ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung erbeten: 320 (E91, F31)

Kaufberatung erbeten: 320 (E91, F31)

BMW 3er
Themenstarteram 29. August 2015 um 17:20

Hallo zusammen,

ich möchte mir ein neues gebrauchtes Auto zulegen. Der 320 gefällt mir sehr gut. :)

Fahrleistung derzeit etwa 10.000 km pro Jahr, kann aber demnächst mehr werden. Vermutlich aber nicht über 15.000 km. Tendenziell eher Diesel, bin aber auch einem Benziner nicht abgeneigt. (Diesel in Anschaffung anscheinend nicht teurer als Benziner? + Benziner selten)

Ich bin bis jetzt nie längere Zeit ein hochwertiges Auto gefahren (aktuell Kia Picanto, 65 PS, BJ 2005, Benziner, Handschaltung). Deshalb weiß ich nicht genau, welche Ausstattung auf jeden Fall sinnvoll ist und welche man weglassen kann, da ich hier keine Langzeiterfahrung habe. Details zur Ausstattung dann weiter unten. Wichtig ist mir zudem die Sicherheit (deshalb auch weg vom alten Kleinwagen und hin zum schweren Fahrzeug mit ESP, DSC, Traktionskontrolle, mehr Airbags, usw.).

Zum Preis:

15.000 bis ~16.500 € sind drin. Viel mehr (leider) nicht. Auf wenige hundert Euro kommt's nicht an.

Zum Fahrzeugtyp:

Touring

Automatikschaltung

unter 100.000 km

BJ am besten nicht älter als 2010

Farbe schwarz bevorzugt

Zur Ausstattung:

- Klimaautomatik bzw. Klimaanlage (sehr wichtig)

- Tempomat (sehr wichtig)

- Dachreling (sehr wichtig)

- Park Distance Control vorne und hinten (wichtig)

- (abnehmbare) Anhängerkupplung (nice to have, falls möglich)

- MP3-Schnittstelle bzw. Abspielen von MP3 über das Autoradio (sehr wichtig) (beim aktuellen Kia hab ich ein Radio von Sony nachgerüstet und da war MP3 natürlich kein Problem, beim Serienradio von BMW schaut's dann schon wieder anders aus weil es nicht einfach ersetzbar ist bzw. alternativ eine eingebaute Festplatte, von der dann MP3 abgespielt werden können - geht das überhaupt?)

- Headup-Display (wird bei dem Preis vermutlich nicht drin sein, würde mir aber gefallen :))

Allgemein

- scheckheftgepflegt

- möglichst wenig Vorbesitzer

- TÜV/HU

- unfallfrei

Versicherung:

Vermutlich die erste Zeit Vollkasko und später (nach 1-3 Jahren) dann auf Teilkasko.

Was ich nicht brauche:

z. B. so Sachen wie ein Panoramadach sind für mich völlig unnötig und mir den Aufpreis nicht wert (evtl. sogar störend, da es undicht werden könnte?!)

Bei Ausstattungen wie Leder, Sportsitze, Kurvenlicht, usw. bin ich mir nicht sicher. Ich freue mich, wenn diese dabei sind, es wären aber keine Ausschlusskriterien (will ja im Preisrahmen bleiben). Sitzheizung ist wahrscheinlich eh fast überall dabei.

Standort:

Ich wohne in der Nähe von München. Zum Abholen bzw. Probefahren meines Wunschfahrzeugs würde ich durch ganz Deutschland fahren. :)

Was meint ihr? Ist das sinnvoll oder hab ich vielleicht etwas Wichtiges vergessen? Wie sind eure Erfahrungen?

Gerne auch mit FL, wobei der F31 dann evtl. zu teuer werden könnte. D.h. tendenziell eher E91?

Vielen Dank :)

Beste Antwort im Thema

Kurze Anmerkung zum Lack, weil er schwarz werden soll. Heute ist mir aufgefallen wie häufig schwarzII auch bei ganz neuen Gebrauchten angeboten wird. Also Achtung - nicht kaufen!!!

Der soweit ich weiß schlechteste am Markt angebotene Unilack - taugt nix!

Sonax nimmt den sogar für Tests ihrer Produkte, weil der so schön empfindlich ist

Auf jeden Fall auf metallic achten oder anderen Farbton wählen.

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten
am 29. August 2015 um 17:50

Für das Budget definitiv E91. Beim 320i mal in die Motoren-FAQ schauen: http://www.motor-talk.de/faq/bmw-3er-e90-e91-e92-e93-q33.html#Q3886936

Lass dir hier keinen 325i/d, 330i/d, 335i/d aufschnacken, wenn dir ein 320i/d genügt. ;)

Headup-Display gibt es im E91 nicht. PDC vorne finde ich nicht wichtig, der ist vorne so übersichtlich. M-Paket ist aus optischen Gründen vielleicht noch interessant, könnte bei einem 320i/d aber selten zu finden sein.

Sitzheizung ist längst nicht so verbreitet, da müsstest du explizit drauf achten. Eingebautes Navigationssystem könnte noch interessant sein. Was meinst du mit MP3-Schnittstelle? Genügt das AUX-IN?

am 29. August 2015 um 18:05

Da muss ich widersprechen, den 320d finde ich eher mit dem 325i vergleichbar als mit dem 320i. Ein 325d bzw. 330i und jeweils größer muss es ja nicht gleich sein, aber aus eigener Erfahrung würde ich den 325i nicht von vornherein ausschließen!

Zur Ausstattungsliste:

- Klimaanlage ist Serie, ich würde an deiner Stelle aber nur nach Klimaautomatik suchen, denn die ist um Welten besser.

- Auf die Sitzheizung würde ich nur dann verzichten, wenn alles andre an dem entsprechenden Wagen passt.

- Mit deinem Budget würde ich Sportsitze durchaus mal mit in die Suchkriterien aufnehmen - ansonsten wie bei der Sitzheizung: wenn alles andre passt, dann gehts auch ohne, aber wenn man die haben kann, ist es wirklich nett, welche drinzuhaben! ;)

- Ich würde noch Xenon-Scheinwerfer als Must-have ergänzen.

Ansonsten solltest du mit deinem Budget auf jeden Fall ein paar gute Angebote finden können. Ob Diesel oder Benziner ist bei 10.000km pro Jahr wohl eine Glaubensfrage. Ich würde dir da raten, dich einfach mal sowohl in nen 320d, nen 320i (und ja, auch in nen 325i!) reinzusetzen und probezufahren. Danach kannst du sicher besser einschätzen, welcher Motor dir besser gefällt.

Themenstarteram 29. August 2015 um 20:03

Vielen Dank für eure zwei Antworten!

Mehr als ein 320 ist preislich eigentlich nicht drin. Ab 2010 haben die 320 glaub ich alle 184 PS, das reicht in meinen Augen. :)

Vorteil des Diesel: 1. relativ gute Beschleunigung, 2. große Auswahl an Gebrauchten

Headup-Display fällt bei dem Budget dann wohl leider raus.

Bezüglich PDC hast Recht. Ich ändere meinen Post oben entsprechend ab.

PDC hinten = sehr wichtig

PDC vorne = kein Entscheidungskriterium

Navi ist praktisch. Ich füge es zur Ausstattungsliste hinzu. (Hatte es bisher nur nicht explizit in der Liste stehen.)

Wie schaut's denn mit Straßenänderungen aus? Updates wären ja dann kostenpflichtig?

M-Paket ist nett anzusehen. Wenns dabei ist, freu ich mich. :)

Kann man leider in den Kriterien nicht explizit auswählen ...

Sitzheizung ist auch wieder so ne Sache. Ich habe eine Garage, das kann sich aber später mal ändern. Aktuell sehe ich sie nicht als Ausschlusskriterium.

Mit MP3-Schnittstelle meine ich einen Radio, der per USB-Slot MP3 abspielen kann. (So einen ähnlichen habe ich bei mir im Auto: http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...)

Das Problem an der Sache ist, dass man bei BMW-Fahrzeugen nicht mal eben ein anderes Radio einbaut. Deshalb sollte es einen USB-Anschluss haben, über den die MP3s mittels des eingebauten Radios abgespielt werden können.

Aux möchte ich deshalb nicht verwenden, da dort nur die reine Musik übertragen wird. Man kann also keine Ordner anwählen, kein vor/zurück, usw. Das müsste ich dann immer am Aux-Gerät direkt machen.

MP3-Schnittstelle ist etwas blöd ausgedrückt (so stehts bei mobile), ich möchte einen normalen USB-Anschluss um damit die Lieder am Radio abspielen zu können.

Warum würdest du Xenon-Scheinwerfer als Must-have nehmen?

Warum haben denn die meisten Fahrzeuge 184 PS und ein paar andere haben 177 PS, obwohl auch Baujahr 2011?

Kurze Anmerkung zum Lack, weil er schwarz werden soll. Heute ist mir aufgefallen wie häufig schwarzII auch bei ganz neuen Gebrauchten angeboten wird. Also Achtung - nicht kaufen!!!

Der soweit ich weiß schlechteste am Markt angebotene Unilack - taugt nix!

Sonax nimmt den sogar für Tests ihrer Produkte, weil der so schön empfindlich ist

Auf jeden Fall auf metallic achten oder anderen Farbton wählen.

Ich glaube, wir müssen erst noch einige Dinge klarstellen:

- Den F31 gibt es erst ab Herbst 2012. Von denen wirst du keinen vernünftigen für 15.000 € bekommen. Also such sofort nach dem E91.

- Bei der Jahreskilometerleistung lohnt normalerweise kein Diesel. Viel entscheidender ist aber das Fahrprofil. Kurze Strecken mögen weder der Diesel noch der Direkteinspritzer mit N43 Beziner. Fährst du die Jahreskilometer auf Strecken ab 20 km Länge, dann gehen beide.

- Im Frühjahr 2010 hat es die letzte Überarbeitung der E90-Baureihe gegeben (Die aktuellen Motoren gibt es ja seit 9/2007, das große Facelift kam 9/2008). In diesem Zug soll u. a. das Fahrwerk komfortabler abgestimmt worden sein. Der eingeschränkte Komfort meines E91 aus 4/2008 ist einer der größten Kritikpunkte an dem ansonsten schönen Auto.

- Zum eingeschränkten Fahrkomfort kommt noch der bescheidene Komfort der Seriensitze. Beides vereint trübt leider bei mir das Fahren auf längeren Strecken (Die du aber vermutlich gar nicht hast). Viele raten daher zu den Sportsitzen. Die wären für mich jetzt auch erste Wahl.

- Xenon bringt einen deutlichen Sicherheitsgewinn und wertet das Fahrzeug auch optisch kräftig auf.

- Sitzheizung ist bei Leder- oder Teillederausstattung Pflicht, bei Stoff entbehrlich.

Bei den anderen Punkten hast du dich ja schon recht festgelegt. Mobile oder Autoscout zeigen dir ja, ob du dein Wunschauto irgendwo findest.

Ein Tipp zum Schluss: Mit dem Wissen von heute nach 3,5 Jahren 320i Touring (z. Z. 112.000 km, davon 65.000 km selbst gefahren) in Verbindung mit deinem Budget und deiner Jahreskilometerleistung sähe mein neuer E91 wie folgt aus: 325 oder 330i mit dem N52-Motor wenn möglich Baujahr 2007, Xenon, Sportsitze, Tempomat, Metallic, Schalter oder Automatik.

am 29. August 2015 um 22:22

Also Sitzheizung ist so eine Sache. Bei Leder, welches in dem Budget durchaus drin sein könnte, unbedingt (sonst wäre es ein Re-Import), bei den Stoffsitzen erachte ich sie nicht als MustHave...

Im Gegensatz zu vielen anderen hier, würde ich mir keinen 3'er mehr ohne Klimaautomatik und Navi kaufen, und sei es nur wenigstens das Business. Mein Buchhalter 320'er Cabby schien zunächst nahezu unverkäuflich, da:

- kein Leder

- kein Xenon

- keine Klimaautomatik

- kein Navi

Leder wäre bei Dir ja kein MustHave, da Du kein Cabrio kaufen willst (ansonsten schon), aber bei dem Rest gäbe es bei mir keine Diskussion mehr... ;)

Ist schon viel richtiges gesagt worden. Zum Gestühl: ich habe die Standardsitze mit Lordosenstütze in Leder mit Sitzheizung, letztere verwende ich nie. Fahre tägl. 2x60km ohne Unbebquemlichkeiten. Meiner Holden sind die Sportsitze eher zu schmal (jedenfalls im Z3, evtl. sind die enger als im 3er). MP3: müsste mit Radio Prof. gehen (bei Navi dabei), für Titelanzeige wäre Navi/iDrive von Vorteil. Suchfunktion "MP3" abklappern, da wurde schon einiges diskutiert. Evtl. empfiehlt sich dann auch eine bessere Soundanlage, die aber auch nachrüstbar ist. Dachreling wäre zur Not auch nachrüstbar (De-/Montage-Beschreibung), die würde ich ebensowenig wie die Farbe zum Ausschlusskriterium machen. Anhängerkupplung nachträglich einzurichten ist m.W. aufwändig. Xenon und v.a. Kurvenlicht sind m.E. verzichtbar, bei Wiederverkauf ist Xenon sicher ein Plus.

Bei den Motoren würde ich nach unten auch den 318d mit einschliessen, nach oben die 325i/d. Die R4 wurden ab 03/11 bzgl. Steuerkette etwas entschärft, ist aber ein u.U. kostspieliges Problem, wenn's Dich trifft. Wichtig hier, dass alle Services bei BMW gemacht wurden wg. Kulanzregelung. Die R6 sind in der Beziehung und wohl generell robuster, daher kannst Du da auch ältere Fz. mit höherer Laufleistung evaluieren.

Zu 177/184 PS hier noch ein Thread.

Neben den gängigen Autoportalen würde ich mit Deinen Kriterien auch bei der bmw.de -> Gebrauchtwagenbörse suchen, möglichst mit Europlus-Garantie und evtl. sogar Premium Selection. Du musst auch nicht unbedingt durchs Land fahren, sondern lässt Deinen BMW :) Dein Wunschauto holen. Klar, ist etwas teurer dort, aber bei jüngeren Fz. insgesamt sinnvoll.

Themenstarteram 30. August 2015 um 2:20

Wow, vielen Dank für eure Antworten!

Ich wollte gerade meine Beitrag oben anpassen, aber das ist wohl leider nicht mehr möglich.

Zum Lack:

Schwarz ist kein Muss, gefällt mir aber am besten. Blau ist auch nicht schlecht. Über Lackprobleme bin ich noch nicht gestolpert. Die Farbe ist erstmal kein Ausschlusskriterium bei der Suche.

Zum Streckenprofil:

Zur Arbeitsstätte einfach 37 km, zur Hochschule einfach 47 km. (Arbeitsdauer 6 Monate, Reststudienzeit 1,5 Jahre, Bachelorarbeit vermutlich bei Arbeitsstätte + evtl. weitere 1,5 Jahre für Master)

Arbeitsstätte: fast nur Autobahn und 60er Zonen

Hochschule: ca. 40 % Autobahn, 40 % Landstraße, 20 % Stadt

Nebenjob: einfach 43 km alle 7-14 Tage / Hobbyausübung: mind. 1 mal im Monat ~80 km einfach

Richtig lange Strecken (150km+) sind sehr selten und da fällt mir gerade kein Beispiel dazu ein.

Die 10.000 km sind meine bisherigen Jahresfahrleistungen. Dazu muss ich sagen, dass ich mich mit einer Kommilitonin bei Fahrten zur Hochschule abwechsle. Ab dem neuen Wagen würde ich dann höchstens in Ausnahmefällen als Beifahrer mitfahren, d. h. ich fahre dann meistens und nehme entsprechend Spritgeld. Wenn ich mir schon ein sicheres und schönes Auto kaufe, will ich das auch nutzen. :) Einer der Gründe für den Umstieg ist die zusätzliche Sicherheit, auf die ich dann nicht verzichten möchte.

Nach dem Studium werde ich wahrscheinlich in München arbeiten, d. h. mindestens 30+ km. Kann ich jetzt noch nicht genau sagen. Das Auto soll mich im Idealfall aber wieder viele Jahre lang begleiten. :)

Andererseits sind Fahrten z. B. zum Einkaufen, ins Fitnessstudio oder zum Opa deutlich(!) kürzer. Einkaufsmöglichkeiten sind teilweise weniger als 1 km entfernt, zum Fitnessstudio sind's vielleicht 2-3 km.

Zum Thema Fahrkomfort:

Ich habe da noch absolut keinen Vergleich. Mein Kia Picanto zählt da nämlich nicht. :D Kann daher auch schwer sagen, wie wichtig mir dieser ist bzw. ob er mich stört. Muss ich mal testen.

Zum Thema Motorisierung:

Wichtig ist mir, dass der Motor nicht zu schwach ist. Ehrlich gesagt brauche ich keinen Motor mit über 200 PS und genüge mich lieber mit z. B. 320i/d und habe stattdessen vielleicht mehr Ausstattung oder weniger km.

"Also Sitzheizung ist so eine Sache. Bei Leder, welches in dem Budget durchaus drin sein könnte, unbedingt (sonst wäre es ein Re-Import)"

Wie ist das gemeint? Leder ohne Sitzheizung = Reimport?

"für Titelanzeige wäre Navi/iDrive von Vorteil"

Meinst du damit das kostenpflichtige iDrive-Abo (oder verwechsel ich das jetzt?) oder einfach nur ein Navi?

Hab die Suche mal um 318 und 325 erweitert. (325 keine passenden Angebote dabei). Bin für alle Vorschläge offen und denke gerne darüber nach!

Danke ebenfalls für den Hinweis zur BMW.de-Gebrauchtwagenbörse.

Dachreling gefällt mir die moderne Ausführung besser (da flacher und weniger auffällig). Aber man kann nicht alles haben. Hätte bei den Beispielen unten nur die Nummer 4.

Ich hab mich selbstverständlich noch längst nicht festgelegt. Aber sowas in die Richtung wäre schon ganz nett. Was meint ihr dazu? Link

Oder hier noch einer: Link 2

Und noch einer: Link 3

Und nochmal: Link 4

Meinungen in jedem Falle erwünscht!

Und noch eine Überlegung:

Ich habe vorhin bei einer Autovermietung angerufen. Dort hat man einen 320dA zum Ausleihen da. Kostet für 24h ~150 €. Macht es in euren Augen Sinn, sich mal für einen Tag das Auto auszuleihen?

Achso, und was mir noch einfällt. Es gibt ja oben eine Notruf-Taste. Ich habe mich etwas erkundigt, und anscheinend kann es sein, dass man dafür ein kostenpflichtiges Abo braucht, damit diese funktioniert.

Wenn bei einem Unfall das Auto selbstständig den Notruf alarmiert, fände ich das durchaus ziemlich praktisch. Muss ich mir nochmal genau ansehen.

Noch ne Frage. Der Verkäufer hiervon gibt an, dass ein Headup-Display verbaut ist, EZ ist aber 2011. Wie ist das dann? Hat er das selbst nachgerüstet?

Der hat kein Headup. Und auch alles andere als volle Hütte. Was er hat ist eine falsche Ausstattungsliste. Für jeden fehlenden Punkt der Ausstattungsliste 500 Euro abziehen und dann den Wagen kaufen :D

Wenn es bei einer Autovermietung einen 320d gibt, wird das ja vermutlich schon ein F31 sein. Der hilft dir auch nicht weiter, da neue Generation und nicht im Budget.

Von den rausgesuchten käme nach überschlägiger Durchsicht nur der letzte vom BMW-Händler in Frage (Mal abgesehen von Farbe außen und innen, aber da hat ja jeder einen anderen Geschmack). Aber der ist ja auch schon nicht mehr im Budget.

Bei den N47 Dieseln gibt es ja Probleme mit der Steuerkette. Wichtig für Kulanz ist scheckheftgepflegt bei BMW und nicht zu alt. Darauf solltest du achten u d ggf. Abstriche bei der Ausstattung machen.

Themenstarteram 30. August 2015 um 11:09

Zitat:

@Black-US-Golf3 schrieb am 30. August 2015 um 08:27:07 Uhr:

Der hat kein Headup. Und auch alles andere als volle Hütte. Was er hat ist eine falsche Ausstattungsliste. Für jeden fehlenden Punkt der Ausstattungsliste 500 Euro abziehen und dann den Wagen kaufen :D

Vielleicht eine Kleinigkeit: Aber was mich bei dem Angebot ebenfalls noch stört, ist die schlechte Rechtschreibung im Angebotstext. Lässt vielleicht nicht immer Rückschlüsse auf den Zustand des Wagens zu, aber etwas mehr Mühe könnte man sich beim Gebrauchtwagenverkauf schon geben. Dass er mit der Ausstattung übertrieben hat, ist in meinen Augen auch ein Minuspunkt und könnte auf die generelle Einstellung des Verkäufers zurückzuführen sein. :D ("alles drinnen was man sich vorstellen kann")

Wenn ich Glück habe, ist bei meinem neuen Wagen die Steuerkette (+ Zubehör) vielleicht schon getauscht. Falls nicht, könnte man sich mit dem aktuellen Besitzer einigen, dass er dafür noch einen Kulanzantrag stellt und die Sache erledigen lässt. Erst danach würde ich den Wagen dann kaufen. Weiß nicht, ob sowas realistisch ist. Oder man zieht die Kosten vom Kaufpreis ab, aber ob er das akzeptiert? Andernfalls muss man das vermutlich eh früher oder später mal machen lassen? Kenn mich mit der Steuerkette nicht aus. Höchstens die vom TÜV/DEKRA könnten beim Gebrauchtwagencheck mal darauf achten.

am 30. August 2015 um 11:59

Oje, da hast Du aber etwas falsche Vorstellungen... ;)

Aber kurz zur Frage zuvor, in Deutschland gibt es rein faktisch keine Fahrzeuge mit Lederausstattung ohne Sitzheizung. Stößt Du auf ein solches, handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einen Re-Import. Muss jetzt nicht unbedingt Kaufhinderungsgrund sein, aber die Wahrscheinlichkeit gefakter Kilometerstände und nicht nachvollziehbarer Historie ist ungleich höher, als sie schon bei deutschen Fahrzeugen ist... ;)

In Sachen Steuerkette und Kulanz wirst Du so keinen Stich machen. Zum Einen wird Dir kein Händler auch nur ansatzweise einen Preisnachlass geben, weil irgendwann mal was mit der Steuerkette sein könnte, zum Anderen beziehen sich Kulanzanträge nur auf den Endkunden, nicht auf die Händler selbst. Es ist eine rein freiwillige Sache des Herstellers, die in unterschiedlichster Art und Weise abgehandelt wird... Mal werden Kosten übernommen, mal nicht...

Kauft ein seriöser (BMW-) Händler ein Fahrzeug an, bei welchem sich Steuerkettenprobleme bereits bemerkbar machen, dann schiebt er die Karre entweder in den Export oder lässt die Steuerkette vor Verkauf des Fahrzeuges noch in der eigenen Werkstatt tauschen, schon aus Gewährleistungsgründen. Weniger seriöse Händler schieben Dir den Wagen vielleicht auch so unter, aber das steht dann wieder auf einem anderen Blatt...

am 30. August 2015 um 12:30

Fahr vielleicht mal ein paar verschiedene zur Probe. Ein E91 mit 18" Felgen und dann am besten noch RFT (Runflat) wäre mir zu rumpelig. Aber da ist ja jeder anders - manche empfinden das als "sportlich".

Von der gefühlten Leistung ist ein 318d mit 18" Felgen vermutlich auch eine andere Hausnummer als ein 320d mit 16" oder 17" Felgen. Am besten mal schauen, was dir da gefällt und auch ruhig mal mit den 18" Felgen ein bisschen über weniger gute Straßen fahren.

Herrje, Du hast noch ziemlich blumige Vorstellungen vom Autohandel. An sich ziemlich archaisch: billig kaufen (idealerweise), teuer verkaufen (idealerweise), von der Differenz lebt der Händler, zu verschenken hat er nix, weil die Branche mit engen Margen zu recht kommen muss. Bildung ist eher hinderlich, es geht meist hemdsärmlig zu, kleinere oder grobe Betrügereien sind an der Tagesordnung.

Auf Vorrat die Steuerkette wechseln wird Dir keiner finanzieren. Kulanz (ein Entgegenkommen, keine Pflicht!) kommt erst im Schadensfall zum Zug. Richtig, wenn sie gemacht ist, sollte Ruhe im Laufwerk sein.

Wenn HU nicht neu ist, ist ein Gebrauchtwagencheck immer empfehlenswert. In den Motor gucken die da aber auch nicht, also kann die bald fällige Steuerkette eben unentdeckt bleiben (oder der Turbo oder....).

Statt Mietwagen mal ein paar Probefahrten machen, dann siehst Du etwa, ob Dir das Model taugt.

Notruf / Inetanbindung: da wird Dein Auto zum rollenden Smartphone (mobile mobile ;)) mit SIM-Karte; nehme an, da brauchst Du ein Abo.

Kurzstrecken: allzuviel ist ungesund für den Antrieb (v.a. bei Diesel) und für Dich :D Ich würde dann eher mal zu Fuss oder per Rad hin und mir das Fitnessabo sparen.

Die 4 verlinkten Angebote: dachte, Du wolltest kein Panoramadach?

  1. Privatverkauf (keine Gewährleistung, kein Service, kein Eintausch...); HU? Vorbesitzer?; 19" eher unkomfortabel; sonst schönes Angebot
  2. xDrive und generell schöne Ausstattung; seltene Felgen ^^; Vorbesitzer?; unfallfrei? sonst, why not?
  3. graue Maus, 2. Hand, unfallfrei? zu teuer
  4. kein Navi, Komfortpaket ohne Becherhalter? Raucherpaket... eher zu teuer

Ein paar alternative Vorschläge:

  1. BMW.de, Angebotnr. 3785115
  2. 320d, 1. Hand mit AHK, leider silber, dafür innen schön schwarz
  3. 318d, 1. Hand mit AHK, BMW-Haus, etwas älter dafür günstiger, leider silber
  4. 318d, schwarz!, eher günstig, da kein Xenon

Edit: sorry für die Widerholungen meiner Vorposter, habe wiedermal zu lange an meinem Post gebastelt :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung erbeten: 320 (E91, F31)