ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. lg II 2.2 150 ps...turbo getauscht, weiter meldung "einspritzung defekt"...

lg II 2.2 150 ps...turbo getauscht, weiter meldung "einspritzung defekt"...

Renault Laguna II (G)
Themenstarteram 4. Febuar 2012 um 15:28

...hi,

hab schon diverse einträge recherchiert und auch viele beiträge zum thema gelesen.... aber so richtig eine antwort auf die frage leider noch nicht gefunden. ;-(... mittlerweile hat mich der laguna ruiniert...muss bank und werkstätten abbezahlen und nach einem kapitalen turboverrecker auf der a2 vor vier wochen zieht sich die sache bis heute hin.... und ich bin mal wieder ratlos)... wie gesagt...turbo kompl. neu... div. reinigungen am und um den motor herum fertig... aber die meldung "einspritzung defekt" kommt und damit das notprogramm. max. geschwindigkeit bis ca 120 möglich. kann jemand helfen mit antworten zur ähnlichen problematik und behebung? danke!

laguna 2 2.2 dci bj 2003 (3004/182)

th

20120201-153213
Beste Antwort im Thema

Morgen Morgen

Ne bei Renault kommst Du nur mit Clip und Dialogys weiter , der Rest ist weggeschmissenes Geld !

Wenn es so schlimm bei Dir aussieht demontiere noch das gesamte Venturirohr mit Abschaltklappe !

Klemme unbedingt die Batterie ab , sonst erzeugst Du einen Kurzschluß da an der hinteren Schraube am AGR der ungeschützte Plusleiter zum Anlasser liegt !

Gruß

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Morgen Morgen

Wer hat den Turbo getauscht ? Freie Werkstatt , Renault oder Du selbst ?

Ohne den Fehlerspeicher auszulesen .. wird das hier nur ein Raten ...!!

Für die Fehlermeldung gibt es diverse Ursachen !

Bei Bedarf kann ich Dir mal die häufigsten auflisten !

Gruß

Themenstarteram 4. Febuar 2012 um 15:56

..freie werkstatt (meines vertrauens) leider nur auf bmw und vw spezialisiert. werde auslesen lassen und poste es weiter. danke!

th

würde ich dringend empfehlen ... sonst wechselst Du Komponenten die noch ok sind !

übliche Verdächtige sind in diesem Fall

AGR verdreckt

AGR defekt

Kabelstecker am AGR defekt

MAP Sensor verklebt nach Turboschaden

Ladeluftsystem undicht

Magnetventil der Turbosteuerung verdreckt

Unterdruckschläuche der Turbosteuerung gerissen

Falls Swirlklappe verbaut .... Swirlklappe blockiert

Druckregler der Railpumpe defekt

Railsensor liefert Fehlwert

Injektor undicht dh. Raildruckabweichung

ggf LMM

Gruß

Themenstarteram 4. Febuar 2012 um 16:39

...dank dir für die ansätze...! bin verzweifelt aber nicht mehr hoffnungslos.

cu

Morgen Morgen

Ne ne bloß keine Sorge .... es ist zwar nicht der beste Motor von Renault jedoch robust .... meistens versagen nur die Nebenkomponenten wie bei anderen Herstellern auch !

Hauptproblem für Freie Werkstätten ist jedoch das Diagnosesystem .... ohne das Renault Clip geht fast nichts .... selbst ADAC und Boschdienst kommt nur an allgemeine Daten und Abgaswerte !

Also zu Renault oder jemanden der Clip hat, auslesen und ausdrucken lassen ..... dann werden Sie hier geholfen würde Verona sagen :D

Gruß

Themenstarteram 5. Febuar 2012 um 21:19

...hi,

hab heute die zeit genutzt und mir das agr angeschaut.... und habe beschlossen morgen selbst hand anzulegen. das teil ist über vor dreck (hab sogar das gefühl, das der ruß bereits aus den fugen quilt)... werde es reinigen und wieder einsetzen. ein video (für den scenic) hab ich mir bereits angeschaut... hat trotzdem noch jemand ein paar tips worauf es ankommt? denke das ich mit dem stecker und den schrauben fertig werde... weiss aber nicht um etwaige schwierigkeiten an der periferie...

und überhaupt... gibt es sowas wie "infotech" für arme....? hätte schon interesse an orig. pläne und verbaute komponenten heranzukommen :-)

cu

th

Morgen Morgen

Ne bei Renault kommst Du nur mit Clip und Dialogys weiter , der Rest ist weggeschmissenes Geld !

Wenn es so schlimm bei Dir aussieht demontiere noch das gesamte Venturirohr mit Abschaltklappe !

Klemme unbedingt die Batterie ab , sonst erzeugst Du einen Kurzschluß da an der hinteren Schraube am AGR der ungeschützte Plusleiter zum Anlasser liegt !

Gruß

Themenstarteram 9. Febuar 2012 um 11:29

hi,

hatte heute meine clip-diagnose... erstaunlich das ganze.

-batterie spannung

-stromkreis für luftmenge

- glühkerze

- kraftstoffdruckgeber

- luftansaugung

werde am dienstag die glühkerzen machen lassen (ca 200,- €) und selbst eine neue batterie einbauen. agr hab ich noch nicht angefasst, weil es bitter kalt war... anscheinend eine gute fügung wenn ich mir so die heutige diagnose angucke. der wagen regelt immer noch bei 120 kmh ab und spukt die bekannte meldung raus.

@globeum... findest du in der "clipperei" einen zusammenhang zur meldung? finde auch 200,- € für kerzen ein wenig teuer...oder?

cu

th

Morgen Morgen

Laß das mit den Glühkerzen sein,sie sind nicht die Ursache für diese Meldung ! Solange er anspringt ist doch alles perfekt !

Mach lieber das AGR .... besser noch komplett das Venturirohr mit Ansaugklappe und AGR !

Brauchst Du als Ungeübter ... ca 2 Stunden mit De-Montage und Reinigung !

Batterie anklemmen nicht vergessen !

Gruß

Hi,

auch wenns Dir nicht hilft:

Bei meinem 1,9ner, gebraucht beim Händler gekauft, hatte er noch in der Verkaufshalle die Meldung ausgespuckt. Der Meister versicherte mir jedoch, dass käme von der längeren Standzeit. Tatsächlich ging die Meldung auch wieder weg bis sie im Alltagsbetrieb gar nicht mehr erschien. Vor kurzem kam dann die Meldung nochmal, kurz bevor ein Schlauch vom Turbo weggeflogen ist. Neuer Schlauch drauf, Meldung weg.

Btw: meine Meldungen erschienen sofort beim Start, ohne das eine Notlauffunktion eintrat.

Viele Grüße!

Themenstarteram 10. Febuar 2012 um 21:07

...hi,

hab heute den termin für kerzen abgesagt. eine neue batterie (65er) gekauft und eingesetzt. es gab für ca eine halbe stunde eine veränderung der service meldungen. zum ersten mal seit einem jahr hab ich die korrekte status-anzeige gesehen, ohne dass z.b. lustdrucksensor am vorderrad angezeigt wurde oder sporadisch "batterie schwach" aufleuchtete. gibt mir zu denken, ob die ganze sache evntl. mit der steuerungseinheit zu tun hat. bevor ich morgen definitiv hand ans agr lege, hier noch mal die frage, ob ein kompl. reset und das aufspielen einer aktuellen software den "einspritzung defekt" fehler behebt, frage ich mich wirklich.... ist es auch tatsächlich eine fehlermeldung über ein teile-defekt oder lediglich eine statusmeldung der steuereinheit.....

nach ca. 30 min... bis zum ersten auftreten der "einspritzung defekt" meldung, zeigten sich auch wieder die meldungen zu den defekten radsensoren.... gibt mir echt zu denken, warum eine fehlermeldung sofort die zweite produziert

cu

th

Morgen Morgen

Ein deutliches Nein !! Ein Reset führst Du alleine schon mit dem Batterie abklemmen durch !!

Aber sollte eine 65A Batterie nicht zu schwach für Deine Motorisierung sein ??

Wenn trotz der neuen Batterie die Meldung Batterie schwach kommt , hast Du sicherlich noch ein zusätzliches Problem mit der wassergekühlten 155A Lima !

Mach endlich das AGR ..... dauert nicht solange wie hier ständig drüber zu schreiben ;)

Und falls Du es dann geschafft hast kannst Du langfristig über das zeitweise abblinden nachdenken ....

Die Meldung Einspritzung gestört kommt auf dem Motorsteuergerät ... und bedeutet nicht zwangsweise einen Defekt .... sondern Motordaten entsprechen nicht dem Sollbetrieb ..... d.h geht das Steuergerät in Notlauf .... und Du erhällst eine andere Kennlinie um den Motor vor größeren Schäden zu bewahren ..

Deine Radsensoren werden über UCH überwacht

 

Gruß

Themenstarteram 11. Febuar 2012 um 20:33

...hi,

keine änderung ;-(

agr draussen...aber zum grössten erstaunen richtig sauber!!? war eine schweinefummelei mit allen schrauben und vor allem mit dem stecker. der ging partu nicht ab.... und durch die kälte hatte ich angst, dass die plastikarretierung leichter bricht (hab ca. 25 min. gefummelt). die erste obere schraube kein problem.... die zweite senkrecht darunter wollte nicht.... erst nach viel geduld und einem plastikstück in der nuss ist sie abgegangen.... die masse-schraube genauso.... aber erst nach dem 20ten ansetzen des schlüssels.... meine finger haben geblutet ;-(( um so erstunter war ich, wie leicht das agr sich ausdrehen lies und wie der zustand vom ventil tatsächlich war. hab von unten gegen den deckel gedrückt.... hat sich leicht bewegt... wieder eingebaut.... diesmal wie ein profi in 10 min. fertig.

bevor ich ans schrauben ging, passierte aber eine erstaunliche sache.... hab gestern eine nagelneue batterie eingebaut, weil ich in unregelmäßigen abständen die meldung "batterie schwach"... gefolgt von "stop" angezeigt bekam. heute mit der neuen batterie das selbe!?? steuerungsmodul kaputt?

mir geht so langsam der gute glaube aus...

cu

Morgen Morgen

Ok also AGR ist nun ausgeschlossen ! ps der Stecker am AGR geht sehr leicht , mit einem kleinen Schraubendreher an der Seite reinschieben und schon ist die Arretierung gelöst !

Dann zum nächsten Punkt den Du locker alleine machen kannst !!

MAP Sensor : Verfolge mit der Hand den Schauch vom Turbo bis zum LLK , dort ist ca 10 cm vom Eintritt LLK der Map Sensor .... er ist nur mit einem Plastikclip gesichert , ausbauen und mit Bremsenreiniger belandern , er neigt im Alter durch den ständigen Ölfilm vom Turbo zuverkleben !

Wenn erledigt , machen wir weiter !

Nein nicht das Steuergerät ..... wie schon gesagt eher Deine LIMA !!!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. lg II 2.2 150 ps...turbo getauscht, weiter meldung "einspritzung defekt"...