ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Mängelliste Civc FK3, Honda Service ? schlechte Werkstätten ??

Mängelliste Civc FK3, Honda Service ? schlechte Werkstätten ??

Themenstarteram 28. Januar 2007 um 17:52

Hallo zusammen

hier mal so ein abriß dessen was ich mit meinem Civic bisher erlebt habe.

Fahre Ihn seid 8.8.06 und habe 14500 km gefahren.

Unten mein Schreiben an Honda.

Honda hat sich nach nunmehr 14 Tagen noch immer nicht gemeldet !!!!

Alle Mängel sind noch vorhanden !!!!

He ich habe für viel Geld einen Neuwagen gekauft !!! Wieso treten am neuwagen so viele Mängel auf ?

 

Bezüglich der Arbeitsleistungen in Werkstätten habe ich ja schon woanders meine Meinung gesagt. Es hat sich auch hier in der Hondawerkstatt wieder alles bewarheitet was ich früher schon einmal gesagt habe.

Ich bin total verärgert, die meinen wohl mit dem blöden Kunden kann man alles machen. Und dann ganz frech den Kunden auch noch zu belügen.....

Honda Kundenzentrale ...wieso bekomme ich keine Antwort von Euch ???

 

So nun wirds etwas länger werden:

 

Honda Motor Europe (North) GmbH

Kundenzentrale

Postfach 20 02 22

63077 Offenbach

 

Fahrzeug: Honda Civic

Fahrgestellnummer: ..................

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Am 8 August 2006 bekam ich mein Neufahrzeug, Honda Civic FK3 vom Autohaus U..... in Wunstorf übergeben.

Aufgrund des ungewöhnlichen Fahrverhaltens, kontrollierte ich am nächsten Tag den Reifenluftdruck, wobei es mir fast die Sprache verschlagen hat.

Folgende Werte wurden bei kalten Reifen gemessen: Vorne links 2,7 bar, vorne rechts 3,0 bar, hinten links und rechts je 2,4 bar !!

Wie kann es sein das solche falschen und unterschiedlichen Werte, weder im Werk bei der Endkontrolle und beim Händler bei der Übergabeinspektion festgestellt werden ?

Hierbei geht es ja schließlich auch um Verkehrssicherheit.

2 Wochen später musste ich mit dem Fahrzeug wiedereinmal in die Werkstatt fahren, weil sich die Kofferraumklappe nur noch sehr schwer schließen ließ.

Der Mechaniker schraubte und hämmerte ca. 15 Minuten daran herum und meinte: Es müsste jetzt etwas besser sein. Ich probierte es aus, aber ich konnte nur eine leichte Verbesserung feststellen, man musste die Kofferraumklappe noch immer heftig zuschlagen. Der Mechaniker sagte: Es ginge halt nicht besser, vielleicht würde es im Laufe der Zeit ja noch etwas besser werden, das Fahrzeug sei ja schließlich noch neu ????!!!!

Ja aber gerade dann sollte es doch wohl gut funktionieren oder nicht ?

Einige Tage später habe ich bemerkt, das die Gummidichtung nicht richtig sitzt, habe die Dichtung dann richtig auf dem Rahmen gedrückt und seitdem schließt die Kofferraumklappe ganz leicht.

Ich hätte erwartet das eine Honda Vertragswerkstatt solche einfachen Fehler erkennt und beheben kann.

 

Am 13 November brachte ich meinen Civic zum Autohaus U..... um die diversen Mängel, die vorher mit dem Werkstatt Meister besprochen wurden abstellen zu lassen.

Ich gab der Werkstatt dazu eine schriftliche Mängelliste, wo folgende Mängel aufgeführt waren:

 

Im linken Radkasten ist nur teilweise Unterbodenschutz vorhanden,

es fehlt ein ca. 5 cm breiter Streifen, dort ist das Blech zu sehen.

Der Meister sagte die Civics hätten keinen Unterbodenschutz in den Radkästen.... ich zeigte ihm dann das rechts und links doch Unterbodenschutz in den Radkästen vorhanden ist, links nur ein ca. 5 cm breiter Streifen fehlt.

Das hat ihn dann überzeugt und er wolle den fehlenden Unterbodenschutz anbringen. Als ich das Fahrzeug wieder zu Hause hatte bemerkte ich dann das der Unterbodenschutz noch immer fehlt.

 

Klimaanlage riecht bei warmen Außentemperaturen beim einschalten und ausschalten sehr unangenehm,

und das bereits nachdem das Fahrzeug erst 2 Wochen alt war.

Klimaanlage wurde desinfiziert, da es seitdem noch nicht wieder warm war, kann ich nicht beurteilen ob das Problem behoben ist.

Scheibenwaschdüse links spritzt das Wasser nicht mehr auf die Scheibe,

zu Hause angekommen musste ich feststellen, das dieser Mangel von der Werkstatt auch nicht behoben wurde !!

Da saubere Scheiben etwas mit Verkehrssicherheit zu tun haben (gerade in der Winterlichen Jahreszeit) , habe die Düse selbst gereinigt, seitdem funktioniert sie jetzt wieder einwandfrei.

Spaltmaße an den linken Türen, Motorhaube und Kofferraumklappe sehr unterschiedlich,

Mangel wurde von der Werkstatt behoben, dabei wurden die Fingerabdrücke auf dem Lack ( Nighthawk Black Metallic ) mit einem trockenen Papiertuch abgewischt, wodurch auf dem Lack feine Mikro Kratzer entstanden sind, da der Lack sehr empfindlich ist, obwohl im Prospekt steht das es sich um einen sehr wiederstandsfähigen Lack handeln soll ?

Ich habe noch nie einen empfindlicheren Lack gesehen, das bestätigen auch andere Civic Fahrer. Das Fahrzeug ist erst 4 Monate alt und bei Sonnenlicht kann man überall feine Mikro Kratzer auf dem Lack sehen, obwohl nur sehr schonend gewaschen wurde.

Wie wird das Fahrzeug dann erst in einigen Jahren aussehen ?

Was kann man dagegen tun ?

Knackende und Knarzen Geräusche an der Schalthebeleinfassung / Mittelkonsole,

Werkstatt hat alles mit Silikonspray geflutet, sodass Ablagefächer, Windschutzscheibe, Türen mit Silikon verschmiert waren, aber es knackt und knarzt noch genauso wie vorher, ich habe ca. 1 Stunde benötigt um alles wieder zu reinigen.

Knackende und knarzen Geräusche von der A-Säulenverkleidung und aus dem Bereich Armaturenbrett-Windschutzscheibe,

Werkstatt hat die A-Säulenverkleidungen unterfüttert.

Als ich das Fahrzeug abends abholte sagte mir der Meister, er hatte keine Zeit gehabt das Fahrzeug Probe zu fahren. Auf dem nach Hause Weg stellte ich fest, das die Geräusche nun noch stärker geworden sind wie vorher.

Seid einigen Wochen sind nun auch Knackgeräusche aus dem Bereich Armaturenbrett / Windschutzscheibe zu hören. An manchen Tagen sehr heftig und an anderen Tagen ist dann wieder fast nichts zu hören.

Am nächsten Tag rief ich beim Autohaus U..... an und sprach mit dem Geschäftsführer Herrn A.... U..... persönlich und fragte nach wie es denn sein kann das ich eine schriftliche Mängelliste abgegeben habe die vorher mit dem Meister abgesprochen wurde und nun einige Mängel gar nicht abgestellt wurden wie z.b. fehlender Unterbodenschutz...

Herr U...... sagte: .....da gehört kein Unterbodenschutz hin, es sei alles verzinkt !! Ich sagte: Komisch warum wird dann teilweise Unterbodenschutz aufgetragen ?? Dann Herr U...... es war draußen nass, da konnten wir den fehlenden Unterbodenschutz nicht ersetzen.....

Ja was denn nun gehört da welcher hin oder nicht ? Erst nein dann ja dann war es plötzlich zu nass um Unterbodenschutz anzubringen ?

OK weiter:

Ich fragte wieso die Scheibenwaschdüse nicht instandgesetzt wurde ? Herr U.....: haben wir wohl vergessen, kann ja mal passieren.

Sehe ich nicht so, man hätte ja nur die Mängelliste abhaken müssen.

Außerdem hat man ja schon bei Übergabe den unterschiedlichen Reifen Luftdruck nicht bemerkt, vergessen den fehlenden Unterbodenschutz zu ergänzen und ebenfalls vergessen die Scheibenwaschdüse Instandzusetzen und nicht bemerkt, das die Gummidichtung der Kofferraumklappe nicht richtig montiert war.

Weiterhin sagte ich Herrn U.... das das Knacken und knarzen nun schlimmer sei als vorher.

Er sagte: Man hätte bei der Probefahrt nichts feststellen können.

Ich sagte: Welche Probefahrt ? Der Meister hat gesagt er hätte keine Zeit gehabt das Fahrzeug Probezufahren ?

Daraufhin Herr Ullmann er habe selbst die Probefahrt durchgeführt und das sei normal das ein Fahrzeug knackt und knarzt.

Das eine Probefahrt durchgeführt wurde, kann aber nicht sein, da das Fahrzeug bei Abholung noch in der Werkstatt stand, wo der Meister gerade Restarbeiten durchführte. Er sagte mir dann, das er noch keine Probefahrt hätte durchführen können.

Außerdem ist das Fahrzeug laut Kilometerzähler keine 100 m bewegt worden !!!

 

Ungenauer Bordcomputer

Durchschnittsgeschwindigkeit wird zu gering angezeigt, man fährt z.b. mit Tempomat genau 50 Km/h, resettet den Bordcomputer, dann wird eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 45 Km/h angezeigt, obwohl genau 50 Km/h gefahren wurde.

Durchschnittsverbrauch pro 100 Km wird zwischen 0,3 und 0,5 Liter zu gering angezeigt.

Restreichweite schwankt nach voll tanken (Tank wurde randvoll gefüllt) total. Beispiel der Durchschnittsverbrauch momentan und in der Vergangenheit lag bei 5 Liter, dann sollte sich bei 50 Liter Tankvolumen eine Reichweite von ca. 1000 km ergeben, der Bordcomputer zeigt mal 750 km, dann beim nächsten voll tanken 680 km, ein weiteres mal nach dem voll tanken 1150 km an usw. Wenn der Tank dann ziemlich leergefahren ist und es wird z.b. eine Restreichweite von 100 km angezeigt, man fährt dann 10 Km mit einem Durchschnittsverbrauch von 5 Ltr/100Km beträgt die Restreichweite plötzlich nur noch 75 km usw. Die Tankanzeige ist zudem auch nicht linear.

Ist das normal ? geht das nicht genauer ?

 

Seit einigen Tagen sind neue Mängel aufgetreten:

Die Klappe unter der sich der Tankdeckel befindet, lässt sich manchmal nicht öffnen.

Es muss dann mehrmals am Hebel gezogen werden, bis dann irgendwann die Klappe aufspringt.

Beschlagene Scheinwerfer, Rücklichter

In letzter Zeit kommt es öfters mal vor, das die Scheinwerfer und Rücklichter von innen Beschlagen

 

Dieses ist mein erstes Fahrzeug der Marke Honda. Die vielen Mängel lassen auf eine schlechte Verarbeitungs- Qualität schließen, die man aber durch eine gute Qualitätskontrolle abstellen könnte.

Wie kann es sein das der Reifenluftdruck bei Auslieferung nicht stimmt, das Spaltmaße unterschiede vom bis zu 5 mm aufweisen, das Unterbodenschutz fehlt, die Dichtung der Kofferraumklappe nicht richtig montiert ist, die Tankdeckelklappe nicht immer öffnet, die Scheinwerfer und Rücklichter beschlagen, die Scheibenwaschdüse nach kurzer Zeit nicht mehr funktioniert usw. usw.

Es handelt sich bei diesem Fahrzeug um ein neu Fahrzeug, wie wird sich das entwickeln wenn das Fahrzeug erst ein paar Jahre älter ist ?

Ist das wirklich der heutige Qualitätsstandard von Honda ?

Ich habe vorher einen Audi A4 gefahren, dort knackte, knarzte auch nach 160 000 km nichts, ebenso sah der Lack auch nach 7 Jahren noch sehr gut aus.

Wieso ist eine Fachwerkstatt nicht in der Lage solche einfachen Mängel abzustellen ?

In so einer Werkstatt soll ich mein Fahrzeug zur Wartung und Reparatur bringen ? Eigentlich sollte man seiner Fachwerkstatt vertrauen können, ich habe jedoch kein Vertrauen mehr in diese Werkstatt und ich glaube das ist in diesem Fall auch verständlich....Mängel nicht festgestellt (Reifenluftdruck), Mängel vergessen anzustellen, (Scheibenwaschdüse, Unterbodenschutz) Innenraum, Ablagefächer, Türen mit Silikon verschmiert, Meister und Geschäftsführer des Autohauses (Herr Andre Ullmann), behaupten es gehört kein Unterbodenschutz in die Radkästen, obwohl welcher vorhanden ist....kennen die Herren die Fahrzeuge die sie verkaufen und instandsetzen nicht ?

Herr Ullmann behauptet er hätte eine Probefahrt durchgeführt, obwohl der Kilometerzähler keine 100 m mehr anzeigt als bei Übergabe des Fahrzeuges usw. usw.

Ich habe schon einige neu Fahrzeuge verschiedener Hersteller gefahren, doch so enttäuscht wurde ich noch niemals zuvor.

Kann es sein das ich ein sogenanntes Montagsfahrzeug bekommen habe, oder wie sind die vielen Mängel zu erklären.

Ich habe mich so auf dieses Fahrzeug gefreut, das ein ganz tolles Design und einen erstklassigen Diesel Motor hat, jetzt bin ich jedoch zu tiefst enttäuscht über die schlechte Qualität und die schlechte Leistung der Werkstatt, sodass ich mir schon einige mal gesagt habe: hätte ich bloß keinen Honda gekauft.

Wenn das tatsächlich alles normal sein sollte, dann war das sicherlich mein erster und letzter Honda.

 

Herr U..... sagte mir auch das an diesem Fahrzeug die hinteren Stoßdämpfer gewechselt werden müssen und das das Steuergerät umprogrammiert werden muss ? Dazu müsste das Fahrzeug dann noch mal ca. 2 Tage in die Werkstatt. Ist das wirklich so ? Wenn ja was und wieso muss das Steuergerät umprogrammiert werden ?

Bitte nehmen Sie zu den aufgeführten Mängeln und Fragen von mir Stellung.

Bitte helfen Sie mir, denn ich möchte ein einwandfreies Fahrzeug fahren ohne Mängel, das sollte für ein neu Fahrzeug doch auch normal sein, schließlich habe ich dafür auch eine Menge Geld bezahlt.

Wie soll es weitergehen.

 

Für Rückfragen stehe ich gerne auch Telefonisch zur Verfügung:

 

 

Ein sehr enttäuschter Hondafahrer,

mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
224 Antworten

Ich würde den Händler wechseln, ganz einfach.

Wer sagt denn, daß du zu dem Händler zur Inspektion musst, bei dem du den Wagen gekauft hast?

Ansonsten kann ich nur sagen: Starkes Stück, was sich die erlauben.

Bin mit meinem Honda-Vertragshändler und mit der dazugehörigen Werkstatt sehr zufrieden, bekomme immer einen Kaffee und eine Zigarette angeboten. Letztens hat sich mein Verkäufer mit mir mehr als eine Stunde an den Tisch gesetzt und locker geredet. Im März bekommt mein Händler ein Exemplar vom neuen Type R, den er für Probefahrten anmelden wird und ich darf dann wohl auch alleine eine Probefahrt machen :D

Bin das vorher auch nicht gewohnt gewesen, aber ich find's toll.

Bin jedenfalls mal gespannt auf die offizielle Honda-Antwort. Was du so über deinen Händler und dessen Werkstatt schreibst ... Da denkt man im ersten Moment daran, daß das irgendein Hinterhof-Händler aus dem Ostblock ist ... Eine Schande für Honda.

Echt eine Schweinerei!

Habe auch viele Mängel, sehr schlimm für einen Neuwagen, aber bei mir bemühen sich Autohauschef, Verkäufer und Meister redlich. Nur bei diesen unglaublichen Lackpfusch würde ich mehr Unterstützung erhoffen.

Versuche es bei einen anderen Händler.

hallo ari63,

super brief finde ich, hoffe jetzt nur noch das du eine antwort von honda erhälst.

würde mich interessieren wie honda darauf stellung nimmt.

habe mein civic (fk2) am 3.01.07 bestellt und warte sehnsüchtig darauf, jetzt wo ich all diese probleme lese vergeht mir irgendwie die lust auf einen neuwagen ???

die hoffnung stirbt zuletzt, wünsche dir noch alles gute und viel glück...

Da habe ich schon gedacht, daß nur ich ein "Montags-FK3" habe, aber wie es aussieht sind andere Neubesitzer noch schlimmer dran wie ich. Bei mir ist der hinter rechte Stoßdämpfer defekt (verliert Öl) der Tankdeckel geht nur auf wenn er will und die Klimaanlage funktioniert nicht richtig. Das Auto ist gerade mal einen Monat alt und hat 1600 km auf dem Tacho.

