Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Ich habe es getan und den 208 gefahren

Ich habe es getan und den 208 gefahren

Peugeot 208 A9
Themenstarteram 14. April 2012 um 17:43

Hallo Leute,

heute war es soweit. Meine Frau und ich haben den 208 als 1,4 VTI mit 95 PS zur Probe gefahren. Es handelte sich um einen Dreitürer mit dem Ausstattungsniveau Active. Als Zusatzausstattung war das LED und Lichtpacket mit an Bord. Der 208 ist in Spirit Grau Metallic lackiert und ist mit Leichtmetallräder ausgestattet.

Nachdem die roten Nummern am 208 dran waren fuhren wir auch schon los. Der Einstieg war problemlos und man sitzt auf sehr bequemen Sitzen. Der Seitenhalt ist gut und die Kopfstützen lassen sich einwandfrei einstellen. Was mir sofort auffiel. Ich brauchte den Sitz nach hinten nicht in die letzte Raste schieben um vorne genug Platz zu haben. Immerhin bin ich 1,85 meter und beim 207 muss ich alle Rasten im Sitz ausnutzen um genug Platz zu haben.

Nachdem ich das Lenkrad und die höhe des Sitzes eingestellt habe, fuhr ich auch schon los. Der 1,4 VTI mit 95 PS ging gut zu Werke. Die Schaltung war knackig und fühlte sich keineswegs Teigig an. Der Schaltknüppel, das kleine Lenkrad lagen gut in der Hand und fühlten sich richtig gut an. Überhaupt war die ganze Umgebung im 208 ein richtiges Vergnügen. Es wurden hochwertige Materialen verbaut und das Auge erfreute sich an allem wo man hinschaute. Der Bordcomputer mit dem Touchscreen war ein Genuss.

Das Fahrwerk fühlte sich richtig gut an und nach einer kleinen Eingewöhnungszeit konnte ich mit dem 208, in Verbindung mit dem kleinen Lenkrad, flott um die Kurven oder durch die Kreisverkehre fahren. Das Ablesen der Amaturen geht Wiedererwartend gut. Allen Unkenrufen zum trotz, die Amaturen werden nicht durch das Lenkrad verdeckt. Weder meine Frau oder ich hatten beim ablesen der Instrumente Probleme. Nur im unteren Bereich waren die drei Schalter für den Tageskilometerreset und der Helligkeitsdimmer der Amaturen verdeckt. Die werden aber im Fahrbetrieb nicht benötigt.

Der Monitor im Amaturenbrett ist ein Genuss und macht den 208 zum rollenden PC. Die Einstellmöglichkeiten sind, schon ohne Navi, so vielfälltig das man diese in 3 Stunden nicht alle ergründen kann. Das soll aber nicht heißen, das der 208 nicht intuitiv zu bedienen ist. Ganz im Gegenteil. Alle Tasten liegen im Blickfeld und geben keine Rätsel auf. Der Testwagen verfügte noch über ein Multifunktionslenkrad für die Bedienung des Radios. Am Lenkstockhebel auf der rechten Seite, ist wie beim 207, der Schalter für den BC um sich den Durchschnittsverbrauch und momentanen Verbrauch anzeigen zu lassen. Nach einer bestimmten voreingestellter Zeit, springt er zurück auf Radioanzeige.

Der Touchscreen lässt sich übrigens sehr gut bedienen und reagiert sofort auf Berührung ohne zu harken. Er lässt sich von allen Sitzplätzen aus einsehen und sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer können den BC problemlos bedienen.

Noch ein Wort zum Gewicht. Ich war heute zufällig mit dem 208 auf einer geeichten Waage. Tara wiegt der 208, mit nur 15 Liter Super E10 im Tank, 1050 Kg. Ich lade mal den Wiegeschein mit hoch. Auf dem Wiegeschein seht ihr aber tara 1120 Kg, weil meine Frau bei der Wiegung im Auto saß.

Mein Fazit. Ein richtiger geiler Kleinwagen der mir und meiner Frau viel Spass macht. Wir werden auf jedenfall in naher Zukunft einen 208 bestellen. Es wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Diesel hinauslaufen mit dem Ausstattungsniveau Allure. Zusätzlich mit Navi, vielleicht Ledersitze aber JBL Soundsystem.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. April 2012 um 17:43

Hallo Leute,

heute war es soweit. Meine Frau und ich haben den 208 als 1,4 VTI mit 95 PS zur Probe gefahren. Es handelte sich um einen Dreitürer mit dem Ausstattungsniveau Active. Als Zusatzausstattung war das LED und Lichtpacket mit an Bord. Der 208 ist in Spirit Grau Metallic lackiert und ist mit Leichtmetallräder ausgestattet.

Nachdem die roten Nummern am 208 dran waren fuhren wir auch schon los. Der Einstieg war problemlos und man sitzt auf sehr bequemen Sitzen. Der Seitenhalt ist gut und die Kopfstützen lassen sich einwandfrei einstellen. Was mir sofort auffiel. Ich brauchte den Sitz nach hinten nicht in die letzte Raste schieben um vorne genug Platz zu haben. Immerhin bin ich 1,85 meter und beim 207 muss ich alle Rasten im Sitz ausnutzen um genug Platz zu haben.

Nachdem ich das Lenkrad und die höhe des Sitzes eingestellt habe, fuhr ich auch schon los. Der 1,4 VTI mit 95 PS ging gut zu Werke. Die Schaltung war knackig und fühlte sich keineswegs Teigig an. Der Schaltknüppel, das kleine Lenkrad lagen gut in der Hand und fühlten sich richtig gut an. Überhaupt war die ganze Umgebung im 208 ein richtiges Vergnügen. Es wurden hochwertige Materialen verbaut und das Auge erfreute sich an allem wo man hinschaute. Der Bordcomputer mit dem Touchscreen war ein Genuss.

Das Fahrwerk fühlte sich richtig gut an und nach einer kleinen Eingewöhnungszeit konnte ich mit dem 208, in Verbindung mit dem kleinen Lenkrad, flott um die Kurven oder durch die Kreisverkehre fahren. Das Ablesen der Amaturen geht Wiedererwartend gut. Allen Unkenrufen zum trotz, die Amaturen werden nicht durch das Lenkrad verdeckt. Weder meine Frau oder ich hatten beim ablesen der Instrumente Probleme. Nur im unteren Bereich waren die drei Schalter für den Tageskilometerreset und der Helligkeitsdimmer der Amaturen verdeckt. Die werden aber im Fahrbetrieb nicht benötigt.

Der Monitor im Amaturenbrett ist ein Genuss und macht den 208 zum rollenden PC. Die Einstellmöglichkeiten sind, schon ohne Navi, so vielfälltig das man diese in 3 Stunden nicht alle ergründen kann. Das soll aber nicht heißen, das der 208 nicht intuitiv zu bedienen ist. Ganz im Gegenteil. Alle Tasten liegen im Blickfeld und geben keine Rätsel auf. Der Testwagen verfügte noch über ein Multifunktionslenkrad für die Bedienung des Radios. Am Lenkstockhebel auf der rechten Seite, ist wie beim 207, der Schalter für den BC um sich den Durchschnittsverbrauch und momentanen Verbrauch anzeigen zu lassen. Nach einer bestimmten voreingestellter Zeit, springt er zurück auf Radioanzeige.

Der Touchscreen lässt sich übrigens sehr gut bedienen und reagiert sofort auf Berührung ohne zu harken. Er lässt sich von allen Sitzplätzen aus einsehen und sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer können den BC problemlos bedienen.

Noch ein Wort zum Gewicht. Ich war heute zufällig mit dem 208 auf einer geeichten Waage. Tara wiegt der 208, mit nur 15 Liter Super E10 im Tank, 1050 Kg. Ich lade mal den Wiegeschein mit hoch. Auf dem Wiegeschein seht ihr aber tara 1120 Kg, weil meine Frau bei der Wiegung im Auto saß.

Mein Fazit. Ein richtiger geiler Kleinwagen der mir und meiner Frau viel Spass macht. Wir werden auf jedenfall in naher Zukunft einen 208 bestellen. Es wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen Diesel hinauslaufen mit dem Ausstattungsniveau Allure. Zusätzlich mit Navi, vielleicht Ledersitze aber JBL Soundsystem.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten
Themenstarteram 14. April 2012 um 17:54

Hier noch ein paar Bilder vom BC.

Schöner Bericht und tolle Fotos.

Themenstarteram 14. April 2012 um 19:29

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

Schöner Bericht und tolle Fotos.

Ja die Fotos musste ich von Jpeg ins GIF konvertieren wegen der Datenmenge. In GIF hat man leider Farb und Qualitätsverlust. In Original sieht alles deutlich Edler aus. Ausserdem konnte ich und meine Frau keinerlei Knarz/Klappergeräusche warnehmen

Ich kann nur sagen...... Leut schaut euch den 208 an der ist einfach nur Geil.

ein absolut geiles auto! der steht auf meiner favoritenliste!!! din den hab ich mich schon verliebt, als der vorgestellt wurde...

Auch ich bin sehr gespannt auf den neuen 208. Danke für den Fahrbericht.

Dabei würde mir die vorgestellte Version Active schon ausreichen. Mit einigen wenigen Extras hat man damit zu einem noch akzeptablen Preis sicher einen schicken, zeitgemäßen Kleinwagen mit dem gewissen Etwas. Ich kann mir gut vorstellen, dass das nach unserem momentan gefahrenen Clio unser nächster werden könnte.

Überrascht bin ich über die sehr faire Preisgestaltung des Panoramdaches. Für 410,- € ist das doch wirklich ein gutes Angebot verglichen mit den Preisen der Konkurrenz für dieses Extra.

Weiß jemand was zur Funktion des Daches? Wie groß die Öffnung ist und ob es auch eine Kippfunktion gibt?

Hier mal mein derzeitiger Favorit:

208 Active 68 VTi (3 Türer)

- Außenspiegel el. anklappbar

- Einparkhilfe hinten incl. Nebelscheinwerfer

- Panoramaglasdach

- LED-Paket

- Shark Grau Metallic, Stoff "Rayul" Grau/Orange

Hoffentlich gibt es die STOP & START-Funktion auch bald für die kleinen Dreizylinder... dann wäre mein 208 perfekt...:)

Ich finde den 208ter sehr gelungen, ich schiele eher

auf den THP oder den GTI.

Übrigens kostet das Panorama-Glasdach deshalb nur 410 Euro,

weil sich dieser nicht öffnen lässt. Das Glasdach ist aber

recht groß und reicht weit nach hinten. Schön ist aber das

LED-Lichtband am Glasdach.

@1.2TsiDSG

Ah so, das Dach läßt sich nicht öffnen... :rolleyes:

Das erklärt natürlich den vergleichsweise günstigen Preis. Ob es mir dann so wichtig wäre, kann ich jetzt allerdings noch nicht beantworten. Also ein Panoramadach, ohne die Möglichkeit zu haben, dieses zu öffnen, ist schon irgendwie halbgar...

Wäre auch zu schön gewesen, ein Glasdach mit Öffnungs- und Kippfunktion zum halben Preis wie bei der Konkurrenz üblich...:rolleyes:

Themenstarteram 15. April 2012 um 18:22

So wird der Kleine zusammengedengelt ;)

http://www.youtube.com/watch?v=YE6xGE6Uyvw

Cooler Bericht :)

 

Wie schaut das mit den Drehzahlen aus?

Hat der irgenwie einen Spargang oder dreht der bei 100 Km/h auch 3000 Umdrehungen und fängt ab 130 Km/h das Drönen an?

 

Gruß

Da Du selber nen VTI fährst weißt Du doch die Antwort :) (der 6. Gang fehlt dringend) der 1,4l und 1,6l sind ja dieselben Motoren wie im 207 und es ist kaum anzunehmen, daß am Getriebe da was geändert wurde (leider).

Mir gefällt der 208 auch ausnehmend gut und ein Autokauf steht in den nächsten Monaten an, aber die bisherigen benziner will ich nicht für Diesel hab ich nicht das wirklich richtige Fahrprofil. Das macht den Wagen damit leider nicht zum absoluten Favoriten für mich. Entweder Diesel und hoffen daß der Partikelfilter keinen Ärger macht oder auf die 1,2l 3 Zylinder warten und hoffen, daß die günstiger übersetzt sind, aber ist nicht wirklich mit zu rechnen denn so nen kleiner 3 Zylinder mit auch nur 5 Gängen braucht sicher nicht weniger Drehzahl um in Schwung zu kommen aber vieleicht waren sie ja da wenigstens so schlau zumindest den 5. als Spargang zu übersetzen. (glaubs aber nicht :) )

Ansonsten wäre der kleine 1,2l als Turbo mit gut 100PS und 6 Gang Schaltung sicher ein Renner geworden, leider hatte Peugeot da wohl ne andere Idee und hat wohl noch zuviele 1,6 VTI auf Halde liegen die erst wegmüssen. Diese zwar nicht schlechte aber auch nicht mehr ganz zeitgemäße und vom Verbrauch und Steuer weniger günstige Motorisierung (als viele Konkurrenten bieten) möchte ich aber in nem Neufahrzeug nicht haben.

Peugeot hat für die neue Motorengeneration, hinsichtlich

der Abgaswerte, Aufladung und Einspritzung geplant. Der

VTI 120 soll ja mal durch ein 1,2er mit Aufladung ersetzt werden.

 

 

Bis 2013 plant Peugeot für den 208 außerdem eine Version des 1.2 VTi mit „Stop & Start“-System und automatisiertem Schaltgetriebe, deren CO2-Ausstoß nur noch 95 g/km betragen soll. Im Zuge der weiteren Entwicklung will Peugeot außerdem Aufladung und direkte Einspritzung für die neue Motorserie einführen, die in ihrer Konzeption schon von Beginn an auf zukünftige Standards, insbesondere mit Blick auf die Abgasnorm Euro 6, ausgerichtet war.

 

Nur wann kommen die Motoren???

Themenstarteram 16. April 2012 um 18:41

Zitat:

Original geschrieben von Toto1971

Cooler Bericht :)

 

Wie schaut das mit den Drehzahlen aus?

Hat der irgenwie einen Spargang oder dreht der bei 100 Km/h auch 3000 Umdrehungen und fängt ab 130 Km/h das Drönen an?

 

Gruß

Auf die Drehzahlen habe ich ehrlich gesagt nicht geachtet und wir sind auch brav 100 Km/h auf der Landstrasse gefahren. Der 208 hatte Jungfräuliche 4 Km auf dem Tacho als er aus dem Showroom gefahren wurde und ich habe ihn behandelt als wenn es meiner gewesen wäre. Bei 100 Km/h war er noch angenehm leise.

Zu den Verbräuchen kann ich nur sagen, schaut euch die Bilder des BC an. Die Aufnahmen habe ich gemacht als meine Frau gefahren ist und sie hatte den Tempomat eingeschaltet.

Bei 100 Km/h lag der Momentanverbrauch bei 5,3 Liter auf 100 Km. Auf dem Bild sieht man auch die Tachonadel bei 100 Km/h und der Digitaltacho zeigt auch 100 an.

Der Durchschnittsverbrauch lag nach 72 Km Fahrstrecke und 32 Km/h Durschnittsgeschwindigkeit mit 1/3 Stadtverkehr und 2/3 Landstrasse bei 8,1 Liter. Ich denke das bei 100 Km gefahrener Strecke noch was nach unten geht. Ich kann nur Mutmassen und denke das er sich bei ca. 7,0 Liter einpendeln wird. Ein Kollege von mir fährt den 207 mit der 1,4 VTI Maschine und der sagte mir das sein Verbrauch, bei überwiegend Stadtverkehr, bei 7,5 Liter liegt.

Ich hatte auch in der Stadt den Limiter eingesetzt und der 208 ist auch ein paar kilos leichter als der 207 siehe Wiegekarte. Da hat Peugeot auf jedenfall Wort gehalten.

Der 1,4 VTI ist mit Sicherheit kein Brüller aber ich hatte vor kurzen einen neuen Skoda Fabia mit einer 1,2 Liter Maschine und ich glaube 82 PS gefahren. Dagegen wirkt der 1,4 VTI im 208 richtig erwachsen. Der Skoda hörte sich an wie ein Dreizylinder. Ich dachte die ganze Zeit neben mir fährt ein Smart.

am 17. April 2012 um 0:54

Zitat:

Original geschrieben von 605 TD 2,5

Der Skoda hörte sich an wie ein Dreizylinder. Ich dachte die ganze Zeit neben mir fährt ein Smart.

Wars wahrscheinlich dann auch. :) 1,2l hat bei denen nicht nur der TSI sondern eben auch die billigen 3 Zylinder Einstiegsmotoren und die sind mal wirklich schlapp und nicht mal besonders verbrauchsgünstig. Klar dagegen ist der 1,4er VTI ein Edelmotor. :)

Aber eben nicht im Vergleich z.B. zum 1,2l Vierzylinder im Swift der hat ähnliche Fahrleistungen und ist auch dank lang übersetztem 5. Spargang gut 2l günstiger im Verbrauch. Auch wenn sich das im realen Leben dann eher auf 1,5l nivelliert sind das bei den derzeitigen Spritpreisen schon Welten und macht unter Umständen einige 100 EUR im Jahr aus. Guckt man bei Fiat so gibts da im 1,4l Sauger immerhin ein 6 Ganggetriebe, Polos 1,2 TSI hat eh 6 Gänge, genauso Toyota Yaris oder Kia Rio mit vergleichbarer Motorisierung. Die einzigen die noch ähnlich rückständig in der ca. 100PS Klasse rumgurken sind Opel Corsa und Ford Fiesta.

Mein jetziger 206 dreht auch schon über 3000 Umdrehungen bei 100 Sachen, dem kann ich das verzeihen war halt früher so, aber bei nem neuen Auto will man sich ja eigentlich verbessern und nicht schon wieder das gleiche Gedröhne auf der Autobahn haben. Wenn überhaupt Benziner würde ich beim 208 wohl nur den 1,2 VTI nehmen der ist dann zumindest einiges sparsamer als der 1,4er und nen großen Unterschied wird man in der Praxis wahrscheinlich auich nicht spüren. Gut 10PS weniger die liegen dafürf aber schon früher an und der Wagen ist etwas leichter, wird sich ziemlich ähnlich fahren lassen wie mit dem 1,4er. (der damit für mich keine Existenzberechtigung mehr hat außer als Resteverwertung von PSA)

Zitat:

Original geschrieben von Samurai 200

Wenn überhaupt Benziner würde ich beim 208 wohl nur den 1,2 VTI nehmen der ist dann zumindest einiges sparsamer als der 1,4er und nen großen Unterschied wird man in der Praxis wahrscheinlich auich nicht spüren. Gut 10PS weniger die liegen dafürf aber schon früher an und der Wagen ist etwas leichter, wird sich ziemlich ähnlich fahren lassen wie mit dem 1,4er. (der damit für mich keine Existenzberechtigung mehr hat außer als Resteverwertung von PSA)

Naja, +13km/h und 2s schneller auf 100 ergeben für mich erst Recht eine Existenzberechtigung.

Die 1.4+1.6 VTI´s gehören zu den problemlosesten Motoren. Da müssen sich die kleinen 3-Zyl. erst mal beweisen.

Mit wenigen Extras kommt der 208 auch über 1,2t. Und bei der ersten Urlaubsfahrt mit Vollbeladung, wird man mit 1199ccm und 82PS sicher ein Vergnügen haben. Ganz zu schweigen vom 999ccm und 68PS-Motörchen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Ich habe es getan und den 208 gefahren