ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Krümmer defekt - Reparatur 1600€ ???

Krümmer defekt - Reparatur 1600€ ???

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 4. Juli 2013 um 18:59

Hallo Leute,

ich brauche mal dringend Rat! Ich habe vor kurzem das Golf IV Cabrio von meinen Eltern übernommen (1,6l - 100PS (AFT / AKS), BJ. 99, 148Tkm) und leider schon nach wenigen Tagen festgestellt, daß durch die Lüftung ziemlich starker Abgasgeruch kam. Das ganze wurde sehr schnell so stark, daß es einem schon beim kurzen Fahren schlecht wurde. Also ab in die VW-Werkstatt. Die haben mir jetzt erklärt, daß der Krümmer defekt sei... und weil eine (oder mehrere) Schrauben festgerostet sind, soll die der Austausch nun sagenhafte 1600€ kosten.... Angeblich müsste dafür der Zylinderkopf runter, danach ne neue Dichtung rein etc. Wie bitte?

Ich bin da etwas misstrauisch, da der Gute Mann mir gleich auch noch nen neuen Zahnriemen verordnen wollte ("Der ist runter"), obwohl der gerade mal Jugendliche 20Tkm alt ist und erst vor zwei Jahren gemacht wurde..... Der Wagen ist rundherum Scheckheftgepflegt und erst vor zwei Monaten durch den Tüv....

Falls mir da jemand nen Rat geben kann, wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße,

Basti

Beste Antwort im Thema

Man kann dem Kunden durch diese Spuren auch einiges an Reparaturen andrehen. ;)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ElWebero

 

und der gerissene Schlauch der Motorentlüftung die wirkliche Ursache. Wäre das möglich?

Ja, war beim G3 von meiner Frau auch die Ursache.

Ich habe im Zyl.-Kopf abgerissene Stehbolzen schon durch aufschweißen und anschweißen einer 10er Mutter entfernt ohne diesen zu demontieren.

Durch das aufschweißen schaut der Stehbolzen wieder aus dem Zylinderkopf heraus.

am 7. Juli 2013 um 7:36

Wie schweißt Du eine 10er Mutter an einem bündig am ZK abgescherten Stehbolzen an, zumal im eingebauten Zustand des ZK?

Und jenseits der defekten KGE schildert der TE ja Blasspuren am ZK, also war die Dichtung am Krümmer offenbar nicht mehr dicht. Das eine schließt das andere ja nicht aus.

Schon richtig: Mutmaßungen bringen niemanden weiter.

Als Werkstatt kann man eine defekte Krümmerdichtung ja relativ einfach feststellen.

Privat hab ich sowas immer mit einer "Handvoll" Mehl oder Babypuder gemacht...:D

Dieser Thread bekommt für mein Dafürhalten hier so eine komische Schräglage contra Werkstätten,

war mir nicht wirklich gut gefällt.

Ich klink mich da mal besser aus.

Zitat:

Original geschrieben von Taubitz

Wie schweißt Du eine 10er Mutter an einem bündig am ZK abgescherten Stehbolzen an, zumal im eingebauten Zustand des ZK?

Wie es funktioniert habe ich doch geschrieben.

Wenn man sich bemüht geht das im eingebauten Zustand, haben wir bei Kunden von meinem Kumpel (1Mann KFZ Werkstatt) schon des öfteren so gemacht.

 

Leichte schwarze Spuren findet man oft an Auspuffverbindungen, was aber nicht heißen muss das man diese Undichtigkeit hört/riecht.

am 7. Juli 2013 um 16:00

Zitat:

Original geschrieben von Tomy 69

Leichte schwarze Spuren findet man oft an Auspuffverbindungen, was aber nicht heißen muss das man diese Undichtigkeit hört/riecht.

Aber schon, dass diese faktisch in der Tat vorhanden sind...

