ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. M-Sport: ist das adaptive Fahrwerk da noch sinnvoll ?

M-Sport: ist das adaptive Fahrwerk da noch sinnvoll ?

BMW 3er F31
Themenstarteram 13. August 2015 um 12:25

Hallo,

mein Freundlicher sagt, dass man beim Sportfahrwerk das adaptive gar nicht mehr merkt und sich eigentlich sparen könnte. Wie sind Eure Erfahrungen?

Danke

Lothar

Ähnliche Themen
27 Antworten

dann wechsel lieber den händler.

du kannst nur entweder sport- oder adaptives fahrwerk haben.

Der meint Sicher beim M Sportpaket. Das gibts mit Sportfahwerk oder gegen Aufpreis statt Sportfahrwerk mit adaptivem Fahrwerk

die aussage macht aber dann doch auch keinen sinn. was heißt "man merkt keinen unterschied"? das sportfahrwerk ist halt immer hart. das adaptive kannst du einstellen (in 3 stufen: weich, normal, hart) und es regelt je nach fahrbahnbeschaffenheit noch selbst nach.

ich hab das sportfahrwerk, und hab das adaptive noch nicht gefahren, aber angeblich ist die harte einstellung beim adaptiven weniger sportlich ausgelegt als das sportfahrwerk (welches zusätzlich auch 1 cm tiefer ist).

am 13. August 2015 um 14:16

Kommt drauf an was dir wichtig ist - das AFW ist top, wenn es dir um einen guten Kompromiss aus Komfort und Sportlichkeit geht. Es funktioniert aber auch am besten, wenn man es im Komfort-Modus behält (sonst wirds nur künstlich hoppelig, aber nicht sportlicher).

Das M-Fahrwerk ist gut, wenn es sich um ein Leasingfahrzeug handelt und du es gerne straffer magst.

Wenn du das Fahrzeug behalten willst und dir ein richtig gutes sprotliches Fahrwerk wichtig ist (wie deine SIgnatur erahnen lässt), dann würde ich ohnehin empfehlen ein Zubehörfahrwerk verbauen zu lassen.

Zitat:

@derbobs schrieb am 13. August 2015 um 13:50:45 Uhr:

die aussage macht aber dann doch auch keinen sinn. was heißt "man merkt keinen unterschied"? das sportfahrwerk ist halt immer hart. das adaptive kannst du einstellen (in 3 stufen: weich, normal, hart) und es regelt je nach fahrbahnbeschaffenheit noch selbst nach.

ich hab das sportfahrwerk, und hab das adaptive noch nicht gefahren, aber angeblich ist die harte einstellung beim adaptiven weniger sportlich ausgelegt als das sportfahrwerk (welches zusätzlich auch 1 cm tiefer ist).

Auch das adaptive Fahrwerk ist 1cm tiefer, wenn es sich um eine sDrive handelt! Bei xDrive gibt es sowieso keine Tieferlegung, egal ob MFW oder AFW.

Wenn einem bei sportlicher Optik ein gewisser Komfort wichtig ist, dann würde ich das AFW nehmen. Gerade mit RFT! Wie schon geschrieben wurde, regelt es ja auch aktiv während der Fahrt mit. Kann also etwas mehr als nur Sport- oder Komfort-Modus.

Ich habe einen xdrive mit adaptivem Fahrwerk (beim xdrive ist das Fahrwerk ja generell etwas anders, z.B. auch etwas höher). Meiner Meinung nach ist der Aufpreis für das adaptive Fahrwerk zumindest bei meinem Fahrzeug nicht gerechtfertigt, da die Unterschiede bei den Fahrwerkshärten wirklich äußerst minimal sind.

Was aber nicht heißt dass es unbedingt schlecht ist. Wie gesagt geht es nicht nur um die Umschaltung zwischen den verschiedenen Modi, sondern auch um die aktive Regelung während der Fahrt.

Ein direkter Vergleich mit einem xDrive mit Normalfahrwerk würde es zeigen.

Ich denke es ist so wie Sencer geschrieben hat: AFW ist interessant für Leute, die den Spagat zwischen guter Optik/etwas Sport und Komfort schätzen. Wenn es um Härte und Sportlichkeit geht, dann sollte man eher MFW nehmen.

Also ich fahre aktuell seit 2,5 Jahren einen F31 M-Sport mit sportfahrwerk. Alle meine Fahrzeuge hatten bisher M-Fahrwerk und das aktuelle ist für mich das bisher komfortabelste! Das vom E61 war dagegen polterig und hart. Kann das m-Fahrwerk nur empfehlen! Auch mit 19" und RFT!!

Ich habe gerade einen F30 320i LCI mit M-Paket bestellt. Die Optik innen und aussen gefällt mir mit M-Paket sehr gut, was ich mich allerdings frage, ob ich nicht doch noch in das adaptive Fahrwerk investieren soll. Ein Rennwagen ist der 320i sowieso nicht und als Ü50 lege ich auch Wert auf einen gewissen Komfort. Bei einer Probefahrt mit M-Fahrwerk konnte ich nichts negatives feststellen, allerdings sind die Straßen bei mir in der Gegend doch oft nur sehr schlecht geflickt.

Die günstigere Lösung wäre natürlich das Serienfahrwerk, fragt sich aber, was jetzt unterm Strich die beste Lösung ist.

Mein M235i wäre mir mit dem M-Sportfahrwerk auf Dauer zu hart. Mit dem adaptiven Fahrwerk hat man die Wahlmöglichkeit sportlicher oder komfortabler Ausrichtung, damit komme ich im 2er und 5er gut hin.

Jetzt wäre noch die Frage, ist das Adaptive Fahrwerk in der Comfort-Einstellung mit dem Serienfahrwerk vergleichbar oder etwas härter oder weicher?

Der Prospekttext vergleicht die Fahrwerke leider nicht.

am 13. August 2015 um 18:07

Ich verstehe diese ganze Diskussion nicht. Mein F 30 hat drei Modi – Eco, Comfort und Sport. Den Unterschied zwischen Comfort und dem Eco-Modus, das Letztere soll besonders sparsam sein , merke ich in der Tat nicht, aber sobald ich vom Comfort auf den Sport-Modus umschalte, werde ich regelrecht in den Sitz gedrückt und muß aufpassen, die braven Verkehrsteilnehmer auf der Strasse nicht in Bredullje zu bringen. Mehr kann ich zu dem Thema nicht beisteuern.

Gute Fahrt, Tescun

@ Tescum nur mit der SA Adaptives Fahrwerk wird durch die Modi auch das Fahrwerk beeinflusst.

@ Macintosh meine subjektive Meinung Modus Comfort = Serienfahrwerk.

Zitat:

@cypher2006 schrieb am 13. August 2015 um 18:10:44 Uhr:

 

@ Macintosh meine subjektive Meinung Modus Comfort = Serienfahrwerk.

Danke für die Info, dann stellt sich für mich die Frage, ob ich statt des M-Fahrwerks nicht einfach das Serienfahrerk nehme. Das Adaptive Fahrwerk kann dann in etwa wahlweise Serienkomfort und Sportfahrwerk, wenn ich das richtig verstehe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. M-Sport: ist das adaptive Fahrwerk da noch sinnvoll ?