ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. kompressor - ölwechsel

kompressor - ölwechsel

Mercedes SLK R170
Themenstarteram 10. Februar 2012 um 13:32

da habe ich mal ne frage :wer kann mir nen rat geben für SLK200er KOMPRESSOR bauj. 03 . hier sollte mal nen ölwechsel im kompi gemacht werden , aber wo ? großraum koblenz wäre super ! hat hier jemand eine idee ?

Beste Antwort im Thema

... was allerdings keineswegs zwingend bedeutet, dass ein solcher Ölwechsel nicht sinnvoll wäre. Der (optische und vor allem geruchsmäßige) Unterschied zwischen dem gebrauchten und neuem Kompressoröl ist wirklich exorbitant.

Gab's bei Benz nicht auch mal Getriebe mit lifelong Ölfüllung? Die dann schon ab 100 000 km Probleme bekommen haben?

Na ja, auf jeden Fall reicht die Ölfüllung so lange, wie das Getriebe/der Kompressor lebt ...

Gruß vom bösen Dieter

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Schyschka

ich behaupte mal wer schonmal Zündkerzen getauscht hat, bekommt den Ausbau vom Kompressor auch hin,

Nein,

ganz so einfach ist das nicht! Ein wenig Erfahrung u. ein gewisses Sortiment an Werkzeug sollte schon vorhanden sein.

Anleitungen sind immer gut u. schön, trotzdem gehen ALLE Schreiber von solchen Anleitungen davon aus, das derjenige der es "nachmacht" gewisse Grundkenntnis hat, also selbständig erkennt wenn irgendwo noch ein Kabel/ Schlauch hängt u. entsprechend handelt.

Das entspannen des Keilrippenriemens dürfte für einige z.B. schon zum Problemchen werden, ganz zu schweigen wenn er alles zerlegt hat u. dann nicht mehr weiter weiß!

Der Ausbau des Kompressors zum Ölwechsel, ist für einen guten Hobbyschrauber kein Problem, für einen Anfänger allerdings ein paar Nummern zu groß!

MfG Günter

Themenstarteram 15. Februar 2012 um 9:44

genau -4 matic Guenni ! und deshalb schaue ich nach jemanden , der so etwas machen kann bzw. einer werstatt . gruß henry frank1

4matic Guenni

ich meinte mit Zündkerzen usw. eigentlich keinen Anfänger / Laie anzusprechen, sondern einen Hobbyschrauber, beim 200er FL ist der Rote Deckel ja mit Torx Schrauben befestigt, die Kerzen liegen weit unten im Kopf man braucht dafür auch einen gewissen Werkzeugbestand!

Ok Zündkerzen gibt es auch bei nem Opel Kadett C oder Golf 2, wo man extrem leicht dran kommt, vielleicht war der Vergleich aber auch nicht eindeutig!

Mal zur Sache ob Ausbau oder nicht, ich wollte es auch so ohne Ausbau machen, meiner Meinung bekommt man nichtmal die Hälfte heraus, selbst das Einfüllen ist einfach im ausgebauten Zustand und der Zeitaufwand ist nicht viel größer!

In irgendeinem Beitrag habe ich die Schritte zum kompletten Ausbau beschrieben und es ist wirklich nicht schwer!

Das Angebot zu ner Ölflasche steht noch!^^

Zitat:

Original geschrieben von Schyschka

4matic Guenni

ich meinte mit Zündkerzen usw. eigentlich keinen Anfänger / Laie anzusprechen, sondern einen Hobbyschrauber, beim 200er FL ist der Rote Deckel ja mit Torx Schrauben befestigt, die Kerzen liegen weit unten im Kopf man braucht dafür auch einen gewissen Werkzeugbestand!

Zündkerzenwechsel u. Kompressor ausbauen, da liegt aber noch einiges zwischen!

Man muß es nicht nur auseinander bauen, man muß es auch wieder richtig zusammen bauen.... !

Und noch einmal: selbst mit eine gute u. präzise Anleitung, baut darauf das bestimmte Fähigkeiten/ wissen vorhanden sind! Wenn da steht "Schrauben lösen", dann gibt es Leute die Versuchen die Schraube zu lösen, egal wie groß die Kraft ist o. setzen die Aufgewendete Kraft nicht ins verhältnis zur Schraubengröße. Wenn dann die Schlüsselfläche versaut ist o. die Schraube gar abgerissen ist, ja dann ist guter rat teuer. Jemand mit Erfahrung, erkennt das Problem rechtzeitig u. ergreift entsprechend andere Vorgehensweisen.

Der Unterschied zwischen "an eine Anleitung halten" u. "einer Anleitung mit Verstand folgen können" sind gewaltig!!

Niemand ist als Meister vom Himmel gefallen, alle mußten das "Schrauben" lernen u. haben es unter Anleitung/ Hilfe/ Unterstützung gelernt.

Zum "anfangen" ist die Aufgaben Stellung "Kompressor ausbauen/ Ölwechsel" für einen "Anfänger" alleine einfach eine Nummer zu groß!

MfG Günter

Themenstarteram 17. Februar 2012 um 12:22

genau so ! 4mtic Guenni .

du hast damit den nagel auf den kopf getroffen . viele leute hier im forum sind schrauber , der eine mehr , der andere weniger . aber es gibt SLK fan's die sind keine .

und deshalb bleibt mir nichts anderes übrig als eine werkstatt - oder einen versierten schrauber zu finden .

ich danke dir für diesen beitrag , und hoffe für jeden , der sich da drann traut viel glück + erfolg .

henry frank1

Themenstarteram 5. Mai 2012 um 12:05

hallo ihr männer , alle die mir zu dem thema geschrieben haben !

mein kompressor öl wurde inzwischen gewechselt ! ich habe einen MB-schrauber gefunden . er war auch der meinung - es ist nicht nötig .

nachdem ich aber darum bat , ging er zur sache -- was soll ich sagen - es waren noch genau 49ml von den 125ml drinn . also doch ein zeichen dafür , dases gewechselt werden sollte . der MB-schrauber meinte nur oh oh hätte das nicht gedacht , aber das heutige wissen werde ich weitergeben .

also leute , die ihr das nun lesen werdet --es ist sehr zu raten !

henry frank1 .

hi dieter,

ist dein slk nun ein mopf oder ein vormopf? du hast dein kompressoröl gewechselt. das will ich auch tun. meiner ist ein vormopf. das öl habe ich. flasche mit 125ml inhalt 50euro bei mercedes. egal,einmal im autoleben.

ist bei beiden 170er modellen der kompressorausbau ratsam oder geht es beim vormopf auch ohne ausbau?

v.g.rüüüüüüüüü

Hi rüüüüüüü,

falls Du mich meinst: Meiner ist ein Mopf aus dem Jahr 2000, und letztes Jahr habe ich das Öl zum zweiten Mal gewechselt. Es war wieder über die Hälfte verschwunden und der Rest stank erbärmlich.

Was den Ausbau des Kompressors betrifft: Ich kann und will zum Vormopf keine auf eigener Erfahrung beruhende Aussage machen. Standpunkte dazu gibt es samt Anleitung zum Absaugen in diesem Thread genug, aber wenn ich einen hätte, würde ich den Kompressor wohl ausbauen - ich bin da eher Perfektionist. So oft ist es ja nicht nötig, und wenn man sich schon mal daran macht, dann gründlich. Dieses Gepfriemel mit irgendwelchen Aquariumschläuchen, wobei man nie genau weiß, wie weit man sie tatsächlich nach unten gebracht hat und wie viel von dem alten Dreck noch unbemerkt drinnen bleibt, das ist meine Sache nicht.

Wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, ist der Ausbau kein Hexenwerk und letztlich selbsterklärend. Komplett auslaufen lassen und die 125 ml einfüllen, dann weiß man, woran man ist ...

Wenn Du Dich gar nicht traust, dann lass es halt gezielt in einer Freien machen, das wird Dich schon nicht ruinieren. ;-)

Gruß vom bösen Dieter

Beim PreFL mit der seitl. Ölschraube soll es auch ohne Ausbau funktionieren, beim FL ist die Schreibe vorne weshalb man ohne Ausbau das alte Öl nicht rausbekommt.

Ich habe nur beim FL eigene Erfahrungen (mit Ausbau), vom PreFL weiß ich es aus sicherer Quelle (User Ramius von MBSLK.de), in seinem Shop bekommt man das Öl und (zumindestens beim FL wichtig) auch ne neue Ölschraube mit Dichtung.

http://www.rn-etech.de/de/kompressor-zubehor

Schraube die Schraube doch mal raus und schau dir das Öl an, und die Menge.

Wollte auch mal tauschen, stellte fest die Schraube war nicht original und es fehlte kaum(ein Fingerhut voll) und es war honiggelb. Habe dann vom Tausch des Öls abgesehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen