ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Kaufberatung Integra Type R

Kaufberatung Integra Type R

Honda Integra
Themenstarteram 23. November 2010 um 21:31

Hallo alle miteinander!

 

Bin stark interessiert an einem Teg als Dailydriver. Ich kenne mich mit dem Integra leider nicht so aus und kenne seine Macken und Probleme nicht. Das Auto sollte nicht im absolut gepflegten Zustand sein und nicht als Sonntagsauto dienen, sondern für den Alltag, natürlich unverbastelt aber ohne technische Probleme. Die Frage stellt sich mir, wie viel KM das Auto maximal haben sollte. Sind Laufleistungen zwischen 150-180K KM kein Problem oder machen da die Motoren, Getriebe, Kupplung, Radlager etc langsam Probleme und geben hier auf?

 

Die Frage stellt sich bei mir, da ich nicht bereit bin 10.000 Euro und mehr für einen 1a gepflegten Integra auszugeben, da das Auto immerhin über 12 Jahre alt ist. Aber für 6-7.000 Euro bekommt man schon welche mit mehr Laufleistung. Sollte für 1-3 Jahre ein reines Alltags-Spaß Auto sein. Finger weg bei einer solchen Laufleistung oder kann man das Auto, falls gepflegt noch beanspruchen ohne Probleme zu erwarten?

 

Andere Frage. Gibt es in Deutschland Spezialisten, die auf Wunsch Autos aus UK nach D bringen und den ganzen Papierkram gegen Entgelt für einen erledigen? Am liebsten wäre mir nämlich ein rechtsgelenkter UK Teg für wenig Geld. Der Aufwand alles selbst zu managen ist mir aber zu groß.

 

Vielen Dank für euren Rat und Tipps!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Der Teg scheint recht zuverlässig zu sein. Klar, er ist (von Haus aus) eine Klapperkiste, hier und da knarzt es schon mal. Was man aufpassen muß ist der Rost an den hinteren Radläufen. Gewisse Hitzeschutzbleche (vorne am Krümmer, oder am Kat) rosten auch gerne. Die sind bei mir locker.

Bei mir war jetzt die Benzinleitung durchgerostet, ist auch kein billiger Spaß, wenn man Honda-Orginalteile kauft. Generell, der Teg ist selten und Ersatzteile recht teuer (ABS-Sensor 280€...). Dafür scheint die Technik recht zuverlässig zu sein. Klar ist bei meinem das Fahrwerk nicht mehr neu, das erwartet man nach 235tkm auch nicht.

Der Motor und das Getriebe machen keine Probleme, beide laufen tadellos. Der Motor kriegt auch heute noch regelmäßig seinen Begrenzer ab, soll ja im Training bleiben. Der Ölverbrauch liegt bei 1l auf 3500km, was in anbetracht der Laufleistung für eine Hochdrehzahlmaschine ok ist. Der Verbrauch ist hervorragend, unter 8.5l/100km mit 95 Oktan (ich weis es steht drauf man soll 98 tanken, hab' aber keinen Nachteil bis jetzt bemerkt).

Der Teg ist alltagstauglich, wenn man vom Geräuschpegel im Innenraum mal absieht, die Sitze sind hervorragend und auch das Fahrwerk ist nicht zu hart. Das einzige was mir fehlt ist ein Tempomat.

Überleg' dir's gut ob du so ein Fahrzeug willst, er ist kompromißlos und für's zum Zusammenreiten in zwei Jahren zu schade. Es gibt nicht mehr viele von ihm. Er verändert dein Verständnis von Fahrzeugen, zumindest ist es bei mir so. Erst jetzt ist mir klar, was Fahren in Reinform bedeutet. Heute wird sowas nicht mehr gebaut. Unverkäuflich sagt man, zuwenig Komfort sagt man. Tja, die Welt ist veweichlicht und kann dem Mythos "Motor" nicht mehr viel abgewinnen. Ich schaudere schon vor dem Tag, an dem sich unsere Wege wieder trennen. Ich hoffe er hält noch lange.

Grüße,

Zeph (Integra Type R Nr. 225)

So vom ersten Eindruck her würde ich sagen, bei Autoscout werden ein paar interessante Wagen angeboten. Ein Integra-Fahrer kann diese sicherlich noch besser einschätzen, aber eine Handvoll machten einen ganz guten Eindruck. Kannst ja mal schauen ...

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

 

Überleg' dir's gut ob du so ein Fahrzeug willst, er ist kompromißlos und für's zum Zusammenreiten in zwei Jahren zu schade.

