Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. M135i Winterreifen 205

M135i Winterreifen 205

BMW 1er F21 (Dreitürer)
Themenstarteram 17. Oktober 2015 um 20:32

Hallo,

ich habe mir gestern einen Winterradkomplettsatz beim Händler bestellt. Da es nicht viele Angebote gab und mit 17 Zoll eigentlich für den Winter reichen, habe ich mich für die Y-Speiche 380 als Felge entschieden. Dazu Reifen in 205/50 R17.

Nun meine frage, im Nachhinein kommen mir 205 recht schmal vor. Fährt hier jemand 205er Winterreifen auf dem 1er? Meint ihr, dass ein großer Unterschied von der Traktion her bei gutem Wetter im Vergleich zur Serienbereifung oder zu 225er Winterreifen besteht?

Und ändert sich die Fahrstabilität bei höheren Geschwindigkeiten durch die nur 205 breiten Reifen deutlich?

Wenn ich 225er genommen hätte, währen es wohl 18 Zoll geworden, die alternativen 17 Zoll Felgen , welche mit 225er Reifen verfügbar gewesen wären, gefallen mir leider nicht.

Hab jetzt eigentlich keine Lust noch mal umbestellen zu versuchen.

LG

Beste Antwort im Thema

Sehe ich genauso fraglich, dass die 225er nun erhebliche Vorteile bringen sollten.

Bei Spurrillenempfindlichkeit und Stabilität konnte ich bisher keine Auffälligkeiten feststellen (ist aber nur ein erster Eindruck nach der kurzen Zeit).

Zitat:

@PeterX100 schrieb am 17. Oktober 2015 um 23:48:52 Uhr:

Also laut BMW gehen auf alle M135i (vFl und LCI) 17"

Ich hab schon berfürchtet, dass die Traktion deutlich abnimmt, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die 2cm mehr bei 225ern einen riesen Unterschied machen würden.

Und wie siehts mit der Stabilität aus? Kann man sofort einen großen Unterschied erkennen? Ich hoffe, dass er sich noch recht Stabil fährt und nicht stark Spurrillen nachläuft oder schnell instabil wird.

63 weitere Antworten
Ähnliche Themen
63 Antworten

Hm...bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber passen auf den M135i überhaupt 17''? Braucht der nicht mind. 18''?

Der aktuelle M135i (ich kann nur für LCI sprechen) benötigt nicht mind. 18".

Ich habe seit gestern die o.a. Räder-Reifenkombination 205/50 R17 Y380 drauf.

Noch kann ich natürlich nicht ausführlich berichten was die Traktion bei gutem Wetter betrifft, aber zumindest bei nassen Verhältnissen ist der Unterschied schon ziemlich stark (stärker als von mir erwartet und erhofft). Er fängt zügig an zu rutschen mit anschließendem Eingriff der Elektronik...

Themenstarteram 17. Oktober 2015 um 23:48

Also laut BMW gehen auf alle M135i (vFl und LCI) 17"

Ich hab schon berfürchtet, dass die Traktion deutlich abnimmt, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die 2cm mehr bei 225ern einen riesen Unterschied machen würden.

Und wie siehts mit der Stabilität aus? Kann man sofort einen großen Unterschied erkennen? Ich hoffe, dass er sich noch recht Stabil fährt und nicht stark Spurrillen nachläuft oder schnell instabil wird.

Sehe ich genauso fraglich, dass die 225er nun erhebliche Vorteile bringen sollten.

Bei Spurrillenempfindlichkeit und Stabilität konnte ich bisher keine Auffälligkeiten feststellen (ist aber nur ein erster Eindruck nach der kurzen Zeit).

Zitat:

@PeterX100 schrieb am 17. Oktober 2015 um 23:48:52 Uhr:

Also laut BMW gehen auf alle M135i (vFl und LCI) 17"

Ich hab schon berfürchtet, dass die Traktion deutlich abnimmt, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die 2cm mehr bei 225ern einen riesen Unterschied machen würden.

Und wie siehts mit der Stabilität aus? Kann man sofort einen großen Unterschied erkennen? Ich hoffe, dass er sich noch recht Stabil fährt und nicht stark Spurrillen nachläuft oder schnell instabil wird.

am 18. Oktober 2015 um 9:48

ein Unterschied ist auf jeden Fall da, besonders die 4cm auf der Antriebsachse.

Hab mich daher bei meinem M135i für die 388er 18" entschieden.

Hallo,

mit der Kombination 205/50 hat man eine solide Lösung - allerdings Performance technisch ist noch Luft nach oben.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass das Fahrzeug mit 205/50 starke Traktionsprobleme hat und eine sportliche Fahrweise auch bei trockener Fahrbahn sich schwierig gestaltet - das DSC regelt sehr oft. Wenn man jedoch nur 1/3 der Pferde nutzt, sollte das kein Thema sein.

Die 205er Variante ist, nach meinem Wissenstand, auch nur mit H Bereifung zulässig. Daher sollte die Frage der "höheren Geschwindigkeit" zweitrangig sein.

Ein breiter Reifen ist bei Nässe und trockener Fahrbahn was Seitenführung, Bremsleistung und Handling angeht immer im Vorteil. Dafür ist der Verbrauch höher, Aquaplaning tritt etwas eher ein und der Comfort ist schlechter.

Viele Grüße

Ok, dann habe ich mich geirrt. Da ich aber bereits 205er beim 120d habe und der M135i ja einiges mehr an Dampf hat, schätze ich mal, dass dir wirklich die 4 cm zum 225er auf der Hinterachse manchmal fehlen werden ;)

Themenstarteram 18. Oktober 2015 um 16:53

Der Geschwindigkeitsindex H entspricht doch 210 km/h, das reicht mir im Winter. Wäre es nicht trotzdem (theoretisch) möglich, Reifen mit höherem Geschwindigkeitsindex aufzuziehen, wenn der erste Satz Reifen runter ist?

Ich denke, ich nehme die jetzt mal so entgegen, und berichte dann von meinen Erfahrungen, wenn ich sie habe.

Zitat:

@PeterX100 schrieb am 18. Oktober 2015 um 16:53:32 Uhr:

Der Geschwindigkeitsindex H entspricht doch 210 km/h, das reicht mir im Winter. Wäre es nicht trotzdem (theoretisch) möglich, Reifen mit höherem Geschwindigkeitsindex aufzuziehen, wenn der erste Satz Reifen runter ist?

Ich denke, ich nehme die jetzt mal so entgegen, und berichte dann von meinen Erfahrungen, wenn ich sie habe.

Laut dieser Quelle ist dies nicht ohne Eintragung möglich.

http://www.motor-talk.de/.../...inigung-coc-m135i-xdrive-t5307885.html

 

Bei Reifen mit H Kennzeichnung ist nach meinen Erfahrungen der Gummi etwas weicher.

VG

da bin ich auf deine Erfahrungen gespannt. Ich fahre im Winter 225/40 R18 V RFT und da muss ich schon gefühlvoll mit dem Gasfuß umgehen.

Zitat:

@newnk schrieb am 18. Oktober 2015 um 18:42:54 Uhr:

Zitat:

@PeterX100 schrieb am 18. Oktober 2015 um 16:53:32 Uhr:

Der Geschwindigkeitsindex H entspricht doch 210 km/h, das reicht mir im Winter. Wäre es nicht trotzdem (theoretisch) möglich, Reifen mit höherem Geschwindigkeitsindex aufzuziehen, wenn der erste Satz Reifen runter ist?

Ich denke, ich nehme die jetzt mal so entgegen, und berichte dann von meinen Erfahrungen, wenn ich sie habe.

Laut dieser Quelle ist dies nicht ohne Eintragung möglich.

http://www.motor-talk.de/.../...inigung-coc-m135i-xdrive-t5307885.html

 

Bei Reifen mit H Kennzeichnung ist nach meinen Erfahrungen der Gummi etwas weicher.

VG

1) Wg. dem Geschwindigkeitsindex musst du den Reifen nicht eintragen lassen. Wenn du eine erlaubte Reifengeschwindigkeit, z.B. bei Index H, hast, die unterhalb der Höchstgeschwindigkeit liegt, musst du aber eigentlich einen sichtbaren Aufkleber im Cockpit anbringen.

2) Also ehrlich: Mich ärgert's bei meinem 120d schon, dass ich nur Reifen bis 210 kmh habe, weil ich die damals schnell brauchte und nichts passendes da war von einem Hersteller, den ich wollte. Na ja, bei einem M135i würde mich das dann aber erst recht ärgern :D

mein Freundlicher hat auch den 205er WR vorgeschlagen. Allerdings habe ich bei mir mal in die Zulassung geschaut und dort stehen nur 245 und 225 als freigegebene Reifen.

Normalerweise müssten ja dann die 205er Reifen eingetragen werden, oder?

Bei Winterreifen kann man andere Breiten und auch Reifen mit anderen Speedindex fahren, als das bei Sommerreifen zulässig ist. Wenn der Händler das vorgeschlagen hat, wird das wohl auch zulässig sein, ob das zusätzlich eingetragen werden muß, würde ich den Händler nochmal fragen, vermutlich muß das, wenn das für den Wagen eine Standardgröße für Winterreifen ist und es Originalfelgen von BMW sind, nicht eingetragen werden.

Wenn die Felgen und Reifengröße nicht in der EG Übereinstimmungsbescheinigung (Feld 52) aufgeführt ist, muss die eingetragen werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen