ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Lenkrad zittern bei 105 - 120 km/h

Lenkrad zittern bei 105 - 120 km/h

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 22. August 2012 um 19:22

Hallo leute

habe einen problem mit meinen Passat 3,2 4motion bj 6/2006 und 58800 km wenn ich 105 - 120 km/h und beim beschleunigen zittert mein lenkrad und die ganze karosserie . räder sind schon 4 mal ausgewuchtet die sind die nicht gelenke sind laut :-) alles i.o .

 

MfG

Stefan

Ähnliche Themen
36 Antworten

Das mit dem Anziehen der Räder wenn der Wagen nicht mehr auf dem Wagenheber ist, ist ein echt guter Ansatz muss ich demnächst ausprobieren :)

Ich werde auch Berichten sobald ich es ausprobiert habe :)

Zitat:

Original geschrieben von edvin-90

Das mit dem Anziehen der Räder wenn der Wagen nicht mehr auf dem Wagenheber ist, ist ein echt guter Ansatz muss ich demnächst ausprobieren.

Wie gesagt, alles nur blanke Theorie. Alle Angaben wie immer ohne Gewähr :)

Hab für nächste Woche Mittwoch einen Termin beim Schrauber meines Vertrauens gemacht, zwecks Durchspielen des Versuchsaufbaus. Bis denne

Hallo,

ich habe das gezittere auch ganz leicht. Ganz wichtig, welche Felgen fahrt ihr auf eurem Passat und welche Reifengröße?!

Mein :) meinte es könnten die Bremsscheiben sein, wenn die einen Schlag hätten könnte es auch leicht zittern ... ich habe das auch so bei 95-115 km/h ;)

Aber ich lebe damit, ich merke das schon garnicht mehr, mit den alten Reifen war es vielllllll schlimmer :)

Grüße

Leon

Zitat:

Original geschrieben von leon93

Mein :) meinte es könnten die Bremsscheiben sein, wenn die einen Schlag hätten könnte es auch leicht zittern...

Wenn ich das Schwein erwische, das meine Bremsscheiben geschlagen hat ;)

Fahre 8J x 19 ET 44 mit 235/35 er Gummis.

Zitat:

Original geschrieben von Halb-Marathon-Man

Wenn ich das Schwein erwische, das meine Bremsscheiben geschlagen hat ;)

Fahre 8J x 19 ET 44 mit 235/35 er Gummis.

Ja keine Ahnung ob da was dran ist, könnte es mir schon vorstellen, aber es stört mich wie gesagt nicht mehr. Bei der alten Reifen (die hatten richtig Sägezähne) war es sehr viel schlimmer und nerviger. Jetzt merkt man das kaum noch ;)

Ich habe 17"-er mit 235/45 ;) ... Roadstone Reifen, bin jetzt zufrieden, sind schön leise und bis jetzt sind Traktion und Komfort gut. Die Conti Sport Contact waren eine Katastrophe! ;)

Grüße

Leon

Zwischenbericht:

Nachdem ich mich durch verschiedene Sparten hier bei Motortalk geforstet habe und sich das Phänomen Lenkradzittern scheinbar unabhängig vom Fahrzeugmodell sowie der gefahrenen Rad-Reifen-Kombination wie ein roter Faden durch verschiedene Unterforen (Mercedes, Audi) zieht, jedoch keiner wirklich die Lösung für das Problem hat, wurde ich in meiner systematischen Herangehensweise an das Problem zusätzlich bestärkt und war heute mit meinem Passat beim "Point-S"-Reifenhändler in Grimma, weil mir das Thema partout keine Ruhe gelassen hat. Ähnlich wie beim Arzt, wollte ich mir eine zweite Meinung einholen, nachdem das erste Auswuchten ohne Erfolge geblieben war.

Der Meister und sein Geselle waren meinem Anliegen sehr aufgeschlossen gegenüber. Hab gesagt, dass ich im "Auftrag" von Motortalk komme und verschieden Parameter nachprüfen muss. Wir sind wie folgt vorgegangen:

1. Räderwuchten - Alte Gewichte an allen Rädern ab, alles auf Null gewuchtet, kein Nachwuchten erforderlich. Die Felgen (8J x 19 ET 44) vorn sind mit 20/25 g bzw. 5/15 g und hinten mit 10/30 bzw. 15/75 g bestückt. Die 75g Felge war vor der heutigen Aktion auf der Vorderachse. Beim Wuchten auf der Maschine fiel die besagten 75g Felge durch einen leichten Höhenschlag im Reifen auf. Die anderen drei liefen absolut rund. Die neuen Gewichte wurden exakt an der gleichen Stelle verklebt, wie beim Null-Wuchten vor zwei Wochen. Somit kann ich ein Wandern des Reifens (Hankook S1 Evo in 235/35) auf der Felge ausschließen.

