ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. meinungen zum thema tagfahrlicht

meinungen zum thema tagfahrlicht

Themenstarteram 18. April 2006 um 16:04

hi

wollte ganz gerne mal eure meinungen zum betreffenden thema wissen. ich weiß dass es im astra kein wirkliches tagfahrlicht gibt aber man kann dass ja auch machen, indem man immer mit abblendlicht fährt.

ich persönlich bin absoluter befürworter.

fahre jetzt seit zwei jahren immer mit licht, unabhängig von uhrzeit oder witterung.

ich sehe folgende pro-punkte:

-man wird eher gesehen

-andere autos werden von mir früher erkannt

-ich kann überholvorgänge besser abschätzen (wenn ich zb in ein waldstück fahr und dort schon lichter seh, weiß ich das ichs nichtmal probieren werd)

-insgesamt nehme ich autos früher war und hab eine bessere sicherheit

argumente gegen die negativ-punkte aus der presse:

-höherer benzinverbrauch durch erhöhten energiebedarf

-> in zwei jahren noch nie bemerkt!

-alle paar monate neue birnen benötigt, da diese ständig belastet sind

-> seitdem ich mit licht fahr noch nie wechseln müssen!

- motorradfahrer werden nicht mehr gesehen

-> die fahren nach wie vor mit licht, warum also sollte man sie auf einmal nicht mehr wahrnehmen?!

allgemein führen ja imer mehr länder diese lichtpflicht ein (gerade aktuell: österreich). so schlecht kann sie also wohl nicht sein.

nun wollte ich mal hören wie ihr so dazu steht:

danke schonmal für eure meinungen

Ähnliche Themen
33 Antworten
am 18. April 2006 um 18:19

@ soundfan: also mti dem nick "soundfan" darfst wohl nicht "arme lima" schreiben ;) ^^

@ premutos : du sprichst mir aus der seele, aber in einem Punkt mussich dir wiedersprechen ... AE's und Nebler sehn fein aus ;) bei Tag wie bei nacht ^^

Fein Aussehen hin oder her, es ist nun mal verboten.

am 18. April 2006 um 18:35

leider ja ;(

und als TFL isses och nich zugelassen obwohl niemandem nen brauchbarer Grund zu einfällt , könnt ich wenigstens meine ganzen Birnen schohnen ohne xtra nen kabel verlegen zu müssen

am 18. April 2006 um 18:50

wenn ein auto 75 / 35 tiefergelegt ist würds angeblich blenden ( die nebler) desshalb strafe zahlen müssen .. die spinnen echt.. deppenverein. die benz leute die immer mit nebels rumfahrn den machen se nix ..

sind TFL ähnlich wie nebelleuchten oder einfahc nur schwächer? was für unterscheide gibts da genau??

achso @Xtasy ... soundfan nicht wegen musik sound sondern motoren ;)

Zitat:

Original geschrieben von XtasY

bei solchen aussagen könnt ich so was von KOTZEN das mir ganz anders wird

Wenn du nicht imstande bist dich an vorhandene Geschwindigkeitsbeschränkungen wie zB (AT AB 130 km/h) zu halten bleib doch einfach in Deutschland aber schreib nicht so einen Bullshit

Wenn du mit 130 daherkommst und dir mit 120 wer rausfährt ist das nämlich gar kein Problem - somit liegt DEIN PROBLEM nicht bei den "scheiß 120" sondern bei deinen "scheiß 160 - >200"

;)

ich red hier von einigen Deiner Landsmänner (?), aber nicht nur von denen, die bei uns in Deutschland rumgurken ;) Ich hab am WE innerhalb von 100km min. 5 solche Kandidaten, komischerweiße Österreicher und Schweizer mehrmals von der linken Spur gehupt. Die sind zu blöd zum fahren, tuckeln da mit 120 auf der linken Spur rum und gehen auch nicht weg wenn einer mit 200 ankommt. Dann darf ich runterbremsen, den "freundlich" bitten Platz zu machen und dann schaut der mich beim überholen auch noch an, dass ich reinhauen könnte. Dann kommt ne Geschw.-begrenzung in der mich der Arsch überholt und sobald die aufgehoben ist geht das ganze von vorne los. Wobei das noch harmlos ist, was mich die Trottel schon nerven gekostet haben wenn die einfach rausziehen, man ne Vollbremsung hinlegen muss und die nur dumm glotzen :mad:

am 18. April 2006 um 18:57

ohja die franzosen sind auch so schlimm bin am wekeend nach trier/luxemburg die richtung.. die tuckern konstant 120 links.. da kannste mit linksblinker 5 km hinterherfahren dann bemerken sies erstmal dann erfolgt allmählich eine reaktion -.- ;D

am 18. April 2006 um 19:04

ich hab grade am we das "rasen" und die daraus resultierende Zeitersparnis getestet

mit nerm Erschütterndem Ergebnis

100 km mit 90 - 120 (laut MID Schnitt von 104 km/h)

hatt ich nern verbauch von 5l pro 100 km

udn dann mal 100 km nur vollgas, lichthupe und rechtsüberhohlen

erschütterndes Ergebnis: Schnitt von 118km/h !!! (mächtige 14 km mehr pro stunde, zeitersparnis von 7 min auf 100 km)

und nen verbruach von 8.5 (somit 3.5 l mehr

dH 4 Euro für 7 min Zeitersparnis pro 100 km

kl. hochrechnung sind bei 1000 km 40 euro dafür das man nich ganz ne Stunde früher am Ziel ist

das is mir das bissel kriechen und fluchen wert

zum thema rausschneiden ... haste schon mal 3 min mit 80 hinter nem LKW gewartet daste rausbiegen kannst?

da werden 3 min verdammt lange und letztendlich erwischt es halt jmd der von 200 runna bremsen muss :P

ich glaube wir waren bei tagfahrlicht...?! :rolleyes:

Zitat:

wenn ein auto 75 / 35 tiefergelegt ist würds angeblich blenden

wie geht den das?? die nebler stehen eh nach unten und durch das keilfw noch mehr... ;)

 

tgl finde ich persönlich sehr gut. aber es irritiert wirklich, wenn ein mopet genau in der spur vom pkw fährt...

deshalb bin ich der meinung, das als tfl nur leuchten unter einer bestimten grenzhöhe dienen dürfen, da so das problem mit dem mopet zumindest gebessert wird!!

 

und zu dem anderen: ich bin grad von oberhausen nach köln mim transit mit guten 180 geflogen (wollte nach hause und mus snoch lernen) und da is mir einmal ein NL mit guten 130 vor den wagen gezogen und einmal ein franzman mit etwa 110 bei leerer dreispuriger autobahn, ohne grund auf den mittleren streifen gezogen (direkt vor mir), zum glück konnte ich noch nach links!! also wenn sie hier fahren, sollen sie sich auch an die herschende geschwindigkeit anpassen und nicht ihr "schema F" weiterfahren...

}nichts gegen leute aus ländern wo die geschwindigkeit begrenzt ist{

Es ist generell verboten mit eingeschlateten Nebelscheinwerfern rumzufahren, und wenn ich diese Spacken schon sehe, die der Meinung sind das ist geil mich mit ihrem Paniklicht zu blenden juckts mich in der rechten Faust. Der nächste der mit den Scheissdingern hinter mir her fährt kassiert Nasenbeinbruch.

Ich finde auch dass das tierisch blendet. Tagfahrlicht ist ja viel dunkler, ähnlich dem Standlicht...

Tagfahrleuchten sind wegen der "Spritersparniss" eingeführt worden. haben nur 10-20 Watt im gegensatz zu 150 Watt wenn du mit abblendlicht fährst... und die nebler gehen auch nur mit standlicht und haben dann auch pro lampe 55 Watt... schenkt sich also nix ob nebler oder abblendlicht an ist. der Verbrauch an elektrischer energie ist der selbe. bloß kostet es 20 € mit standlicht und nebler

ich find Tagfahrleuchten generell gut da mann eher war genommen wird...

Mfg björn

Wiederhol mich ja wirklich nur ungern, aber ich find es überflüssig. Einen sich bewegenden Gegenstand identifizieren sollte man schon können wenn man sich hinters steuer setzt, sonst ist vielleicht mal über die allgemeine Fahrtauglichkeit nachzudenken ;)

Sag´ ich doch :D...

Themenstarteram 18. April 2006 um 20:45

es geht ja nicht darum ihn überhaupt zu sehen, sondern nur wesentlich früher.

vielleicht bist du ja schon mal über die AB gefahren und hattest tiefstehende sonne hinter dir. schau dann mal in den rückspiegel, und du wirst ein helles oder unauffällig lackiertes auto (zb. silber oder weis) ohne licht nur schwer erkennen können. das geht wesentlich einfacher wenn das auto dann licht anhat.

 

übrigens sehe ich bis jetzt außer dem motorradargument (kann man einsehen) und evtl dem argument, dass das bremslicht vielleicht nicht mehr so deutlich abgehoben ist meiner meinung nach noch keine negativen aspekte

Also wenn die Sonne von hinten knallt sehe ich im Rückspiegel warscheinlich auch keine 20W Funzel mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen