• Online: 1.344

BMW 3er E36 320i Coupé Test

16.08.2011 00:10    |   Bericht erstellt von Donox

Testfahrzeug BMW 3er E36 320i Coupé
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1991
HSN 0005
TSN 551
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 171000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 11/1996
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Donox 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E36 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E36 (1990 - 2000) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
78% von 9 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Getestet wurde der Wagen nun über 1 Jahr. Nach 20.000 km denk ich, dass ich das Auto gut kenne und es gut einschätzen kann. Es gab nie Probleme die ich nicht selber verursacht habe. D.h alle Wartungskosten hab ich selbst durch falsche Behandlung verursacht. Aber aus Fehlern lernt man bekanntlich. Inerhalb eines Jahres kamen nun. Keilriemen, Scheiben + Beläge Ha. 2x Ölservice. Reifen.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Die Karosse is zeitlos und elegant. Vor allem das Coupe und das Cabrio.

Kann sich auch heute noch sehen lassen.

Rost ist bei den meisten kein Problem.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Alles sehr übersichtlich, auf den Fahrer abgestimmt
  • + Meterial sehr hochwertig, nach 15 jahren keine Risse und kein Klappern
  • + Kofferaum ist ok, wenn man die Sitze umlegen kann
  • - Hinten wird es ab 1,8m sehr eng. In einem Compakt hab ich mich wohler gefühlt

Antrieb

4.0 von 5

Der kleine M52B20 Sechszylider ist wohl der laufruhigste im Trio. (320i, 323i u. 328i)

Ab 3500 Umdrehungen gehts dann aber richtig los. Der Motor dreht gleichmäsig und schnell hoch.

Das Getriebe und das Differential sind kurz übersetzt, weswegen der 320i auch im Stadtjungel gut voran kommt.

Mit dem 2 liter kann man sehr sparsam fahren, wenn man will. Gibt man ihm jedoch mal die Sporen ist ein Verbrauch von über 10 litern die regel.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Getriebe und Diff. kurz übersetzt
  • + Zieht ab 3500 gut und gleichmäsig durch
  • + bei normaler bis sportlicher Fahrweise (Stadt-BAB-Mix) etwa 60l auf 700 km
  • + Hervoragender Sound
  • - Braucht viel Drehzahl
  • - Untenrum eher schwach

Fahrdynamik

4.5 von 5

Die Lenkung ist sehr direkt und nicht zu "weich".

Die Beschleunigung reicht vollkommen aus.

Bremsen packen sehr gut zu.

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + M-Sportfahrwerk tip top
  • + Sichere Kurvenlage. Bricht nur aus wenn man es wirklich wil.l
  • + Sportlich abgestimmt aber doch sehr Komfortabel
  • - Traggelenke sehr anfällig.

Komfort

4.5 von 5

Straff gefedert aber noch komfortabel.

Sitze sind bequem und sehr Variabel.

Im Innenraum hört man von Motor nichts. Luftgeräusche minimal.

Die Bedienung der Elemente ist mehr als einfach und für jederman sofort zu verstehen.

Die Lüftung und die Heizung könnten tewas mehr Power haben.

Galerie
Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Auch bei 220 sehr leise
  • + Sportsitze vorne sehr gemütlich und sehr variabel
  • + Guter seitenhalt
  • - Hinten wenig Platz
  • - Seitehnwangen reißen gern

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Sportliches und zeitloses Design mit viel Charakter
  • + Komfortabler Sportler
  • - Schlechtes Image a la

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 500-1500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 26389
Haftpflicht 600-1.000 Euro (85%)
Teilkasko 600-1.000 Euro
Außerplanmäßige Reparaturkosten Getriebe/Kupplung - Schwungrad (700 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Es ist ein starkes, sportliches und komfortables Fahrzeug. Das Design ist klassisch und zeitlos. Der kleine 6 Zylinder ist eher zeh aber auf Touren gebracht sehr stark.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Das Imge ist eher schlecht und es ist sehr schwer gut erhaltene Exemplare zu finden zu einem guten Preis.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
78% von 9 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

05.12.2011 18:29    |    christoph_e36

Innengeräusche leise:eek::eek: