ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Türschlossmechanik defekt, Tür verriegelt!

Golf 4 Türschlossmechanik defekt, Tür verriegelt!

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 1. März 2015 um 17:21

Hallo Leute

Ich suche hier Hilfe da anscheinend meine Türschlossmechanik defekt ist und sich die Fahrertür endgültig(?) verriegelt hat!

Zur Erläuterung:

Ich habe letzte Woche das Schloss meiner Fahrertür ausgebaut und die Kontakte der Mikroschalter nachgelötet. Dazu habe ich die elektrische Einheit vom Schloss zerlegt. Nach dem Zusammenbau konnte man wie immer den Hebel zum Türknopf ziehen und das Schloss schnappte in beide Stellungen. Alles schien ok zu sein. Dann habe ich die Tür zusammengebaut und getestet. Ich konnte die Tür mit einem Schraubendreher schliessen und mit dem Türgriff öffnen, alles ok. Ich habe die Tür dann mehrmals geschlossen und mit dem Griff geöffnet, alles ok. Dann habe ich einmal die Zetralverriegelung betätigt und wieder geöffnet, doch jetzt ist die Tür nicht mehr zu öffnen, weder mit dem äußeren Griff, dem inneren Griff oder der Zentralverriegelung. Anscheinend hat das aktivieren der Zentralverriegeung irgend etwas am Schliesmechanismus bewirkt, so dass ich die Tür nicht mehr öffnen kann.

Darauf hin habe ich Türverkleidung, Aggegatträger und Scheibe bei gschlossener Tür ausgebaut und habe jetzt freie Sicht auf das Schloss (Kopf in die Tür stecken + Taschenlampe, siehe Foto). Man erkennt wie sich der Hebel am Schloss durch die Zentralverriegelung wie gewohnt bewegt, auch der Hebel für den Türknopf bewegt sich mit. Alles hört sich normal an. Ziehe ich aber an dem inneren oder äußeren Griff passiert nichts. Die Tür wird nicht entriegelt. Ich habe auch schon wie hier diskutiert das Seil zum Türgriff ausgehängt, hat aber keinen Effekt (die Tür ging ja vorher auch mit dem Griff außen auf). Drehe ich den Schlüssel so wird die Zentralverrigelung aktiviert, aber das Schloss bleibt verriegelt.

Ich vermute es gibt nun drei Möglichkeiten:

1) Die Türschlossmechanik durch einen Trick, Kniff, Schlag o.ä. auf die richtige Stelle entriegeln??

2) Das Schloss von innen zerstören und die Tür entriegeln???

3) die hintere Tür ausbauen und den Zapfen der die Tür verschließt absägen??

Ich bin verzweifelt, wer weiß Rat?

Martin

PS: das Foto im Anhang zeigt das Schloss innen in der Tür. Den Bügel zum Türgriff hatte ich testweise nach außen gedreht, hat aber nichts gebracht...

Dsc071561
Ähnliche Themen
9 Antworten
am 2. März 2015 um 8:17

Ggf. hilft der Anhang.

Hinten ausbauen nützt nichts, da der Schließbügel an der B-Säule sitzt und von hinten = Scharnierseite der hinteren Tür deshalb gar nicht zugänglich ist! Allenfalls durch Ausbau der inneren B-Säulenverkleidung, aber dann kommst Du nicht so an dessen Verschraubung, dass Du den Schließbügel von seiner Rückseite abflexen etc. könntest, ergo: Keine Option!

Als Option verbleiben momentan m.M.n. daher

- durch Klopfen etc. im Moment der Entrieglung per ZV versuchen, die Schlossfalle zu öffnen durch Zug am äußeren (kleinen) oder inneren Bowdenzug

- Zerstörung des Schlosses von innen, da der Zugang ja bereits gegeben ist (aber ob man dann an die mechanische Schlossfalle aus Stahl kommt?)

Schade, dass Du nicht alle Funktionen inkl. ZV bei offener, aber simuliert geschlossener Tür (Zudrücken der Schlossfalle) geprüft hast.

Die Schraube für den SZ-Einsatz und der SZ selbst waren bereits eingebaut?

Das war bei mir 2014 nämlich rechts das Problem: Der äußere Türgriff stieß am noch entspanntem Spannring des SZs an und daher öffnete die Schlossfalle nicht (bei Simulation wie oben angegeben).

Themenstarteram 2. März 2015 um 20:27

Hallo Taubitz,

Danke für die Tips und für die Fotos. Ich denke ich werde mir zusätzlich auch ein Schloss bei Ebay kaufen und den Schließmechanismus am lebenden Objekt studieren, evtl führt das schneller zum Ziel.

Klopfen mit einem Hammer ist eine gute Idee, probiere ich aus!

Den Schliessbügel wollte ich von der Seite mit einer Stichsäge durchtrennen, aber selbst mit ausgebauter Hintertür wird das verdammt knapp..

