten bis er über die Abgase erwärmt wurde) stößt dein Auto Dreck aus. Da ändert keine Standheizung der Welt was dran.

Das schöne ist das deine Standheizung weder eine Lambdasonde noch einen Kat hat, den größten Dreck spuckt dein Auto also aus während die Standheizung läuft.

Bei deinem Tonfall hab ich keinen Bock auf jeden einzelnen deiner Punkte einzugehen, sind zu 90% Unsinn.

Zitat:

@Destructor schrieb am 22. Februar 2019 um 16:57:00 Uhr:

 

@BigBugHmb:

Theoretisch richtig, das Fahrzeug erkennt aber ein defektes Ventil, ich weiß nicht wie es darauf reagiert, könnte z.B. sein das er die Standheizung dann komplett sperrt.

Beim Tank bin ich bei dir, nervt mich wie die Sau das die Standheizung bei Reverse nicht anspringt.

Bei der echten Reserve (Beginnt erst bei 0km Restreichweite; rote TankanzeigenLED blinkt) wäre ich hoch zufrieden. Aber schon bei 100km Restreichweite PLUS die 5Liter Reserve (ergo bei effektiv noch ca. 12-14 Liter Tankinhalt) ist das massiv übertrieben. Ganz besonders wenn man bedenkt, das die Standheizung gerademal 0,1Liter für 10Min. Vorheizen verbraucht und dann ist der Innenraum in der Regel auch schon brülle warm.

 

Damit könnte ich locker noch eine halbe Woche zur Arbeit kommen ohne die Reserve dabei zu gebrauchen...

Wegen der Umwelt glaube hat eh niemand eine Standheizung.

Meine letzten 4 Fahrzeuge waren Diesel und hatten eine nachgerüstete Standheizung.Das Kühlwasser hatte schon um die 60 bis 70 Grad bei eingeschaltener Standheizung. Da merkte man schon,das der Kaltstart unruhiger und lauter war als mit Standheizung

 

Ich komme damit sogar noch 2 Wochen in die Arbeit, habe nur 3km, deswegen ärgert es mich auch extrem.

Die "Bitte tanken" Meldung kam bei mir am Montag, habe heute noch ca. 60km Rest laut Anzeige.

@urq: Mag sein das er dann noch etwas ruhiger startet wenn er mit Standheizung vorgeheizt wurde.

Gilt aber auch wirklich nur für Diesel. Dem (gesunden) Benziner ist beim Anspringen die Temperatur völlig wurscht.

Aber schon mein 520d sprang bei Minusgraden ohne jedes orgeln an und lief rund, das ist nicht mehr vergleichbar mit z.B. meinem alten Audi 100, der hat sich wirklich noch gequält.

Beim A4 ist es noch extremer, der Motor ist sofort da und ich merke fast keinen Unterschied ob der Motor warm oder kalt ist.

Daher ist das für mich kein Argument, für den Benziner des TE sowieso nicht da ist es schlicht falsch.

Grüße

Alexander

Die verwendeten Materialen der Motorbauteile und -Block werden zwar immer temperaturstabiler, leichte Temperaturausdehnungen lassen sich aber noch immer nicht vermeiden, Genauso wie die Kondensation des eingespritzten Kraftstoff/Luft Gemisches an der kalten Zylinderwand und Kolbenboden, weshalb bei kaltem Motor noch immer das Gemisch angefettet werden muss, um Zündfähig zu sein und somit ist der Verbrauch bei kaltem Motor, auch heute noch, immer etwas höher. Soweit so gut...

Allerdings ist die Warmlaufphase mittlerweile so kurz geworden, das es tatsächlich fraglich ist, ob der geringere Spritverbrauch durch Vorheizen (Inkl. Motorblock) den Mehrverbrauch der Standheizung, durch deutlich mehr Wasser das erwärmt werden muss, dann wirklich noch aufwiegt...

Außerdem gibt es da auch noch den Zeitfaktor (Komfort und Verbrauch)! Denn Für die Innenraumwärme (21,5°C) brauche ich bei um die Null Grad Außentemperatur, nur ca. 10Min. Bei meinem alten A4 (B5) mit nachgerüsteter SH, welche auch den Motor mit vorwärmte, waren dafür mind. 20 Min. notwendig!

Denn man bedenke, selbst ein vorgeheizter Motorblock kommt auch dann nur auf max. auf 30°C und das ist noch lange nicht warm genug, um das Gemisch bereits wieder auf ? = 1,05 abzumagern!

Ergo auch ein vorgeheizter Motor muss fetter angefahren werden, was die Differenz im Verbrauch (mit/ohne) wieder deutlich schmälert.

Der erhöhte Verschleiß bei Kaltlauf, ist durch moderne Öle und die geringer gewordenen Bauteiltoleranzen (Genauere Herstellung und geringere Temperarurdehnungen) mittlerweile so minimal geworden, das man ihn getrost vernachlässigen kann.

... und jetzt haben sich bitte alle wieder lieb! ;)

Solange der Wirkungsgrad des Motors größer 0% ist kann die Standheizung nicht zu einem niedrigeren Verbrauch führen. Das heisst nur wenn du den Motor alternativ im Stand warmlaufen lassen würdest (da kein Weg zurück gelegt wird ist der Wirkungsgrad quasi 0) wäre die Standheizung ebenbürtig.

In allen anderen Fällen führt sie zu einem höheren (Gesamt)Verbrauch.

Die Kondensation ist ein Punkt der sich auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt aber nicht auf das verbrennende Gemisch, das ist bei modernen Motoren in jedem Betriebspunkt über die Lambdasonde geregelt. Pendelt also nach der kurzen Aufheizphase der Sonde um Lambda =1 herum. (Das typische Zyklusverhalten halt das für den 3-Wege-Kat gebraucht wird) Da kommen keine anderen Schadstoffe raus ob der Block jetzt 0°C oder 60°C hat, es kommt auf die Temperatur des KATs an.

Du vermischt hier Bananen und Birnen..

Ich habe zu keinem Zeitpunkt irgendwo über das Abgasverhalten geschrieben, das war nicht Thema.

Alles andere ist so wie ich es schrieb und ist Teil des 1. Lehrjahres meines Lehrberufes...

Die Lambdasonde ändert nichts an der Tatsache das ein kalter Motor aus besagten Gründen ein fetteres Gemisch benötigt, da das (ebenfalls kalte und auch nicht im Brennraum erwärmen könnende) Gemisch im Brennraum ansonsten gar nicht Zündfahig ist. Betriebsnotwendige Gemischabweichungen sind notwendig und gehen immer VOR Abgasregelung. Den Beweis dafür hast Du auch täglich vor Dir... Deine Verbrauchsanzeige...

Bis Du in den tatsächlich sparsamsten Gemischbetrieb kommst, fährst Du locker um die 10-15km. Das Kühlwasser ist aber schon nach 2-3 km auf Betriebstemperatur.

Es gibt ja auch abgasmäßig noch so gut wie nichts zu regeln, denn der eh Kat arbeitet erst ab 500°C effektiv, was quasi erst in etwa mit einem betriebswarmen Motor der Fall ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Mit Standheizung Motor vorwärmen