Seit 14 Tagen werde ich bezüglich der mitgeteilten Mängel ignoriert mit der Begründung: "Man müsse erst warten bis der Garantieantrag bei Honda Deutschland genehmigt sei..."

Auch ich habe an diesem Wochenende einen Beschwerdebrief an Honda-Deutschland geschrieben und habe am morgigen Tag einen Termin beim Betriebsleiter des Autohauses Honda meiner Stadt. (man muß ja hier vorsichtig sein mit Namen, sonst wird man noch der Rufschädigung bezichtigt)

Dort werde ich auch noch einmal persönlich Luft ablassen. Ob es jemanden interessiert werden wir sehen. Für mich steht jedenfalls fest: DAS IST DER ERSTE UND LETZTE HONDA DEN ICH MIR ANGESCHAFFT HABE !!!! Die können nur wunderschöne Glaspaläste bauen (das neue Honda-Autohaus wurde erst vor kurzem in meiner Stadt eröffnet) aber der Service ist grottenschlecht.

Ich finds auch traurig, wenn ein Neuwagen nicht in ordnung ist ist das eine Sache, aber dann muss der Service des Autohauses wenigstens stimmen!

mfg Stephan

Hallo,

ich habe zwar noch keinen Honda, dauert wohl noch 2 Wochen, aber mir ist eines Aufgefallen. Über die Qualität wird zum großen Teil natürlich in den Werken entschieden, was die da vermurksen, kann kein noch so guter Händler wegzaubern. Ist einfach Tatsache. Sollte der Händler nun aber nicht qualifiziert sein ( was man aus dem Brief annehmen kann ) dann sinkt der Ruf von Honda dadurch ganz gemein.

Schlussendlich steht und fällt die Qualität des Wagens mit der Werkstatt. Wenn man schon merkt, das man von der Werkstatt vera****t wird, kann man sich am besten gleich eine andere suchen.

Habe noch etwas heftigere Erfahrungen mit Citroen gemacht, aber davon kann man bei meinen Beiträgen schon genug lesen.

Also man kann einfach sagen, ist die Werkstatt unfähig, wirst Du mit dem Auto keinen Spaß haben.

Wer weiß, wie sich das bei meiner Werkstatt herausstellen wird ?

Gruß,

Tipman

Hallo, Ari 63

Mit der Antwort von der Honda Motor Europe (North)GmbH musst Du dich noch was gedulden. Bin mir sicher das Du Antwort bekommst. Es dauert eine gewisse Zeit.

Ich habe gerade einen Brief von der Zentrale bekommen mit einer,, Studie zur Produktqualität,,

Man interessiert sich schon, über Probleme und Schwierigkeiten. Sie wollen alles von A-Z genau wissen.

Sie werden mit Sicherheit Deine Probleme angehen.

Ich habe seit 19.Dez.06 den 1.8 Executive und noch überhaupt keine Mängel feststellen können. Habe aber auch noch nicht nachgesehen ob Öl aus den Stoßdämpfern austritt.

Ich traue mich ja auch nicht in eine Werkstatt um mir eine Rückfahrkamera einbauen zu lassen. Wenn ich nur daran denke wieviel Ärger es schon alleine mit dem Tankdeckel gibt.

Tja, noch freue ich mich auf meinen Honda-Civic, aber die Freude ist nicht mehr hemmungslos.Sollte der Tag kommen wo ich es bereue?? von BMW auf Honda umgestiegen zu sein?? Ob Rasenmäher oder Auto, für mich war Honda immer ein Begriff für Qualität.

Ari, ich wünsche Dir das Du wieder Freude an Deinem Honda bekommst, und meine erhalten bleibt.

Schöne Grüsse Hardi41

Ari63, Ich kann mir vorstellen, dass Du extrem genervt und enttäuscht bist, besonders vom "Service" Deiner Werkstatt.

Allerdings merkt man deinem Brief auch an,

dass Du nicht oft geschäftliche bzw. förmliche Briefe schreibst.

Moin!

Die Mängel lassen sich mit Nacharbeit aus der Welt schaffen.

Falls möglich, würe ich dir auch raten, die Werkstatt zu wechslen.

@Dominik

cu

Tilo:cool:

Zitat:

Original geschrieben von Dominik11

Allerdings merkt man deinem Brief auch an,

dass Du nicht oft geschäftliche bzw. förmliche Briefe schreibst.

Moin Dominik!

Ich finde den Brief schön emotional geschrieben.

Ein obersachlich deutscher, mit anwaltdrohender "Geschäftsbrief", was soll der ändern?

Ausserdem weisst du überhaupt ob Aris Muttersprache deutsch ist?

cu

Tilo:cool:

@Ari63

ok dann bin ich wohl jetzt kein Einzelfall mehr! Ich hatte ähnliche Probleme mit Honda und meinen ex- Händler.. Hab ich teilweise schon vor einigen Monaten hier gepostet. Aber es wäre mittlerweil so viel zu schreiben gewesen, dass ich es aufgegeben habe.

Bei mir hat sich Honda eigentlich von sich aus nie gemeldet man muss immer den ersten Schritt machen. Und mein Beschwerdebrief von vor über 3 Monaten ist bis heute unbeantwortet. Die Briefe landen wohl in Ablage P.....

Und ja die Qualität des england Hondas ist wirklich sehr schlecht, auch wenn das viele hier nicht hören wollen. Die schlechte Verabeitung wäre nicht das so ein großes Problem, wenn die Werkstätten gut arbeiten würden. Aber das tun die hier im Raum München zumindest bei weitem nicht!!!

Den schlechten Lack kann ja wohl fast jeder bestätigen.. Ich habe mitterweile sogar ein neu lackierten Kotflügel... Aber der schaut jetzt auch nicht besser aus :-(

Mein Civic war mittlerweile schon weit über 8 WOCHEN !!! in der Werkstatt. Zig Rechnungen über Leihwägen, die ich allerdings nicht zahle....

Ist wirklich unglaublich was Honda macht. Und (Sorry ari63) aber jetzt endlich bin ich nicht mehr allein. Ich dachte schon ich Spinne, dass es nur mir so geht.

Das ist auch mein erster Honda und ich gebe Ihn wieder ab ! Ich hoffe das sich die Probleme bei Dir schöner beseitigen lassen.

ari63 wünsche Dir viel Glück.. Und ich kann Dich gut verstehen. Wenn Du eine Rechtsschutz hast... dann geh SOFORT da hin und ganz wichtig jede Kleinigkeit Protokolieren !!! Lass Dich von denen nicht bequatschen.

Zitat:

Original geschrieben von Tilo I.

Moin Dominik!

Ich finde den Brief schön emotional geschrieben.

Ein obersachlich deutscher, mit anwaltdrohender "Geschäftsbrief", was soll der ändern?

Ausserdem weisst du überhaupt ob Aris Muttersprache deutsch ist?

cu

Tilo:cool:

Das ist richtig. Ich spreche auch nicht von "Obersachlichkeit" und Anwaltsdrohungen.

Aber der Schreibstil und die etlichen Rechtschreibfehler machen keinen guten Eindruck auf den Empfänger.

Hallo,

Tja, ich habe mich schon immer gefragt, wie es sein kann , dass Honda bei div. Kundenzufriedenheitsstudien so gut abschneiden kann. Wir haben auch ein "Montagsauto", einen Jazz 1.2 Cool (2 1/2 Jahre, 27 TKM) Ich glaube, dass wir bisher noch kein Auto hatten, dass in dieser Zeit so viele Mängel aufzuweisen hatte. Mir wurde immer gesagt, ich bin der Einzige, der mit Honda nicht zufrieden ist.

Unsere (neue, nach Wechsel) Werkstatt hat immer alles anstandslos behoben, allerdings hat das im Schnitt auch 4-6 Wochen gedauert. Daran ist aber nicht die Werkstatt schuld, sondern HONDA. Die Werkstatt wird die Mängel erst beheben, wenn HONDA die Kosten übernimmt - und das dauert eben zwischen 4 und 6 Wochen.

Fazit: Glaube keiner Statistik - die zunehmende Verschlechterung der Qualität bei den Japanern ist offensichtlich und sollte nachdenklich stimmen.

Gruß

@huetkla

das stimm ich Dir zu... Honda braucht auch 6 Wochen für die Lieferung eines neuen Motorblocks (für einen zwei Wochen neuen FK2)

Leider ist der FK ja keine echter Japaner, weil er in England produziert wird. Was die Sache eher noch schlimmer macht. Ich weiss ja nicht wo der Jazz zusammen gebaut wird...

Das ist ja lustig. Die Aussage, dass ich der einzige bin, der mir Honda unzufrieden ist hat mir auch mal einer an der Hotline gesagt :-))) Scheint ein Standard Spruch zu sein :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Mängelliste Civc FK3, Honda Service ? schlechte Werkstätten ??