2. Radnabe - Die Nabe ist aufgrund des Fahrzeugalters nicht wirklich verschmutzt gewesen. Hab sie dennoch mit Waschbenzin gereinigt, um Verschmutzungen als Zitterursprung auszuschließen.

3. Spurplatten - Vorn 10 und hinten 12 mm, beide mit Zentrierung. Durch den Gesellen wurde der korrekte Sitz der Platten am Achszapfen geprüft, da bei MT ein mögliches Spiel der Platten als Verursacher genannt wurde. Die Scheiben sitzen bombenfest, sowohl horizontal und vertikal als auch Plan an der Aufnahme. Platten und Zentrierung wurden ebenfalls durch mich gereinigt.

4. Montage - Die Räder wurden mit dem Radschlüssel auf der Hebebühne über Kreuz festgezogen. Nach dem Ablassen des Wagens wurden sie mittels Drehmomentschlüssel nachgezogen, ebenfalls über Kreuz. Der Luftdruckschrauber hatte Pause.

Kosten für die einstündige Prozedur - 40 Euro.

Ergebnis: Das Zittern ist nach wie vor präsent. Ich kann mir nicht mal einreden, dass es durch den Tausch der 75g Felge von vorn nach hinten besser geworden ist. Das Zittern ist exakt dasselbe wie vorher. Gut, jetzt kann ich zumindest ein fehlerhaftes Auswuchten als Ursache ausschließen (zwei verschiedene Wuchtmaschine unterschiedlichen Fabrikats).

So geht es weiter: Am Donnerstag fahre ich zum Mechatroniker meines Vertrauens, namentlich Cousin. Wir werden zunächst eine Probefahrt machen, damit er dieses lästige Zittern sieht. Anschließend eine Probefahrt ohne Spurplatten. Falls das nichts bringt, Räder tauschen. Also von links nach rechts, was bei mir geht, da die Hankook nicht laufrichtungsgebunden sind.

Bis Donnerstag Abend Folks.

P.S.: In ca. 6 Wochen kommen dann die 18er Winterlagos drauf, bin gespannt...

Hab für den Spaß mittlerweile beide Radlager vorn getauscht... Seither Ruhe im Lenkrad.

Hat bei virbrieren bei 120 angefangen... irgendwann wars bei 110... dann summte das rechte Lager...getauscht... danach ziottterte das LR merklich weniger.... dann auch noch das Linke gemacht... nu ist Ruhe... Also am LR und auch allgemein mehr Ruhe.

Wäre aber komisch, wenn die Lager bei einem Neuwagen schon hinüber sind =(

Hab rechts das dritte Austauschlager drin... also mit dem Ab werk das vierte.... heißt im Schnitt 50tkm für ein Lager... die anderen sind aber immer bei meiner damaligen Freundin hochgegangen so dass ich nur die Rechnungen gesehen habe....

Ich habe jetzt mal zur Probe die Spurplatten runter genommen und siehe da, es ist ruhe, kein Zittern, nichts....

Werd mir neue kaufen müssen, da es bei mir wirklich an den Dingern liegt. :)

Zitat:

Original geschrieben von edvin-90

Ich habe jetzt mal zur Probe die Spurplatten runter genommen und siehe da, es ist ruhe, kein Zittern, nichts....

Werd mir neue kaufen müssen, da es bei mir wirklich an den Dingern liegt. :)

Das Gleiche bei mir. Donnerstagabend hat mir mein Diagnosetechniker (Cousin) die Spurplatten an der Vorderachse abgebaut. Bei einer anschließenden Probefahrt war das beschriebene Zittern nicht mehr feststellbar, lediglich ein ganz leichtes, minimales, vermutlich aufgrund der Rad-Reifen-Kombination hervorgerufenes, Zittern war zu bemerken.

Folgende neue Fragen stelle ich mir nun:

1. Ist das Zittern auch, wenn ich mir neue 10 mm Platten bestelle?

2. Kann es sein, dass an meinem Antrieb ein kleiner Defekt ist bzw. der Stand der Technik dazu führt, dass sich das Zittern erst durch den Verbau einer Spurplatte zeigt?

Bin jetzt am Überlegen was ich mache. Die 50 € für neue Spurplatten habe ich auch noch. Die alten nach vier Monaten umzutauschen kann ich knicken. Ohne Platten vorn gefällt es mir gar nicht. H&R ist laut Aussage meines Cousins und Point S in Grimma nicht für Distanzscheiben mit Unwucht bekannt; laut Netz gab es aber wohl schon Fälle, bei denen Spurplatten zwei Mal bestellt werden mussten.

Was meint ihr dazu?