Wenn er es sich nicht ausreichend überlegt hätte würde er hier nicht fragen. Er informiert sich doch erstmal nur.

 

Und wo steht geschrieben das er den Teg zusammenreiten will?

 

 

Chris

Und wer einen S2K fährt/gefahren hat, (ich weiß es nicht genau) wird sich auch über die Kompromisslosigkeit eines Teg bewusst sein :)

Also ich gehe zumindest davon aus ;)

Themenstarteram 28. November 2010 um 15:28

Danke soweit für die Antworten!

Genau weil das Auto so kompromisslos ist und so viel Fahrspaß bereitet, möchte ich es ja. Ich kenne da übrigens ein etwas kompromissloseren Honda und komme damit auch ganz gut zurecht ;)

Also Zephyroth, dein Teg hat nun ganz schön KM drauf und der läuft tadellos? Mit wieviel KM hast du ihn gekauft und aus wievielter Hand? Gibt es keine typischen Probleme beim Integra? Die Hondas aus älterer Generation sind ja generell sehr zuverlässig, ich weiss aber nicht wie oft es bei diesen Modellen zu Motorenschäden kam etc? Beim EP3 weiss ich zum Beispiel, das ein Motorenplatzer äußerst selten ist, beim S2000 zum Beispiel kam es bei Modellen vor 2003 schon öfter vor. Beim Teg habe ich keine Erfahrungswerte.

ABS Sensor kenne ich sehr gut, sind aber glaube ich bei allen Hondas unverschämt teuer.

Wie schon gesagt, das Rostproblem aller Hondas aus den Jahrgängen, Kotflügelinnenkanten, auch das schwarze Blech unter der Motorhaube vorne, was die Gummidichtung hält, bildet gerne Rost. Ansonsten sind mir in 11 Jahren und 120 TKM keine gravierenden Probleme untergekommen und mein TEG wurde nicht mit Samthandschuhen angefasst. Undichte Rückleuchtenbefestigungen führen zu Wasser im Kofferraum, kann man aber selber mit Silikon abdichten. Ich hatte nur ein wirkliches Problem in den 11 Jahren, zweimal Ausfall der Tacho/DZM-Einheit wegen defekter Lötstellen auf der Platine. Hab ich aber noch von keinem anderen Teg gehört.

Das LSD macht im Alter Geräusche beim Anfahren mit weit eingeschlagenen Rädern, normal, weil es da Spannungen abbauen muß, die durch den unterschiedlichen Kurvenradius kommen. Ein Getriebeölwechsel bringt dann meistens Besserung. Bremsen und Reifen unterliegen einem höheren Verschleiß, sollte aber klar sein, zumal du S2000-erfahren bist.

Motorschäden sind selten, auch wenn ich gerade einen Pleuellagerschaden 2009 hatte. War ein guter Anlass richtig was zu bauen, B16Superdeck2 mit Endyn Kopf und aufgebohrt auf 2 Liter.

Ist aber erst mal abgemeldet, zur Zeit fahr ich sowieso FRV und geht im Frühling weiter. Bin dieses Jahr nicht viel zum Autofahren gekommen.

Kompromisslos ist ein Radical mit Straßenzulassung, aber kein Teg, kein S2000 und auch kein Porsche GT2 RS.

Themenstarteram 29. November 2010 um 0:09

Ok Pete Pike, wir können da auch noch weiter ins Detail und sagen kompromisslos ist ein F1 und kein Radical aber das sollte jetzt nicht das Thema sein.

Rai72, danke für die Hinweise. Das mit dem Rost las ich auch schon zu Beginn, da muss dann wohl darauf geachtet werden. Kann man aber relativ schnell und günstig beheben lassen. Viel mehr interessiert mich da die Technik und interessant fand ich es mit deinem Motorschaden zu lesen. Gab es dafür einen Grund? Muss man da prinzipiell darauf achten? Das Sperrdiferential, kommt es da zu Schäden? Da dieses auch nicht gerade günstig ist.

Themenstarteram 29. November 2010 um 14:00

Eine Frage noch am Rande. Mir gefällt der Heckspoiler am Auto nicht. Kann man diesen entfernen oder durch einen dezenteren ersetzen? Oder kann es auch negativen Einfluss nehmen in den Fahreigenschaften, wenn man den Spoiler entfernt?

Zitat:

Original geschrieben von ricardo84

Danke soweit für die Antworten!

Genau weil das Auto so kompromisslos ist und so viel Fahrspaß bereitet, möchte ich es ja. Ich kenne da übrigens ein etwas kompromissloseren Honda und komme damit auch ganz gut zurecht ;)

Also Zephyroth, dein Teg hat nun ganz schön KM drauf und der läuft tadellos? Mit wieviel KM hast du ihn gekauft und aus wievielter Hand? Gibt es keine typischen Probleme beim Integra? Die Hondas aus älterer Generation sind ja generell sehr zuverlässig, ich weiss aber nicht wie oft es bei diesen Modellen zu Motorenschäden kam etc? Beim EP3 weiss ich zum Beispiel, das ein Motorenplatzer äußerst selten ist, beim S2000 zum Beispiel kam es bei Modellen vor 2003 schon öfter vor. Beim Teg habe ich keine Erfahrungswerte.

ABS Sensor kenne ich sehr gut, sind aber glaube ich bei allen Hondas unverschämt teuer.

Weiß nicht, ob der S2000 wirklich kompromißloser ist (zumindest einem Sportwagen ähnlicher, wegen dem Heckantrieb). Weniger Komfort hat denke ich der Teg (keine Dämmung kein Gramm unnötiges Gewicht). Keine Ahnung ob das beim S2000 auch so umgesetzt ist.

Mein Teg ist je nach Definition aus erster bzw. zweiter Hand. Er war Vorführwagen bei unserem lokalen Honda-Händler und wurde dann von einer Dame gekauft. Zählt man jetzt den Händler ebenfalls zu den Vorbesitzern dann hat er zwei.

Damals (vor gut einem Jahr) hatte er 200tkm drauf, den Rost sah man ihm schon an, er war dreckig und verbeult und die Felgen fürchterlich. Inzwischen hat er 235tkm drauf, ist noch genauso verbeult und dreckig mit schlechten Felgen, nur der Rost ist inzwischen Vergangenheit.

Typische Integra-Probleme kann ich keine ausmachen, eher typische Altersprobleme bei einem 12 Jahre alten Wagen. Das Fahrwerk ist leicht ausgeschlagen und die Motoraufhängung war auch schon mal fester. Ansonsten tut er ganz normal.

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von ricardo84

Ok Pete Pike, wir können da auch noch weiter ins Detail und sagen kompromisslos ist ein F1 und kein Radical aber das sollte jetzt nicht das Thema sein.

Find's halt immer witzig dass ein strafferes Fahrwerk und Power obenrum IMMER als kompromisslos dargestellt wird. Da musste ich mal absenfen :D Wobei ein straßenzugelassener F1 nicht wesentlich kompromissloser sein wird als ein Radical... Aber gut... geschenkt :D

Der Motorschaden bei mir war ein Pleuellagerschaden und der ist auf der Rennstrecke entstanden. Der wurde vorher auch nicht schonend aber nie vernachlässigt bewegt. Also Ölstand und Öltemperatur sind immer ok gewesen bevor es in den VTEC ging.

Kann sein, das das Öl zu warm wurde und zu dünn, oder das die Pumpe in den Kurven Luft gesaugt hat.

Radikal ist der Teg schon, verglichen mit Autos schon damals als er vorgestellt.

Ist immer ne Auslegungssache, ne S-Klasse ist auch luxuriös gegen nen Golf, aber gegen nen Bentley ist es schon wieder anders.

Genauso ist es beim Teg, gegen andere Autos radikal, gegen KTM Crossbow, Catherham eben nicht, aber nebenbei ist immer noch ne Prise Alltagstauglichkeit dabei.

Den Spoiler würd ich nicht abmachen, ich hatte meinen in der Lackiererei, weil sich Farbbläschen gebildet hatten und das Fahrverhalten war ziemlich unruhig auf der Hinterachse, macht im Alltagsbetrieb nix aus, aber im Granzbereich schon.

Zitat:

Original geschrieben von Pete Pike

Find's halt immer witzig dass ein strafferes Fahrwerk und Power obenrum IMMER als kompromisslos dargestellt wird.

Man muss wohl einfach die Relationen sehen. So ein S2K ist eben was anderes als ein Golf+ oder ein C4.

Verglichen mit einem Arial Atom sieht das wieder anders aus. Aber ich gehe zumindest davon aus, dass verglichen mit der breiten Masse der S2K sowie der Teg schon als eher kompromisslos dargestellt werden können. Aber ist wohl stark subjektiv.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Kaufberatung Integra Type R