ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Kupplungsprobleme 1.4 16v

Kupplungsprobleme 1.4 16v

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 30. April 2015 um 18:28

Hallo liebes Forum

Ich habe ein Problem mit meinem Golf 4 1.4 16v.

Seit heute ruckelt er beim Gangwechsel. Ich trete die Kupplung ganz normal und wechsle den Gang. Wenn ich dann wieder vom Pedal runter gehe, dann spürt man auf dem letzten Drittel, also da, wo er eigentlich wieder einkuppelt, eine Art Reibung. Zudem ruckelt er dann auch. Sehr deutlich wird das beim Anfahren - hier ruckelt er sehr stark.

Die Kupplung selber scheint aber nicht durch. Es ist zumindest keine Diskrepanz zwischen Drehzahl und Geschwindigkeit festzustellen.

Woran kann das liegen? Geberzylinder? Nehmerzylinder? Ausrücklager? Einfach mal entlüften? Oder doch was mit der Kupplung selber?

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Klaus_Kleber schrieb am 30. April 2015 um 18:28:54 Uhr:

Hallo liebes Forum

Ich habe ein Problem mit meinem Golf 4 1.4 16v.

Seit heute ruckelt er beim Gangwechsel. Ich trete die Kupplung ganz normal und wechsle den Gang. Wenn ich dann wieder vom Pedal runter gehe, dann spürt man auf dem letzten Drittel, also da, wo er eigentlich wieder einkuppelt, eine Art Reibung. Zudem ruckelt er dann auch. Sehr deutlich wird das beim Anfahren - hier ruckelt er sehr stark.

Die Kupplung selber scheint aber nicht durch. Es ist zumindest keine Diskrepanz zwischen Drehzahl und Geschwindigkeit festzustellen.

Woran kann das liegen? Geberzylinder? Nehmerzylinder? Ausrücklager? Einfach mal entlüften? Oder doch was mit der Kupplung selber?

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe :)

Kannst du das Problem näher schildern? Die angesprochene "Reibung" im Pedal ist nur beim Fahren vorhanden oder auch wenn du die Kupplung im Leerlauf betätigst? Ebenfalls vorhanden wenn der Motor abgestellt ist?

Zum Ruckeln: Ruckeln nur vorhanden beim Beschleunigen oder auch bei konstantem Gas? Ruckeln in jedem Drehzahlbereich?

So Beiträge wie Getriebe kaputt kannst du erstmal links liegen lassen, das ist der whorst-case und erscheint mir bei den beschriebenen Symptomen eher unwahrscheinlich.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten
am 4. Mai 2015 um 8:30

Wenn in der Kupplungsbetätigung keine Luft ist und das System soweit dicht ist wirst du nicht herum kommen das Getriebe ausbauen zu müssen.

 

Bei mir war die Kupplungsscheibe gerissen, hätte deswegen einen Schlag ( hat geflattert zwischen automat und Schwungscheibe) deswegen hat sie auch am Anfang geruppelt und irgendwann konnte ich garkeine gänge mehr einlegen.

Villeicht hat dein Kupplungsautomat auch einen defekt und deswegen arbeitet die Kupplung nicht mehr sauber

 

Aber das wirst du erst sehen wenn das Getriebe draußen ist

Zitat:

@Klaus_Kleber schrieb am 30. April 2015 um 18:28:54 Uhr:

Hallo liebes Forum

Ich habe ein Problem mit meinem Golf 4 1.4 16v.

Seit heute ruckelt er beim Gangwechsel. Ich trete die Kupplung ganz normal und wechsle den Gang. Wenn ich dann wieder vom Pedal runter gehe, dann spürt man auf dem letzten Drittel, also da, wo er eigentlich wieder einkuppelt, eine Art Reibung. Zudem ruckelt er dann auch. Sehr deutlich wird das beim Anfahren - hier ruckelt er sehr stark.

Die Kupplung selber scheint aber nicht durch. Es ist zumindest keine Diskrepanz zwischen Drehzahl und Geschwindigkeit festzustellen.

Woran kann das liegen? Geberzylinder? Nehmerzylinder? Ausrücklager? Einfach mal entlüften? Oder doch was mit der Kupplung selber?

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe :)

Kannst du das Problem näher schildern? Die angesprochene "Reibung" im Pedal ist nur beim Fahren vorhanden oder auch wenn du die Kupplung im Leerlauf betätigst? Ebenfalls vorhanden wenn der Motor abgestellt ist?

Zum Ruckeln: Ruckeln nur vorhanden beim Beschleunigen oder auch bei konstantem Gas? Ruckeln in jedem Drehzahlbereich?

So Beiträge wie Getriebe kaputt kannst du erstmal links liegen lassen, das ist der whorst-case und erscheint mir bei den beschriebenen Symptomen eher unwahrscheinlich.

