ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Inspektion I

Inspektion I

Themenstarteram 29. Juli 2005 um 10:11

Hallo,

bei mir steht jetzt die erste Inspektion an.

Ich habe jetzt 40.000 km auf dem Tacho und mich entschlossen

die Inspektion bei meinem Schwiegervater in der freien Werkstatt machen zu lassen.

Gibt es irgendwelche Besonderheite auf die man acht legen muß oder irgendwelche bestimmten Auffälligkeiten die diese Fzg. auffweisen.

Ich meine BMW hat ja schon ihre Erfahrung und die wissen wo die Mängel sind. Sind euch solche Dinge bekannt? Da kann ich dann meinen Schwiegervater drauf hinweisen mal nachzusehen.

Gibt es irgendwie Probleme. Was sollte noch gemacht werden, was nicht im Scheckheft auf dem Inspektionsplan steht?

 

Danke

Ähnliche Themen
18 Antworten

Guck mal in meine Signatur unter FAQ ;)

Gruß

Billy

Willst Du meine ehrliche Antwort?

Anscheinend ist dir die Insp. I zu teuer bei BMW. Aber wenn Du Dir nicht mal eine schwindlige Inspektion leisten kannst, fährst Du in meinen Augen das falsche Auto.

Ich würde es verstehen, wenn die Kiste 200.000 km drauf hat. Aber bei 40.000 km ??? *kopfschüttel*

Themenstarteram 29. Juli 2005 um 10:18

Re: Inspektion I

 

Zitat:

Original geschrieben von RantanplanFX

Hallo,

bei mir steht jetzt die erste Inspektion an.

Ich habe jetzt 40.000 km auf dem Tacho und mich entschlossen

die Inspektion bei meinem Schwiegervater in der freien Werkstatt machen zu lassen.

Gibt es irgendwelche Besonderheite auf die man acht legen muß oder irgendwelche bestimmten Auffälligkeiten die diese Fzg. auffweisen.

Ich meine BMW hat ja schon ihre Erfahrung und die wissen wo die Mängel sind. Sind euch solche Dinge bekannt? Da kann ich dann meinen Schwiegervater drauf hinweisen mal nachzusehen.

Gibt es irgendwie Probleme. Was sollte noch gemacht werden, was nicht im Scheckheft auf dem Inspektionsplan steht?

 

Danke

Nicht ganz uninterssant ist was für ein Fzg ich habe:

Also 320d BJ 2003 Limo. 110KW 40.000 km

Themenstarteram 29. Juli 2005 um 10:24

Zitat:

Original geschrieben von bäda1

Willst Du meine ehrliche Antwort?

Anscheinend ist dir die Insp. I zu teuer bei BMW. Aber wenn Du Dir nicht mal eine schwindlige Inspektion leisten kannst, fährst Du in meinen Augen das falsche Auto.

Ich würde es verstehen, wenn die Kiste 200.000 km drauf hat. Aber bei 40.000 km ??? *kopfschüttel*

Es geht nicht nur ums Geld sparen.

1) Warum soll ich einen Haufen Geld bezahlen, wenn ich es doch

umsonst bekomme. Schließlich muß ich nur Material bezahlen.

2) Ich bin mir sicher das die Inspektion 100% gewissenhafter

gemacht wird als bei BMW.

3) was hat das mit den 40.000 km zu tun?

Re: Re: Inspektion I

 

Zitat:

Original geschrieben von RantanplanFX

 

Nicht ganz uninterssant ist was für ein Fzg ich habe:

Also 320d BJ 2003 Limo. 110KW 40.000 km

BMW übernimmt nix mehr auf Kulanz !!!!!!!!!!!!!! Wenn der Wagen nicht bei ihnen gewartet wird

Wenn Du später mal keine Probleme haben willst, ich sag nur Rostgarantie, dann fahr zu BMW. Zumindest, solange Du noch keine 100000km drauf hast und das Auto jünger als 6 Jahre ist.

Ich hab für die Inspektion 1 ca. 100 Euro bezahlt.

Und das Öl, was am teuersten ist, kannst selber mitbringen.

gruß, dreidreisga

Re: Re: Re: Inspektion I

 

Zitat:

Original geschrieben von 325ci

BMW übernimmt nix mehr auf Kulanz !!!!!!!!!!!!!! Wenn der Wagen nicht bei ihnen gewartet wird

Genau das meinte ich damit!

Sparen ok, aber bitte nicht an der falschen Stelle. ;)

Themenstarteram 29. Juli 2005 um 10:36

Ok ich habe gerade mal bei BMW/Frankfurt angerufen.

Die wollen einen Grundpreis von 259,-€ für die Inspektion 1.

Wenn ich das Öl selber mitbringe kostet mit die Inspektion 179,-€.

Wie bitte kommst du auf 100 €?

Was haltet Ihr denn von der Möglichkeit das ich das Öl

die Luftfilter, Innenraumfilter und durchsicht von meinem Schwiegervater machen lasse. Dann in die BMW-Werkstatt fahre, dennen sage was gemacht ist, so das die nur nochmal durchgucken und mir den Scheiß Stempel geben?

ich kann mir ehrlich gesagt nicht denken, dass die sich auf so einen Kuhhandel einlassen.

Entweder werden die alles machen wollen oder Du kriegst den Stempel nicht.

Das wäre ja geradezu Selbstbeschiss :D

127 € hab ich bezahlt. 202 € wären es ohne Rabatt gewesen und da hab ich nicht mein eigenes Öl mitgebracht. 12,16 € ohne MWSt pro Liter. wenn Du das wieder abziehst, kommst wieder ungefähr auf 100 €.

Du kannst sämtliche Filter selber wechseln und Ihnen sagen, das Du Diese selber erst erneuert hast. Den Ölwechsel würde ich aber auf alle Fälle bei denen machen lassen, weil das wird ja ins Serviceheft eingetragen. Natürlich Öl selber mitbringen.

Themenstarteram 29. Juli 2005 um 11:34

So noch eine neue Erkenntniss:

Ich habe mal gerade ganz blöde bei einem anderen BMW Händler angerufen und Ihn gefragt was passiert wenn ich den Service bei einer freien "eingetragenen" Werkstatt habe machen lassen und jetzt einen Kulanzantrag bei BMW stelle.

Der Freundliche hat mir die Auskunft gegeben das BMW es lieber sieht wenn der Service bei Ihnen gemacht wird aber dies beim

Kulanzantrag hinther keine Rolle spielt und es auch keine Probleme gibt, da nach der neuen Gesetzlage den Service jede freien "eingetragene" Werkstatt machen darf.

Wichtig ist nur das der Service gemacht worden ist.

Außerdem habe ich mich erkundigt nach was passiert wenn ich das Auto zu dennen in die Inspektion1 bringe und bereits sämtliche Filter und sogar den Ölwechsel bereits habe machen lassen und nur noch den Stempel haben möchte.

Selbst das machen die allerdings mit dem Vermerk das die Filter usw. bereits getauscht sind.

So dann habe ich einen anderen BMW Händer angerufen.

Der behauptet von vorn bis hinten genau das Gegenteil.

Irgendwie fühle ich mich wie hin und her gerissen.

Es geht mir nicht nur ums Geld sparen. Aber verschenken

möchte ich es auch nicht!

Zitat:

Original geschrieben von RantanplanFX

.

Der Freundliche hat mir die Auskunft gegeben das BMW es lieber sieht wenn der Service bei Ihnen gemacht wird aber dies beim

Kulanzantrag hinther keine Rolle spielt und es auch keine Probleme gibt, da nach der neuen Gesetzlage den Service jede freien "eingetragene" Werkstatt machen darf.

Wichtig ist nur das der Service gemacht worden ist.

Ja das ist so, aber nur, wenn die freie das GENAU nach Herstellernorm macht und dazu die Geräte hat ;)

Sonst kannst Dir die Kulanz in die Haare schmieren!

Tach, Bande -

hatte am Mittwoch große Inspektion - Cassie hat 41.000 auf der Uhr :eek:

Inspektion und zwei neue Bremsscheiben zzgl. Beläge vorn machen summa summarum 741,00 € .

Subjektiv ist jetzt das Lenkrad wieder steifer, hat nicht mehr ganz so viel Spiel, die Bremsen parieren 1a. Die Liste der durchgeführten Arbeiten umfasst insgesamt 3 Seiten.

Liebe Grüße, Verena

Geht doch ;)

Ein Bekannter hat letzte Woche für seinen Daimler W210 E Klasse für den "Großen" 1250 Flocken Bezahlt (mit Bremsen vorne sonst nix)

Deine Antwort
Ähnliche Themen