ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Lackierfehler???

Lackierfehler???

Themenstarteram 25. Februar 2009 um 10:02

Hallo Zusammen.

Habe nun auch endlich seit knapp ner Woche meinen Golf 6 in der Farbe Deep Black Perleffekt.

Nun zu meiner Frage:

Habe einen Lackierfehler im Bereich der Scharniere der Heckklappe festgestellt. Dort schimmert mehr als deutlich die helle Grundierung an mehreren Stellen durch.

Habt ihr ähnliche Feststellugen? Ist so was normal und muss man es akzeptieren? Was nun?

mfG

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 28. Februar 2009 um 20:40

Zitat:

Original geschrieben von Seefahrersteff

Wäre interessant zu erfahren ob dein Golf aus Mosel oder Wolfsburg kommt. Bei den Autos die ich angeschaut habe, alle aus Mosel war zwar auch was zu sehen aber nicht in dem Maß.

Der Grund ist, daß kein Lackierer mehr in den Kabinen steht sondern nur noch Lackierroboter. Wenn da der Anlagenfahrer schläft und die Lackkontrolle nichts merkt, passiert so etwas. Wenn die Autos bei der Endkontrolle ankommen ist es zu spät. Man kann nicht gute 2-300 Autos nachlackieren.

Nicht schön, aber für mich auch nicht tragisch. Alle Stellen sind innen und an Stellen die man normal nicht hinschaut wenn ich die Einkaufstüte in den Kofferraum lege.

Geh zum Händler verlang Nachbesserung, oder etwas als Zugabe aus Zubehörkatalog(Dachgepäckträger o.ä.)

Meine Meinung dazu!

Das soll wohl ein übler Scherz sein, oder???

Das müsste dir mal passiert sein, dann würdest du nicht so locker darüber hinweg sehen.

Die Stellen sieht man mehr als deutlich und jetzt wo man es weiß, erst recht.

Mal kurz darüber nachgedacht welchen Ärger ich bislang in der Sache hatte und noch haben werden (Zeitaufwand/ Kosten etc.) ?

Ist ne absolute Frechheit, wie locker das hier einige sehen.

229 weitere Antworten
Ähnliche Themen
229 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von NeilDiamond

Also meiner ist auch ohne Lackmängel!

Schau mal genauer hin... dann wirst auch du den einen oder anderen Staubeinschluss bemerken...

100%ige Perfektion geht nunmal nicht!

Mein Nachbar sowie mein Kollege dachten auch das deren Gölfe mängelfrei sind...

Nun haben beide einen Termin beim "Freundlichen" gemacht ;-)

Es ist echt das letzte was VW den Kunden im mom. für nen Schrott verkauft...

Die unlackierten Stellen am Kotflügel (Grundierung) sind sogar bei geschlossenen Türen zu sehen, da diese so grossflächig sind und fast bis zur Aussenseite reichen...

Auch im Autohaus habe ich noch nicht einen mängelfreien Golf gesehen.

Selbst die Anbauteile (Heckklappe/Türen) sind z.T. so dünn lackiert, das dort die Grundierung durchschimmert- Und das im äusseren SICHTBEREICH!!!

Keiner Erwartet eine Qualität wie bei Porsche, aber die Grundierung sollte bei jedem Fahrzeug anständig überlackiert worden sein...

Wenn VW das nicht besser hingekommt, sollte die nur noch weisse oder silbere Autos verkaufen, dort fällt die fuscherei am wenigsten auf!

OHNE WORTE VW

 

Naja, wenn ich mir die Lackierung beim 997er ansehe, so hege ich da mein Zweifel...

Aber 100% geht, das beweisen andere Hertsteller ja auch.

Aber es ist nunmal VW, daher kaufen die Leute dennoch...

Zitat:

Original geschrieben von SMC

Wenn VW das nicht besser hingekommt, sollte die nur noch weisse oder silbere Autos verkaufen, dort fällt die fuscherei am wenigsten auf!

OHNE WORTE VW

GERADE DIE FARBE SILBER SOLLTE VW NICHT MEHR LACKIEREN!

Fast jeder silberne VW hat Farbunterschiede zwischen den einzelnen Blechteilen,

daß einem schlecht wird.

In den lackierten Flächen sind oft Schatten und Flecken zu sehen

(Lackierer nennen das "Wolken")

Es werden teilweise silberne Autos vom Golf bis zum A6 ausgeliefert,

wo man glaubt der Azubi im ersten Lehrjahr war beim Lackieren am Werk.

Die Problem gibts bei graumetallic und silbermetallic.

Vom Fox bis zum Phaeton.

vom A3 bis zum A8.

vom Ibiza bis zum Exeo (ja,auch dort!)

Warum schafft es z.B. Hyundai,Kia und Daihatsu ihre silbernen Autos ohne Mängel zu lackieren????

Ganz einfach: Die haben eine Qualitätskontrolle und wollen sich auf dem Markt behaupten.

VW hat einen Namen und versucht den größtmöglichsten Profit zu erwirtschaften so lange es noch geht.

Kia gibt auf den Soul 5 Jahre Garantie ohne KM-Begrenzung.

Warum ? Weil die zu Ihrer Arbeit stehen !

Bei VW heißt es nach 3 Jahren......"Nunja, es ist halt ein sehr altes Auto...da kann schonmal ein Getriebeschaden auftreten ( 60tkm )....ist eben Verschleiß "

das ist ja ziemlich übel. Und da ich hier im Forum schon sooo viel über schlechten Lack gelesen habe, kann es sich mMn nicht um "Einzelfälle handeln". Da überlege ich mir wirklich das Auto zu finanzieren und nach 4 Jahren zurück zu geben. Der Lack muss nach 4 Jahren ja sowas von übel aussehen...... Was ich leider nicht rauslesen konnte war, ob Uni Lack und pearl Lack gleich "schlecht" sind was Kratzer, Vogelkot angeht oder ob der Uni noch schlechter ist da er wohl nur 1x Klarlack bekommen hat. hat da einer Erfahrungswerte?

So lange man den Wagen sein eigen nennt ist das nicht so das Problem ( höchstens beim Wiederverkauf )

Aber geb das Teil mal nach Leasingende zurück und bestell keinen Neuen.

Dann wird jeder Kratzer in REchnung gestellt, als wenn du durchs Gelände gefahren sein sollst.

Ist echt erbärmlich, denn in den 90er konnte man noch durch eine Handelsübliche Waschstraße fahren ohne Kratzer zu bekommen.

Aber jedes Gramm gespartwer Lack ist nunmal Gewinn für den Konzern.

Hallo! Also ob es bei VW eine Qualitätskontrolle gibt kann ich bald nicht mehr glauben! Meiner hat viele Fehler und ganz hoffensichtliche Fehler wie in den Bildern zusehen ist. lg einser

Cimg1118
Cimg1114

Zitat:

Original geschrieben von einser32

Hallo! Also ob es bei VW eine Qualitätskontrolle gibt kann ich bald nicht mehr glauben! Meiner hat viele Fehler und ganz hoffensichtliche Fehler wie in den Bildern zusehen ist. lg einser

Wo sind die Fehler?

Leider kann ich auf den Fotos nicht genau erkennen wo sie sich befinden.

Die Bilder sollen die Motorhaube zeigen, die mit sehr vielen Nasen versehen ist! lg

Cimg1119
Cimg1118
Cimg1115
+1

Zitat:

Original geschrieben von Opel_GTC

100%ige Perfektion geht nunmal nicht!

Das ist richtig, aber mein Golf V von 2006 und vor allem mein Golf IV von 1999 waren beide sehr viel gleichmäßiger und fehlerfreier lackiert.

wie übel ist das den? Muss man da nicht mal was machen? Zumindest sollte man doch dem Hersteller sagen dürfen, das man für so viel Geld etwas bessere Verarbeitung erwartet hat :eek::confused::mad:

ich bin schon so verunsichert, das ich überlege einen anderen Wagen zu kaufen! Den wenn nen Vogel auf das Auto macht und ich nach der Arbeit erst zum sauber machen komme, ist der Lack hin. Mein 12 Jahre alter Toyota kann auch eine Woche Vogel*** ab :) bleicht aber dafür leider aus, ist halt roter Uni Lack. Übel Übel Übel. Folieren ist man locker 1800€ los!

Zitat:

Original geschrieben von Mullewupp

Folieren ist man locker 1800€ los!

Gehört zwar nicht hier her aber soll das Auto mit Blattgold foliert werden?

Ich hab mir auch mal ein Angebot machen lassen und am Ende kamen 800€ raus. Die Firma arbeitet mit Intax zusammen.

Zitat:

Original geschrieben von Bl@ck-H@wk

Zitat:

Original geschrieben von Mullewupp

Folieren ist man locker 1800€ los!

Gehört zwar nicht hier her aber soll das Auto mit Blattgold foliert werden?

Ich hab mir auch mal ein Angebot machen lassen und am Ende kamen 800€ raus. Die Firma arbeitet mit Intax zusammen.

Hi, ich habe direkt bei Intax angefragt. 200€mehr weil es eine speziale Farbe ist. knapp 1400,- fürs Auto mit normaler Folie. Hmmm wieso ist das bei Dir um 1000€ günstiger? bei 800€ würd ich das sofort machen! Nur wenn die so günstig sind, machen die doch irgend etwas anders als intax?

Deine Antwort
Ähnliche Themen