Man kann dem Kunden durch diese Spuren auch einiges an Reparaturen andrehen. ;)

am 7. Juli 2013 um 16:17

Klar kann man.

Aber einige Beiträge hier bewegen sich unterdessen schon weit im Bereich von Mutmaßungen.

Ob das sinnvoll ist, ist fraglich!

Durch das bereits zerlegte Fzg ist es unmöglich die Ursache für den Abgasgeruch im Innenraum genau zuzuordnen.

Bei einer genauen Prüfung wäre der undichte KGE Schlauch aufgefallen und ersetzt worden. Hätte das nicht zum Erfolg geführt, weiter suchen.

Themenstarteram 8. Juli 2013 um 0:20

Hallo Taubniz und Tommes,

bitte schlagt euch jetzt hier nicht die Köpfe ein. Ich kann die jegliche Vorbehalte bezüglich der Ferndiagnose gut verstehen. Ist bei der Lage des Problems des wohl schwer möglich. Ihr habt mir aber beide sehr weiter geholfen. Vielen Dank dafür!

Es geht mir auch nicht darum, auf Teufel komm raus die Werkstatt schlecht zu machen. Ich werde aber aufgrund der Chronologie der Ereignisse das Gefühl nicht los, das man mir hier einen Bären aufbinden will, daher will ich der Sache schon genau nachgehen. Der anvisierte ZR-Tausch wurde nach meinem Hinweis auf den "kürzlichen" Tausch von der Werkstatt verworfen ("müssen wir dann nicht machen"). Bis dahin hatten die sich nichtmal die Mühe gemacht, die Werkstatt-Historie des Autos zu checken, was wahlweise via Bordbuch oder VW-Datenbank problemlos möglich gewesen wäre. Die defekte Motorentlüftung wurde bis zu meinem Besuch gar nicht erwähnt.

Bin ich zu kleinlich?

am 8. Juli 2013 um 8:27

Nee, Du bist sicherlich nicht zu kleinlich.

Ganz bestimmt hat man von vornherein auf den Krümmer getippt bei Kundenaussage "Abgasgeruch im Innenraum", was naheliegt.

Es stimmt schon, dass der Werkstatt beim genaueren Blick in den Motorraum die defekte KGE hätte auffallen müssen, wenn sie "sogar" Dir auffällt.

Aber leider ist das manchmal so in Werkstätten.

Fakt ist ja, dass der Krümmer offenbar wirklich nicht dicht war.

Wie relevant das jetzt für den eigentlichen Fehler war oder ist, wie lange das ganze noch gehalten hätte oder nicht, das ist letztlich auch müßig zu diskutieren, weil vergossene Milch.

Solche "Dinge" kann man letztlich nur vermeiden, indem man alles selbst am Auto macht oder mit konkreten Fehleranalysen und Rep.Aufträgen zum Freundlichen / in die Werkstatt geht.

Mache ich sonst immer, das erste Mal jetzt nicht, als ich Kenntnis einiger kleiner Mängel meinen u.g. Bora im Juni zum Freundlichen zur HU/AU brachte und die Werkstatt und der TÜV-Prüfer gottlob zu exakt denselben Schlüssen und 2 Mängeln kamen (Auspuffhalter Endtopf + Querlenkerlager).

Sonst ist man immer dem Wohl und Wehe der Werkstatt ausgesetzt, der man nicht immer bösen Vorsatz unterstellen sollte, auch die können sich mal schlicht irren oder was übersehen.

Themenstarteram 15. Juli 2013 um 19:53

Neuester Stand:

Ich habe den Auftrag erteil, den Krümmer wieder so zu verbauen wie vorher (was der Monteur mir selbst angeboten hatte) und dazu die defekte KGE zu ersetzen....

5 Tage, 300€ und 1000m später stand ich nun mit weißem Rauch am Straßenrand... ganz groß. Mal sehen, was die mir morgen zu sagen haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Krümmer defekt - Reparatur 1600€ ???