ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Machen Reifen mit der BMW Kennung wirklich ein so großen unterschied?

Machen Reifen mit der BMW Kennung wirklich ein so großen unterschied?

BMW 3er F30
Themenstarteram 5. September 2019 um 18:34

Hallo zusammen,

 

gibt es valide Erfahrungsberichte, ob die Reifen mit der Stern Kennung (BMW) wirklich so ein Unterschied beim fahren machen ?

 

Die Gummimischung soll ja speziell auf die BMW Fahrwerksgeometrie angepasst sein.

 

 

Doch macht es wirklich ein spürbaren Unterschied, ob man universal Reifen, oder die mit Stern Kennung montiert ?

 

Danke vorab

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@atzebmw schrieb am 5. September 2019 um 23:00:46 Uhr:

Kann man ja auch machen.

Aber z.B. bei Fahrzeugen mit X-Drive kann es passieren, dass das Verteilergetriebe kaputt geht und BMW dann die Kulanz verweigert weil keine *-Reifen montiert sind.

Mir ist genau das passiert, kein Stern keine Kulanz.

Seit dem fahre ich nur mit Stern, diese kosten beim Reifenhändler deutlich weniger, als beim Freundlichen.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Hm, ich hatte als Erstbereifung den Michelin Primacy 3 drauf, mit Stern, jetzt getauscht bei Euromaster innden Primacy 4, ohne Stern. Ich persönlich merke da null Unterschied und ich glaube auch nicht, dass sich ein Primacy 3/4 mit/ohne Stern sich wesentlich unterscheiden.

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 6. September 2019 um 11:16:49 Uhr:

D.h. wenn man Reifen mit Stern fährt ist man sicher, dass sie auf dem eigenen BMW funktionieren, wenn man Reifen ohne Stern fährt können sie funktionieren, müssen aber nicht – BMW hat sie im einfachsten Fall schlicht nicht getestet.

Nochmal, BMW bietet Fronttriebler, Hecktriebler, Allrad, Fahrzeuge mit Mischbereifung, Fahrzeuge ohne, Sportlimos, Tourings, Vans, SUVs, und du meinst dass BMW die Reifen getestet hat, so dass man sicher sein kann, das sie auf jedem BMW funktionieren? Wie soll man sich das vorstellen?

Zitat:

@joe_e30 schrieb am 6. September 2019 um 14:07:56 Uhr:

Nochmal, BMW bietet Fronttriebler, Hecktriebler, Allrad, Fahrzeuge mit Mischbereifung, Fahrzeuge ohne, Sportlimos, Tourings, Vans, SUVs, und du meinst dass BMW die Reifen getestet hat, so dass man sicher sein kann, das sie auf jedem BMW funktionieren? Wie soll man sich das vorstellen?

Natürlich werden nicht die Modelle einzeln getestet.

Auf der einen Seite wird von BMW eine Mindest-Spezifikation für den Reifen vorgegeben und auf der anderen Seite werden alle Fahrzeuge auf diese Spezifikation hin konstruiert. Getestet wird dann nur, ob ein Reifen die Mindest-Spezifikation erfüllt.

Die Notwendigkeit ergibt sich schlicht aus der Tatsache, dass ein Reifen auch Eigenschaften hat, die nicht aus der Reifenkennzeichnung hervorgehen. Ein Billigreifen könnte beispielsweise voll der angegeben Reifenkennzeichnung entsprechen, aber z.B. trotzdem Toleranzen bei der Profildicke aufweisen mit denen das xDrive oder DSC nicht gut zurecht kommen.

 

Zitat:

@DieterAntonBerger schrieb am 6. September 2019 um 11:55:54 Uhr:

Hm, ich hatte als Erstbereifung den Michelin Primacy 3 drauf, mit Stern, jetzt getauscht bei Euromaster innden Primacy 4, ohne Stern. Ich persönlich merke da null Unterschied und ich glaube auch nicht, dass sich ein Primacy 3/4 mit/ohne Stern sich wesentlich unterscheiden.

Der Primacy 4 wurde von BMW wahrscheinlich schlicht noch nicht getestet, so dass die Gefahr gering ist, dass er nicht funktioniert.

Ich habe aber auch schon Reifen von ATU ohne Stern gehabt, die haben auch nach 3x Wuchten nicht zufriedenstellend funktioniert.

Bin mir recht sicher das man mit Markenreifen ohne Stern nichts falsch macht oder sogar besser fährt weil moderneres Profil. Sollte es aber zu Reklamationen kommen welche das fahrverhalten betreffen wird der Händler sicher abwinken und auf den fehlenden Stern verweisen.

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 6. September 2019 um 15:52:26 Uhr:

Zitat:

@DieterAntonBerger schrieb am 6. September 2019 um 11:55:54 Uhr:

Hm, ich hatte als Erstbereifung den Michelin Primacy 3 drauf, mit Stern, jetzt getauscht bei Euromaster innden Primacy 4, ohne Stern. Ich persönlich merke da null Unterschied und ich glaube auch nicht, dass sich ein Primacy 3/4 mit/ohne Stern sich wesentlich unterscheiden.

Der Primacy 4 wurde von BMW wahrscheinlich schlicht noch nicht getestet, so dass die Gefahr gering ist, dass er nicht funktioniert.

Ich habe aber auch schon Reifen von ATU ohne Stern gehabt, die haben auch nach 3x Wuchten nicht zufriedenstellend funktioniert.

Seit wann ist ATU eine Reifenmarke? Komische Argumentation: Stern-Reifen sind "sicher" und entsprechen perfekt der Spezifikation, günstiger Ramsch ohne Stern evtl. nicht aber ein Michelin ohne Stern, ja der geht dann wieder. (der ist ja auch sooooo brandneu, gibt's erst seit zwei Jahren 09/2017)

Was nun?

Ich sach mal so: gute Reifen (Markenreifen) sind mit ohne ohne Stern gut, ohne sind sie aktueller und man partizipiert an der Reifenentwicklung. Billigreifen haben keinen Stern und sind auch nicht gut.

Bahnbrechende Erkenntnisse, oder? Benötige ich dazu einen Stern? Ich nicht, aber Opi Knack vielleicht (oder Oma Trude). Wenn mit Stern, hat man evtl. nicht die Sperspitze der Entwicklung auf dem Wagen, aber auf jeden Fall keinen Schrott.

Wer sich also Auskennt und ein bisschen informiert, wird auch ohne Stern glücklich(er), nur bei den xDrives fährt dann die Angst immer mit :D

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 6. September 2019 um 15:52:26 Uhr:

Zitat:

@DieterAntonBerger schrieb am 6. September 2019 um 11:55:54 Uhr:

Hm, ich hatte als Erstbereifung den Michelin Primacy 3 drauf, mit Stern, jetzt getauscht bei Euromaster innden Primacy 4, ohne Stern. Ich persönlich merke da null Unterschied und ich glaube auch nicht, dass sich ein Primacy 3/4 mit/ohne Stern sich wesentlich unterscheiden.

Der Primacy 4 wurde von BMW wahrscheinlich schlicht noch nicht getestet, so dass die Gefahr gering ist, dass er nicht funktioniert.

Ich habe aber auch schon Reifen von ATU ohne Stern gehabt, die haben auch nach 3x Wuchten nicht zufriedenstellend funktioniert.

...dann muss ich zwangsweise irgendwann Reifen ohne Stern fahren, denn die Reifen entwicklen sich weiter, der F11 nicht mehr. Schon deswegen glaube ich nicht, dass es ein erheblicher Unterschied ist, einen Markenreifen mit oder ohne Stern zu fahren. Ich glaube weiterhin nicht, dass Michelin etc. die Reifen „anderst“ konstruieren. nur damit auf dem Primacy 3 ein Stern klebt. Dann nochmals ne andere Konstruktion für Mercedes, Audi, Porsche etc? Max. minimale Adjustierungen in der Mischung, vielleicht?

Themenstarteram 6. September 2019 um 21:30

Denke die Herstellerkennung bleibt für uns ein Buch mit 7 Siegeln. Die Hersteller werden hierzu niemals auspacken und uns bleiben nur Spekulationen.

Das ist eigentlich nicht so kompliziert. :) Ich versuche es mal umgekehrt:

Stellt Euch vor ihr seid Hersteller eins Fahrzeugs. Ihr entwickelt nun allerlei innovative Systeme wie Allradantrieb, ESP, ABS & Co. und irgendwann merkt ihr: oh Mist, meine Systeme funktionieren gar nicht mit jedem beliebigen erhältlichen Reifen gleich gut, sondern vor allem mit manchen, die ein bestimmtes Profil, eine bestimmte Stabilität, eine bestimmte Mischung oder die eine bestimmte Toleranz einhalten.

Dann braucht ihr doch irgendeine Möglichkeit, wie ihr Eurem Kunden mitteilen könnt, welchen Reifen er benutzen kann, damit die Systeme *garantiert* so funktionieren, wie ihr Euch das vorstellt.

Das macht BMW mit eben mit dem Stern. Damit sagen sie nicht, dass andere Reifen nicht funktionieren - sie sagen damit, dass diese *garantiert* funktionieren. Nicht mehr und nicht weniger.

Ein Beispiel, wo die Machart des Reifens als signifikante Einflussgröße vom Hersteller für ein mangelhaftes Funktionieren genannt wurde, war beispielsweise der Elchtest, bei dem die A-Klasse umgekippt war:

"Die anschließend von Daimler-Benz durchgeführten Tests zeigten, daß bestimmte Bereifungsfabrikate nicht optimal waren, was einen sofortigen Wechsel der betreffenden Reifentypen nach sich zog. "

Quelle: http://www.krisenmanagement.info/...ler-Benz-im-Herbst-1997.162.0.html

Natürlich entwickeln und produzieren die Reifenhersteller nach Vorgaben der Hersteller die Erstausrüster Reifen. Die Reifen, meist die Karkasse, sind dann auch anders aufgebaut wie das normale nicht OEM Model.

Da geht es auch um Markenbindung bei den Reifen, wenn du ein neues Auto hast und ein Michelin drauf ist und dieser gut funktioniert wirst du auch wieder einen Michelin kaufen.

Beim R170 würden 4 verschieden aufgebaute Karkassen verwendet als Erstausrüstung.

Es geht darum das die Anforderungen der OEM’s erfüllt werden, wie von Jens ausgeführt.

Macht kein Unterschied

Bei den Reifenherstellern Sondergurken zu beauftragen erhöht für den KFZ Hersteller wohl auch die Kosten.

Die dürften mehr an Standards interessiert sein

am 10. Oktober 2019 um 11:13

Auf meinem E90 habe ich jetzt mal reifen gekauft die 10€ pro Reifen günstiger waren.

...RegenSport... und gerade da taugt er nix.

Schöner sch...

Ständig Sägezahnbildung, vibrieren am Lenkrad.

In Zukunft wieder nur noch mit *

Habe auch schon gehört, dass es je nach Produktionsstätte(Land) deutliche Qualitätsunterschiede bei gleichen Reifenmodell gibt.

Wenn jemand Testreifen vom Hersteller anfordert, ist klar, dass sie dann nicht aus einem solchen Land geschifft werden.

Es kann vorkommen, dass man auf geizhals Seite 3 bessere Reifen bekommt als auf Seite 1.

Würde mal behaupten, dass die Pappenheimer Ärger von BMW bekommen würden, sollten sie Minderwertige Ware ins Händlernetz in Umlauf bringen.

Im retail ist es eher „egal“. Der Testbericht war gut, also ist man vom Reifen schonmal Überzeug!

Sorry, aber das halte ich für ausgeschlossen. Nur weil ein Michelin Reifen zB keinenStern hat macht ihn Michelin doch nicht absichtlich minderwertiger und gibt ihn in Umlauf aus Werken hinter dem grossen Berg wo nur minderwertige michelins produziert werden wohingegen die mit dem Stern aus einer Qualitätsfabrik vor dem Berg kommen... Öhm, das glaube die ich im Leben nicht, das finde ich eine sehr abstruse Theorie. Sorry again. Just my 2cts.

Vielleicht waren es ja China-Kopien von Markenreifen, nur den Stern haben sie nicht mitkopiert ....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Machen Reifen mit der BMW Kennung wirklich ein so großen unterschied?