ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kühlwasser wechseln - Welche Ablassschraube am Motorblock ?

Kühlwasser wechseln - Welche Ablassschraube am Motorblock ?

BMW 3er E90

Ich möchte mein Kühlwasser wechseln, da ich aus Versehen Scheibenwasser reingekippt habe. Nach dieser Anleitung: http://www.rodionenkin.de/.../bmw-kuehlmittel-erneuern.php

1. Wo befindet sich die Ablassschraube am Motorblock? (Anhang)

2. Muss die Heizung während der ganzen Prozedur (Ablassen/Einfüllen) laufen?

3. Kann man auch nur mit Wasser durchspühlen?

Bedanke mich im Voraus :)

Grüße

Ben

20141108-122518
Beste Antwort im Thema

hab mal ein paar Bilder gemacht -hoffe es hilft :)

Gruß

odi

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Jap. 1:1 im Verhältnis. Geht dann bis -20°C. Dürfte Dank des Klimawandels kein Problem sein. :D

Noch was. Ich möchte wegen dieser Kleinigkeit keinen neuen Thread aufmachen. Ich habe wahrhscheinlich eine undichte Vakuumpumpe. Dichtungen sind bestellt. Hab also zwischenzeitlich links am Motor nach hinten gefasst und geschaut wo das Öl raussifft. Und dabei ist mir aufgefallen, dass sich dort ein freiligendes Gewinde befindet, also ein Gewinde aber keine Schraube drin. Ist dieses Gewinde evtl. für Extraausstattung, wie Standheizung?

Das Gewinde findet man, wenn man links am Motor am Blech über dem Krümmer entlang geht, rechts um die Ecke und da ist es schon. :)

20141111-145432

Sorry, aber ich finde -20° ist zuwenig ... ! es sollte m.E. noch frostunempfindlicher sein:cool:

am 11. November 2014 um 17:24

Muss ich doch glatt morgen mal messen... ;)

Minus 25 bis minus 30 Grad sollten schon ausreichen für unsere Breitengrade.

Zitat:

@Mosel-Manfred schrieb am 11. November 2014 um 17:15:05 Uhr:

Sorry, aber ich finde -20° ist zuwenig ... ! es sollte m.E. noch frostunempfindlicher sein:cool:

ist auch zu wenig,unsere beiden sind beim letzten Service vom Freundlichen auf -40° aufgefüllt worden :)

Gruß

odi

Zitat:

@ephox schrieb am 11. November 2014 um 17:11:56 Uhr:

Jap. 1:1 im Verhältnis. Geht dann bis -20°C. Dürfte Dank des Klimawandels kein Problem sein. :D

Noch was. Ich möchte wegen dieser Kleinigkeit keinen neuen Thread aufmachen. Ich habe wahrhscheinlich eine undichte Vakuumpumpe. Dichtungen sind bestellt. Hab also zwischenzeitlich links am Motor nach hinten gefasst und geschaut wo das Öl raussifft. Und dabei ist mir aufgefallen, dass sich dort ein freiligendes Gewinde befindet, also ein Gewinde aber keine Schraube drin. Ist dieses Gewinde evtl. für Extraausstattung, wie Standheizung?

Das Gewinde findet man, wenn man links am Motor am Blech über dem Krümmer entlang geht, rechts um die Ecke und da ist es schon. :)

http://www.motor-talk.de/.../...pfschraube-unbekannt-t5006177.html?...

Die Anleitungen sind alle prima, auch in "Wie mache es ich mir selbst". Nur für den 330xd ist da nichts passendes dabei. Selbst der Meister hat im TIS nichts brauchbares gefunden.

Bei meinen N57 war der Thermostatanschluß am Motor undicht. Bei der Gelegenheit wollte ich die Kühlflüssigkeit tauschen weil nur - 18 °C angezeigt wurden.

Beim xd kommt man definitiv nicht an die Ablaßschraube am Block, denn die befindet sich genau über der rechten Antriebswelle da kann man nicht mal hin sehen oder dazwischen fassen. Vorher muss man noch die Versteifungsplatte unter dem Motor entfernen. 6 Schrauben M10 10.9 und davon 2 abgerissen und ausgebohrt. Super Aktion!!

Ach ja, das Ablaßventil am Kühler ist auch unbrauchbar, so lange man nicht den LLK ausgebaut hat. Also blieb nur die große Wanne und das entfernen des unteren Kühlerschlauchs. 7 Liter sind rausgekommen.

Entlüftungsschrauben habe ich nur eine gefunden oben am Behälter, mit der hat es auch wenn nicht schnell funktioniert.

am 11. November 2014 um 17:45

Eine Anleiten "wie mache ich es mir selbst"...? Bedenklich... Aber wir haben auch noch nicht 22:00 Uhr... ;)

Bei ATU gibt's wohl eher "So wirds gemacht"

Zitat:

Vorher muss man noch die Versteifungsplatte unter dem Motor entfernen. 6 Schrauben M10 10.9 und davon 2 abgerissen und ausgebohrt. Super Aktion!!

War bei meinem überhaupt kein Problem. Die Schrauben vorher ein paar mal mit Kriechöl einsprayen und gut ist es. Dann 30min gewartet und sie sind problemlos rausgekommen. Danach einfach fetten und später wieder einbauen.

Zitat:

Ach ja, das Ablaßventil am Kühler ist auch unbrauchbar, so lange man nicht den LLK ausgebaut hat. Also blieb nur die große Wanne und das entfernen des unteren Kühlerschlauchs. 7 Liter sind rausgekommen.

Vielen Dank für die Info.

Ich fülle jeweils nur Kühlerfrostchutzkonzentrat nach und kein Wasser. So bleibt er bei um die -40°.

Zitat:

@NeoNeo28 schrieb am 11. November 2014 um 17:45:12 Uhr:

Eine Anleiten "wie mache ich es mir selbst"...? Bedenklich... Aber wir haben auch noch nicht 22:00 Uhr... ;)

Bei ATU gibt's wohl eher "So wirds gemacht"

so wirds gemacht und jetzt helfe ich mir selbst gibts als Reparaturanleitung :)

wie mache ich es mir selbst gibts wohl eher im Beate Uhse Verlag :D

Gruß

odi

am 11. November 2014 um 17:52

So meinte ich... ;)

@TI-01a

Als Schrauben sind M10x33 verbaut die ragen oben 15 mm raus und waren alle verrostet. Es hat sich keine vernünftig drehen lassen mit viel WD40 kamen dann 4. Ich habe jetzt kürzere Schrauben bestellt.

Die alten wurden alle nachgeschnitten die Bohrungen ebenso und mit Antiverschweißspray behandelt.

Das war zwar nicht richtig weil es sich laut TIS um Drehwinkelschrauben handelt und der Hinweis "ersetzen" vorkommt. Aber mit Fett beim Einbau stimmen die Momente garantiert nicht. BMW sieht hier 56 Nm Fügemoment und danach 90 ° Anzug vor.

Die bestellten Schrauben sind zwar auch 10.9 aber keine Dehnschrauben.

Zitat:

@odi222 schrieb am 11. November 2014 um 17:50:45 Uhr:

Zitat:

@NeoNeo28 schrieb am 11. November 2014 um 17:45:12 Uhr:

Eine Anleiten "wie mache ich es mir selbst"...? Bedenklich... Aber wir haben auch noch nicht 22:00 Uhr... ;)

Bei ATU gibt's wohl eher "So wirds gemacht"

so wirds gemacht und jetzt helfe ich mir selbst gibts als Reparaturanleitung :)

wie mache ich es mir selbst gibts wohl eher im Beate Uhse Verlag :D

Gruß

odi

Dazu braucht Mann doch keine Anleitung. ...

's liegt doch auf der Hand.... :D

 

Zitat:

Es geht ja nicht darum ob der Threadersteller zu ATU fahren soll oder nicht, sondern um alle Leute die diesen Thread in den nächsten paar Jahre öffnen werden. Die würden dann gerne wissen welche Schraube man öffnen muss am Motorblock und nicht dass der Threadersteller vor 4 Jahren besser zu ATU gefahren wäre. Ausserdem muss derjenige sich dann auch noch durch mehrere Seiten ohne sinnvolle Informationen wühlen.

 

Welche Schraube ist es denn nun?

Dieser User spricht mir aus der Seele!

Dieser User spricht mir aus der Seele!

50% der Antworten haben mit der Frage des Themenstarters absolut nichts zu tun.

am 5. Juni 2021 um 17:55

Voll doll - ebenso wie DEINE Antwort/en. Stichwort Glashaus.

Und dazu hast du jetzt 7 Jahre gebraucht ? Ok...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kühlwasser wechseln - Welche Ablassschraube am Motorblock ?