Zitat:

Original geschrieben von Halb-Marathon-Man

Zitat:

Original geschrieben von edvin-90

Ich habe jetzt mal zur Probe die Spurplatten runter genommen und siehe da, es ist ruhe, kein Zittern, nichts....

Werd mir neue kaufen müssen, da es bei mir wirklich an den Dingern liegt. :)

Das Gleiche bei mir. Donnerstagabend hat mir mein Diagnosetechniker (Cousin) die Spurplatten an der Vorderachse abgebaut. Bei einer anschließenden Probefahrt war das beschriebene Zittern nicht mehr feststellbar, lediglich ein ganz leichtes, minimales, vermutlich aufgrund der Rad-Reifen-Kombination hervorgerufenes, Zittern war zu bemerken.

Folgende neue Fragen stelle ich mir nun:

1. Ist das Zittern auch, wenn ich mir neue 10 mm Platten bestelle?

2. Kann es sein, dass an meinem Antrieb ein kleiner Defekt ist bzw. der Stand der Technik dazu führt, dass sich das Zittern erst durch den Verbau einer Spurplatte zeigt?

Bin jetzt am Überlegen was ich mache. Die 50 € für neue Spurplatten habe ich auch noch. Die alten nach vier Monaten umzutauschen kann ich knicken. Ohne Platten vorn gefällt es mir gar nicht. H&R ist laut Aussage meines Cousins und Point S in Grimma nicht für Distanzscheiben mit Unwucht bekannt; laut Netz gab es aber wohl schon Fälle, bei denen Spurplatten zwei Mal bestellt werden mussten.

Was meint ihr dazu?

Ich würd nochmal 50 Eur investieren und es ausprobieren. Werd ich auch so machen.

Einen Defekt kann ich mir nicht vorstellen, das dein Passi noch sehr jung ist und das Problem nicht nur bei dir auftritt.

Hi ...

kann aber auch am Reifen liegen ... Stecke doch einfach mal deine Winterfelgen auf die Vorderachse und schau was passiert !

Am besten wäre eine Felge in der gleichen Dimension und gleichen Reifengröße.

Je größer die Felge und je mehr Spurplatte (Felger weiter aus dem Radhaus) destso größer wird auch dein Hebel und die Kräfte, die auf die Aufhängung wirken ... das heist es kann durch aus sein das du mit keinen Spurplatten weniger Zittern am Lenkrad hast ... ist aber nicht gesagt das es durch die Platten kommt, kann auch die Felge oder Reifen sein!

Meine vorderen Reifen haben leichte wellen, das kamm von der Hinterachse, da die Dämpfer platt waren.

Diese kleinen Wellen ( fast nicht sichtbar ) spührt man bei 110km deutlich im Auto als ein Vibrieren.

Die Reifen haben wenig Profil und werden jetzt noch abgefahren ... nächstes Jahr gibts neue .

Greetz

Zitat:

Original geschrieben von TT-Time

....kann aber auch am Reifen liegen ... Stecke doch einfach mal deine Winterfelgen auf die Vorderachse und schau was passiert ! Am besten wäre eine Felge in der gleichen Dimension und gleichen Reifengröße.

In fünf Wochen kommen die Winterfelgen drauf. 8 J x 18 ET 41 mit 235/40, also annähernd genauso dimensioniert. Dann kann ich ja mal die Probe aufs Exempel machen. Wenns bei den Winterlagos samt Spurplatten nicht ist, dann liegt es wirklich an den Hankook für 170 € das Stück. Das würde auch erklären, wieso es anfangs mit Spurplatten nicht war, sondern erst nach einigen tausend Kilometern.

Zitat:

Original geschrieben von Halb-Marathon-Man

Zitat:

Original geschrieben von TT-Time

....kann aber auch am Reifen liegen ... Stecke doch einfach mal deine Winterfelgen auf die Vorderachse und schau was passiert ! Am besten wäre eine Felge in der gleichen Dimension und gleichen Reifengröße.

In fünf Wochen kommen die Winterfelgen drauf. 8 J x 18 ET 41 mit 235/40 Dunlop Winter Sport 3D, also annähernd genauso dimensioniert. Dann kann ich ja mal die Probe aufs Exempel machen. Wenns bei den Winterlagos samt Spurplatten nicht ist, dann liegt es wirklich an den Hankook für 170 € das Stück. Das würde auch erklären, wieso es anfangs mit Spurplatten nicht war, sondern erst nach einigen tausend Kilometern.

Fahre seit heute die 18er (W)interlagos samt Spurplatten vorn und hinten und kann sagen, dass das Lenkrad in dem kritischen Bereich absolut ruhig bleibt. Also sind es wohl doch nicht die vermeintlich verzogenen Distanzscheiben. Jetzt rücken die Hankook wieder als Tatverdächtige in den Fokus der Ermittlungen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Lenkrad zittern bei 105 - 120 km/h