ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. KFKA - kurze Fragen, kurze Antworten

KFKA - kurze Fragen, kurze Antworten

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 13. Mai 2018 um 19:57

In Anlehnung an andere Foren evtl. ganz praktisch. Ich fange mal an:

  • Gibt es schon Infos, ob die Wartungsintervalle analog zum Fiesta auf 30.000 km/2 Jahre steigen.
  • Wann werden i.d.R. die Typklassen veröffentlicht bzw. werden diese vom Vorgänger übernommen?

Vielen Dank! :-)

Beste Antwort im Thema

So Leute, ohne das sich bei irgendwelchen Aktionen jemand in Gefahr bringt berichte ich mal von meinem Erlebnis von vor ein paar Tagen.

 

In einer 30 er Zone mit Fahrbahnverengung mit einer Bushaltestelle unmittelbar davor, kam mir ein Bus entgegen der die besagte Haltestelle anfuhr.

Ich also kurz vor’m Halten, da wenn der Bus die Haltestelle normal angefahren hätte, wäre ich nicht durch die Verengung gekommen.

Der Busfahrer hielt aber so, dass für meine Durchfahrt genug Platz blieb. Er gab mir also mit Lichthupe Signal.

Bin dann langsam am Bus vorbei gefahren und genau in dem Moment lief ein Arbeiter mit Laubbläser, ohne zu schauen, hinter dem Bus über die Straße.

 

Mein FoFo Vignale mit HUD blinkte ROT in der Scheibe , gab Signal und machte aus freien Stücken eine Vollbremsung.

Ohne sein Eingreifen hätte es für uns Beide wohl schlecht ausgesehen!

 

Fazit....funktioniert super

6701 weitere Antworten
Ähnliche Themen
6701 Antworten

Es mag der Einklemmschutz sein, der da reagiert. Das Problem ist aber, dass das Türmodul hin und wieder die Endlage vergisst und neu angelernt werden muss, sonst fährt das Fenster immer wieder auf. X-mal hier und in anderen Foren beschrieben. Hatte ich auch schon mal und die Neukalibrierung löst das Problem.

Ja, passt schon. Das wird in der BA alles beschrieben.

Zitat:

@Sackbaur schrieb am 6. November 2020 um 15:50:41 Uhr:

Ja, passt schon. Das wird in der BA alles beschrieben.

Nein, das wird im Handbuch eben nicht beschrieben. Wenn doch, dann zeig mir mal bitte wo (Handbuch gibts bei Ford.de online zum Abrufen).

Was beschrieben wird, ist wie man die Automatik neu anlernt, nachdem der Einklemmschutz 2mal getriggert wurde und das Fenster nichtmehr automatisch hochfährt.

Für das Problem, daß es hochfährt und oben direkt wieder runter gibts im Handbuch keine Anleitung.

Zitat:

@kuma476 schrieb am 6. November 2020 um 15:36:47 Uhr:

Es mag der Einklemmschutz sein, der da reagiert. Das Problem ist aber, dass das Türmodul hin und wieder die Endlage vergisst und neu angelernt werden muss, sonst fährt das Fenster immer wieder auf. X-mal hier und in anderen Foren beschrieben. Hatte ich auch schon mal und die Neukalibrierung löst das Problem.

Da ich das Problem mit dem Fenster hinten rechts aktuell auch habe (und die Werkstatt sich beim letzten Mal, als es das Fahrerfenster betroffen hat, extrem dämlich angestellt hat, was dazu führte, daß ich mehrere Wochen mit totgelegtem Türmodul fahrerseitig unterwegs war): gibts irgendwo eine Beschreibung, wie man das Türmodul neu kalibrieren kann? Ich hab das Problem wie du sagst auch schon xfach beschrieben gesehen, aber noch keine selbst durchführbare Lösung dazu.

Zitat:

@Cherry79 schrieb am 6. November 2020 um 16:00:28 Uhr:

Zitat:

@kuma476 schrieb am 6. November 2020 um 15:36:47 Uhr:

Es mag der Einklemmschutz sein, der da reagiert. Das Problem ist aber, dass das Türmodul hin und wieder die Endlage vergisst und neu angelernt werden muss, sonst fährt das Fenster immer wieder auf. X-mal hier und in anderen Foren beschrieben. Hatte ich auch schon mal und die Neukalibrierung löst das Problem.

Da ich das Problem mit dem Fenster hinten rechts aktuell auch habe (und die Werkstatt sich beim letzten Mal, als es das Fahrerfenster betroffen hat, extrem dämlich angestellt hat, was dazu führte, daß ich mehrere Wochen mit totgelegtem Türmodul fahrerseitig unterwegs war): gibts irgendwo eine Beschreibung, wie man das Türmodul neu kalibrieren kann? Ich hab das Problem wie du sagst auch schon xfach beschrieben gesehen, aber noch keine selbst durchführbare Lösung dazu.

Hier vielleicht: https://www.youtube.com/watch?v=zv6y7v7AGyI

Zitat:

@Cherry79 schrieb am 6. November 2020 um 15:56:43 Uhr:

Zitat:

@Sackbaur schrieb am 6. November 2020 um 15:50:41 Uhr:

Ja, passt schon. Das wird in der BA alles beschrieben.

Nein, das wird im Handbuch eben nicht beschrieben. Wenn doch, dann zeig mir mal bitte wo (Handbuch gibts bei Ford.de online zum Abrufen).

Was beschrieben wird, ist wie man die Automatik neu anlernt, nachdem der Einklemmschutz 2mal getriggert wurde und das Fenster nichtmehr automatisch hochfährt.

Für das Problem, daß es hochfährt und oben direkt wieder runter gibts im Handbuch keine Anleitung.

Das hier meine ich.

Es ist unter "Einklemmschutz" zu finden, mehr hab ich nicht gesagt. Es beschreibt das, was MFF im Video zeigt.

Anlernen

Leute: ich weiß, wie man den Einklemmschutz reseted. Das ist aber nicht das Problem, welches @akswiff beschrieben hat.

Um den Einklemmschutz zu reseten muß das Fenster oben bleiben bei betätigtem Fensterheber, genau das macht das Fenster aber nicht.

Ich hatte an der Fahrertür das beschriebene Problem und das Video, was antguan verlinkt hat, bat die Lösung. Ganz wichtig, die erste Schalterstellung, sonst geht es nicht.

Eine andere Problematik bezüglich der Fenster ist mit bisher nicht bekannt, da passe ich dann.

Macht er im Video das, was in der BA steht? (Siehe mein Bild oben.)

Ich hatte das Problem auch, kein anlernen möglich, ein wenig Silikonspray in die Führungen der Scheibe und seitdem ist wieder alles schön.

Zitat:

@Sackbaur schrieb am 6. November 2020 um 17:56:24 Uhr:

Macht er im Video das, was in der BA steht? (Siehe mein Bild oben.)

Nicht ganz. Im Video macht er folgendes:

 

  • Schalter nach unten drücken bis Fenster unten ist und 3 sek. halten
  • Schalter LEICHT nach oben drücken bis Fenster oben ist (es wird evt. wieder ein Stück runter fahren wenn oben angekommen)
  • Schalter nochmal LEICHT nach oben drücken bis Fenster oben ist und 3 sek. halten (Fenster sollte jetzt oben stehen bleiben)
  • Schalter nach unten drücken bis Fenster unten ist und 3 sek. halten

 

(LEICHT heißt hier nicht komplett hochziehen)

Zitat:

@akswiff schrieb am 6. November 2020 um 19:47:55 Uhr:

Zitat:

@Sackbaur schrieb am 6. November 2020 um 17:56:24 Uhr:

Macht er im Video das, was in der BA steht? (Siehe mein Bild oben.)

Nicht ganz. Im Video macht er folgendes:

  • Schalter nach unten drücken bis Fenster unten ist und 3 sek. halten
  • Schalter LEICHT nach oben drücken bis Fenster oben ist (es wird evt. wieder ein Stück runter fahren wenn oben angekommen)
  • Schalter nochmal LEICHT nach oben drücken bis Fenster oben ist und 3 sek. halten (Fenster sollte jetzt oben stehen bleiben)
  • Schalter nach unten drücken bis Fenster unten ist und 3 sek. halten

(LEICHT heißt hier nicht komplett hochziehen)

Ja genau der Schalter hat 2 Stufen!

So habe ich es auch gemacht, vor 4 Monaten.

Funktionierte nicht, warum auch immer.

Der nette Meister vom Händler hat es dann im 3 Versuch geschafft.

1.

Mit Winterreifen ändert sich ja auch das Fahrverhalten.

Ist es normal das sich nach links lenken minimal leichter anfühlt als wie nach rechts wenn man fährt. WR Conti 205 60 R16

Mit SR Michelin 215 50 R17 ist alles normal

Reifendruck und Profil i.o.

2.

Hab heute versucht den Minuspol der Batterie abzumachen, 10er mutter gelöst, alles locker aber ich bekomm das ding nicht runter gezogen...

Hab dann versucht das Massekabel zu lösen, aber da gabs funken und habs lieber gelassen... :(

Zitat:

@TommyMk1 schrieb am 7. November 2020 um 14:07:38 Uhr:

1.

Mit Winterreifen ändert sich ja auch das Fahrverhalten.

Ist es normal das sich nach links lenken minimal leichter anfühlt als wie nach rechts wenn man fährt. WR Conti 205 60 R16

Mit SR Michelin 215 50 R17 ist alles normal

Reifendruck und Profil i.o.

2.

Hab heute versucht den Minuspol der Batterie abzumachen, 10er mutter gelöst, alles locker aber ich bekomm das ding nicht runter gezogen...

Hab dann versucht das Massekabel zu lösen, aber da gabs funken und habs lieber gelassen... :(

1. Tausche mal die Position des Reifens. Ist der nicht laufrichtungsgebunden, haste die freie Platzwahl.

2. Es wird immer etwas Strom gezogen. So ist es normal das es beim abziehen der Polklemme zu leichter Funkenbildung kommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. KFKA - kurze Fragen, kurze Antworten