ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kurzfristieges quitschen Motorraum

Kurzfristieges quitschen Motorraum

Ford Mustang 5
Themenstarteram 3. April 2020 um 18:14

Servus

Ich hab seid kurzem ein Quitschen aus dem Motorraum. Was mich wundert:

- es tritt erst nach 1-2min auf

- erst ab den 3. Gang beim beschläunigen

- hält sich dann nur für 1-2min und verbleibt dann die ganze Fahrzeit stumm.

- erstummt, wenn ich vom gas gehe

- kommt von der Beifahrerseite.

- nach 30min parken, wiedeholt sich das prozedere.

Ich hab am WE ÖL gewechselt und hatte erst die Vermutung, das was auf die Riemen gekommen ist, aber von oben ist nichts ersichtlich. Könnte vielleicht eines der Nebenagregate kurz hängen? Sonst ist nichts unauffälliges zu beobachten.

Bevor ich jetzt neue Riemen und Spanner kaufe, hat einer ne Idee bzw. ähnliches gehabt? :confused:

 

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 5. April 2020 um 14:00

Da ich meinen Post nicht mehr edetieren kann, muss es halt so gehen.

Anscheinend hat noch keiner ähnliche Symptome gehabt, aber nach etwas "unter der Haube schauen" scheint mir es vom Klimakompressor zu kommen.

Was mich wundert ist, das der Kompressor gelegentlich mitläuft und dann wieder "frei" läuft, ohne das die Klimaanlage angemacht wurde.

Alle Riemen sitzen Stramm und sind nicht rissig.

 

Mich beschleicht das Gefühl, das er am anfang hängt und dadurch der Riemen geräuschvoll durchrutscht.

Des weiteren könnt ich mir meine etwas unruhige Leerlaufdrehzahl erklären, wenn er ständig aktiv/passiv wird.

Ist das normal, das der Kompressor das oben beschriebene tut? Er müsste doch eigentlich "frei" laufen, wenn die Klima aus ist oder?

Über Antworten würde ich mich freuen.:)

Hast du den Leerlauf an gelernt? Die Klima läuft auch wenn du die Luft auf die Windschutzscheibe lenkst, auch wenn der Knopf nicht gedrückt ist. Die Magnetkupplungen können durchaus kaputt gehen.

iihs.net/fsm section 412-00

Riemen abnehmen und alles von Hand drehen ist auch immer ein gutes Vorgehen.

Die Lager der Umlenkrollen sollen auch ab und an kaputt gehen, sind Standardlager die man ersetzen kann.

6203-2RSH/C3 (ohne Gewähr)

Themenstarteram 6. April 2020 um 17:15

@Gale-B

Danke für die Antwort.

Geräusch kommt auch bei deaktivierter Lüftung.

Idle-relearn hab ich schon versucht, Drosselklappe gereinigt usw. hat alles nichts geholfen. Motor schmeißt keine Codes, Zündkerzen sehen auch alle gut aus. Macht auch sonst null probleme.

Entweder Falschluft und/oder die Klima.

Ich hab jetzt die Schnauze voll, ist zurzeit eh schwierig zu meiner Schrauberhalle zu kommen, ich geb den morgen zum Durchgucken bei Classic Cars in Bremen ab.

Danke für die Links, die könnten später nochmal hilfreich sein :)

Themenstarteram 29. April 2020 um 21:49

So, kleines Update.

Werkstatt hat alles "überprüft" und eine "hängende" Wasserpumpe gefunden.

Wurde gefixt, nur is das Geräusch immer noch da und ließ sich auch auf der Bühne bei Laufenden Motor und eingelegten Gang nicht reprodozieren. Es taucht nur beim Fahren auf!

Da ich noch auf die Garantieabwicklung warten muss, hab ich mein Auto noch nicht zurück.

 

Jetzt wird auf ein defektes Ausrücklager (Kupplung betätigen ändert nichts am Geräusch) oder Kardernwellenlager getippt man ist sich aber nicht all zu sicher....Macht das Sinn für euch?

Edit:

Kann es das PCV Valve sein, das hatte ich nämlich kurz vorher getauscht?

Das PCV hat bei mir ein dauerndes Pfeifen im Leerlauf verursacht, das wegging, wenn man die Drehzahl erhöht hat.

Ich tippe auf Klima bei Deinem Problem.

Was ist mit hängender Wasserpumpe gemeint? Rutscht das Pumpenrad auf der Welle durch? Dann müsste die Pumpe in jedem Fall neu.

Themenstarteram 30. April 2020 um 16:19

Hey

Hmm also genau anderes rum als bei mir, PCV währe ja auch zu schön um wahr zu sein gewesen... :D

Ich kann leider nur wiedegeben, was mein Mechaniker mir sagte:

Er meinte, das die Wasserpumpe extrem schwergängig und unregelmäßig lief, als er die von Hand drehte. Das die Kaputt ist glaub ich ihm auch, da die Garantie die auch zur überprüfung haben wollten.

Laut ihm, sollen die leichten Drehzahlschwankungen auch jetzt weck sein.

Klimakompressor haben die überprüft und der lief einwandfrei laut deren aussage. Das Ein bzw. Auschalten hat auch nichts am Geräusch geändert bei deren und meiner Testfahrt.

Die gangabhängigkeit kapier ich nicht. Müsste doch dann mit dem Getriebe zu tun haben? Mittellager Kardanwelle?

Ich habe einmal ein altes Handy im den Motorraum getaped und Tonaufnahme gemacht um einen Fehler zu finden.

Themenstarteram 2. Mai 2020 um 21:05

@Gale-B

Hab das mal in zwei US Foren gepostet und da wird auch vom Mittellager der Kardeanwelle oder Ausrücklager getippt. Sprich das gleiche was mein Mechaniker und ihr sagt. :)

Denke mal eins von beiden wirds wohl auch sein. Hoffe aber eher gerade auf die Kupplung, da man die recht günstig bekommt sogar leicht verbessert von Exedy.

Das Mittelager soll Ford wohl nicht einzeln anbieten :mad:

Gang abhänging scheint es wohl doch nicht zu sein, eher Geschwindigkeitsabhänging. Ich schalte bei kalten Motor auf den ersten paar 100m immer bei 2000rpm er hat ihn mal vorsichtig höher gedreht und es tauchte auch im 2. Gang auf.

Das einzige was mich noch Wurmt ist, das er das nur auf der straße macht und nicht auf der Bühne ....

Naja, wenn es nicht auf der Bühne passiert, dann hat es wohl was mit der Last zu tun.

Ist es egal wie du beschleunigst?

Also, das Ausrücklager würdest du eher im Leerlauf hören, das fängt an zu rasseln. Das ist ja nur unter Druck, wenn du die Kupplung betätigst, ansonsten dreht das so mit. Das hat auch nichts mit Geschwindigkeit zu tun, da es ja zwischen Motor und Getriebe sitzt. Dann wäre es drehzahlabhängig - genau wie die Wasserpumpe oder sonstige Motor-Nebenaggregate.

Kardan Mittellager, wenn du das mal ölst/fettest, sollte das Geräusch vermutlich kurzfristig weg sein - wenns das ist.

Grüße

Chris

Geschwindigkeitsabhängig ist alles ab Getriebeausgangswelle. Kann ne Wellendichtung quitschen?

Hab irgendwo in einem Forum gelesen das man das Mittellager wohl tauschen kann, da stand auch das passende Lager dabei. Ist sicher nicht einfach, muss man schliesslich die Welle demontieren.

Also, normal ist, wenn du in der Kardanwelle ein Mittellager hast, kannst du es auch tauschen.

Du has dann vermutlich vor/hinter dem Lager eine Überwurfmutter an der Welle, die löst man und kann dann die Welle in 2 Teile zerlegen und das Lager Tauschen.

ACHTUNG: Bevor du die Welle zerlegst, unbedingt mit einem Lackstift markieren, wie sie zusammen gehört. Die werden nämlich am Stück gewuchtet, wenn du die nicht genau so wieder zusammen schiebst, wie vorher, hast du ein Problem!

Das Lager wird (bei BMW) mit Vorspannung festgeschraubt Das heißt dass die Halterung in der das Lager in einer Gummimanschette hängt, etwas weiter nach vorne Richtung Getriebe festgeschraubt wird. Schau mal in der Rep.Anleitung für dein Auto, ob das da auch so ist.

Grüße

Chris

Themenstarteram 4. Mai 2020 um 20:00

@chrisd75

Danke für die Tip´s, das wechseln ist aber nicht so problematisch für mich, sondern das es keine Teilenummer dafür gibt. Hab heute mit Ford telefoniert und da gibts es wohl nur die kommplette Welle als "Ersatzteil" ...die spinnen doch :mad:

Klar könnte ich das Lager auch über die Herstellernummer auf dem Lager suchen, nur steht das Auto dann wieder länger..

Wenn ich etwas mehr Gas gebe (Auto ist da aber immer noch kalt) wirds lauter bzw. schriller im Ton.

@Gale-B

Mir wurde bei StangNet.com auch sowas gesagt das er ne Nummer dafür hat, nur hab ich noch keine Antwort.

Überlege gerade auch, wenn es wirklich das Teil ist, ob ich mir eine "einteilige" Kardanwelle aus Alu von Ford Performance order, die nochmal feinwuchten lassen und fertig...

Bin langsam echt gespannt, was es am ende sein wird....

Mit der einteiligen Welle kann ich nicht helfen, mir war die zu teuer. Vielleicht denkt Ford das die Reparatur fast soviel kostet wie die neue?

Das Mittelgelenk wird als letztes spannungsfrei angezogen. War deine schon mal draussen? Meine Werkstatt wusste das damals nicht und ich durfte dann drunter kriechen und die Schrauben am Bügel entspannen, gab fiese Vibrationen.

Themenstarteram 5. Mai 2020 um 16:03

Kann gut sein, ich hab eh das gefühl gehabt, das die eher mit Mondeo oder Focus vertraut waren...

Guter Tip, da hab ich garnicht mehr drann gedacht. Die Welle war nämlich mal bis zum Diff ab, wie die jetzt angezogen wurde, weiß ich garnicht mehr so genau.

Wenn es echt daran liegt und das Lager noch nicht fritte ist schick ich dir ein Bier nach hause :D

Seh die Kohle eigentlich auch nicht da drinne, aber die kostet nur ein paar euro mehr und bisher schwören fast alle auf einteilige Wellen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kurzfristieges quitschen Motorraum