ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Ka, Würdet ihr ihn wieder kaufen?

Ka, Würdet ihr ihn wieder kaufen?

Themenstarteram 9. Mai 2005 um 21:27

Ich brauche demnächst einen günstigen Zweitwagen.

Gefallen würde mir ein Ka älteren Baujahres.

Wie sind euere Erfahrungen mit dem Model?

und wie haltbar sind sie?

Ciao und Danke Uwe,

der hofft danach etwas schlauer zu sein

Ähnliche Themen
36 Antworten

soffort

 

habe schon den 2 ka und würde ihn wieder kaufen.

einfach ein supper auto.

meiner hat nun 120000km runter und macht keinerlei probleme.

ich würde einfach einen ab baujahr 98-99 nehmen wegen den nokenwellen.

mfg

:zustimm:

Ansich sehr robustes Fahrzeug, auch das Konzept mit möglich viel Raum bei kompakten Abmessungen suchen ihresgleichen in der Kleinwagenklasse!

Einzig sollte man mit den entsprechenden Verschleißerscheinungen wieder rechnen, also Fahrwerk (insbesondwere hinters rechtes Radlager, Siltengummis, Spur, querlenkerbuchsen etc.).

Aber man kann einen KA getrost zehn Jahre lang fahren...

habe auch schon meinen zweiten KA, bin zufrieden.

Viel Auto für wenig Geld.

jepp

und wieder aufbauen, sesd vom alten, internieur externieur ...

aber bissi ps dürftens dann schon mehr sein

sportka wär net schlecht ^^

Jederzeit wieder! Meine Frau hatte mehrere Jahre einen KA...jetzt gab es einen Streetka!

Ein paar Details, die nicht so glücklich sind, aber dieses Auto kann und würde ich immer wieder kaufen.

Gruß

Stefan

ja ich auch,am besten Sportka.

nie wieder!

 

So leid es mir tut, aber ich würde mir nie wieder einen KA kaufen.

Habe einen 99er D2CallYa. Er hat mit 1/2 angefangen zu rosten. Ford sagte, das sei Flugrost und ich sei daran selber Schuld. War nur merkwürdig, dass alle anderen Autos um meines herum keine Probleme hatten... Auch ein Anwalt konnte daran nichts ändern und ich habe das Kriegsbeil schließlich begraben.

Dann hieß es bei 60.000 mit einem Mal, dass die Antriebswellen ausgeschlagen seien. Also habe ich neue kaufen dürfen, der Händler hat 100 Euro Kulanz übernommen, blieben noch 600 Euro für mich. Ford selber hat nichts getan und mir nur einen zweiseitigen Brief geschrieben, dass meine Händler alles für mich täte, was möglich sei. Im übrigen sei ich aber selber an dem Schaden Schuld. Komisch dass mein vorheriges Auto auch nach 100.000 km gar keine Probleme gemacht hat - vielleicht liegt es daran, dass das kein Ford war...

In der Zwischenzeit kam noch eine komplett neue Bremsanlage - ca. 2.000 km nach der letzten Inspektion. Sogar die Bremsbolzen waren hin.

Außerdem wurden zusammen mit den Antriebswellen die Querlenkerbuchsen gewechselt. Nach einem dreiviertel Jahr wurden sie auf Garantie wieder gewechselt.

Ich bin jetzt bei 76.ooo km. Nach einem ausgetauschten Radlager hinten links wurde mir in der Vertragswerkstatt gesagt, dass meine Antriebswellen wieder kaputt seien. Man würde eine Anfrage stellen, aber es seien ja schon 1 1/2 Jahre vergangen... Es wird wohl wieder so ausgehen, dass ich das selber bezahlen soll. Im übrigen sind die Querlenkerbuchsen wieder so ziemlich Brei - nach einem guten halben Jahr...

Zu meinem Fahrverhalten: im Stadtverkehr beschleunige ich nicht enorm, werde also noch von genügend anderen Fahrzeugen im Ampelsprint überholt. Ich rase nicht, fahre nicht abseits befestigter Straßen. Nur ein wenig Kopfsteinpflaster muss das Auto aushalten (30-Zone).

