ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Lenkung knackt

Lenkung knackt

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 7. September 2014 um 13:55

Beim Rangieren und manchmal in beim Einlenken in enge Kurven knackt es in der Lenkung. Spüren tut man nichts, die Funktion der Lenkung ist einwandfrei.

Der Ölstand ist auch korrekt. Die Trag- / Führungsgelenke der Vorderachse wurden vor kurzem erneuert und das Fahrwerk danach natürlich neu eingestellt.

Hat jemand eine Idee?

W211, E-220 CDI MOPF, Bj. 2006, 125 Tkm.

Beste Antwort im Thema

@busytraveller

ich nehme an "dein" knacken spürst du am lenkrad. hier gibt es zwei ursachen:

1. das mantelrohr (in den meisten fällen)

befund: mal zusätzlich das lenkrad oben und unten anpacken und mit einer zieh/drückbewegung auf spiel prüfen, wenn ein deutliches spiel oder knacken zu spüren ist trifft das eher zu.

hier bekommt selbiges am gelenk, "spiel". abhilfe: erneuern! alles andere bringt nix!

material: 507eur netto und viel schraubarbeit!

habe ich auch, lebe ich mit...........

2. die kontaktspirale/wickelfeder

befunden: lenkrad über lenksäulenverstellung ganz raus fahren, abdeckung (wo die hebel rausgucken) mal mit beiden händen umfassen und drehen - bis ca. 1mm spiel o.k., wenn mehr - bleiben beim lenken die kontakte an der spirale hängen, sodas sich das wie ein knacken anfühlt.

hier ist die rep überschaubarer, neue kontaktspirale 93eur netto (bei meinem fzg bj2009)

muss auch irgend wann gemacht werden, da auch die "SRS-leuchte" angeht!

gruss peter

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten
Themenstarteram 12. September 2014 um 19:44

Danke schon mal für die Tipps.

Wenn das Auto auf der Bühne steht und man dran "rumfummelt" merkt man manchmal die Fehler nicht durch anfassen der Gelenke und wackeln am Lenkrad.

Auch ein Montierhebel bringt manchmal wenig.

Die Fehler erkennt man aber leicht, wenn das Rad frei hängt und man diese Prozedur nochmal durchführt.

Hallo,

bei mir war es das linke Axialgelenk am Lenkgetriebe was auf der Bühne absolut unauffällig war aber unter Last gepoltert hat.

Gruss

Frank

Hallo,

habe alle möglichen Teile an der VA erneuert keine Besserung. Nur wenn man das Lenkgetriebe lockert dann wieder festzieht hört das für paar Tage auf und kommt dann wieder. Dieses knacken kommt bei den Modelen sehr häufig vor und nicht behoben werden kann, dies sagte mit ein Taxiwerkstatt die ca 50 von den Modelen besitzt.

Hallo,

das Problem ist mir bei zwei 211er bereits bekannt und äußert sich durch:

Knacken beim Einfahren / Ausfahren aus Kreisverkehren

Langsames Überfahren von Bordsteinen

Abhilfte brachte die Schmierung der Kolbenstange der Stoßdämpfer.

Zitat:

Original geschrieben von Brot2low

Hallo,

das Problem ist mir bei zwei 211er bereits bekannt und äußert sich durch:

Knacken beim Einfahren / Ausfahren aus Kreisverkehren

Langsames Überfahren von Bordsteinen

Abhilfte brachte die Schmierung der Kolbenstange der Stoßdämpfer.

...ja, aber das ist ein anderes Knacken: das hatte ich auch.

Zitat:

Original geschrieben von Brot2low

 

Abhilfte brachte die Schmierung der Kolbenstange der Stoßdämpfer.

Super Tip ! Bei mir hat das geholfen. Das "harte" Klack von vorne jedesmal bei kurzen Stößen ist vollkommen weg :D

Ich habe ein handelsübliches Sprühfett verwendet...........und das Fahren macht gleich doppelt Spaß !

@busytraveller

ich nehme an "dein" knacken spürst du am lenkrad. hier gibt es zwei ursachen:

1. das mantelrohr (in den meisten fällen)

befund: mal zusätzlich das lenkrad oben und unten anpacken und mit einer zieh/drückbewegung auf spiel prüfen, wenn ein deutliches spiel oder knacken zu spüren ist trifft das eher zu.

hier bekommt selbiges am gelenk, "spiel". abhilfe: erneuern! alles andere bringt nix!

material: 507eur netto und viel schraubarbeit!

habe ich auch, lebe ich mit...........

2. die kontaktspirale/wickelfeder

befunden: lenkrad über lenksäulenverstellung ganz raus fahren, abdeckung (wo die hebel rausgucken) mal mit beiden händen umfassen und drehen - bis ca. 1mm spiel o.k., wenn mehr - bleiben beim lenken die kontakte an der spirale hängen, sodas sich das wie ein knacken anfühlt.

hier ist die rep überschaubarer, neue kontaktspirale 93eur netto (bei meinem fzg bj2009)

muss auch irgend wann gemacht werden, da auch die "SRS-leuchte" angeht!

gruss peter

Zitat:

Original geschrieben von Ich kann alles

@busytraveller

ich nehme an "dein" knacken spürst du am lenkrad. hier gibt es zwei ursachen:

1. das mantelrohr (in den meisten fällen)

befund: mal zusätzlich das lenkrad oben und unten anpacken und mit einer zieh/drückbewegung auf spiel prüfen, wenn ein deutliches spiel oder knacken zu spüren ist trifft das eher zu.

hier bekommt selbiges am gelenk, "spiel". abhilfe: erneuern! alles andere bringt nix!

material: 507eur netto und viel schraubarbeit!

habe ich auch, lebe ich mit...........

Ich hatte das gleiche damals an meinem S210.

Teil Nr10.

30€ hatte ich für ein gebrauchtes bezahlt.

Vielleicht bekommst Du für Deinen 211er auch ein gebrauchtes.

Gruß Strike :)

Image

Auch auf die Gefähr hin, für unbedarft gehalten zu werden:

Was bzw. wofür ist das Mantelrohr?

Zitat:

Original geschrieben von rakukuli

Auch auf die Gefähr hin, für unbedarft gehalten zu werden:

Was bzw. wofür ist das Mantelrohr?

Das ist das Bauteil, dass Dein Lenkrad mit der Lenkung verbindet.

Sieht ja auf der Zeichnung recht komplex aus - Austausch ist bestimmt recht teuer?

Bei mir knackt's auch, wenn ich das Lenkrad axial bewege.

Hmm, geht eigentlich, dürften so 200 - 250euro sein!

Zitat:

Original geschrieben von rakukuli

Sieht ja auf der Zeichnung recht komplex aus - Austausch ist bestimmt recht teuer?

Bei mir knackt's auch, wenn ich das Lenkrad axial bewege.

Für den Fall das es das Mantelrohr ist,

willst Du es selber tauschen

oder wirst Du es machen lassen?

Machen lassen

Deine Antwort
Ähnliche Themen