ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kaufberatung: BMW E36 328i oder Twingo Sport ?

Kaufberatung: BMW E36 328i oder Twingo Sport ?

BMW 3er E36
Themenstarteram 12. Dezember 2014 um 14:01

Hallo zusammen,

ich stehe vor einem baldigen Autokauf. Zur Auswahl stehen die oben genannten Fahrzeuge.

Ich möchte nicht die Fahrleistungen vergleichen, sondern rein die zukünftigen zu erwartenden Kosten, Alltagstauglichkeit bzw. die Möglichkeiten beim Umbau zum Tracktool.

Ich werde das zukünftige Fahrzeug 1-2 Jahre im Alltag nutzen um dieses dann als Tracktool umzubauen. Zudem schraube ich selbst an meinen Autos.

Deshalb auch die Frage, inwieweit das noch bei dem modernen Renualt noch möglich ist?!

Den Twingo RS bin ich selbst schon mal gefahren/mitgefahren. Soweit ein solides Fahrzeug mit Spaßfaktor auf den Landstraßen. Wie oben genannt würde mich ggf. stören das man nicht selbst alles erledigen kann. Und zudem ist es recht "laut" auf Autobahnfahrten, da die Übersetzung sehr kurz ist. Klar dafür ist er nicht gemacht, aber man sollte wenigstens öfters mal 40km hin und zurück Autobahn pendeln können sollen.

Deshalb würde ich gerne von euch erfahren, wie der Qualitätsvergleich zwischen den beiden Modellen ist. Twingo zwar neu, aber im Prinzip "günstigstes" Modell, BMW alt, jedoch qualitativ ein anderer "Anspruch".

Der Twingo BJ 2008, gelaufen 50.000km, hat das Cup-Paket, Klima, Lichtregensensor etc. nahezu Vollausstattung. Auf die kann ich natürlich auf Grund des zukünftigen Rennstreckeneinsatzes verzichten.

Der BMW ist Baujahr 95 und knapp 210.000km, kein Rost, sehr gepflegt (Scheckheft bis 150.000km bei BMW) und M-Ausstattung. Sitze Lenkrad etc neu. TÜV ebenfalls mängelfrei und neu.

Hat einer gegebenenfalls sogar einen direkten Vergleich? Mir fällt es wirklich schwer, da der Twingo mir persönlich sehr gefällt, trotz allem gefallen mir "alte" solide Autos an denen man selber noch mit der Technik spielen und reparieren kann. Zudem spricht die Ersatzteileversorgung und der spätere Umbau für den BMW.

Fallen euch also noch einige positive Sachen für den Twingo ein?

Herzlichen Dank für Eure Einschätzung und mit freundlichen Grüßen

Peter

Beste Antwort im Thema

Mit der Aussage "kein Rost" beim E36, wäre ich vorsichtig. Wenn der E36 rostmäßig aber wirklich gut sein sollte, wäre der BMW mein Favorit.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Nimm den Twingo!!!!!!

Wir sind doch keine KFZ Berater:(

Wenn du nicht mal eine grundlegende Entscheidung treffen kannst dann kann ich dir leider nicht helfen.

Ich als BMW Fan würde natürlich den, na was wohl, nehmen.

Zum Twingo kann ich dir nix sagen außer das ich die Franzen alle nicht dolle finde. Wenn ich den C2 von meiner Maus sehe, würg. Fährt zwar das war es aber dann auch schon.

Also, erst mal eine Grundsatzentscheidung.:)

Mit der Aussage "kein Rost" beim E36, wäre ich vorsichtig. Wenn der E36 rostmäßig aber wirklich gut sein sollte, wäre der BMW mein Favorit.

Themenstarteram 12. Dezember 2014 um 15:01

Naja ob man das als Grundsatzentscheidung bezeichnen mag wage ich mal zu bezweifeln.

Wie gesagt es geht mir um den Vergleich der Qualität, Alltagstauglichkeit und folge Kosten. Vorrangig beim BMW. Da hilft mir auch nur bedingt die Besichtigungen oder Berichte im Internet. Es sind und bleiben eben Dinge, die erst nach einer gewissen Nutzungsdauer empfunden werden. Zwar persönlich und subjektiv aber besser als gar keine Eindrücke vorher gesammelt zu haben!

Zudem hätte ich bei weiteren Probefahrten die Punkte/Hinweise als Anhaltspunkte genommen um diverse Mängel oder Pluspunkte des Fahrzeugs zu erkennen.

Wenn ich beide Fahrzeuge ausreichend "kenne" werde ich die "Grundsatzentscheidung" für eines dieser Autos treffen ;)

Themenstarteram 12. Dezember 2014 um 15:03

Zitat:

@UTrulez schrieb am 12. Dezember 2014 um 15:00:03 Uhr:

Mit der Aussage "kein Rost" beim E36, wäre ich vorsichtig. Wenn der E36 rostmäßig aber wirklich gut sein sollte, wäre der BMW mein Favorit.

Danke für den Hinweis. Ja das liest man oft, besonders auch am Unterboden im Bereich der Hinterachse. Auf Grund des Scheckheftes und das es sich um ein "Liebhaberfahrzeug" handelt gehe ich erstmal vom positiven aus. Aber bei der noch anstehenden Besichtigung werde ich ein Auge drauf haben!

Danke!

Heckblech (zwischen den Rückleuchten), Radläufe hinten, sowie als Nr.1-Problemstelle die Seitenschweller im Bereich der Kunststoff-Scheiben.

Nicht böse gemeint, aber fahr beide Probe und entscheide dann. Zwischen den Autos liegen weit über 10 Jahre, der Twingo wird daher auch das ein oder andere moderne Gimmick an Bord haben, nur du kannst wissen was dir im Alltag davon wichtig ist.

Als Tracktool würde ich immer den BMW bevorzugen, schon alleine wegen der Antriebsart....

Kaufberatungen, Kosten, Schwachstellen usw. wurden hier schon ne Millionenfuchzenmal durchgekaut, da solltest du mit Hilfe der Suche nen schönen Freitag Abend verbringen können. Zum Renault wirds im entsprechenden Forum sicher auch was geben.

Ansonsten find ich den Vergleich schon "witzig", da die beiden Autos so gar nichts gemeinsam haben. Fahr beide Probe, danach hat sich die Frage eh erledigt

Gummipuppe oder Dolly Buster? Gleichwertige Fragestellung :D

ne, das ist ein guter Vergleich, 328i und die Franzosenmarke nicht...

Dieser "Vergleich" ist in der Tat absurd ... - Aber warum hier gleich wieder "die Franzosen"-Automobile niedergeschrieben werden, das erschliesst sich mir gerade nicht so ganz :confused:

Beim RENAULT (Clio II, 1.2 16V) meiner Tochter gab es - ausser Inspektionen, Oel- und Zahnriemen-Wechsel (samt Umlenkrolle & WaPu) nur eine ausserplanmaessige Rep.: NSW defekt! - Wurde ein mal gegen ein E-Teil (war eigentl. von RENAULT ausgemustert) aus dem Zub.-Handel ersetzt (der hat aber nur knapp 6 Monate durchgehalten :(), dann einen NSW von RENAULT (mit zugehoerigem "Rep.-Kabel-Satz") beim AH direkt gekauft und eingebaut - die Kiste laeuft heute noch ohne Probleme ... (Sie selbst fahrt inzwischen einen A4 Avant 2.0 TFSI).

ein berühmter rennfahrer hat mal gesagt, dass fronttriebler auf rennstrecken verboten werden sollten... :D

aber zum thema.

meiner erfahrung nach sind gerade verschleißteile beim e36 oft günstiger als bei neuen Klein(st)wagen. Schaut mal nach versch. Teilen, das schenkt sich nix...

Wenn dann mal was größeres kaputt gehen sollte, ist auch bspw. ein Getriebe oder sogaer ein Motor um Welten billiger gebraucht zu bekommen.

Von der Qualität beim alten BMW und neuen Renault will ich mal lieber nicht anfangen.

Wahrscheinlich dürften sich nichtmal die Versicherungsbeiträge so arg unterscheiden, zumal beim E36 evtl ne Haftpflicht reicht.

 

Du merkst schon, wohin das hier tendiert. Stell die Frage nochmal im Twingo Forum und es wird evtl in die andere Richtung gehen. Hier hast du nun ja ein paar Meinungen!

 

edit: was kostet der twingo mehr im vergleich zum e36? ich könnte mir vorstellen, dass man nen e36 ringtauglich bekommt für den preis eines neuen twingo? :confused:

Auch wenn ich französische AUtos generell nicht schlecht finde würde ich eher einen ollen 316i fahren als den neuesten Twingo :)

Servus.

Die Antwort auf diese Frage kannst du eigentlich nur selbst treffen. Es geht hier ja offenbar darum u.a. ein Fahrzeug gelgentlich am Limit auf einer Rennstrecke zu bewegen.

Hier solltest du für dich selbst entscheiden, mit welchem Antriebskonzept du das besser beherrschst.

Frontantrieb ist eher einfacher zu fahren. In der Kurve schiebt der im Grenzbereich i.d.R. einfach über die Vorderräder nach aussen. Allerdings beim Anbremsen in der Kurve werden Sie gern mal nervös, weil die Kompaktwagen hinten meinstens keine Einzelradaufhängung haben (auch bei den Sportfahrwerken wird das normalerweise nicht geändert). Jedoch hat der soweit ich sehen hab, auch n ESP. Je nach Können, kann das dann ein Vorteil sein.

Bei Heckantrieb ist da schon etwas mehr fahrerisches Können gefragt. Zwar gibt es beim 328i auch schon ein ASR (oder alternativ ein Sperrdiff) aber weder das eine noch das andere ist ein Vollwertiges ESP.

Generell sind BMWs sehr neutral abgestimmt und auch auf dem Track sehr gut beherrschbar. Aber ob du dir das zutraust kann man aus der Ferne ohne dich zu kennen echt nicht sagen.

Ich würde mich persönlich fragen, wie oft und mit welchen Ambitionen ich auf der Rennstrecke unterwegs bin.

 

Greez

Mein Arbeitskollege hat einen Clio RS Bj. 2008 vor ca. 2-3 Jahren mit 60tkm vom Renault Händler gekauft. Die Kiste hat 197 Ps und 2l Hubraum. In den ersten 2 Jahren ist schon einges an teuren Reparaturen angefallen und danach waren eig. nur Kleinigkeiten.

Also von der Wartung würde ich den E36 bevorzugen, Teile um einiges günstiger und man kann viel Recherche im Internet führen, beim Clio ist es logischerweise schwieriger an Informationen ran zu kommen.

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 12:38

Danke für die hilfreichen Antworten!

Ich denke das meine Entscheidung für den BMW fallen wird, da einmal das Angebot wesentlich größer ist und die Folgekosten überschaubar bleiben bzw. vieles eigenhändig erledigt werden kann.

Dies wird ja bei den neuen Autos mit der gesamten Elektronik und engen Bauweise zunehmend schwerer :( leider...

Grundsätzlich habe ich aber auch von dem Twingo einen ganz soliden Eindruck. Und auch der oben genannte Clio RS fährt ja nun mal zu Massen auf der Schleife.

Bei Zeiten werde ich berichten wie es ausgegangen ist und weiter geht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kaufberatung: BMW E36 328i oder Twingo Sport ?