Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Klackern aus dem Motorraum 3,0 tdi Limousine

Klackern aus dem Motorraum 3,0 tdi Limousine

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 29. April 2020 um 23:02

Hallo Forum , unzwar handelt es sich hier um einem Audi A4 3,0 tdi 204 PS bj 2005. Zu meinem Problem ,es klackert im Motor......Wenn der Motor läuft ist alles ok , er läuft sauber ,aber wenn ich ihn ausmache und er ne halbe Std steht und ich ihn wieder anmache kommt dieses klackern .Es wurde vermutet Steuerkette ,das komische ist aber das das Geräusch beim Kaltstart nicht kommt ,was aber für die Kette sprechen würde .Wenn Er zb 2 Stunden steht und ich ihn dann anmache kommt es nicht .....Also eigtl immer wenn er 30min bis zu einer std steht und ich ihn dann anmache,kommt es.Auto ist davor immer gelaufen (Betriebstemperatur)nicht beim Kaltstart.Die Kette ist hinten verbaut deswegen ist es nicht so leicht das einfach zu machen ,dazu kommt das der Audi schon 280000 gelaufen ist .Trotzdem lieb ich ihn und will ihn ungern abgeben ,er fährt gut hat kein Leistungsverlust oder ist lauter geworden.Also es ist kein Rasseln eher ein klackern und dauert ca 2sek und ist dann wieder weg . Ich wollte ein Video mit eingepacken,aber das ging nicht .Ich bin neu hier und war nur stiller Leser ...jetzt würde ich mich freuen wenn mir hier jemand helfen kann .Vielen Dank schonmal....ist ne coole Sache das hier ...lg julian

Beste Antwort im Thema

Moin,

@a3autofahrer

@garrettv8

@Julian230388

 

 

aktuell dank Corona etwas weniger unterwegs...

 

gestern die 864000km überschritten, gerade aus Berlin raus stand der Wert auf dem Tacho...

 

... und mal wieder im Stau gestanden. A10 Markierungsarbeiten... :mad:

 

Grüsse

 

1. Injektoren

1. DPF

1. Turbo

1. Kette, keine Reparaturen, kein Klackern

1. Saugrohrklappen, nur Gestänge und 1x Motor

1. Getriebe, 1x Lagerschaden bei knapp 400000km

2. Radlager vorne bei über 600000km

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Videos gehen leider nur auf YouTube mit Link hier her, auf MT gehen nur Soundfiles und Fotos. Gerade bei dieser Sache wäre das aber schon hilfreich.

Das klingt sehr nach dem bekannten Kettentriebproblem. :(

Kurzfassung: Öl zu stark mit Diesel verdünnt und/oder Kette gelängt und/oder Spanner verschlissen.

 

Erlebe das manchmal bei meinem 2.7 TDI eben auch (jedoch nicht so intensiv, wie von Dir beschrieben). Besonders im Sommer, wenn es wärmer ist, klappert/rattert der Kettenspanner bei lauwarmen Motor. Nicht beim kalten und nicht beim gerade eben abgestelltem Motor.

Daher gehe ich davon aus, dass die Kettenspanner eine Art Reservoir für die Öldruck wirkende Spannvorrichtung haben. Also, um beispielsweise eine Art Kolben durch den Öldruck zu verschieben und so die Spannfunktion auszuüben.

Wenn der Motor steht, dann fließt allmählich das Öl aus den Öldruckleitungen des Motors zurück in die Ölwanne, einfach wegen der Schwerkraft.

Startet der Motor, der kurz zuvor abgestellt wurde erneut, so kann sofort der Öldruck über die noch gefüllten Öldruckkanäle auf den mit Öl gefüllten Spanner einwirken, es gibt keine Geräusche.

Startet der Motor lauwarm, dann ist bereits ein Großteil des Öls aus den Kanälen in die ÖLwanne abgeflossen, die nun unter Zugspannung stehende Steuerkette belastet den Spanner, der sich nun aber nicht gegen den Druck der Öldruckleitung "abstützen" kann, weil das Öl noch von Ölpumpe auf dem Weg zum Spanner in den Leitungen ist. Der Spanner wird durch die Kette sozusagen entspannt und das in seinem Reservoir vorhandene Restöl wird zurückgedrückt. Die Kette ist nicht gespannt. Der Spanner füllt sich nun mit dem frischen Öl und fährt wieder etwas raus, bis die Kette gespannt ist. Das Verfahren der Spannvorrichtung des Spanners kann über Raststufen "hoppeln" und Geräusche machen.

Startet der Motor ganz kalt, dann ist zwar die Öldruckleitung von Pumpe zum Spanner anfänglich ebenfalls leer, aber das im Spanner-Reservoir befindliche Öl ist wegen der Temperatur so viskos, dass es eine Zeitlang dauert, bis die unter Zugspannung stehende Kette den Spanner zwangsenleeren kann. In dieser Zeit ist bereits die Öldruckleitung schon frisch mit 'Drucköl' gefüllt - es rappelt nicht.

PS: Habe ganz frisches Öl drin (0W40). Momentan klappert es gar nicht, weder beim Kaltstart, noch beim "Lauwarmstart". Viskoses - also noch unverdünntes Öl - macht hier eine Menge aus. Mit der Zeit verdünnt es sich mit Diesel, es wird dünnflüssiger und damit häuft sich bei meinem Motor solche kurzen "Klapper-Events" beim Start.

Themenstarteram 29. April 2020 um 23:55

He vielen Dank euch , a3 /Autofahrer, danke für den ausführlichen Text und deine Zeit , wirklich sehr nett von dir....das hört sich echt interessant an und ich werde das meinem Kumpel zeigen der kfz Meister ist, leider nicht viel Erfahrung mit den 3,0 l audi Motoren hat und auch erst frisch aus der Schule ist . Ich könnte es also mit einem dickeren Öl versuchen ? 5w30 hab ich drin ...ja ein Video wäre echt gut .....aber ich würde es wirklich nicht als Rasseln sondern als ein klackern bezeichnen ,das erst laut und dann leiser wird , ca 2 sek manchmal stärker manchmal schwächer....es kommt drauf an wie lang er steht...direkter start, nachdem er erst ausgemacht wurde .. nichts , wenn 30 min steht ....ja und nach ner std evtl auch noch , dann nichts mehr.vielen Dank ...allein für den langen Text top Typ oder evtl doch neuen Kettensatz rein ? Bei mir steht jetzt TÜV an und das Auto is alt ....wenn ich TÜV mache dann behalte ich ihn aufjedenfall ....hab nur schiss das dann mal die injektoren kommen oder sonst was ....würdest ihr bei 280000 noch die kette machen?

Themenstarteram 30. April 2020 um 0:14

Gleich kommen Videos

Das Klackern kann auch von den beschriebenen Raststufen des Kettenspanners kommen. Das Öl kann natürlich keine Schäden kompensieren, aber es kann den Toleranzbereich etwas erweitern. Die meisten hier fahren ein 0W40 bzw. 5W40, ein 5W30 würde auch gehen, sofern es nicht zu lange im Motor verbleibt. Longlife-Intervalle sind gut gegen Motoren, daher werfen viele ihr Ööl nach 15tkm, manche auch eher wieder raus.

Ich hatte oben bereits die Ölverdünnung durch Kraftstoffeintrag ins Öl angesprochen. Es gibt dafür unterschiedliche Ursachen, aber der Effekt ist praktisch immer vorhanden. Das Öl wird dadurch dünner, es büßt aber auch an Schmierfähigkeit ein. Daher bietet ein 0W40 bzw. 5W40 mehr Reserven gegen diesen Effekt als ein 5W30.

Ich würde an Deiner Stelle zuerst mal ein neues Öl probieren und beobachten.

Ist ein DPF verbaut?

Mein 2.7er steht aktuell bei 340 tkm. Gekauft bei 230 tkm. Diese Motoren (2.7er ist praktisch baugleich zum 3.0, der Kolben-Hub, CR-Anlage, Turbo und Krümmer sind unterschiedlich) sind wirklich gut, nur muss man auf das Öl achten und auf verschlissene Injektoren.

Ja, Spannergeräusch. Motor startet, Öldruck baut sich auf, leergelaufene Reservoire werden aufgefüllt und Spanner spannen die Kette. Deshalb kommt es erst leicht verzögert, nach dem Start des Motors.

Ich höre aber keine schleifende Kette, sondern lediglich Geräusche vom Kettenspanner.

Themenstarteram 30. April 2020 um 0:39

Ja ist ein dpf verbaut , 340000 echt cool ja man merkt auch das ist dein Ding diese Motoren (: ich hatte den letzten ölwechsel vor ca 8 Monaten Castrol 5w30 Ölverlust hat er keinen , ich musste seitdem kein Öl nachfüllen. Aber dann müsste ich jetzt wieder ein Wechsel machen und werde dein Rat befolgen und meinem Kumpel/Mechaniker mal zeigen was du schreibst .Habe 2 links eingefügt oben...leider hört man es schlecht....aber vieleicht sagt dir das was ....dsnke

Themenstarteram 30. April 2020 um 0:40

Ahhhh schon geantwortet (:

Themenstarteram 30. April 2020 um 0:43

Also denkst du ich sollte das mit dem Öl versuchen ? Wenn das funktioniert und ich das Auto behalte dann Dank ich dir sehr ?????? ob ich echt neue Spanner reinmachen lass und kette das weiss ich nicht .....vlt hab ich Glück und du hast nen Audi das Leben gerettet ?? also hört sich vlt schlimmer an als es ist .

Themenstarteram 30. April 2020 um 0:44

Kein Mechaniker hat mir das so beantwortet...und ich war auch bei audi ...aber bei so nem alten Auto sagen die nur fahr bis er nicht mehr fährt.....danke dir ....ich schreib rein ob es funktioniert hat .schönen abend noch

hat meiner auch seit über 150tsd. wird nicht lauter oder leiser ,ist halt der Moment bis voller Öldruck da ist...keine Waffel machen & weiterfahren.

Öl am besten alle 10tsd. wechseln muss kein teures sein nur kein W30 > 5W40 oder evtl. 5W50 falls du hin und wieder mal etwas zügiger unterwegs bist & ne Ablasschraube mit Magnet reinmachen

Themenstarteram 30. April 2020 um 10:17

Garrett v8 danke für deine Antwort , Problem ist das jetzt TÜV ansteht und ich etwas Geld investieren muss.Was auch kein Ding ist, aber wenn ich dann nen Kettenschaden hab , wars das ....aber ihr habt mir echt Hoffnung gemacht. Ich werde anderes Öl rein machen , denke ein 5w40 und sehen was passiert .......Am Ende behalte ich ihn und dank euch ......hoffe es klappt ....ich meld mich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Klackern aus dem Motorraum 3,0 tdi Limousine