ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. KAT-Schaden durch Marderschaden am Zündkabel???

KAT-Schaden durch Marderschaden am Zündkabel???

Themenstarteram 16. August 2007 um 16:36

Hallo zusammen,

 

würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

 

Ich fahre einen Ka (EZ 12/03) und ich hatte einen Marderschaden am Zündkabel. Es war etwas angenagt. Ich habe es dadurch bemerkt, dass die Kontrollleuchte des Motorregelungssystems aufgeleuchtet hat. Diese hat aber nicht gleich nach dem Schaden aufgeleuchtet, sondern erst als ich auf der Autobahn war. Ich habe nichts ungewöhnliches bemerkt. Der Motor ist trotzdem rund gelaufen, also nicht auf 3 Zylinder oder so. Genau wie es die Bedienungsanleitung empfiehlt, habe ich gleich meine Werkstatt aufgesucht. Die meinten, dass trotz Austauschen des defekten Zündkabels die Warnleuchte immer noch brennt. Deswegen haben sie den Fehlerspeicher gelöscht (dieser hat angeblich gesagt, dass der KAT Schaden genommen hat). Doch der Fehler kam wieder. Zwischenzeitlich ging er von alleine weg, kam dann aber wieder. Der Rat nun von der Werkstatt, ich soll gar nichts unternehmen und schauen, ob ich bei der nächsten AU durchkomme. Evtl. regeneriert sich der KAT auch wieder von alleine. Für mich als Nicht-Technikerin klingt das alles sehr unverständlich ;-).

Doch kann es passieren, dass dadurch noch größerer Schaden verursacht wird, z. B. am Motor? Was würdet ihr mir raten?

 

Stimmt es zudem, dass die Bedienungsanleitung "falsch" ist? Meine Werkstatt meinte, wenn die Warnleuchte brennt, darf man keinen Kilometer mehr fahren, sondern muss sich gleich abschleppen lassen, weil beim Ford Ka sofort der KAT geschädigt werden kann, auch wenn man nur zur nächsten Werkstatt fährt. Wenn das wirklich so ist, finde ich das sehr ärgerlich. Denn ich hatte gleich in die Bedienungsanleitung geschaut und wenn das so beschrieben gewesen wäre, hätte ich mich vom ADAC abschleppen lassen und somit den ganzen Ärger vermieden...

 

Schon mal vielen Dank für eure Antworten!

LG, Amazone

Ähnliche Themen
30 Antworten

hallo,

das mit dem kat regenerieren kannst du wahrscheinlich vergessen. denn wenn die lambdasonde einen schaden hat kann unverbrennter kraftstoff in den kat gelangen und diesen schädigen. ich hatte auch nach dem aufleuchten der leuchte den streety abgeschleppt und der kat war schon zu diesem zeitpunkt defekt. die sonde übernimmt wahrscheinlich deine teilkasko, aber folgeschäden werden normalerweise nicht mit abgedeckt. ob der kat sicher kaputt ist kann deine werkstatt aber überprüfen.

Themenstarteram 16. August 2007 um 19:13

Hallo,

 

vielen Dank für die Antwort.

 

Doch bei mir war nicht Lambdasonde angenagt, sondern ein Zündkabel...

 

Meine Frage war primär, ob noch weitere Schäden entstehen können, wenn der KAT kaputt ist bzw. wie lange ich warten soll, dass sich der KAT evtl. regeneriert? Laut Werkstatt sind nur Teile vom KAT kaputt durch unverbranntes Benzin.

 

Vielen Dank,

 

Amazone

Zitat:

Original geschrieben von Amazone24

Hallo,

 

vielen Dank für die Antwort.

 

Doch bei mir war nicht Lambdasonde angenagt, sondern ein Zündkabel...

 

Meine Frage war primär, ob noch weitere Schäden entstehen können, wenn der KAT kaputt ist bzw. wie lange ich warten soll, dass sich der KAT evtl. regeneriert? Laut Werkstatt sind nur Teile vom KAT kaputt durch unverbranntes Benzin.

 

Vielen Dank,

 

Amazone

hallo,

sorry war malwieder zu schnell!

das schlimmste was passieren kann wenn du mit zusammen gefallenem kat fährst ist, das der motor überhitzt und einen schaden davon nimmt.

@Mr Focus: Warum klickst du bei dir unter dem Beitrag nicht einfach mal auf "Bearbeiten"! Dann kannst du deinen Fehler korregieren!

Der KAT ist nicht gleich defekt! Zudem gibt es keine Sensoren die messen können ob dieser defekt ist! (Daher kann das nicht im Fehlerspeicher gestanden haben!)

Der Wagen hat einen Sensor der den Abgasdruck misst. Dieser kann zu hoch sein! (Meist läuft der Wagen dann im Leerlauf und Teillast recht unrund und im oberen Drehzahlbereich hat der Motor keine Leistung.)

Den KAT kann man freiblasen, wenn man mit betriebswarmen Motor, mal im 4. Gang mit höheren Drehzahlen über die BAB jagt. (ca. 10-15km)

Wenn man zulange mit def. Zündkabel fährt, dass die Spule defekt ist! Dadurch leuchtet dann auch die Motorkontrolle auf.

Ich würde erstmal probieren den Motor und die Sensoren etwas frei zu fahren!

MfG

hallo,

die werkstatt kann mit sicherheit sagen ob der kat defekt ist oder nicht! abgase vor dem kat (sonde1) messen, anschließend nach kat (sonde2) nochmals messen!

Themenstarteram 17. August 2007 um 12:15

Vielen Dank für die kompetente Antwort!!!

 

Das mit dem Freiblasen will ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

 

- Noch ein paar blöde Fragen dazu: Nach ungefähr wie vielen Kilometern ist der Motor betriebswarm?

- Was bedeutet höhrere Drehzahlen bzw. bei welcher Geschwindigkeit (habe keinen Drehzahlmesser)?

 

Oh je, ich würde echt gerne mehr von Autos verstehen ;-).

 

Bin sehr froh, dass es dieses Forum gibt!

 

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

 

Den KAT kann man freiblasen, wenn man mit betriebswarmen Motor, mal im 4. Gang mit höheren Drehzahlen über die BAB jagt. (ca. 10-15km)

Selbst wenn der KAT hinüber ist, ist das egal! Erst wenn er verstopft ist, ist das relevant!

Sonst bis zur AU warten und dann ersetzen!

4.Gang und ca. 130-150 fahren... Dann liegt die Drehzahl über 3500-4000 UPM

Ausreichend betriebswarm ist der Motor nach ca. 10km normaler Fahrt. Auf der BAB erst nen Stück normal fahren und dann im 4. Gang. Durch den höheren Abgasdruck und die höhere Abgastemperatur wird der Russ im KAT verbrannt. Der KAT wird großteils wieder frei.

Dies bringt nichts wenn die Keramik bereits zerfallen ist. Aber dafür muss man Wochen/Monate mit defekten Kabeln fahren. Meist klödert der KAT dann aber auch nur noch rum! Man denkt, man hat eine Coladose unter dem Wagen in der was drin rumhüpft...

MfG

Themenstarteram 21. August 2007 um 10:14

Hallo Johnes,

 

vielen, vielen Dank für die sehr hilfreichen Tipps!!!

 

Ich habe meinen Motor jetzt mal im 4. Gang auf der Autobahn gequält - allerdings nur bis 130 km/h. Wurde doch sehr laut und lt. Bedienungsanleitung geht der 4. Gang sowieso nur bis 153 km/h (habe den 60 PS Motor).

 

Ich hoffe sehr, das hat ausgereicht. Das Kontrolllämpchen brennt immer noch, aber angeblich bedarf es ja 20 sauberer Fahrzyklen bis es wieder erlischt, oder?

 

LG, Amazone

4. Gang 153??

Das ist ja schon fast (eingetragene) Endgeschwindigkeit. Meiner geht bis angezeigten 140 km/h.

Im Handbuch steht sicher die Anmerkung: "Die Höchstgeschwindigkeit wird im 4. Gang erreicht!"

Um den Fehlerspeicher zu löschen, reicht es oft die 3A Sicherung für das EEC für einige Minuten zu ziehen! Dann sind alle Daten/Fehler gelöscht!

Wenn nicht, nochmal nach Fehlern suchen! (Der Marder wird dann sicher nicht nur in das Zündkabel gebissen haben!) Gerne genommen sind Temperaturfühler, Lambdasonde oder LMM und Drosselklappenpotientometer! (Alles wo dünne Kabel hängen die leicht zerbissen werden können!)

Alle Steckverbindungen mal aus-/einstecken, falls da was vergammelt ist. (z.B. Stecker an der Lambdasonde ist ein Schwachpunkt!)

MfG

Themenstarteram 21. August 2007 um 17:28

Ich hatte mich heute schon riesig gefreut, als das Lämpchen ausging... Doch zu früh gefreut. Nach kurzer Zeit hat es wieder angefangen zu leuchten... Dann hilft es auch nicht, die Sicherung kurz zu ziehen, oder?

 

Laut meiner Werkstatt (die auch schon mal den Fehler gelöscht hatte) kommt der Fehler immer wieder, weil der KAT kaputt ist (Auslesen des Fehlerspeichers).

 

Was würdet ihr mir jetzt raten? Soll ich wirklich bis zur nächsten AU warten?

 

Oder nochmal versuchen den KAT freizublasen im 4. Gang?? Oder ist das eher vergebene Liebes Müh?

Wie messen die das der KAT defekt ist? Haben die eine AU gemacht? Man sieht das nur wenn man die Abgaswerte anschaut! Hinter dem Kat ist kein einziger Sensor! (Ohne AU können die das nur erraten!!!)

Läuft der Wagen bei höheren Drehzahlen ganz gut ohne sich zu quälen, ist der KAT auch nicht verstopft! Dann wird das ein anderes Problem sein...

Bei deiner Werkstatt klingt mir sehr nach: "Versuchen wir erstmal den KAT zu verkaufen und klemmen dann das lose Kabel auch wieder mit auf!"

Du wirst irgendwo anders ein Problem haben! (defekte Lambdasonde oder nen Sensor) Wenn du in einem Automobilclub (z.B. ADAC) bis, ruf den an und lass den mal den Fehler auslesen und nachschauen! (Wozu bezahlt man den den Beitrag?)

Aus welcher Region kommst du?

MfG

Themenstarteram 22. August 2007 um 19:51

Hallo Johnes,

 

ich freue mich sehr, dass du mir weiter hilfst :-).

 

Nein, die Abgaswerte haben die nicht gemessen. Angeblich hat der Fehlerspeicher ausgespuckt, dass der KAT evtl. kaputt ist. Mehr weiß ich dazu auch nicht.

 

Aber spanisch kommt mir das ganze schon vor, zumal ich der Werkstatt nicht wirklich vertrauen kann. Ich habe echt das Gefühl, dass sich der Werkstattmeister denkt: "Ach, da kommt wieder das Blondchen, die nichts von Technik versteht, der drehe ich gleich mal wieder was an." Erschwerend kommt halt hinzu, dass ich erst 24 bin und manche mich sogar auf 19 schätzen. Da denkt sich der Meister, er hat "leichtes Spiel" mit mir. Aber zum Glück lasse ich mich nicht ganz für blöd verkaufen...

 

Einmal hatte ich das Glück, dass ich mit einem aus der Werkstatt reden konnte, der mein Auto repariert hat. Der hat mir eben geraten, dass ich bis zur nächsten AU warten soll.

 

Doch lustig ist es nicht wirklich, noch 1,5 Jahre mit brennender Kontrollleuchte rumzufahren...

 

Ja, ich bin im ADAC. Aber kann man deswegen den rufen? Ich dachte nur, wenn man liegen geblieben ist??

 

Ich komme aus München... Wieso?

 

LG, Lisa

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. KAT-Schaden durch Marderschaden am Zündkabel???