ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kauf Ford Mustang BJ 13, 3,7L V6

Kauf Ford Mustang BJ 13, 3,7L V6

Ford Mustang 5
Themenstarteram 5. Mai 2015 um 22:52

Hallo liebe Community,

ich habe schon länger den Gedanken mir einen Ford Mustang zu kaufen, hätte aber diesbezüglich ein paar Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

Es dreht sich um folgendes Modell: Baujahr 2013, 3,7L mit einem V6 und Umbau auf Gasanlage.

Der Grund warum ich mich für den V6 entscheide ist einfach: ich muss nicht der schnellste an der Ampel sein und wenn ich Beschleunigung und Geschwindigkeit suche, setzt ich mich auf mein Motorrad und geb Gas. Nein mir gefällt das Aussehen dieses Mustangs unglaublich gut und wie gesagt mir langt ein V6 völlig, deswegen bitte ich Diskussionen und Kommentare bezüglich eines V8 weg zulassen.

Zum einen möchte ich wissen, was so ein Mustang ca. an Unterhalt pro Monat kostet. Mir ist bewusst das es nicht unbedingt ein Schnappchen ist, allerdings habe ich schon gehört das man in den Bereich eines 7er Golf´s fallen könnte. Mein Nettogehalt im Monat beträgt 2250€, wovon ich ca. 1200€ zur freien Verfügung habe. Durch den Umbau auf eine LPG Gasanlage, spart man ja auch etwas (wenn auch nicht viel) an Spritkosten.

Des Weiteren würde ich gerne wissen, wie sicher so eine Gasanlage ist. Kann man durch das hinzufügen von Additiven wirklich ohne Probleme Kilometer drauffahren oder besteht trotzdem noch eine außergewöhnliche Gefahr das etwas daran kaputt geht?

Meine tägliche Laufleistung wären ca. 50km, ich denke da könnte man diesen auch als Alltagsauto benutzen oder?

Zu guter letzt noch eine Frage zum Kaufpreis im Verhältnis zu den Kilometern: Sind 20.000€ bei einem Kilometerstand von 30.000 Km normal, oder muss man sich da schon Gedanken machen, das dieser evtl. zu billig wäre und Schäden oder Mängel hat?

Ich freue mich über viele aussagekräftige Antworten, falls euch etwas unklar ist, sagt mir einfach bescheid. Wie gesagt bitte die Diskussion zwischen V6 und V8 vermeiden, mir geht es bei dem Auto nicht um Leistung sondern um das Aussehen, wobei ich denke das 309 PS mit 3,7L auch schon einiges sind, im Vergleich zu meinem jetztigen Auto :D.

Danke schonmal im Vorraus

Grüße

600RRR

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@600RRR schrieb am 14. Mai 2015 um 23:10:53 Uhr:

Gibt es keinen der mir sagen kann, mit welchem Auto ich es ungefähr vergleichen könnte?Ist das Auto eigentlich auch für Langstrecken, sprich mal damit in den Urlaub fahren (ca. 600KM) geeignet?

Mit was willst du vergleichen? Es gibt schlicht nichts vergleichbares. Fahr besser so ein Ding noch einmal und dann erübrigt sich die Frage. Warum sollte man eigentlich mit einem Mustang keine 600 km am Stück fshren können? Komisch das diese Frage immer nur im Zusammenhang mit US Cars gestellt wird. Wovor haben die Leute Angst?

 

Das der Wagen nach 600 km reif für die Presse ist? Das ist immer noch ein Auto, eine technische Errungenschaft die quasi ausschließlich mit dem Ziel gebaut wurde weitere Strecken zu überwinden. Geh noch einmal in dich und denke darüber nach ob du den Schritt wirklich gehen willst. Wenn du immer noch solche Überlegungen hast dann wirst du mit so einem Auto nie glücklich.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

So ganz ist die V6 vs. V8 Frage nicht durch ;) Wie sieht denn dein Fahrprofil aus? Der V6 Mustang verträgt kein Vollgas und wenn du wirklich mal kurz auf den Pin treten willst solltest du doch lieber zu einem V8 greifen.

Ansonsten nimmt sich das im Unterhalt nicht wirklich viel. Versicherungen werden den sicherlich alle ziemlich ähnlich einstufen. Steuer kann man selbst ausrechen wobei ich wette mit dem Mustang wirst du im Endeffekt immer noch über einem 08/15 Golf liegen.

Gas kann man machen, allerdings braucht nicht jeder Motor ein Flashlube. Wichtiger ist zu prüfen ob der Motor ansich gasfest ist.

Auch hier bei uns in den USA schleicht nicht jeder mit 100 kmH herum. Die V6 Motoren schwächeln nicht so sehr bei hohem Speed wie immer behauptet wird. Klar wenn man dauernd murkst und stundenlang Vollgas fährt ist das nicht gesund. Nicht umsonst ist die Geschwindigkeit ab Werk begrenzt.

Der Mustang ist ein Alltagsauto. Also kein Problem.

Ich meine auch nicht mit 130 über die Bahn sondern tatsächlich Vollstoff so wie es in D leider öfter vorkommt.

Bzgl. des Vollgas, sollten doch alle Us-Car-Fans hier langsam wissen, das dies der geringen Motorölmenge geschuldet ist. Also schwupps nen Ölkühler rein und schon ist das vergessen (Getriebe natürlich auch!). Dann kann man schon mal ohne Angst die 185 Sachen fahren, die die Abregelung (wegen der Kardanwelle) zulässt. Und schneller brauchts auch nicht sein finde ich. So schnell fahre ich selten.

Gas ist eine feine Sache, habe ich in meinem alten Alltagsauto auch drin. Dadurch reduzieren sich meine Treibstoffkosten um satte 45%!!! Also auf jeden Fall einbauen! Ob der Motor gasfest ist, könnte man durch googeln herausfinden. Wichtig ist, dass er harte Ventilsitze hat, also welche aus Stahl, keine aus Alu. Die Ventile sind aus Stahl und der gräbt sich beim Gasbetrieb in den weicheren Zyl.kopf aus Alu ein.

600RRR möchte keine Diskussion V6 vs V8 - ooch menno.

Zitat:

@Dynamix schrieb am 6. Mai 2015 um 20:57:57 Uhr:

Ich meine auch nicht mit 130 über die Bahn sondern tatsächlich Vollstoff so wie es in D leider öfter vorkommt.

Mit 130 meinte ich auch nicht. Speed Limit ist 80 MPH und das sind in etwa 130 kmH. Viele fahren bis zu 20 Meilen über dem Limit und über Land wo kein Mensch weit und breit ist kannst Du Dir ja vorstellen, dass nicht nur langsam gefahren wird. Sind also dann schon bei über 160 kmH.

Zitat:

@Pentastar schrieb am 6. Mai 2015 um 21:58:17 Uhr:

600RRR möchte keine Diskussion V6 vs V8 - ooch menno.

Das ist für den TE nun einmal nicht die primäre Fragestellung.

Warum sollte er denn dann hier darauf eingehen wollen?

Diskussionsthreads für die Entscheidung V6/V8 etc. gibt es ja nun bereits reichlich hier.

Auch für den Mustang.

Meine Anmerkung war ironisch gemeint. Denn offensichtlich lief die Bitte vom Themenstarter, von V6 vs V8 Kommentaren abzusehen, ins Leere.

Ich liefere jetzt dann zur Abwechslung mal ne Antwort zum Thema, bei den angebenen finanzieller Verhältnissen und der zu erwartenden Fahrleistung, sehe ich keine Probleme den Wagen zu unterhalten ohne sich dafür krumm legen zu müssen. Bei 50km am Tag stelle ich sogar den Nutzen der Gasanlage in Frage.

Themenstarteram 10. Mai 2015 um 18:27

Danke erstmal für die vielen Antworten, war am WE nicht da deswegen konnte ich nicht schreiben.

Zum Thema Vollgas: ich cruise mit dem Auto lieber und zum normalen Überholen müsste so ein v6 ja auch locker reichen. Wenn ich Vollgas fahrenwill nehm ich mein Motorrad :P.

Thema Gas: habe jetzt öfters gehört das bei 120.000 km der Motor den Geist aufgibt?

Was ist den ein normaler Preis für so ein Auto mit Ca. 30.000 KM? Sind 20.000 zu wenig oder ist das ok?

Zum thema Gas: Finde herraus, ob der 3,7l Motor gehärtete Ventilsitze aus Stahl hat. Dann hält er auch länger als 120tkm. Das ist so ziemlich das einzige, was man bei Gas beachten muss. Der Motor wird mit Sicherheit eine vollsequentielle Einspritzung haben. Also dreht sich alles nur um die Ventilsitze :) Das musst du aber selbst rausfinden :D

Wenn du mit dem Ding wirklich nur deine max. 120-130 fahren willst, dann reicht der V6 locker aus. Nur für die Rennstrecke oder die große Autobahnhatz würde ich den nicht empfehlen. Hiermit ist der Segen für den 6-Ender erteilt :D

Themenstarteram 10. Mai 2015 um 21:58

Ja zum heizen gibts bessere Autos und selbst 180 schafft er ja auch, das langt ja dann.

Themenstarteram 10. Mai 2015 um 21:59

Was kosten gehärtete ventilsitze zum nachrüsten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Kauf Ford Mustang BJ 13, 3,7L V6