ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. LED Standlichtlämpchen mit E Prüfzeichen

LED Standlichtlämpchen mit E Prüfzeichen

Themenstarteram 3. Dezember 2015 um 21:04

Hallo zusammen.

Ich habe des öferen im Autozubehör diese LED Standlichtlämpchen gesehen, aber gibts auch welche die das E Prüfzeichen haben und somit laut stvzo in Deutschland legal sind?

Hätte gerne ein weißes Standlicht, und keine uringelbe Beleuchtung wie mit den orginalen Glassockelbirnchen.

Beste Antwort im Thema

Im Grunde genommen ist es ganz einfach :-) Es gibt keine LED-Lampen mit E-Zeichen, weil es noch gar keine ECE-Vorschriften und Spezifikationen gibt, nach denen solche Lampe geprüft und zugelassen werden könnten.

Man ist da dran, weil es ja für bestimmte Signalfunktionen durchaus Sinn macht, auch LEDs einzusetzen. Das wird aber noch ein bisschen dauern. Und so lange darf man austauschbare Lampen auf LED-Basis nur im Innenraum verwenden. Das ist nicht zulassungspflichtig.

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Zitat:

@Provaider schrieb am 5. Dezember 2015 um 02:45:29 Uhr:

Fahren mit Standlicht war schon immer erlaubt, nur bei Nacht ist es verboten oder anderen Sichtbedingungen die ein Abblendlicht erfordern.

....

Danke, so ist es genau richtig erklärt :) Die Diskussion darüber kommt aber immer wieder auf, weil die StVO das total missverständlich schreibt.

Hier mal der Link http://www.stvo.de/strassenverkehrsordnung/101-17-beleuchtung

§17 (1) sagt, dass man bei Dunkelheit mit Licht fahren muss.

§17 (2) sagt, dass man nicht allein mit Standlicht fahren darf.

Nirgendwo ist erklärt, dass sich Absatz (2) auf Absatz (1) bezieht :confused:

So ist es aber gemeint: Bei Dunkelheit darf ich nicht allein mit Standlichlicht fahren, im Hellen ist es egal.

Aber als Tagfahrlicht nützen die Standlichter natürlich wenig, weil sie viel zu schwach sind. Da wo TFL besonders wichtig ist, z.B. beim Blick gegen die tief stehende Sonne, fallen sie nicht genug auf.

@Levi 67

Ich finde Deinen Beitrag gut, weil er die teilweise hitzige Debatte -- nicht jetzt gerade hier, aber in anderen Diskussionen -- doch schön versachlicht :)

Die Xenon Umbaukits in den holländischen Fahrzeugen kenne ich, weil ich direkt an der Grenze wohne. Die sind absolut übel, ganz schlimm sind alte Transporter mit großen H4-Scheinwerfern. Dass das in den Niederlanden laxer gehandhabt wird, liegt an einer Gesetzeslücke, die die früher hatten. Die ist zwar schon seit vielen Jahren geschlossen, das hat sich aber wohl noch nicht überall herumgesprochen und gilt nicht rückwirkend für Umbauten aus der Zeit davor.

Was die LED-Signallampen betrifft, hatte ich ja schon oben angemerkt, dass da auch Nachrüstlösungen in Arbeit sind. Das Schwierige ist, dass man alles, was man zur Nachrüstung freigibt, ja in den Vorschriften erst mal bis ins kleinste Detail beschreiben und definieren muss. Nur so kann es hinterher von einem Prüflabor geprüft und anschließend z.B. vom KBA als "ok" zugelassen werden.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man nur die Dinge verbauen sollte, die legal sind. Wenn jeder anfängt gesetzliche Vorgaben für sich persönlich zu relativieren, dann wird es irgendwann schwierig :-)

Und wenn -- selbst bei einem unverschuldeten Unfall -- mein Gegner behauptet, er sei geblendet worden, dann wird das die Versicherung gerne aufnehmen ;)

Gibt es denn wenigstens orange leuchtende PY24W Blinkerbirnen mit E-Prüfzeichen als LED-Version?

Nein. Steht schon viel zu oft hier im Thread, warum nicht...

Mal davon abgesehen, seh ich keine Notwendigkeit beim Blinker auf irgendwelche Bastel-Leds zu gehen, da die normalen Birnchen kaum verschleissen und es auch nette nichtgelbe Alternativen gibt von Philips und Osram.

Wenn es erlaubt ist dann wird es dafür einen Markt geben. Und ob du dann mit machst oder nicht ist ja jedem selbst überlassen.

Zitat:

@Franks 316i coupe schrieb am 4. Dezember 2015 um 18:57:01 Uhr:

Mir ist das ganze zu heiß, die einen sagen da passiert nichts, wenn man so etwas auf öffentlichen Straßen verwendet, die anderen sagen daß die Betriebserlaubniss erlischt, und im schlimmsten Fall bei einem Unfall die Versicherung sich weigert zu zahlen.

Bei einem Millionenschaden kann man sich die Kugel geben!

Das ist Unsinn. Um von der Versicherung in Regress genommen zu werden müssen mehr Bedingungen erfüllt sein.

Dann ist dieser Regress noch auf 5000€ begrenzt, eben weil kein normaler Mensch die Kosten, die bei einem Unfall mit Personenschaden entstehen, tragen könnte.

(Sorry für OT, aber diese Gerüchte findet man ja überall im Netz und wollte ich so falsch nicht stehen lassen)

Meist verliert man den Kasko-Schutz und vielleicht kommt noch Regress. Aber, da muss die Versicherung oftmals auch schon nachweisen, dass das einen Beitrag zum Unfall hatte. Bei Standlichtlampen vorn oftmals nicht wirklich relevant. Bei einer Blinkerlampe wäre ich vorsichtig! Bremslichter absolutes Tabu!

Wo ich ein Risiko sehe, sich einfach mal LEDs rein zu bauen:

  • Bremslichter
  • Abblendlichter
  • Blinker
  • Fernlicht
  • Standlicht-/Begrenzungs-/Umrissleuchten (SBU) hinten
  • Kennzeichenleuchte.

Alle diese Lampen, können im Zweifel eine grobe Blendung oder eine schlechtere Wahrnehmbarkeit zur Folge haben.

Einzig die SBU-Lampen vorne sind nicht so gefährdend. Sie werden von den Abblendlichtern überstrahlt. Verboten bleibt es trotzdem! Wenn, dann kauft euch TFL mit entsprechender Funktion und montiert sie auch an der richtigen Stelle, sodass diese auch die Funktion übernehmen dürfen.

MfG

Meinst du bei der Kennzeichenleuchte würden die auch ärger machen? Ich sehe echt total viele die diese Dinger drinnen haben. ...naja das muss es ja nicht unbedingt besser machen. ..sieht halt cool aus. ..lg Michael

Sichtbarkeit nach hinten! Auf jeden Fall riskiert man da für einen Auffahrunfall mit in die Kosten eingebunden zu werden.

Es gibt aber auch legale Leuchten zum Umrüsten.

MfG

Ja. .hatte ich vor einiger Zeit einem Kunden eingebaut. .LED Rückleuchten für seinen alten A3. ..das Auto hat gleich eine Generation jünger ausgesehen. ..hat mir wirklich sehr gut gefallen. ..und die hatten E Zeichen bzw ABE. ..kann ich jetzt nicht mehr so genau sagen. ...lg

Themenstarteram 5. Dezember 2015 um 23:54

Zitat:

@mdriver10 schrieb am 5. Dezember 2015 um 22:53:41 Uhr:

Meinst du bei der Kennzeichenleuchte würden die auch ärger machen? Ich sehe echt total viele die diese Dinger drinnen haben. ...naja das muss es ja nicht unbedingt besser machen. ..sieht halt cool aus. ..lg Michael

Ich habe erst vor kurzem die Kennzeichenbeleuchtung gegen Led getauscht, aber mit kompletten Gehäuse nicht nur die Sofitte selbst, ind das alte Gehäuse, sondern wie gesagt ein komplettes Gehäuse.

Das hat ein E Prüfzeichen und ist legal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. LED Standlichtlämpchen mit E Prüfzeichen