ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Leder-Sitze

Leder-Sitze

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 7. April 2021 um 22:54

Laut Preisliste gibt es "Lederausstattung Glamour" und "Microfaser-Lederausstattung".

Beide beschrieben mit "Sitzflächen aus Feinnappaleder, kombiniert mit hochwertigen Materialien".

Nun frage ich mich (bzw. Euch, denn Autohäuser sind wegen Corona-Schmarrn ja zu): wo ist der Unterschied?

Ich hätte gern ein glattes, leicht genarbtes Leder, in etwa so wie https://de.wikipedia.org/wiki/Nappaleder

Ich mag keine wild- oder rau- oder samtlederartige Sitze.

Die Fotos im Prospekt sind leider sehr klein - und tatsächlich sehen die samtig aus.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Du willst demnach "Lederausstattung Glamour".

Hab ich auch in meinem Style aus Modelljahr 2017. Sitzbelüftung nicht vergessen.

Lederaussattung Glamour belüftet
Themenstarteram 8. April 2021 um 12:49

Danke für die Antwort. Das sieht ja gut aus. Hoffentlich im Ambition genauso.

Denn bei mir wirds der Ambition (falls es überhaupt ein Superb oder Kodiaq wird).

Bei Ambition gibt es nach der Preisliste keine belüfteten Vordersitze (und auch keine Perforation in der Sitz- bzw. Rückenfläche).

Themenstarteram 8. April 2021 um 23:10

Danke. Das paßt. Hatte und brauchte ich bisher auch nicht.

Die perforierten Sitze sind äußerst schwierig zu pflegen, da sich kleine Krümel in die Löcher festsetzen und die bekommt kein Staubsauger wieder weg. So wirkungsvoll fand ich die Sitzkühlung auch nicht.

Zitat:

@Kai R. schrieb am 9. April 2021 um 10:20:37 Uhr:

Die perforierten Sitze sind äußerst schwierig zu pflegen, da sich kleine Krümel in die Löcher festsetzen und die bekommt kein Staubsauger wieder weg. So wirkungsvoll fand ich die Sitzkühlung auch nicht.

Kann ich so bestätigen.;)

Kann der Sitzbelüftung als Funktion auch nichts abgewinnen.

PS

Es gibt sicher nachvollziehbare Gründe dafür Leder haben zu wollen, will ich keinem ausreden.;)

Ich finde aber das die Leder Alcantara Sitze, nichts anderes ist ja Leder Microfaser, die beste Kombination sind welche man sich wählen kann.

Besser als Leder oder reine Stoffsitze.

In meinem Vor Vorgänger Passat B6 hatte ich Leder Alcantara Sportsitze drin,

waren die besten Sitze welche ich in den vielen Autofahrerjahren gefahren bin.

Haltbar, pflegeleicht, und sehr gutes Sitzgefühl,

auch bei heissen und kalten Temperaturen.

Die Sitzentlüftung gefällt mir sehr gut, weil der Rücken und Lende im Sommer nicht zu warm werden - Stichwort „Hemd“ und so. Bei mir krümelt nix und die Perforation ist frei.

 

Würde ich jederzeit wieder nehmen.

@alfi64:

Der TE "mag keine wild- oder rau- oder samtlederartige Sitze", aber genau das bekäme er mit der Microfaser-Lederaussattung.

Die hatte ich im 300 km probegefahrenen Superb an einem kompletten Wochenende in 05.2016 (angehängtes Bild). Definitiv war das Material nicht mein Fall, weil der Bezug so dermaßen rutschhemmend war, dass es mir bereits beim Einsteigen das Hemd aus der Hose zog. Und geschwitzt hatte ich auch darauf bei bis zu 25 °C Aussentemp.

Genau deshalb habe ich dann die Lederausstattung Glamour mit Sitz-Belüftung vorne bestellt und es bis heute nicht bereut. "Krümelsicher" ist die Perforation zwar nicht, aber nach reichhlich vier Jahren und 72.000 km ist das für mich noch kein Problem.

Im Endeffekt ist das alles subjektiv, eine Probefahrt unerlässlich.

Leder-Alcantara-Ausstattung Emory

Schau Dir auch die Stoffsitze vom Style an. Die verbinden nämlich die positiven Eigenschaften von Leder und Alcantara und sind auch schick.

Ergänzung

habe meinen 2. Superb mit belüfteten Ledersitzen

Modell 1 Braunes Leder nach Verkauf 180.000km/3,5 Jahre keine Spuren optisch super

Modell 2 Beiges Leder nach 2 Jahren top gefällt mir besser, da man keine Staub drauf sieht

(war bei den dunklen Seiten in den Ecken immer das Thema)

Verfärbungen von den Hosen habe ich nicht

Würde wieder Beiges Leder bestelle. Warte aber auf Nachfolger in 2022/23 Superb 4 (nicht IV)

Zitat:

@stbufraba schrieb am 10. April 2021 um 13:22:53 Uhr:

@alfi64:

Der TE "mag keine wild- oder rau- oder samtlederartige Sitze", aber genau das bekäme er mit der Microfaser-Lederaussattung.

[...] Definitiv war das Material nicht mein Fall, weil der Bezug so dermaßen rutschhemmend war, dass es mir bereits beim Einsteigen das Hemd aus der Hose zog. [...]

So unterschiedlich sind die Geschmäcker und Anforderungen ;)

Mir persönlich gefallen die Sitze im Sportline (Leder + Sitzfläche in Alcantara) u.A. deswegen so gut, eben weil sie deutlich "rutschhemmender" sind und man somit viel mehr Seitenhalt bieten.

 

@goetzuwe

Ich überlege mal ein Experiment zu machen und anstelle eines "Sportline" mal einen L&K in der Kombination "Space-Violett Metallic" und beigem Innenraum zu bestellen.

Allerdings vermute ich, dass das beige Leder sehr anfällig gegen Verfärbungen (Kinder und Jeans) ist.

Wie ist deine Erfahrung damit?

@Dr.OeTzi

aktuell auch 2 Jahren 60.000km kann ich sagen Top des beige Leder.

Allerdings trage ich keine Jeans; NIE

Meine dunkelbraunen Ledersitze waren nicht pflegeleichter.

Ich persönlich werde beim nächsten Wagen wieder helles Leder nehmen.

Einziger Nachteil im Winter benutze ich die Sitzheizung

(habe die bei Stoffsitzen nie benutzt obwohl ich die Heizung hatte)

Im Sommer, bei Sonnenneinfall auf den Sitzen, ist helles (belüftetes) Leder schon nahe am Optimum.

Ich hatte ja in meinem L&K helles Leder drin, trage eher selten Jeans (meistens Anzug), und trotzdem war der Fahrersitz nach gut 60.000 km schon an manchen Stellen merklich dunkler als der Beifahrersitz.

Mit dem hellen Leder einher geht halt auch, dass Türgriffe, Türverkleidung etc. ebenfalls hell sind, und auch darauf sieht man dann natürlich alles, einmal mit dem Schuh dagegen gekommen, schon ist ein schwarzer Streifen dran. Das lässt sich zwar in ein paar Minuten wieder abwischen, aber Arbeit macht es halt doch und sieht nicht so schön aus.

Das beige Leder sieht super aus, wäre mir allerdings dann doch zu empfindlich, ich würde künftig wieder schwarzes Leder nehmen.

Zu Kindern kann ich nichts sagen, meine sind in einem Alter, wo sie nicht mehr so sehr schmutzen... ;)

Mein letztes Auto (Passat) hatte 12 Jahre beiges Leder mit Alcantara-Sitzfläche. Sah schön aus und ich hatte als Anzugträger keine Probleme mit Verfärbungen. Nach 6 Jahren war ich der Verkleidung überdrüssig und trage nur noch schwarz - meist Baumwolle und manchmal Jeans. Mein Management hat es akzeptiert - meine Autositze haben sich zunehmend verdunkelt.

Ich war 1x im Jahr zur Innenraumaufbereitung die fast alles wegbekommen hat. Lt. Aufbereiter ist es aber eine Frage wieviel Materialabrieb er bei der Reinigung des Leders in Kauf nimmt. Zum Verkauf nach 12 Jahren hat er allerdings fast alles an dunklen Spuren wegbekommen.

Meine Erfahrung: helles Leder und Jeans mögen sich nicht.

Mein Fazit - mit Jeans und anderen abfärbenden dunklen Klamotten kein helles Leder. Mein Subaru ist jetzt 21 Jahre alt - schwarze Lederausstattung - steht nur mit leichten Patina in Originalfarbe da.

Deine Antwort
Ähnliche Themen