ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Klimaanlage spinnt

Klimaanlage spinnt

Ford Kuga DM3
Themenstarteram 20. Juni 2019 um 21:27

Mahlzeit

Meine 2-Z-Klimaanlage spinnt. Die Kühlung lässt nach 30-45 immer mehr nach. Wenn ich das Gebläse von Hand höher drehe, hört man das Gebläse unterm Armaturenbrett lauter werden, aber es kommt nicht mehr Luft aus den Düsen. Wenn ich die Klima komplett ausschalte und wieder an, geht sie erst mal wieder normal, lässt dann aber nach einer Weile wieder nach. Außerdem bekommt meine Frau regelrecht Atemnot. Kann der Pollenfilter schon voll sein? Als wir im April eine lange Strecke gefahren sind, waren sehr viele Pollen in der Luft.

Seitdem bin ich fast nur Kurzstrecke gefahren.

Oder ist womöglich zu wenig Kühlmittel im Kreislauf? Die letzte Inspektion war letzten September.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Rainy01 schrieb am 30. Juni 2019 um 15:29:59 Uhr:

Zitat:

@piraat schrieb am 30. Juni 2019 um 13:00:44 Uhr:

und schmeiße 1x jährlich so einen Klimaanlagen Desinfekter in den Wagen.

Was genau schmeisst du denn da in den Wagen?

zur Auffrischung (im Wagen wird geraucht) benutze ich 1x2 mal im Jahr dieses Produkt: https://www.sonax.de/.../klimapowercleaner-airaid-apple-fresh

Es nimmt die typischen Gerüche der Klimaanlage bzw. reduziert Sie bis gegen 0. Ist keine riesen Investition, hilft aber bei schlechten Gerüchen aus der Klima.

Natürlich ist es jedem sein eigenes Ding wie er mit der Klimaanlage umgeht, ob man nur die Überprüfung der Austrittstemperatur jährlich mit der Inspektion erledigt oder eben alle zwei Jahre diese warten lässt. Wenn ich aber manchmal lese wofür hier die Leute alles Geld ausgeben ( z.B. Blinker ersetzen durch Lauflichter für fast 100 Euro) dann investiere ich persönlich mein Geld lieber in die Wartung einer für mich sehr wichtigen Einrichtung meines Fahrzeugs. Denn ohne Klima oder mit schlecht funktionierender möchte ich nicht mehr unterwegs sein. So hat halt jeder seine Prioritäten.

VG

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Das von dir beschriebene Verhalten der Lüftung kenne ich aus unserem C-Max, das scheint einfach so zu sein. Ich frage mich da immer wieder wo denn eigentlich die Temperatursensoren sitzen, dass die Lüftung da nicht kontinuierlich arbeitet.

Den Pollenfilter muss man regelmäßig austauschen, aber das sollte im Handbuch stehen. Dass sichbtare Pollen im Innenraum zu sehen sind und das auch noch in Vielzahl, sollte eigentlich nicht sein - Pollenfilter da oder nicht da.

Ansonsten wäre meine Vermutung, dass die Luft durch die vielen Kanäle irgendwo rausströmt, wo man sie nicht unbedingt braucht (bspw. hintere Sitzreihe oder Schalthebel). Ich würde da einfach mal alle Auslässe kontrollieren ung ggf. nach persönlichen Vorlieben einstellen.

Ich finde die Klimaanlage beim Kuga ist sowieso etwas schwach. Jedenfalls finde ich, dass die ausströmende Luft, im Gegensatz zu anderen Fahrzeugen (Bsp. Fiat oder Volkswagen), nicht unbedingt kalt ist. Deshalb läuft bei mir die Klimaanlage sehr lange auf Maximum. Zur Information ist mein Kuga von Nov. 2018 und hat 17000 km gelaufen. Stellt ihr dies auch fest, wenn ihr mal andere Automarken fahrt?

Pollenfilter mal anschauen lassen oder selbst machen, aber wenn er schon mal raus ist kann man auch einen Neuen einbauen. Tippe aber eher auf zu wenig Kühlmittel in der Anlage.

Hatte ich einmal, bei Temperaturen bis knapp 30 Grad kein Problem aber wenn die Aussentemperatur über 30 Grad stieg ist die Klima zeitweise ausgestiegen.

Bei der Inspektion wird bestenfalls die Wirkung der Klima gemessen aber nicht die Füllmenge und von September bis Heute sind einige Tage vergangen und das Kühlmittel vermutlich noch für geringere Temperaturen gereicht. Schätze mal das nächste Woche Einige ans Nachfüllen erinnert werden.

Also bei unserem C-Max empfinde ich die ausströmende Luft schon als ziemlich kalt - auf Maximum lasse ich sie nie laufen, aber ich gehört ehrlicherweise auch nicht zu den Menschen die bei 20°C mit T-Shirt und Flipflops unterwegs sind.

Themenstarteram 21. Juni 2019 um 10:57

Als vor ein paar Jahren diese Affenhitze war, sind wir von Paris zurück bei bis zu 40°C gefahren. Da lief die Klima tadelos.

Ich habe mir einen Aktivkohlefilter bestellt. Den werde ich wechseln und noch in die Werkstatt fahren.

 

Wir haben auch manuell alle Düsen nacheinander angesteuert. Aber das bissel kalte Luft kam nur diffus vorn hinter der Mittelkonsole hervor.

Ihr habt also nicht das Gefühl, dass die ausströmende Luft wärmer ist, als bei anderen Herstellern?

Woran kann es denn dann liegen bei mir? Ich schätze die ausströmende Luft bei einer Temperatur bei meinem Kuga um 12 - 14 Grad.

Du schätzt, da aber jeder Temperatur anders fühlt, ist das zu vage. Ein Thermometer macht da Sinn.

Zitat:

@Kante1972 schrieb am 21. Juni 2019 um 11:05:03 Uhr:

Ihr habt also nicht das Gefühl, dass die ausströmende Luft wärmer ist, als bei anderen Herstellern?

Woran kann es denn dann liegen bei mir? Ich schätze die ausströmende Luft bei einer Temperatur bei meinem Kuga um 12 - 14 Grad.

Wie wäre es, wenn Du die ausströmende Luft misst ? Ansonsten wäre der nächste Schritt (ein Geheimtipp) die Klima in einem Fachbetrieb prüfen zu lassen. Beim KD machen die da eh nichts dran.

Ohne Messung geht das nicht. Gefühlt ist gefühlt und somit nicht objektiv.

Auf die Schnelle habe ich bei Waeco das hier zur Temperatur an der Auslassdüse gefunden: https://www.waeco.com/de-de/tips/step-2/

Zitat:

@Thue184 schrieb am 21. Juni 2019 um 10:57:12 Uhr:

Als vor ein paar Jahren diese Affenhitze war, sind wir von Paris zurück bei bis zu 40°C gefahren. Da lief die Klima tadelos.

Vor ein paar Jahren war auch noch mehr Kühlmittel in der Anlage.

Man geht davon aus das im Jahr bis zu 10% entweichen können, beim Einen mehr und beim Anderen auch mal so gut wie gar nichts. Aber wirklich dicht ist die Klima nie.

Zitat:

@Sir Donald schrieb am 22. Juni 2019 um 00:04:55 Uhr:

Man geht davon aus das im Jahr bis zu 10% entweichen können, beim Einen mehr und beim Anderen auch mal so gut wie gar nichts. Aber wirklich dicht ist die Klima nie.

Ja, das ist so!

Ich lasse alle zwei Jahre eine Klimawartung (Kältemitteltausch) machen und bisher hat immer etwas Kältemittel gefehlt. Beim Vorgänger (C-Max) mehr, beim Kuga weniger. Aber gefehlt hat immer etwas. Und bitte hier jetzt keine Diskussion ob das notwendig ist oder nicht, darum geht es hier nicht!

Zusätzlich lasse ich jedes Jahr im Frühjahr mit dem Pollenfilterwechsel eine Klimareinigung machen. Aber nicht mit irgendwelchen Sprays oder Düften, sondern richtig, samt Absprühen des Verdampfers mit Hochdruck: https://www.aircowell.com/de-de/klimaanlagen-reinigung/. Das ist nicht ganz billig (letztes Mal habe ich 69 Euro bezahlt) aber m. E. die beste Lösung zur Klimareinigung.

Und dann sollte man - @Thue184 - die Anlage mal zusätzlich auf Leckagen untersuchen.

Klimawartung und Klimaanlagenreinigung ist so unnötig wie ein Kropf,habe sowas in 35 Jahren noch nie gemacht und hatte trotzdem nie Probleme mit meiner Klimaanlage.Wenn die Klimaanlage ein Leck hätte würde irgendwann der Kompressor gar nicht mehr einschalten,bei zu wenig Kühlmittel schaltet der Kompressor zum Selbstschutz selber ab.Ich würde nach dem Ausschussverfahren agieren und mit dem billigsten Teil anfangen(Pollenfilter den du ja schon wechselst) anfangen.Sie sollen mal in der Werkstatt die Selbstdiagnose der Klimaanlage durchlaufen lassen vieleicht zeigt sie den Fehler auch gleich an!

Zitat:

@Hans.Bauer schrieb am 22. Juni 2019 um 11:30:50 Uhr:

Klimawartung und Klimaanlagenreinigung ist so unnötig wie ein Kropf,

Die Tatsache, dass du das so siehst ist vollkommen in Ordnung und selbstverständlich respektiere ich deine Meinung. Deswegen heisst das aber noch lange nicht, dass das auch so ist.

Zitat:

habe sowas in 35 Jahren noch nie gemacht

Das darfst du gerne (die nächsten 35 Jahre) so beibehalten.

Zitat:

@Rainy01 schrieb am 22. Juni 2019 um 12:33:54 Uhr:

Zitat:

@Hans.Bauer schrieb am 22. Juni 2019 um 11:30:50 Uhr:

Klimawartung und Klimaanlagenreinigung ist so unnötig wie ein Kropf,

Die Tatsache, dass du das so siehst ist vollkommen in Ordnung und selbstverständlich respektiere ich deine Meinung. Deswegen heisst das aber noch lange nicht, dass das auch so ist.

Zitat:

@Rainy01 schrieb am 22. Juni 2019 um 12:33:54 Uhr:

Zitat:

habe sowas in 35 Jahren noch nie gemacht

Das darfst du gerne (die nächsten 35 Jahre) so beibehalten.

wenn es notwendig wäre würde es Ford auch in die Wartung mit einbeziehen,macht Ford aber nicht,wie 99% der anderen Autohersteller auch,man beruhigt nur sein Gewissen damit aber wir driften vom Thema ab!

Deine Antwort
Ähnliche Themen