ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Mild-Hybrid im 320d merkbar?

Mild-Hybrid im 320d merkbar?

BMW 3er G21
Themenstarteram 27. September 2020 um 22:47

Hallo,

gerade habe ich einen neuen 320d G21 als Firmenwagen bestellt, nachdem ich hart für die Konditionen gekämpft hatte.

Jetzt freue ich mich drauf, dass ich bei BMW bleiben kann.

Merkt man eigentlich den Mild-Hybrid?

Den hatte ich gar nicht auf dem Schirm und mehr zufällig im Konfigurator gefunden.

Danke im Voraus.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich weiss zwar nicht, warum ich den Thread unter F30 sehe, obwohl du es unter G21 sogar eingeordnet hast.

Also,

- Es ist ein 48V System, wo Lima und Anlasser nur noch ein Teil sind, welches die Aufgaben Anlassen, Unterstützen des Verbrenners, Segeln ohne Verbrenner und Rekupieren/Laden hat.

- Der Motor liefert 8kw, kann aber nicht zum alleinigen Anrollen genommen werden, also losgefahren wird immer mit Verbrenner leider - aber vielleicht gibt es da bald fixe Tuner, die wenigstens mal das Rausrollen aus der Garage erlauben @milk101

- Die Batterie reicht für 3km segeln so von der Größenordnung her

- unter 15km/h beim ausrollen soll es angeblich auch den Verbrenner abschalten

- Verbrauchsmässig zwischen 0,1 und 0,5 Liter Vorteil

Und das turboloch soll damit komplett verschwinden, der der e-Motor die Lücke füllt, wo der Turbo noch Druck aufbaut. Das schlägt sich natürlich nicht in den reinen beschleunigungsdaten nieder, sondern fühlt sich einfach im Alltag besser an (bin den mildhybrid aber selbst noch nicht gefahren).

Rein physikalisch ist das aber gar nicht in jeder Situation möglich, das gefühlte Turboloch durch 8kw Leistung aus dem E-Motor verschwinden zu lassen. Da müsste es schon viel mehr sein.

Zitat:

@joe_e30 schrieb am 28. September 2020 um 12:35:43 Uhr:

Rein physikalisch ist das aber gar nicht in jeder Situation möglich, das gefühlte Turboloch durch 8kw Leistung aus dem E-Motor verschwinden zu lassen. Da müsste es schon viel mehr sein.

Um schon mal - zumindest gefühlt - den beschleunigungswunsch umzusetzen, bringt das sicher was. Leistung baut sich bei einem Verbrennungsmotor ja auch langsam auf und ist nicht direkt zu 100% da. Wie gesagt: man merkt es sicher, darf aufgrund der 8kw natürlich keine Wunder erwarten.

Ja, da liegen wir ja beieinander mit der Meinung.

Noch eine kleine Ergänzung: Es gibt weiterhin den normalen Ritzelstartet, aber zusätzlich kann die Lima den Motor über den Riementrieb starten (wenn im Segeln der Verbrenner ausgeschaltet wurde, oder beim MSA Start). Dies geschieht weitaus ruhiger als über den Ritzelstarter.

Ich versuch es mir mal zusammenzureimen:

Der Ritzelstarter wird also nur beim Kaltstart genommen.

Den Riemenstart kann man vermeiden wenn Segeln aus und StartStop aus - richtig?

Das könnte ich mir gut vorstellen, man müsste das mal mit einem warm abgestellten Motor und danach manuell Start mal versuchen.

Ja, beim Kaltstart arbeitet der Ritzelstarter.

Zitat:

@joe_e30 schrieb am 28. September 2020 um 18:30:26 Uhr:

Ich versuch es mir mal zusammenzureimen:

Der Ritzelstarter wird also nur beim Kaltstart genommen.

Den Riemenstart kann man vermeiden wenn Segeln aus und StartStop aus - richtig?

Ich würde wenn dann den Ritzelstart vermeiden wollen, der Riemenstart ist weit aus komfortabler und schonender. Das ist ja einer der Vorteile beim MHD. Segeln und StartStop lassen sich beim Mildhybrid nicht mehr deaktivieren, soweit ich weiß. Siehe Thread zum Mildhybrid.

am 29. September 2020 um 7:04

Nicht verwechseln der E-Motor unterstützt nich aktiv beim Segeln.

Start Stop lässt sich mit der Einstellung auf Sport deaktivieren, aber wurde auch alles schon im bereits bestehenden Thread diskutiert...

Ich fahre den Mild-Hybrid 320d seit Ende Juli und muss sagen ich bin begeistert von dem System.

Habe zwischenzeitlich auch mal einen älteren G20 320d ohne das MH System als Ersatzwagen gefahren und ich finde man merkt einen spürbaren Unterschied, gerade im Anlasser-Verhalten. Das Anlassen im MH ist extrem schnell, ruhig und wirklich kaum spürbar. Es gibt auch kein typisches Anlasser-Geräusch mehr. Der Motor ist nach Druck auf den Knopf "einfach an".

Weitere Bemerkungen:

- Motor geht sehr oft auch bei voller Fahrt bei Fuß vom Gas komplett aus. Merkt man nur über einen Blick auf den Drehzahlmesser. Wenn der Radarsensor ein vorrausfahrendes Fahrzeug erkennt, geht der Motor wieder an und erzeugt eine gewollte Bremswirkung.

- Beim heranrollen auf eine Ampel oder einen Parkplatz geht der Motor bereits ab ca 20kmh aus und bleibt auch aus, außer man geht von der Bremse.

- Das Start Stop System lässt sich meines Wissens nach gar nicht mehr deaktivieren, der Knopf ist verschwunden und auch unter Sport Individual kann man das nicht abstellen.

- Der Verbrauch ist wirklich sehr niedrig. Ich fahre zur Arbeit kurvige Landstraße und habe vorher einen CLA220d SB mit entspannter Fahrweise mit 6,1 Liter bewegt. Der BMW braucht auf der kurvigen Landstraße im Durchschnitt 5,2l/100km.

Für die gebotene Leistung finde ich das beeindruckend. Ich komme nie unter 1000km Reichweite.

- Das Ansprechverhalten und die Leistung sind sehr gut, es gibt eigentlich kein spürbares Turboloch mehr.

- Gegenüber dem Nicht-MH Ersatzwagen empfand ich mein Auto nochmal einen Tick leiser und weniger "dieselig".

am 30. September 2020 um 7:27

Die Start/Stopp Automatik wird auf Sport oder Sport Individual deaktivert!

Ansonsten bin ich absolut bei meinem Vorredner, gibt eigentlich nichts hinzuzufügen...Über den geringen Verbrauch (obwohl ich es nicht drauf anlege) bin ich auch immer wieder überrascht. Das System arbeitet sehr zuverlässig und zurückhaltend und ist bis dato nur vorteilhaft einzustufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Mild-Hybrid im 320d merkbar?