Sobald das Schloss ankommt geht es weiter, das muss doch irgendwie möglich sein...

Martin

Klopfen solltest Du mit der Hand oder allenfalls Faust auf den Schlossbereich außen auf der Tür rund um den äußeren Türgriff während der ZV-Betätigung, vom Hammer hatte ich m.E.n. nichts gesagt.

Ich hab noch immer nicht begriffen, wie Du den Schließbügel an der Tür durchschneiden willst, sorry!

Themenstarteram 5. März 2015 um 19:34

So, es ist geschafft!

Das Klopfen hat tatsächlich geholfen. Habe heute Nachmittag nochmal alle Hebel am Schloss betätig und ein wenig geklopft und tatsächlich hat sich das Schloss nach wenigen Sekunden wie von Geisterhand geöffnet. Komisch das es jetzt so schnell ging, aber mir soll es recht sein. Was genau defekt war und wo es geklemmt hat lässt sich wohl nicht mehr heraus finden. Habe sofort mein EBAY Ersatzschloss eingebaut und diesmal auch alle Funktionen vor dem schließen der Tür getestet :-)

Nochmals vielen Danke an Taubitz für deinen Rat und die Fotos. Habe wohl noch einmal Glück gehabt und bin um eine größere "Operation" herum gekommen...

Somit kann dieser Threat geschlossen werden.

Du wolltest jetzt aber nicht wirklich mit dem Hammer klopfen, oder :confused:

am 1. Juli 2015 um 9:20

An Taubitz,

deine Bilder zeigen doch diesen "Bügel", der, falls man die Schraube zu sehr aufdreht, in die Tür reinfällt....

Das ist mir vor einiger Zeit passiert, als ich den Fensterheber erneut austauschen musste.

Seitdem kann bei meinem Golf das Schloss einfach immer leicht von Hand rausgezogen werden.

Wenn das der Ring ist (aus Messing?), wo zum Henker kann der hingefallen sein???

Ich finde ihn nicht in der Tür, habe aber damals ein Geräusch gehört, als ob was in die Tür hineinfällt.

Oder hast du eine Teilenummer, dann würde ich mir das Teil sogar besorgen.

Danke

Gruß

am 1. Juli 2015 um 9:28

Du meinst natürlich den Schließzylinder, nicht das Schloss! :)

Das Schloss ist das, in das die Fahne des SZs hinten eingreift. Ohne die codierte Zugangssperre des SZs kann man das Auto ja mit einer Nagelfeile oder einem Schraubenzieher öffnen, durch Drehen dieses schlitzschraubenkopfähnlichen Kunststoffeinsatzes im SCHLOSS. :)

Der Fehler besteht meist darin, dass man nicht weit genug aufdreht oder eben nicht vorsichtig am SZ zieht, während man besagte Schraube des gezeigten Klemmrings löst. Dann passiert das nicht, mir jedenfalls noch nie.

Die Fotos stammen aus einem Beitrag, in dem dieser Fehler exakt deshalb von jemandem beschrieben wurde: Rausfallen tut´s meist, weil man die Schraube zu wenig gelöst hat... :)

Die Tür beim Golf IV ist unten innen etwas trickreich geformt, wie Du ggf. gesehen hast. Da geht es eng zusammen und ggf. liegt das Ding hinter diesem Knick. Kann mir aber eigentlich nicht wirklich vorstellen, dass man bei abgenommenem TA-Träger (hoffentlich sorgfältig wieder abgedichtet?!) das Ding im Türinnenraum nicht finden kann.

Befürchte überdies, dass es den Ring einzeln nicht geben wird, wenn, dann wohl nur inkl. komplettem Lagerbügel für den Türgriff, in dem der Klemmring sitzt.

Sonst halt beim Schrotti sowas ausbauen...

Pos. 28

http://www.partscats.info/.../?...

am 1. Juli 2015 um 17:42

Hallo Taubitz,

du hast natürlich recht, ich meinte den Schließzylinder :-)

Ich habe auch gedacht, das kann nicht sein, dass ich nichts finde in der Tür, und natürlich habe ich auch überall hingeschaut bzw. hingelangt....

Aber bis ich deine Bilder sah, wusste ich gar nicht, wie das Teil aussieht. Insofern hat mir dein Beitrag schon geholfen und ich werde mir beim nächsten Zerlegen der Tür alles nochmal genauer anschauen.

In einer Anleitung zum Ausbau des Schlosses (ja Schloss :-)) von hier stand drin, dass man vorsichtig die Schraube aufdrehen soll, nicht zu weit, sonst fällt eben das Teil runter.......

du schreibst das Gegenteil. Ist aber jetzt für mich nicht wichtig.

Danke

gruß

am 1. Juli 2015 um 21:11

Na ja, anhand der Bilder oben (und den Beschreibungen darin) erkennt man ja, wann das Ding rausfällt und wann nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Türschlossmechanik defekt, Tür verriegelt!