Forum9-3 II
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-3 II
  6. Mensch, Mensch Saab

Mensch, Mensch Saab

Themenstarteram 6. August 2008 um 7:06

Guten Morgen,

vor ein paar Wochen schrieb ich hier Saab 9-3 tid, AGR - Ventil defekt, Luftmassenmesser defekt,

jetzt 2000 km weiter fuhr ich doch vorgestern in die nächste Stadt 40 km und wieder zurück. Stelle den Wagen unter Dach ab. Am nächsten Tag, also gestern morgen will ich los, er springt nicht an. Instrumentenlampen leuchten und flackern, die Tachonadel vibriert, beinahe kriege ich den Zündschlüssel (nee, die Fernbedienung) nicht mehr raus. Was tun? Telefongespräch mit der nächstgelegenen Werkstatt, nicht Saab. "Hört sich nach entladener Batterie an, kommen Sie doch mal vorbei, holen sich ein Startgerät, fahren ein paar Kilometer und dann geht er wieder". Ich habe das getan, klemm das Startgerät an, der Motor springt an, tolle Mitteilungemn im SID, Anti-Schlupf defekt sofort Werkstatt aufsuchen. Naja, ich klemme das Startgerät wieder ab, Motor geht sofort aus. Ich rufe den Werkstattmenschen wieder an, erklär ihm dass das so nichts wird. Da holen die sich das Auto ab nach dem sie vorher eine neue Batterie eingehängt haben. Dann Anruf...Lichtmaschine defekt Kosten im Austuasch 350 € ohne Einbau und ohne Märchensteuer. Mein Gott was für ein Scheiß Auto. Ich habe Renaultse und Passatse mehre hunderttausend km gefahren aber sowas nee, kenn ich nicht. Alle wichtigen Motoranbauten in kurzer Zeit defekt. Oder kann da noch was kommen? Vergaser hat doch die Kiste nicht mehr.

Kein pip. kein ton, kein Lämpchen hat vorher geleuchtet, ich stelle den Wagen ganz normal ab und dann heißt es .....Lichtmaschine Schrott.....wahrscheinlich alles zusammen 500 €. Und das nach jetzt 79000 km.

MfG

Isenhagen

 

Beste Antwort im Thema

@ Isenhagen

Nochmals: im obenerwähnten, von Ravenous666 zitierten Thread schreibst Du zweifelsfrei, jederzeit nachlesbar von Teilledersitzen. Daraus schliesse ich, dass Du damit jene Kombination meinst, welche den Rand aus Leder (oder Kunstleder oder was auch immer) und die Innenteile (Sitzfläche und Rücken) aus Stoff resp. jenem anderen nicht ledernen Gewebe hat.

Hier beziehst Du Dich auf Deinen Vertrag, in welchem von einer Lederausstattung die Rede sein soll. Daher komme ich auf die Idee das Du Dich in Widersprüche verstrickst, oder aber in der Zwischenzeit wie auch schon vermutet ein anderes Auto gekauft hast. Denn solltest Du eine Teillederausstattung haben wie sie im anderen Thread erwähnt wurde, ist der Wirbel den Du hier machst überflüssig, da man von weitem sieht das es sich niemals um eine Lederausstattung handelt, unabhängig davon, was im Vertrag steht. Solltest Du ein anderes Auto gekauft haben welches eine "Vollederausstattung" hat, dann könnte ich den Wirbel dahingehend verstehen das der Vertrag dann möglicherweise etwas enthält was nicht stimmt (mit Vorbehalt da ich den Vertrag wie erwähnt nicht kenne).

Bevor Du nun also Leute der Unflätigkeit bezichtigst und herumschmollst wäre es angebracht für Klarheit zu sorgen, wie auch schon erwähnt im Interesse Deiner Glaubwürdigkeit bei welcher ich es schade finden würde wenn sie wegen einer solchen Lapalie leidet.

Grüsse

Cyberax

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten
am 6. August 2008 um 7:59

Hab’s hier schon mehrmals geschrieben und dafür öfters Kritik geerntet, aber es ist leider so:

Ein Teil der verwendeten Komponenten erfüllt in Punkto Qualität und Auslegung gerade mal die Mindestanforderungen, wenn überhaupt.

Der letzte bei uns in der Familie laufende Saab, ist binnen eines Jahres 3mal (!) liegen geblieben. Die Kiste hat gerade mal 58.000km gelaufen. Alle drei Liegenbleiber gehen auf das Versagen div. Zusatzaggregate zurück.

Ist wirklich super ärgerlich und verdirbt einem die Laune an einem an sich guten Auto.

Themenstarteram 6. August 2008 um 14:13

Zitat:

Ist wirklich super ärgerlich und verdirbt einem die Laune an einem an sich guten Auto.

Genau so ist es, das macht dann nicht wirklich Freude. Weil die Bedingungen auch knallhart sind. Meine nächstgelegene Saab-Werkstatt ist 70 km weg. Wenn dann so wie bei mir das Ding nicht mal mehr fährt, da kommen die Fragen: Sind Sie im ADAC..nein, sind sie entsprechend versichert, dass die die Abschleppkosten übernehmen, bestimmt, nee doch nicht, nicht wenn man nicht liegen geblieben ist. Eine Lichtmaschine am freien Markt...kannst Du vergessen. Lieferzeit für die Saab-Lichtmaschine lt. Werkstatt 4 bis 5 Tage mit Reparatur. Im Grunde eine Arbeitswoche kein Auto. So gut sich die Karre auch fährt wenn sie fährt, aber das kann ich mir wohl nicht noch mal erlauben.

Garantie habe ich ja seit drei Monaten auch nicht mehr. In eine freie Werkstatt kann man nicht gehen, die können alle nicht Saab auslesen und die Fehler wieder löschen. Was solls, ist nun mal passiert....will ja nicht jammern..nur warnen

MfG

Isenhagen

In eine freie Werkstatt kann man nicht gehen, die können alle nicht Saab auslesen und die Fehler wieder löschen. Was solls, ist nun mal passiert....will ja nicht jammern..nur warnen

 

Hallo Isenhagen,

ist nicht richtig was Du schreibst.

Auch ich hätte den Ärger mit dem AGR-Ventil, der Motor lief im Notprogramm und ich mußte in die Saab-Schmiede (50km). Da bin ich zur nächsten freien Werkstatt gefahren und die konnten den Fehler auslesen und auch löschen. So konnte ich fast die gesamte Strecke im Normal-Betrieb fahren.

Der Meister erklärte mir, dass er (fast) alle Fahrzeuge auslesen kann.

Dabei wird auch der Stundensatz interessant: Freie 50,00€ - Saab 109,00€

Gruß Hans-Peter

Themenstarteram 6. August 2008 um 18:51

Zitat:

Original geschrieben von käferteile

Auch ich hätte den Ärger mit dem AGR-Ventil, der Motor lief im Notprogramm und ich mußte in die Saab-Schmiede (50km). Da bin ich zur nächsten freien Werkstatt gefahren und die konnten den Fehler auslesen und auch löschen. So konnte ich fast die gesamte Strecke im Normal-Betrieb fahren.

Der Meister erklärte mir, dass er (fast) alle Fahrzeuge auslesen kann.

Da hast Du wohl wirklich einen Meister erwischt. Ich war mit meinem Auto bei ATU, die behaupten ja auch von sich die Meisterwerkstatt zu sein aber eben nicht für Saab. Sie haben kurz probiert, es ging nix und die haben mich damals mit dem defekten AGR-Ventil und dadurch ohne Motorleistung quer durch Berlin geschickt. Schöne Fahrerei.

Isenhagen

Versuch es einmal bei einer anderen -Freien-Werkstatt.

In meinen Fall ist es ein Meister für den Elektronik und alles was damit zusammen hängt keine -Böhmischen Wälder- sind.

Eine Werkstatt die nur Bremsen und Auspuffanlagen austauscht ist vielleicht damit überfordert.

Viel Glück und gute Fahrt

Hans-Peter

Wie es scheint, kommen bei Saab verschiedene Faktoren zusammen, die für Ärger sorgen:

1) das dünne Werkstattnetz

2) diverse Bauteile aus dem GM-Regal, bei denen die Qualität einfach nicht stimmt

3) eine mangelhafte Ersatzteilversorgung

4) saftige Werkstattpreise

Dass das Werkstattnetz nicht dichter ist, ist kein Wunder: Bei einer Nischenmarke wie Saab "rentiert" sich auf gut österreichisch der Aufwand sonst einfach nicht, trotz der saftigen Stundensätze.

Die sind übrigens auch bei anderen Marken nicht übel, wenn man eine Vertragswerkstätte bemüht.

Meine letzte Rechnung für ein Jahresservice, zwei Stabi-Gelenke und neue Bremsbeläge hinten beim Mazda MPV: € 660.- inkl. Steuer.

Und auch für meinen vom MPV abgelösten Berlingo HDi - nun wirklich ein preisgünstiges Auto - waren die Ersatzteilpreise und die Stundensätze z.T. "gesalzen".

Eine neue Lichtmaschine für € 350.- ist meiner Ansicht nach preislich im Mittelfeld angesiedelt - man kann so etwas je nach Marke problemlos auch für das Doppelte haben.

Ich will hier wirklich nicht beschönigen, aber auch andere Markenwerkstätten greifen beherzt zu - da ist Saab sicher keine Ausnahme.

Tröstliche Grüße

saabista63

 

am 7. August 2008 um 17:32

Zitat:

Original geschrieben von saabista63

Eine neue Lichtmaschine für € 350.- ist meiner Ansicht nach preislich im Mittelfeld angesiedelt - man kann so etwas je nach Marke problemlos auch für das Doppelte haben.

Für Saab-Verhältnisse stimmt das, siehe z.B. http://cgi.ebay.de/...egoryZ61520QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem

Im freien Handel kann man dennoch ordentlich sparen. Selbst überholte Lichtmaschinen machen in der Regel noch sehr lange Zeit ihren Job ;)

Das Altteil würde ich an deiner Stelle mitnehmen. Die meisten Schäden an LiMa sind für kleines Geld reparabel.

Themenstarteram 7. August 2008 um 20:00

Danke für die Tips,

aber nochmal eine Frage nachgeschoben:

Im Vectra-Forum

http://www.motor-talk.de/.../...n-lichtmaschine-1-9-cdti-t1289298.html

kann man lesen, dass Opel beim cdti-Motor einer bestimmten Bauzeit eine Rückrufaktion für die Lima hatte. Und dass das auch für die Saab und einige andere zutreffen müsste weil die den gleichen Motor haben. Mein Saab tid ist von 04/05. Da fällt der je in diese Zeit. Hat mal jemand von so einer Rückrufsache bei Saab gehört? Oder ist die Saab-Lima doch eine ganz andere?

MfG

Isenhagen

Themenstarteram 8. August 2008 um 17:49

Hallo,

ich habe ihn wieder und die Werkstatt hat 536 € für eine Austauschlichtmaschine. Die alte war von Denso, der Typ, der bei Opel über Rückruf erneuert wurde. Na was das noch wird. Ich habe eine Rede wegen Kulanz und so angefangen. Da haben die gleich abgebogen, zu alt das Auto..ist nicht mehr. Da habe ich erklärt, dass vor ein paar Wochen bei AGR und Luftmassenmesser aber noch was ging. Nun wollen sie es noch mal versuchen. Bin gespannt.

Aber das Fahren ist wieder köstlich. Hatte jetzt 4 Tage einen Nissan Micra..also nee....bei aller Wut auf den kaputten Saab, der heile ist doch das beste.

 

MfG

Isenhagen

Zitat:

Original geschrieben von Isenhagen

Hallo,

ich habe ihn wieder und die Werkstatt hat 536 € für eine Austauschlichtmaschine. Die alte war von Denso, der Typ, der bei Opel über Rückruf erneuert wurde. Na was das noch wird. Ich habe eine Rede wegen Kulanz und so angefangen. Da haben die gleich abgebogen, zu alt das Auto..ist nicht mehr. Da habe ich erklärt, dass vor ein paar Wochen bei AGR und Luftmassenmesser aber noch was ging. Nun wollen sie es noch mal versuchen. Bin gespannt.

Aber das Fahren ist wieder köstlich. Hatte jetzt 4 Tage einen Nissan Micra..also nee....bei aller Wut auf den kaputten Saab, der heile ist doch das beste.

 

MfG

Isenhagen

Ja, die beiden Autos sind Größen- u. Preismäßig auch sooo dicht beieinander, der Vergleich ist schon angemessen :confused:.

Gruß

am 9. August 2008 um 8:01

hallo Leute, habe den ersten Saab seit 2007, bin 35 Jahre viele Marken gefahren, von Alfa bis Suzuki total :

15 Autos , das schönste war der Alfa GTV 2000 von 1985 !

das zuverlässigte war : Mazda MX5

jetzt ist das 9-3 cabrio My 2007 ist das schönste !!!

Themenstarteram 13. August 2008 um 6:15

sicher, das interessiert wohl keinen wirklich aber es muss raus....

gestern morgen ich will los, fahre langsam rückwärts aus der Garage und merke schon..da stimmt was nicht...ich gehe raus, einmal um das Auto...was sehe ich....das rechte Vorderrad ist platt.

So eine Mistkarre..ich hatte schon mehrere andere Autos wie Renault oder Passat und noch nie einen Platten. Selbst mit dem Trabbi früher über Jahre nicht dann allerdings in einer Woche zweimal.

Na ja, Vorderrad platt..und nu? Baim Kauf des Super Saab Vector tid Autos hatte ich die Wahl Ersatzrad oder Pannenset...ich habe natürlich das Pannenset genommen...man hat mehr Kofferraum und dann die Mobilitätsgarantie...da muss man ja sowieso nicht selber sich die Hände dreckig machen wenn mal doch was ist. Aber die Saab Assistenz....oder wie sie heißt ist nach drei Jahren weg so wars auch bei mir. Mit dem Pannensprayzeugs auf dem eigenen Grundstück...das war mir dann doch zu blöd.

Ich habe den Wagenheber angesetzt Rad abgeschraubt und mit dem Nissan Micra in die Werkstatt gebracht. Das Ventil war undicht...da wär mein Pannenspray wohl auch nicht das Richtige gewesen. Beim nächsten mal wieder ein Ersatzrad, das steht fest.

 

MfG

 

Isenhagen

am 13. August 2008 um 7:52

Zitat:

Original geschrieben von Isenhagen

sicher, das interessiert wohl keinen wirklich aber es muss raus....

gestern morgen ich will los, fahre langsam rückwärts aus der Garage und merke schon..da stimmt was nicht...ich gehe raus, einmal um das Auto...was sehe ich....das rechte Vorderrad ist platt.

So eine Mistkarre..ich hatte schon mehrere andere Autos wie Renault oder Passat und noch nie einen Platten. Selbst mit dem Trabbi früher über Jahre nicht dann allerdings in einer Woche zweimal.

Na ja, Vorderrad platt..und nu? Baim Kauf des Super Saab Vector tid Autos hatte ich die Wahl Ersatzrad oder Pannenset...ich habe natürlich das Pannenset genommen...man hat mehr Kofferraum und dann die Mobilitätsgarantie...da muss man ja sowieso nicht selber sich die Hände dreckig machen wenn mal doch was ist. Aber die Saab Assistenz....oder wie sie heißt ist nach drei Jahren weg so wars auch bei mir. Mit dem Pannensprayzeugs auf dem eigenen Grundstück...das war mir dann doch zu blöd.

Ich habe den Wagenheber angesetzt Rad abgeschraubt und mit dem Nissan Micra in die Werkstatt gebracht. Das Ventil war undicht...da wär mein Pannenspray wohl auch nicht das Richtige gewesen. Beim nächsten mal wieder ein Ersatzrad, das steht fest.

 

 

MfG

 

 

Isenhagen

naja, bei einer Reifenpanne, rufe ich den Automobilclub hier in Lux, ist 2x jährlich gratis

habe ein Notrad im Kofferraum

hatte nie ein Pannenset in 33 Jahren Autos

 

fuzzi

am 14. August 2008 um 23:21

Hallo Isenhagen,

kann Dich gut verstehen, mein Cabrio hat in den letzten Wochen auch einen ganz tollen Lauf was Fehlermeldungen angeht...was man sehr freundlich bezeichnet als "Rumgezicke" benennen könnte. Bin noch nicht hysterisch geworden, aber momentan höre ich bei jeder Fahrt das Gras wachsen...aber das wird schon wieder (bitte!!!).

Ist wohl eine fatale Begierde bei mir, ich liebe den Karren immer noch... ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen