ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung: Alternativen zu Tesla Model 3

Kaufberatung: Alternativen zu Tesla Model 3

Tesla Model 3
Themenstarteram 7. Januar 2022 um 18:09

Hallo,

wir wollen uns dieses Jahr auch ein (oder zwei) Elektrofahrzeug kaufen und haben natürlich auch das Tesla das Model 3 mit in unsere Auswahl aufgenommen.

Als „Maximale Reichweite“ mit 19“ und der besseren Beschleunigung liegen wir (Frühjahr 2022) fast auf dem Preis-Niveau vom Performance…

Als Alternativen haben wir uns vier Fahrzeug-Modelle überlegt und würden gerne wissen, was die Tesla-Experten zu den anderen Fahrzeugen sagen und wo die Stärken und Schwächen liegen (oder liegen könnten) ???

XPeng P7 Performance

Nio ET7 und ET5

BYD Han („3,9S“)

Der BYD Han gefällt uns eigentlich soweit sehr gut, aber auch der Neo ET7 (650 PS) sieht optisch richtig gut aus.

Preislich liegt man vermutlich bei 40.000-60.000 € und ich würde gerne wissen, ob diese Autos eine gute Alternative zu dem Tesla Model 3 darstellen?

Ähnliche Themen
38 Antworten

Wozu a) schnellere Beschleunigung? b) 19“?

Bzw. warum dann nicht direkt der Performance?

Kann man den die Chinesen hier kaufen?

BYD ist ein etablierter Hersteller, die beiden anderen windige Startups. Tesla hat schon ein schlechtes Servicenetz, die anderen faktisch keines.

Was spricht gegen Hyundai/Kia oder evtl. Polestar?

Tesla das Wasser reichen kann allenfalls Hyundai/Kia mit der E-GMP Plattform, oder der EQS von Mercedes. Alles Andere sehe ich deutlich dahinter liegend.

Der EQS liegt mit Ausstattung allerdings bei ungefähr dem doppelten Preis vom Model 3 ...

Für mich würden auch Kia Ev6, Hyundai Ioniq 5 oder Skoda Enyaq in Frage kommen.

Das sind allerdings keine Limousinen :D

Für mich ganz klar Hyundai/Kia,grad den Ioniq 5 find ich echt klasse

Ansonsten bin ich bei MotorManiac,grad wenn du das Auto im Alltag nutzen willst,dann sollte auch im Fall der Fälle der Service passen

Und hier kann ich mir schon gut ausmalen,das Auto will nicht,du bekommst von nem örtlichen Autoverleiher ein Ersatzfahrzeug und wirst irgendwann hinterher telefonieren,was nun mit deinem Auto wird

Allein aus dem Grund sind die 3 keine Alternativen zum Tesla und auch da wäre wahrscheinlich auch jeder VW,Mercedes,Kia,Hyundai oder Renault besser

Selbst bei uns aufm Land gibts genügend Anlaufpunkte für diese Hersteller

Themenstarteram 7. Januar 2022 um 21:04

Der Polestar ist auch „Made in China“ - er sieht aber für eine Limousine etwas „hochbeinig“ aus.

Bei Nio und BYD gefallen uns das Design und im Innenraum gibt es ein zweites Display am Lenkrad, evtl. auch ein HUD?

Die Qualität sollte gut sein, die besten Model 3 kommen auch aus China. ;-)

Für den BYD Han spricht der Preis, das klassische Design und der drehbare Monitor sowie das Platzangebot.

Der Xpeng P7 ist der günstige Wagen … außer vielleicht als XWing.

Der Innenraum wirkt sehr schlicht, fast etwas „langweilig“.

Da wirken der BYD und auch die Nio‘s etwas hochwertiger im Innenraum.

Der ET5 soll mit 100er Akku und 700Km WLTP unter 55.000,-€ kosten und wird auch 480PS haben.

Der 5,10 Meter ET7 bekommt 100 oder 150 Akku‘s und soll preislich aktuell ca. 35.000-40.000,-€ unter dem Model S Long Range liegen……

Die Chinesen machen nicht alles falsch und endlich gibt es vernünftige Limousinen und nicht nur SUV‘s.

Ich persönlich möchte auf jeden Fall eine Limousine. Am besten mit ordentlich Platz für 4 Erwachsene, großer Heckklappe, Sitzklimatisierung und HUD.

Sollte meine Frau doch einen SUV als Zweitwagen wünschen, werde ich ihr vermutlich den Cadillac Lyriq empfehlen: sehr netter Innenraum und mit 109‘er Akku laut der recht realistischen US-EPA-Einstufung ca. 480 Km Reichweite für ca. 59.000,-.

… Zurück zum Thema:

außer den von mir genannten E-Autos sehe ich aktuell wenig ernstzunehmende Alternativen zum Model 3, oder?

Vielleicht der BMW i4 - preislich aber doch gut 10.-15.000 teurer.

Noch gibt es ja keinen offiziellen Starttermin für die genannten Modelle, oder?

 

Also wäre der Polestar 2 die einzige greifbare Alternative... Mit dem Vorteil, bei Volvo gewartet zu werden!

Und mit Google als Betriebssystem, wäre glaub genau mein Ding!

 

Grüßle Mopedcruiser

Nio und Xpeng könnte es in 5 Jahren nicht mehr geben, dann haben die Käufer ein Problem. Zumindest bei BYD sollte das nicht passieren, hinter MG steht auch ein großer Hersteller (SAIC). Also wenn Chinese, dann BYD, MG oder Polestar (Geely).

Zitat:

@Mopedcruiser schrieb am 7. Januar 2022 um 21:16:36 Uhr:

Noch gibt es ja keinen offiziellen Starttermin für die genannten Modelle, oder?

Also wäre der Polestar 2 die einzige greifbare Alternative... Mit dem Vorteil, bei Volvo gewartet zu werden!

Und mit Google als Betriebssystem, wäre glaub genau mein Ding!

Grüßle Mopedcruiser

Leider wartet eben nicht jeder Volvo-Händler automatisch Polestar. War auch an einem interessiert, aber unser örtlicher Volvo-Händler wird auf absehbare Zeit keinen Polestar anfassen. Zu teuer, alle Polestar-Vorgaben zu erfüllen, bei zugleich zu geringer Nachfrage danach (zumindest noch). Schade ...

Und in HH warten zu lassen? Dann kann ich auch Tesla fahren, hat ja schon noch einige Vorteile ...

@TE Der Kia EV6 ist ja nun definitiv kein SUV ... und sicher eine super Alternative zum Modell3 ... finde ich. Meine Eltern fahren den Konzernbruder Ioniq 5 seit drei Wochen und nun "schon" 800 Kilometern und sind begeistert!

Den Ioniq 5 hatte ich auch auf dem Schirm, aber wieder wegen der Geschwindigkeitsabregelung bei 190 wieder fallen lassen. Dasselbe Argument spricht gegen Polestar, Enyiaq, ID und Konsorten. ZUum großen Teil sind es max 160 km/h.

Das macht die Auswahl leichter, und leider auch teurer.

Wie sieht es denn bei den chinesischen Freunden mit Abregelung aus?

Themenstarteram 9. Januar 2022 um 15:57

Naja, viele Leute sagen, das Model 3 ist als Limousine konkurrenzlos und tatsächlich gibt es (zu) viele SUV - aber wenig klassische 4-Türer.

Der Hyundai gefällt uns optisch weder Außen oder im Interior.

Von außen machen aktuell de Xpeng P7 und der BYD Han „das Rennen“.

Im Innenraum der BYD Han und der Nio ET5

BYD und Xpeng bekommen wohl 77 bis 80 Akkus

Nio hat 70 und 100 … sowie (viel) später 150 Akku.

Bei der Reichweite sollte also Nio die Nase vorne haben, oder?

Der IM L7 wäre mit 94 Akku auch eine Alternative,

ich habe aber noch nichts über den Preis gelesen…

in Bezug auf Design, Komfortsitze, Matrix-Laserlicht, Navi sowie HUD wäre vermutlich der BMWi5 eine gute Wahl.

Allerdings verfallen die deutschen Hersteller in ihre alten Muster und „etwas mehr PS“ werden zu ziemlich stolzen Preisen angeboten.

Ein i5 liegt mit 500 PS ist bestimmt bei ca. 85.000,-€.

In China hat (fast) jeder 35.000,-$ e-SUV ca. 400PS und Audi bietet den Q4 zwischen 180 und 300 PS in 4 Konfigurationen an … wollen Sie 265 oder 299 OS?

Typisch „deutsch“ - alle 30PS ein neuer Motor.

Das ist doch echt unnötig.

und die Höchstgeschwindigkeit?

Zitat:

@AudiMaik77 schrieb am 9. Januar 2022 um 15:57:10 Uhr:

 

Typisch „deutsch“ - alle 30PS ein neuer Motor.

Das ist doch echt unnötig.

Ganz so ist es nicht. Diese Hersteller bringen bei gleicher Dauerleistung nur katalogwirksame unterschiedlich hohe Peakleistungen hervor. Zumindest bei Tesla und einigen Deutschen steckt auch eine hoehere Dauerleistung dahinter. Die wird meist nirgendwo angegeben.

Die Frage ist, ob man das braucht. Aber darin stecken auch echte Unterschiede in den Kosten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung: Alternativen zu Tesla Model 3