Themenstarteram 4. Mai 2015 um 13:54

@MoJo: Das Ruckeln tritt nur direkt beim Gangwechsel auf, sonst nicht. Im Leerlauf ist keine Reibung vorhanden, nur wenn ein Gang eingelegt wird. Wie das bei abgestelltem Motor aussiehst habe ich noch nicht probiert.

 

Ich war heute mal bei einer unabhängigen Werkstatt. Der Meister schien mir sehr kompetent. Er hat einige Runden mit meinem Auto gedreht und meinte dann, dass die Kupplung eben langsam durch ist. Er sagte, dass sich auf der Kupplungsscheibe wahrscheinlich Unebenheiten gebildet haben und dadurch die Reibung entsteht. Seiner Meinung nach sei das nicht ungewöhnlich, da noch die erste Kupplung und schon 165TKM gelaufen. Er riet mir, das mal 1-2 Wochen zu beobachten ob die Reibung sich verstärkt. Im jetzigen Zustand könne ich allerdings noch bedenkenlos weiter fahren. Falls die Kupplung dann nach einer Weile gewechselt werden muss, hat er ca. 400 Euro veranschlagt. Ist das ein guter Preis?

Na also, das hört sich doch schon anders an. Zu deiner näheren Beschreibung kann ich mich der Meinung des Meisters nur anschließen. In der Form kommt die Beanstandung häufiger vor. Allerdings kann ich nur eine Ferndiagnose stellen.

Der Preis ist gut!

Themenstarteram 4. Mai 2015 um 16:35

Zitat:

@MoJo1425 schrieb am 4. Mai 2015 um 15:40:34 Uhr:

Na also, das hört sich doch schon anders an. Zu deiner näheren Beschreibung kann ich mich der Meinung des Meisters nur anschließen. In der Form kommt die Beanstandung häufiger vor. Allerdings kann ich nur eine Ferndiagnose stellen.

Der Preis ist gut!

Danke für deinen Post. Ich habe jetzt mal nachgeschaut. Wenn der Motor aus ist, ist keine Reibung am Pedal zu spüren.

Zeigt doch das es die Kupplung ist oder, also denk ich mal ...

400€, sicher ?

Das ist ja richtig richtig billig.

Themenstarteram 6. Mai 2015 um 17:44

Zitat:

@Airliveman schrieb am 4. Mai 2015 um 21:40:35 Uhr:

Zeigt doch das es die Kupplung ist oder, also denk ich mal ...

400€, sicher ?

Das ist ja richtig richtig billig.

Ja, die 400 Flocken sind sicher. Bisher hat sich das Problem allerdings nicht verschlimmert. Eher wieder verbessert. Mittlerweile spürt man nur noch eine leichte Reibung am Pedal und kaum noch ruckeln oder so. Deshalb werde ich mich an den Rat des Meisters halten und so weiterfahren.

Ich danke euch für all die Mühe!

Das ist ja mal ein anständiger Vertreter seiner Zunft. Hat dich ohne Reparatur weg geschickt. ;)

Der treibt sich nicht zufällig bei Hannover herum?

Bei uns kam auch neulich heraus, dass die Kupplung vom Vorbesitzer (Rentner) ziemlich beansprucht wurde (hat drauf gestanden) und somit bald getauscht werden muss.

Preis ist gut. Hab mit ner LUK Kupplung letzt 450 Euro bezahlt

Nicht schlecht. Kostet bei VW glaub ich 1200€, mindestens :D

am 13. Mai 2015 um 14:34

Ist Sachs nicht König der Kupplungen ich Hätte Sachs genommen

Zitat:

@ford1977 schrieb am 13. Mai 2015 um 14:34:44 Uhr:

Ist Sachs nicht König der Kupplungen ich Hätte Sachs genommen

Sachs und LUK sind gleichwertig.

Themenstarteram 28. Mai 2015 um 11:24

Zitat:

@DerBasse schrieb am 13. Mai 2015 um 07:57:36 Uhr:

Das ist ja mal ein anständiger Vertreter seiner Zunft. Hat dich ohne Reparatur weg geschickt. ;)

Der treibt sich nicht zufällig bei Hannover herum?

Bei uns kam auch neulich heraus, dass die Kupplung vom Vorbesitzer (Rentner) ziemlich beansprucht wurde (hat drauf gestanden) und somit bald getauscht werden muss.

Ne, der treibt sich im Schwabenländle rum. Ich geh immer zu dem Mechaniker, weil er eben nicht nur auf das schnelle Geld aus ist, sondern dir ehrlich sagt, wenn man etwas nicht reparieren muss.

Mein Kupplungsproblem hat sich übrigens mehr oder weniger selbst repariert. Das Ruckeln ist deutlich besser geworden und fällt fast nicht mehr auf. Vielleicht hat sich die vom Meister diagnostizierte Unebenheit ja wieder glatt geschliffen :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen