ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Im Auto erbrochen

Im Auto erbrochen

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 20. Mai 2017 um 12:12

Hi,

Ich habe eine Golf 7 Highline, Sitze aus Teilleder und Polster (Sportsitze).

Leider hat mir gestern jemand im Auto erbrochen (Rücksitz hinten rechts).

Hauptsächlich Sitz und Boden. Minimal Rückseite des Beifahrersitztes und Tür.

Das erbrochene habe ich soweit entfernt und alles mal leicht feucht abgerieben.

Am Mittwoch wird der Sitz usw. vom einer Firma gereinigt.

Solange lasse ich das Auto in einer geschlossenen Garage stehen.

Im Auto habe ich einen kleinen Eimer mit Essigessenz auf den Boden hinten rechts gestellt.

Die 4 Fenster lasse ich komplett offen.

Kann ich noch was tun um den Schaden zu minimieren?

Hoffe auf eure Tipps.

Danke

Ähnliche Themen
32 Antworten

ist das wirklich golf spezifisch das thema?

am 20. Mai 2017 um 12:20

Ich denke du hast schon alles notwendige getan. Den Rest würde ich dem Profi überlassen.

Themenstarteram 20. Mai 2017 um 12:28

falls es im falschen Bereich kann es auch gerne verschoben werden.

Dachte nur, falls es da was besonderes zwecks der Sitze gibt.

Das Wagenpflege-Forum wäre da eine gute Idee. Und nebenbei, ich hätte die Person es sauber machen lassen, di da reingekotzt hat. Das kommt ja i.d.R. nicht plötzlich.

Und welchen Schaden soll der Wagen nehmen? Es stinkt eben.

Themenstarteram 20. Mai 2017 um 13:00

Ich sehs ja ein, dass es im falschen Thema ist.

Wer das jetzt sauber macht ist zweitrangig. Mit Schaden meine ich z. B. die Sitze und so.

am 20. Mai 2017 um 13:13

Zitat:

@golfer0510 schrieb am 20. Mai 2017 um 12:36:18 Uhr:

Und nebenbei, ich hätte die Person es sauber machen lassen, di da reingekotzt hat.

Die Person war möglicherweise betrunken. Oder es war ein Kind.

Ich hätte das übrigens nicht die Person saubermachen lassen, die den Schaden angerichtet hat. Ich hätte nämlich keine Lust, dass irgendein Grobmotoriker den Schaden noch vergrößert. Was den finanziellen Schaden betrifft, da wird der Themenersteller schon wissen was richtig und angemessen ist. Ich kenne die Details ja nicht.

Themenstarteram 20. Mai 2017 um 13:14

War ein leicht angetrunkener.

Eine Schale mit (frisch) gemahlenem Kaffee wirkt da Wunder. Zieht so gut wie jeden Geruch wie magisch aus der Luft.

Den Geruch rausziehen zu wollen solange die Kotze noch in den Polstern hängt, dürfte nicht dauerhaft funktionieren. Ich würde das alles den Fahrzeugaufbereiter machen lassen. Hängt nichts mehr in den Materialien, dann wird auch kein Geruch mehr abgegeben.

Themenstarteram 21. Mai 2017 um 19:45

Wie lange sollte man eigentlich die Essigessenz im Auto lassen?

Muss die Essigessenz aufgetauscht werden, da sie irgendwann "verbraucht" ist, also ihr Wirkung reduziert?

Sollte man nur den dreckigen Bereich vom Fahrzeugaufbereiter reinigen lassen oder gleich das ganze Auto? Sieht man sonst den Unterschied zwischen gereinigt und nicht gereinigt?

Zitat:

@hagelwetter schrieb am 21. Mai 2017 um 19:45:01 Uhr:

Sollte man nur den dreckigen Bereich vom Fahrzeugaufbereiter reinigen lassen oder gleich das ganze Auto? Sieht man sonst den Unterschied zwischen gereinigt und nicht gereinigt?

Je verschmutzter das Fahrzeug vorher war, umso größer der Unterschied. So krass wird dein Auto innen aber nicht aussehen, oder?

Zahlt der Verursacher die Sitzreinigung?

Je länger das einziehen kann, desto schlechter/schwerer ist es zu entfernen.

Ich würde ein neues Sitzpolster bevorzugen. Hier sollte die private Haftpflichtversicherung einspringen.

Zitat:

@hagelwetter schrieb am 21. Mai 2017 um 19:45:01 Uhr:

Wie lange sollte man eigentlich die Essigessenz im Auto lassen?

Muss die Essigessenz aufgetauscht werden, da sie irgendwann "verbraucht" ist, also ihr Wirkung reduziert?

Sollte man nur den dreckigen Bereich vom Fahrzeugaufbereiter reinigen lassen oder gleich das ganze Auto? Sieht man sonst den Unterschied zwischen gereinigt und nicht gereinigt?

Ein guter Aufbereiter wird Dir selbstverständlich die komplette Sitzbank reinigen und nicht nur den betroffenen Bereich, um Ränder zu vermeiden.

Den Teppichboden zu shampoonieren und mit dem Nassauger zu reinigen ist ebenfalls kein Hexenwerk für den Profi.

Deine Antwort
Ähnliche Themen