ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Kaufentscheidung G21 oder Passat ?

Kaufentscheidung G21 oder Passat ?

BMW 3er G20
Themenstarteram 29. Juli 2019 um 22:43

Hallo liebes Forum, durch Änderungen in unserer Carpolicy habe ich die Wahl zwischen einem G21 als 320d mit Business Package .. oder einem neuen Passat mit 190 PS mit ein wenig mehr Extras wie zum Beispiel das PanoramaDach..! Momentan fahre ich einen A4 quattro mit 190 PS... . Habe 2 Kinder...

Frage: anhand der Videos die es zur Zeit gibt scheint ja der G21 ein wenig größer zu sein.// klar kommt er an den Passat in Sachen Kofferraum nicht ran... aber habt ihr denn noch ein Paar Meinungen wie Ihr euch entscheiden Würdet? Auch wenn Ihr quasi einen doch sehr abgespeckten 3er Touring fahren würdet...Das wäre super nett. Lg M.

Ähnliche Themen
24 Antworten

Was genau heißt denn abgespeckt? Wie ist der 3er ausgestattet bzw worauf müsstest du verzichten? Nur am Pano-Dach kann es ja nicht hängen?

Mit 2 Kindern? Ganz klar der Passat. Dieser bewegt sich von der Klasse her eher zum 5er. Wäre dies die Frage gewesen, dann eher der 5er, aber auch nur, weil BMW-affin. Hatte vor meinem jetzigen G31 einen F31. Der G21 ist zwar im Vergleich zum Vorgänger gewachsen und hat hinsichtlich Materialqualität und Verarbeitung enorm zugelegt (musste er allerdings auch unbedingt!), aber der Passat braucht sich null verstecken. Fahren (mit Kind) einen Golf Variant (also einen kleinen Passat) und sind absolut zufrieden, was Qualität, Größe und Variabilität angeht. Der Passat toppt das nochmal signifikant. Was Familientauglichkeit in einem Kombi angeht, wären mE lediglich der Oktavia, respektive der Superb noch empfehlenswerter.

Ein Argument für den G21 wäre, dass dieser bei identischer Motorisierung spürbar agiler ist. Der 20d im 3er scheint "perfekt". Der Passat wird wohl aber auch nicht untermotorisiert sein. Von der Sonderausstattung her, musst du wissen, was du unbedingt benötigst ...und eben, ob das Thema "Familie" im Vordergrund steht oder eben der etwas größere "Fahrspaß".

Ich hatte in 2015 auch mal als Firmenwagen einen Passat Variant. Der macht nix falsch und die haben mittlerweile auch echt gute Technik drin (bis aufs HUD :D ). Aber da kommen wirklich null Emotionen auf, ist halt insgesamt ein sehr biederes Fahrzeug (ohne das jetzt negativ zu meinen).

 

Ich würde es anhand der Ausstattung entscheiden. Gut ausgestatteter Passat > mager ausgestatteter G21...

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 6:25

Zitat:

@radolux schrieb am 29. Juli 2019 um 23:32:12 Uhr:

Was genau heißt denn abgespeckt? Wie ist der 3er ausgestattet bzw worauf müsstest du verzichten? Nur am Pano-Dach kann es ja nicht hängen?

Naja,, der BMW hätte max Advantage plus Businesspaket... der Passat-Panorama, Business, Soundsystem, und das neue Discovery Navi Dingens..

Da ich den Vergleich zwischen F31 und dem aktuellen Passat habe und der G21 nicht viel größer als der F31 sein wird:

Bei zwei Kindern und wenn der neue Wagen auch das Hauptfamilienauto wird, würde ich zum Passat greifen. Dieser ist einfach deutlich größer und hat mehr Platz für alle Dinge die Reisende so brauchen.

Auch sind Standardsitze komfortabler als die des 3er.

Sollte der Neue nicht das Hauptauto sein, dann wäre es für mich definitiv der 3er.

Von F31 und G20 kann ich im Vergleich sagen, dass diese einfach schöner zu fahren sind. Der Passat bekommt gefühlt seine Kraft kaum auf die Straße, vor allem beim Anfahren. Rollt er einmal zügig, z.B. auf der Autobahn, dann ist das zu vernachlässigen. Auch die Einflüsse des Antriebs auf die Lenkung empfinde ich als sehr störend. Dazu kommt, dass mir das Infotainment überhaupt nicht gefällt. Mit dem Touchscreen und dem tiefen Bildschirm ist es während der Fahrt schlecht zu bedienen und lenkt ab. Die Spracherkennung ist auf dem Niveau meines ehemaligen E61 mit CCC.

Kann ich davon ausgehen, dass es Automatikfahrzeuge werden? Dann kann ich nur sagen dass die 8-Gang Wandlerautomatik einen deutlich besseren Job macht, als das 6-Gang DSG, das gefühlt manchmal über den benötigten Gang nachdenkt oder die Gänge erstmal sortieren muss.

Stehe vor so einer ähnlichen Wahl, fahre derzeit den GTD Golf Variant mit 184 PS, ein tolles Auto und rein theoretisch würde es mich zum Passat ziehen, jedoch ist ein VW ein VW, die Emotionen sind begrenzt, nach einer Probefahrt mit dem G20 war ich sofort Feuer und Flamme, ein Wahnsinns Fahrgefühl, tolles Interieur (ja er hat noch viele Knöpfe :) ) und auch so macht er viel mehr her, ich habe auch zwei kleine Kinder und über den Platz nachgedacht, dann aber entschieden ich fahre keine 100000 km mit Kindern und wenn es doch mal mehr Platz sein soll, kommt die Dachbox von Thule (450€ für alles) aufs Dach und gut ist. So verbinde ich beide Welten, geiles Auto und Platz wenn er benötigt wird, auch finde ich den Platz für mich mit 1,80m dann auf den Rücksitzen mehr als ausreichend (mehr als im Variant), wenn du mit dem Platz im A4 zurecht gekommen bist und die Ausstattung nicht so extrem abgespeckt ist würde ich auf den BMW gehen.

Zitat:

@Sepp Wurschti schrieb am 29. Juli 2019 um 23:38:14 Uhr:

Ich hatte in 2015 auch mal als Firmenwagen einen Passat Variant. Der macht nix falsch und die haben mittlerweile auch echt gute Technik drin (bis aufs HUD :D ). Aber da kommen wirklich null Emotionen auf, ist halt insgesamt ein sehr biederes Fahrzeug (ohne das jetzt negativ zu meinen).

[...]

Das unterschreibe ich genau so.

Ein Passat ist bieder, aber gut. Unauffällig, er macht einfach. Ohne Emotionen. Platz hat er im Überfluss. Wer´s braucht.... Ab und zu fahre ich so einen aus dem Firmenfuhrpark. Passt schon.

ABER: für mich ein NoGo: die TouchScreen-Scheiße mit dem glatten Bildschirm.... der sieht nach der ersten Eingabe aus wie Sau. Und nein: ich habe dabei keine Pommes gegessen.

DAS wäre für mich tatsächlich Ausschlusskriterium.

Zudem kommt der Passat aus der Betrügerklitsche... aber das sollten die Fuhrparkmanager entscheiden.

Und 190 Diesel-PS und Frontantrieb sind keine gute Kombination...

Mein Fazit: wenn die Ausstattung nicht wirklich schmal ist, dann BMW. Selbst mit zwei Kindern sollte der G21 genügen.

Ich komme privat von einem aktuellen Superb 3V Limo mit zwei Kindern auf dienstlichen G21. Ich werde berichten.

Meine Entscheidungsgrundlage war:

 

1. BMW in nahezu Vollausstattung kostet 150€ im Monat weniger als ein vergleichbarer (hat er per-see weniger drin) Superb 3V

2. Einfach das modernere Auto ggü. Passat (2014) und Superb (2015).

3. Heckantrieb - nie wieder (nach Möglichkeit) Frontantrieb mit über 140 PS

 

Der Superb als Limo hat ca. das 5 fache an Kofferraumvolumen eines G21. Diesen Raum haben wir sehr oft genutzt. Aus dem Kknderwagenalter sind wir jedoch raus, daher rede ich mir ein, dass es schon irgendwie gehen wird )))

Zitat:

@JoeWaschl schrieb am 30. Juli 2019 um 09:03:48 Uhr:

Ich komme privat von einem aktuellen Superb 3V Limo mit zwei Kindern auf dienstlichen G21. Ich werde berichten.

Meine Entscheidungsgrundlage war:

1. BMW in nahezu Vollausstattung kostet 150€ im Monat weniger als ein vergleichbarer (hat er per-see weniger drin) Superb 3V

2. Einfach das modernere Auto ggü. Passat (2014) und Superb (2015).

3. Heckantrieb - nie wieder (nach Möglichkeit) Frontantrieb mit über 140 PS

Der Superb als Limo hat ca. das 5 fache an Kofferraumvolumen eines G21. Diesen Raum haben wir sehr oft genutzt. Aus dem Kknderwagenalter sind wir jedoch raus, daher rede ich mir ein, dass es schon irgendwie gehen wird )))

Ich hatte mit zwei Kindern einen E90 und bin damit zwei Wochen in Urlaub gefahren (Hotel). Das war absolut kein Problem, zwei große Koffer und drei bis vier Reisetaschen passen da gut rein. Das reicht locker...

Zitat:

@JoeWaschl schrieb am 30. Juli 2019 um 09:03:48 Uhr:

Ich komme privat von einem aktuellen Superb 3V Limo mit zwei Kindern auf dienstlichen G21. Ich werde berichten.

Meine Entscheidungsgrundlage war:

 

1. BMW in nahezu Vollausstattung kostet 150€ im Monat weniger als ein vergleichbarer (hat er per-see weniger drin) Superb 3V

2. Einfach das modernere Auto ggü. Passat (2014) und Superb (2015).

3. Heckantrieb - nie wieder (nach Möglichkeit) Frontantrieb mit über 140 PS

 

Der Superb als Limo hat ca. das 5 fache an Kofferraumvolumen eines G21. Diesen Raum haben wir sehr oft genutzt. Aus dem Kknderwagenalter sind wir jedoch raus, daher rede ich mir ein, dass es schon irgendwie gehen wird )))

Darf man am Rande nach den Konditionen fragen, mich interessiert ein g21 für ca. 63000€ mit Grundlage 48 Monate und 40000 km p.A. Als Großkunde

Das stimmt, mit meinem ehemaligen E46 Touring hatte ich keine Platzprobleme. Als ich nun Jahre später mal wieder in den Kofferraum eines E46 geschaut habe dachte ich mir: „wie kam ich denn mit dem Handschuhfach klar?“

Das sind eben die Luxusprobleme der ersten Welt.

Die Frage ist wohl vor allem, möchte der TE viel Platz oder Fahrvergnügen?

Sollte der 318d Touring bei Bestellung verfügbar sein, dann wären 2000 Euro für mehr Ausstattung drin, Sportsitze und HUD sind eine tolle Sache.

Mein alter F31 318d LCI hat mehr Spaß gemacht als der 190PS Passat, allerdings hat ihm bei höheren Geschwindigkeiten etwas die Luft gefehlt. Dennoch war er für mich vollkommen ausreichend.

Zitat:

@JoeWaschl schrieb am 30. Juli 2019 um 09:03:48 Uhr:

 

Der Superb als Limo hat ca. das 5 fache an Kofferraumvolumen eines G21. Diesen Raum haben wir sehr oft genutzt. Aus dem Kknderwagenalter sind wir jedoch raus, daher rede ich mir ein, dass es schon irgendwie gehen wird )))

Das ist aber sehr stark übertrieben: Der Kofferraum des Superb hat ca. 620 l, der des G21 bis zur Abdeckung 500 l. Mit 4 Personen besetzt bleibt der Superb bei 620 l, den G21 kann man dann bis zum Dach beladen (das genaue Volumen dafür ist nicht angegeben, es sollten jedoch ca. 750 l sein).

Mit 2 Personen besetzt hat der Superb ca. 1.600 l, der G21 1.510 l.

Der Differenz liegt demnach zwischen einem geringem Vorteil für den Superb bis zu einem deutlichen Vorteil für den G21.

Themenstarteram 30. Juli 2019 um 15:38

Also... habe heute nochmal den Konfigurator gequält... 320d Touring, Business Paket , sportsitze , M Lenkrad, mit Mühe noch verdunkelte Scheiben , Automatik ....!! Das wärs....

Ich hatte auch 5 Jahre einen Superb und bin dann auf einen X4 umgestiegen. Damit fahren wir mit 1 Kind + Hund in den Urlaub. Mit Dachbox + Rennrad. Hätte nie gedacht, dass das geht.

Mit dem Superb war ich zu 80 % alleine unterwegs - für was so viel Platz? Freue mich jetzt auf den G21 mit AHK. Wollte nie mehr zurück auf den Superb und den Verzicht auf Freude am Fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Kaufentscheidung G21 oder Passat ?