So leid es mir tut, aber einen Ford werde ich mit Sicherheit nie wieder kaufen. Auch wenn es immer wieder auch Probleme mit anderen Autos gibt, aber so viel Mist wie mit diesem Auto habe ich noch nicht erlebt. Zumal diese Teile alle nicht normale Verschleißteile sind!

Die nächsten fälligen Teile werden auch Stoßdämpfer sein. Sie sind zwar noch i. O., nur frage ich mich wo die Straßenlage der ersten 2 Jahre geblieben ist... Der Ka mag für 3 Jahre Nutzungsdauer ausgelegt sein und vielleicht 45.000 km. Danach muss er aber spätestens weg, weil er einen sonst auffrisst. Und gerade als Studentenauto ist er völlig ungeeignet (vgl. KA Student). Bei den hohen Reparaturbelastungen eignet er sich sicherlich nicht für Studenten.

In diesem Sinne wünsche ich noch viel Spaß bei der Fahrzeugwahl und einen glücklichen Griff

mit besten Grüßen aus Hannover

lucca78

Hallo.

Also meine Freundin hat nen Ka aus dem BJ. 98.

Ich hab selber schon 3 Fords gehabt (Escort und 2x Mondeo) und ich muss sagen, ein so miserabel verarbeitetes Auto wie den Ka hab ich seit den alten Fiats nicht mehr gesehen.

Alle 2 Wochen ist was anderes an dem Ding dran.

Das geht los mit billigen Türschlössern und Griffen und endet bei schlecht verarbeitenden Trommelbremsbelägen und Achsgummis.

Wobei ich jetzt aber sagen muss das die Trommelbremsen von Ford noch nie so toll waren.

Aber so schlecht wie vom Ka waren die an den Escorts und Mondeos nicht.

Ich habe im März 2000 einen KA Futura mit Klimaanlage als Neuwagen vom Händler erworben.

Die ersten 3 Jahre war auch alles in bester Ordnung.

Und dann habe ich leider den Zeitpunkt verpaßt, zu dem man ein solches Auto wieder schadlos loswerden sollte ...

Jetzt ist das Auto gut 5 Jahre alt und hat 105.000 km runter; an Reparturen habe ich bisher genausoviel in den KA reingesteckt, wie damals beim Kauf.

Neuer KA (mit Garantie) < 3 Jahre = prima Auto!

Alter KA > 90.000 km = Finger weg!!!!

Themenstarteram 23. Mai 2005 um 5:20

Hallo und Danke für die Antworten,

mal sehen was der Markt so spricht.

Vieleicht hat der eine oder andere

noch was für mich.

Ciao Uwe

Hallo ich habe meinen KA schon seit 1999 und keinerlei probleme damit! und ich werde ihn auch nicht mehr hergeben.

Hatte auch schon einen Streetka der war allerdings mein größter Alptraum! bin froh das ich ihn los bin.

aber trotzdem einen KA jederzeit wieder.

nein, def. nicht.

warum? klick hier!

am 30. Juni 2005 um 7:06

haben gerade für das frauchen einen gekauft (futura Modell von 2000). vorher alter fiesta (modell 89). Muss sagen dass ich froh bin den ka zu haben. Ist viel modernen. nicht mehr alle 5 Tkm ölwechsel á la alter fiesta motor. Allerdings ist er wirklich mehr als günstig verarbeitet. Es ist noch nicht mal Platz für Warndreieck oder 1. Hilfe Kasten/Tasche vorhanden.

Natürlich wäre ein neuer Fiesta besser - aber den muss mal erstmal bezahlen können ;)

hallo,

ich würde es mir auch zweimal überlegen, ob ich mir einen ka kaufe...

ok, meiner ist baujahr 96 gewesen und hatte schon 2mal den nockenwellenschade, der mich insgesamt 2600euro gekostet hat....

schlösser kaputt, federung klapperzt, rost an allen unerdenklichen stellen....

ich werde froh sein, wenn ich genug geld zusammen hab, um das auto gegen eine mauer zu setzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Ka, Würdet ihr ihn wieder kaufen?