ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Luftfilter Problem Motor Säuft ab (Zu viel Benzin, zu wenig Luft) 2013 5.0L V8

Luftfilter Problem Motor Säuft ab (Zu viel Benzin, zu wenig Luft) 2013 5.0L V8

Ford Mustang 5
Themenstarteram 11. April 2019 um 20:08

Hallo,

ich stehe immer noch vor einem Problem mit meinem Luftfilter. Aber inzwischen bin ich etwas schlauer geworden.

Ich habe meinen Mustang mit einem JLT Cold Air Intake gekauft (Offen - Erstes Bild im Anhang).

Da dieser nicht eingetragen ist und auch nicht Eintragungs fähig (jedenfalls nicht Legal).

Ich hatte mich nach einer Lösung umgesehen und einen Originalen gebrauchten Luftfilterkasten und dazu ein K&N Tauschluftfilterelement gekauft.

Der Originale lief allerdings nicht. War der Motor kalt, hat man ihn gar nicht erst anbekommen, nur mit viel gaß geben und teils im Notlauf. War er Warm, blieb er mit viel Glück an und Lief auch ohne Notlauf.

Das war für mich also ein Zeichen, dass die Motorsoftware angepasst worden sein muss und es deshalb nicht funktioniert.

Da der Motor mit dem JLT Luftfilter zwar einigermaßen normal läuft, allerdings auch hier im Stand von der Drehzahl sehr am schwanken ist und manchmal bei zu schnellem Drehzahl sinken sogar ausgegangen ist, hatte ich von dem Zeitpunkt an, sowieso vor eine Softwareanpassung vornehmen zu lassen.

Nach weiteren Recherchen und Begutachtungen meines Kontostandes bin ich auf eine Werkstatt gestoßen, welche mir einen K&N Luftfilter auf dem Mustang eintragen kann. Da ich mit der Geräuschemission kein Problem haben wollte, habe ich mich für den Geschlossenen K&N Luftfilter entschieden.

Dann einige Chiptuning Werkstätten angefragt und bei BBM Motorsport gelandet, welche mir eine Manuelle Softwareanpassung anbieten konnten.

Luftfilter bestellt, eingebaut. Läuft nicht. Genau wie der Originale Kasten.

Dann heute bei BBM zur Softwareanpassung. Mein gedanke: Super. Software wird gemacht, danach Termin bei der Werkstatt machen und alle Probleme gelöst. Aber NEIN! SO DURFTE ES NICHT KOMMEN.

Ergebnis: Liegt scheinbar nicht an der Software, Laut werkstatt soll es angeblich daran liegen, dass ich Super 95 und nicht Super Plus tanke, die Zündkerzen oder so ein Zünd-Spulen-Kreis-Zeugs (kein Plan mehr wie das hieß).

Ich hatte zwischendurch mal Super Plus getankt. Da mir der Motor damit allerdings auch außgegangen ist (Mit JLT Luftfilter) und ich noch genau den gleichen Spritverbrauch hatte bin ich wieder auf Super 95 umgesteigen. Daran sollte es also eigentlich nicht liegen.

Zündkerzen hatte ich auch vor kurzem wegen dem Ausgehen bereits tauschen lassen. Hat auch nichts geändert.

Dann habe ich mich heute damit mal etwas näher beschäftigt und die Ansaugrohre getestet. Das JTL Ansaugrohr ist wesendlich Dicker an der Stelle des Luftmassenmessers. Ich habe mal das JTL Ansaugrohr OHNE Filter installiert und es lief alles ganz normal (jedenfalls so normal wie es auch mit Filter läuft).

Dann das ganze mit dem K&N Ansaugrohr OHNE Filter und OHNE Filterkasten. Und siehe da, genau das gleiche Problem. Geht nur schwer an und Luft-/Kraftstofverhältnis liegt immer bei 10.0 Heißt also zu wenig Luft und zu viel Kraftstoff.

Da mein Bruder Elektriker ist, hat er sich mal über den Luftmassenmesser informiert. Dieser soll die Werte wohl Analog übermitteln. Also haben wir im betrieb mal die Spannungen an den Polen gemssen. Es ist aufgefallen, dass die Spannungen immer gleich blieben. Nur bei einem Pol ist die Spannung bei'm Gas geben um ca. 0,2 Volt gesunken. Ansonsten immer alles gleich.

Daher bin ich nun zu dem Entschluss gekommen, dass der Luftmassenmesser defekt sein muss. Das könnte evtl. auch der Grund für das ausgehen beim JLT Luftfilter sein.

Wie sehr ihr das? Warum macht die Dicke des Ansaugrohrs so einen unterschied, dass der Motor so "Fett" läuft? Oder ist wirklich der Sensor defekt, aber warum ist das denen bei BBM bei der Softwareanpassung nicht aufgefallen? Außerdem wunderte mich doch der sehr niedrige wert von den gemessenen 414PS obwohl Werksangabe bei 426 liegt. Mit welchem Luftfilter die messung nun allerdings gemacht wurde, weiß ich nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Schulz

JLT Luftfilter
K&N Luftfilter
Ansaugrohr vergleich
Ähnliche Themen
19 Antworten

So wie ich das verstehe ist auf dem Tuner keine Software sondern nur ein Programm das in der Orginalen Software vorher definierte werte abändert. Dazu braucht es die Orginale Software vom Motorsteuergerät die gleichzeitig als Backup auf dem Tuner gespeichert wird. Willst du jetzt z.b. ohne Kat fahren, braucht der Tuner nur die 2ten Lambdasonden deaktivieren, oder er Spiegelt einfach die Werte der ersten in das Kennfeld der zweiten. Bei einem offenen Luftfilter muss er nur das Gemisch anpassen, dazu nimmt er die Orginal Werte und setzt sie um X Prozent nach oben. Ob das nachher sauber abgestimmt ist, liegt an dem der das Programm geschrieben und getestet hat. Nicht zu vergleichen mit einer Abstimmung auf einem Prüfstand.

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 15:38

Zitat:

@57erHTC schrieb am 1. Mai 2019 um 00:16:42 Uhr:

Hi verstehe ich nicht.

Zitat:

Der Flasher nutzt, wie @Hiionix schon schrieb, die Backup file vom Motorsteuergerät und erstellt darauf basierend die vorinstallierten Tunes. Daher hat das ganze bei mir auch nicht funktioniert.

Backup ist Sicherung der Daten. Welche auch immer.

Tune ist doch überschreibung aller Daten oder nicht ?

Zitat:

erstellt darauf basierend

??? verstehe ich nicht.

Auch wenn es etwas spät ist:

Der SCT Tuner überschreibt nicht alle Daten. Er ändert nur die vorhandenen Werte ab. Das meinte ich mit "erstellt darauf basierend".

Es werden die vorhandenen Werte ausgelsen, abgeändert und neu Hochgeladen. Es werden keine komplett neuen Werte unabhängig von den vorhandenen Hochgeladen.

Hab zwischendrin den Faden verloren, was generelles:

Wenn man einen XCalibrator bestellt muss man seinen Steuergerätecode angeben, da die Autos mit verschiedenen Steuergeräten ausgeliefert wurden. Der Tuner erstellt dann Binärfiles die zu dem Steuergerät passen. In diesen Files sind dann die Kennfelder geändert, passend zu deiner angegebenen Ausstattung, z.B. CAI, Achse, Auspuff, Drosselklappe usw.

Wenn du jetzt den XCT4 anschliesst, speichert er dein Original im XCT4 ab und merkt sich die VIN. Dann kannst du das modifizierte File in die ECU laden. Fertig.

Dein K&N wird kaum Mehrleistung bringen, da wenn du genau hinschaust, der Querschnitt des Rohrs auf Höhe des LMM gleich zum Original ist, bei J&M aber größer.

Themenstarteram 30. Juli 2020 um 17:49

"Wenn du jetzt den XCT4 anschliesst, speichert er dein Original im XCT4 ab" Das stimmt nicht so ganz.

Er speichert nicht das "Original", er speichert, was auf dem Steuergerät vorhanden ist. Und wenn dort schon Änderungen gemacht wurden, wird der Stand mit den Änderungen als "Original" gespeichert.

Zitat:

@SaschaSchulz schrieb am 30. Juli 2020 um 17:49:05 Uhr:

"Wenn du jetzt den XCT4 anschliesst, speichert er dein Original im XCT4 ab" Das stimmt nicht so ganz.

Er speichert nicht das "Original", er speichert, was auf dem Steuergerät vorhanden ist. Und wenn dort schon Änderungen gemacht wurden, wird der Stand mit den Änderungen als "Original" gespeichert.

Ja, er speichert einfach nur den Inhalt des EEPROMS ab, was auch immer da steht, richtig. In der Regel ist die von Ford.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Luftfilter Problem Motor Säuft ab (Zu viel Benzin, zu wenig Luft) 2013 5.0L V8