Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Keine Probefahrt im 125i möglich?

Keine Probefahrt im 125i möglich?

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 4. September 2018 um 11:26

Hallo, interessiere mich für einen 125i (5-türer. Automatik, M-Paket) als dezenterer und wahrscheinlich auch „vernünftigere“ Alternative zum M140i.

Versuche seit 2 Monaten vergeblich eine Probefahrt zu bekommen, aber weder Händler noch die BMW AG können das Fahrzeug zur Verfügung stellen. Es sei einfach zu selten. Kundendienst BMW ist bis hierhin absoluter Flop, keine Initiative, keine Lösungsvorschläge (ausser „fahren sie doch mal unseren 116i“ :) Die sagen einfach wir haben den Wagen nicht, Pech gehabt.

Hat jemand ein paar Erfahrungen gemacht mit dem 125i? Sollte man die Finger von so einem „Exoten“ lassen. (Will ihn auf meine Firma leasen, Weiterverkauf also kein Thema.) Oder sollte man ein bisschen drauflegen und in Richtung M140i umdenken?

Mir persönlich gefällt, dass er unauffällig und nicht so bullig auftritt wie der M140, aber trotzdem ein bisschen Schub hat. Das kann ich aber noch nicht so richtig einschätzen, weil ich ihn ja nicht probegefahren kann :)

Danke vorab für Feedback!

Beste Antwort im Thema

Zu einem Post muss ich mein Veto einlegen:

Den 40er braucht man definitiv nicht zwingend mit XDrive.

Wenn man bei Nässe und Schnee Vollgasfahren möchte, bitteschön, aber mit nem normalen Gasfuß und wenn man nicht in den Alpen wohnt reicht sDrive absolut aus, die Tage wo mir XDrive wirklich was gebracht hätte, kann ich an einer Hand abzählen, 4-5 Tage mit wirklichem Schnee und Eischaos in bisher 2 Wintern, auch da wäre es aber nur nice to have gewesen, durchgekommen bin ich auch so. Ggfs. noch 1-2 Tage mit wirklich viel Wasser auf der Straße.

 

Problem ist auch, mit XDrive ist man viel zu schnell viel zu schnell. Beschleunigen ist ungefragt besser, aber beim Bremsen oder beim Kurveneinfahren greift immer noch die reine Physik, da werden Kurven schnell mal rutschig wenn man ohne Gas einfährt, weil am eben schon die ganze Zeit am Grenzbereich war. Mit Hinterradantrieb fühlt man dafür wunderbar den Zustand der Straße.

Am Ende Geschmacksache, nötig ist es meist nicht, das ist kein M5 mit 600PS, die Kraft kriegt er auch so auf die Straße.

Und ja, bin sowohl 40er mit und ohne XDrive gefahren und das nicht nur einmal, also ich verstehe definitiv auch den Spaß daran, bei (fast) jeglichen Bedingungen digital beschleunigen zu können, aber ich Brauchs nicht :)

91 weitere Antworten
Ähnliche Themen
91 Antworten

Also das mit dezenter klappt schon mal nicht, da der 125i mit M Paket abgesehen von den Endrohren identisch aussieht :D

Der 125i ist schon etwas seltener, da der M140i nicht Welten teurer ist. Der gleiche Motor wird aber auch im 120i verbaut, was das mit dem Exoten auch wieder relativiert

Themenstarteram 4. September 2018 um 11:37

Der M hat auch eine eigene Frontschürze - und ist natürlich klar am Sound zu erkennen :)

Würde auch empfehlen den 120i zu testen. Der 125i geht eben dann noch etwas besser. Ob sich das vom Geld lohnt muss jeder selbst entscheiden. Sind 4000 € mehr zum 120i und nur 1500 -2000€ billiger zum M140i.

Zur Klärung deiner Frage empfehle ich dir eine Fahrt im 140i. Das hilft. ;)

Themenstarteram 4. September 2018 um 13:07

Hmm… vielleicht wäre ich ja dann „gezwungen“, den M140i zu nehmen :)

Aber mich wundert’s, dass der 125i soo selten und „unmöglich“ zu beschaffen ist. Und BMW tat so, als hätte ich nach einer Probefahrt im M1 gefragt.

Ich hätte mir gewünscht, dass entweder der Kundendienst oder die Niederlassungen / Händler irgendeine Lösung anbieten (125i als junger Gebrauchter mit Tageszulassung oder internes Mitarbeiter-Fahrzeug o.ä.)

Irgendwo muss der Wagen doch aufzutreiben sein, besonders wenn man als Firmenkunde ernste Absichten hat und klar und deutlich macht, dass man zeitnah leasen will. Aber die sitzen auf ihren Händen, als wollten sie keine Autos verkaufen.

Bei Audi klappte das deutlich besser…

Dann würde ich mir überlegen ob ich ein solches Autohaus und die Marke mit meinem Geld unterstützen möchte. Für mich wäre das ein no go. Und 116i stattdessen anzubieten ist eben auch ein Witz.

Guck doch einfach wo im Umkreis ein 125i als junger Gebrauchtwagen steht.

Schnapp dir den zur Probefahrt und gut. Anschließend gib dem Autohaus die Chance ein annehmbares Leasingangebot zu unterbreiten und dann ist es auch nicht unfair dem Autohaus gegenüber gewesen.

Kurz und knapp: Wollte damals auch den 120i - aber am liebsten den 125i. Probefahrt war auch nicth möglich mit dem 125. Dann hat der Verkaufer auch klar gesagt warum: Entweder das vernünftige Auto 120 oder gleich den 135/140. Der 125 ist so nix Halbes und auch nix Ganzes... Wird auch kaum geakuft.

Gibt's gebraucht leider auch kaum.

28/30i im 3er ist häufiger, beim 1er gibt es das sehr selten. Ist eigentlich komisch.

Was hindert dich daran, gleich einen 140i zu nehmen ?

Themenstarteram 4. September 2018 um 14:34

Privat einen jungen Gebrauchten zu fahren ist eine gute Idee. (Vielleicht ein bisschen „unfair“ dem Verkäufer gegenüber…) Aber trotzdem würde das mein Problem lösen.

Und das Argument der Händler das „die meisten Leute“ Modell X oder Y nehmen hab ich auch schon gehört - und ehrlich gesagt find ich das auch ein Unding. Wenn man danach ginge müssten wir ja alle einen Golf Diesel fahren. Und wenn „die meisten Leute“ von eine Brücke springen, heißt das ja nicht, dass ich das auch für ratsam halte. :)

Dass der 125i weniger häufig gekauft wird, ist auch nicht mein Problem. Wenn BMW ihn anbietet, sollte er auch verfügbar sein. Oder sie sollten ihn aus dem Program streichen.

Und ja, bei so einem Kundendienst denke ich auch ernsthaft drüber nach bei einem anderen Hersteller zuzuschlagen.

Themenstarteram 4. September 2018 um 14:35

Zitat:

@Manager2008 schrieb am 4. September 2018 um 14:25:31 Uhr:

Was hindert dich daran, gleich einen 140i zu nehmen ?

Das frage ich mich auch gerade :)

Nein, ein Händler muss nicht alle Motoren aller Fahrzeuge immer auf Lager haben. Wie kommst du darauf? Wäre ja ziemlich widersinnig, sich was auf Lager zu nehmen, was niemand kauft. Würdest du bestimmt auch nicht machen, wenn du den betreffenen Betrieb führen würdest.

Fahr den 120i zur Probe

Wenn dir die Leistung wichtig ist wäre es eh besser nach einem 140i schauen

Sind die genannten 4000.- Mehrpreis nur für den Motor ? Da gibt es doch sicher noch andere Abweichungen in der Ausstattung wie z.B. größere Räder, andere Bremse etc.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Keine Probefahrt im 125i möglich?